"The Witcher": Der Hexer bekommt seine eigene Netflix-Serie

WitcherNetflixSerie2

Monster, aufgepasst! Das erfolgreichste Action-Rollenspiel-Franchise der letzten Jahre erhält eine eigene Netflix-Produktion: Der Hexer Geralt von Riva wird in "The Witcher" buchstäblich in Serie Monster bekämpfen, Zauberinnen betören und in politische Konflikte verstrickt werden.

Als der polnische Schriftsteller Andrzej Sapkowski vor etwa 30 Jahren mit seinen Fantasy-Zyklen um den Hexer und Monsterjäger Geralt begann, konnte er nicht nicht ahnen, dass seine satirisch-ernste Romanreihe mit viel Gewalt, Zynismus und Sex Jahrzehnte später drei gefeierte Computerspiele, Gesellschaftsspiele, einen Kinofilm, unzählige Fanfilme und eine polnische Miniserie hervorbringen würde. "The Witcher" ist aus dem Alltag der Fantasywelt nicht mehr wegzudenken. Es verwundert daher wenig, dass erst jetzt die großen Filmproduktionsfirmen auf den Stoff aufmerksam geworden sind. Netflix will sich der Sache annehmen.

CGI-Serie oder Realverfilmung?

In Kooperation mit dem polnischen Animationsstudio Platige Image S.A. will der Video-on-Demand-Riese die verschiedenen Geschichten um Geralt von Riva nun in Bewegtbild umsetzen. Dabei ist noch nicht ganz klar, inwieweit die CGI-Spezialisten involviert sein werden und ob sie lediglich Spezialeffekte zu einer Real-Serie beisteuern oder die komplette Animation übernehmen.

Platige Image S.A. arbeitete unter anderem bereits mit Lars von Trier für seine Filme "Antichrist" (2009) und "Melancholia" (2011) zusammen und zeichnete sich (natürlich) verantwortlich für die Cinematic-Trailer der Witcher-Reihe. Eine Kostprobe des Könnens der Grafik-Animatoren könnt ihr hier bewundern:

Passend zum zweijährigen Geburtstag des Releases von "The Witcher 3: Wild Hunt", dem wohl beeindruckendsten Open-World-Action-Rollenspiel, das bis dato veröffentlicht wurde, kommt nun die Nachricht über die Netflix-Umsetzung. Ob es sich hierbei um die Verfilmung der vielen Kurzgeschichten handeln wird oder ob die Produktion sich näher an der Pentalogie um das "Erbe der Elfen" orientiert, ist noch nicht bekannt.

Auf jeden Fall zeigt sich auch der Autor der Romanreihe hocherfreut über diese Entwicklung: "Ich bin begeistert, dass Netflix eine Serien-Adaption meiner Geschichten produzieren möchte und dem Quellenmaterial treu bleiben wird, an dem ich die letzten dreißig Jahre geschrieben habe." Sapkowski wird als ständiger Berater der Serienproduktion beiwohnen. Neben George R.R. Martins "Das Lied von Eis und Feuer", dem Serien-Fan besser bekannt als "Game of Thrones", wird nun eine weitere großartige Romanreihe bald über unsere Bildschirme flimmern. Die Spannung steigt...

Aufmacherbild: (© 2017 CD Projekt S.A.)

Mehr zu diesen Themen
Ankündigung Entertainment Gaming Serien Spiele Unterhaltung
Jetzt folgen: