Großes Rätselraten: Welche Süßigkeit steckt hinter Android Q?

Android

Wofür steht Android Q? Das Raten um den Namen der nächsten Version von Googles Betriebssystem für Smartphones und Tablets läuft. Sehr viele Optionen hat das Unternehmen dieses Mal nicht.

Bleibt Google seinem Schema treu, gibt es bei Android Q nicht viele Möglichkeiten, wie der Codename des Betriebssystems ausgeschrieben lauten könnte. Android Version 10 dürfte schon einmal nicht "Quarktasche" heißen, da dieses deutsche Wort international wohl nur für Verwirrung sorgen würde. Bleibt Google bei Süßspeisen, gibt es international den Quindim-Pudding aus Brasilien, den Qurabiya-Keks aus Arabien und die kleinen aber leckeren Queijada-Kuchen aus Portugal.

Viele Android-Süßigkeiten

Jede größere neue Version von Android seit 1.5 "Cupcake" hatte einen eigenen Codenamen, der an eine Süßigkeit oder eine Nachspeise angelegt war. Da die Versionen alphabetisch ablaufen, folgte auf "Cupcake", "Donut", dann kamen "Eclair", "Froyo" und "Gingerbread", gefolgt von "Honeycomb", "Ice Cream Sandwich", "Jelly Bean", "KitKat", "Lollipop", "Marshmallow", "Nougat" und "Oreo". Heute sind wir bei Android 9.0 "Pie" angelangt.

Eine letzte Option für den Namen von Android 10 vermuten einige Kenner noch: Google könnte erstmals von einer süßen Option auf einen salzigen Snack wechseln. Das würde dem Betriebssystem dann das Tor zu völlig neuen kulinarischen Sphären aufstoßen und Optionen wie die mexikanische Quesadilla möglich machen. Irgendwann im Verlauf des Jahres werden wir mehr wissen. Und vermutlich auch coole neue Features auf dem Smartphone genießen können – zumindest, wenn der Hersteller schnell genug für Updates sorgt.

Aufmacherbild: (© 2018 )

Mehr zu diesen Themen
Android Smartphones