Samsung Galaxy A6 und A6 Plus: Das leisten die Mitteklasse-Smartphones

Logo Samsung

Offenbar steht Samsung vor der Veröffentlichung eines neuen Mittelklasse-Smartphones. Bei der amerikanischen Zulassungsbehörde tauchten zwei Modelle auf, die als Samsung Galaxy A6 sowie Galaxy A6 Plus klassifiziert wurden.

Die amerikanische Zulassungsbehörde FCC ist unter anderem dafür zuständig, Smartphones vor dem Release zu prüfen bevor sie freigegeben werden. Bei der Behörden wurde nun neben dem Samsung Galaxy A6 auch das Samsung Galaxy A6 Plus eingereicht, wie SamMobile berichtet. Daher können wir euch nun mit einigen Details zu den kommenden Mittelklasse-Smartphones versorgen. Dabei handelt es sich allerdings um Informationen, die von Samsung selbst noch nicht bestätigt wurden.

Was wir bislang über Samsung Galaxy A6 und das Galaxy A6 Plus wissen

Das Samsung Galaxy A6 ist dabei offenbar das kleinere Modell. Bei dem Gerät mit der  Modellnummer "SM-A605FN" handelt es um ein Gerät mit einem in HD auflösenden Bildschirm, das etwas größere Plus-Modell hingegen bietet eine FullHD-Auflösung. In Sachen Hardware gibt es bislang nur wenig Infos: Das A6 Plus wird vom Mittelklasse-Chipsatz Snapdragon 625 angetrieben, der auf einen 4 GB großen Arbeitsspeicher zugreift. Das Galaxy A6 hingegen soll als Herzstück einen Exynos 7870 nutzen und über 3 GB RAM verfügen. Als Betriebssystem ist vermutlich Android 8.0 Oreo vorinstalliert.

Sonst gibt es noch keine weiteren Informationen, glaubt man aber den Gerüchten, sollen die beiden Smartphones in Bälde offiziell angekündigt werden. Bislang war die A-Klasse von Samsung meist mit ungeraden Modell-Nummern versehen. Die einzige Ausnahme war bislang das Ende letzten Jahres vorgestellte Samsung Galaxy A8. Wir dürfen also gespannt sein, was uns mit dem Samsung Galaxy A6 und dem A6 Plus erwartet.

Aufmacherbild: (© 2017 )

Mehr zu diesen Themen
Android Gerüchte Smartphones
Jetzt folgen: