Samsung Galaxy S6: Bekommt das Android-Smartphone noch Android Oreo?

Samsung Galaxy S6 Edge Fluxport

Das Samsung Galaxy S6 ist mittlerweile schon etwas in die Jahre gekommen. Doch offenbar ist das Android-Smartphone immer noch leistungsstark genug, um auch für Android Oreo geeignet zu sein.

Das Samsung Galaxy S6 kam bereits 2015 auf den Markt. Normalerweise versorgen Hersteller ihre Android-Smartphones meist nur ein oder maximal zwei Jahre mit Sicherheitsupdates. Samsung setzt für das Galaxy S6 offenbar noch einen drauf: Selbst nach zwei Jahren versorgt es das ehemalige Flaggschiff-Smartphone mit Sicherheitsupdates und sogar dem neuesten Betriebssystem.

Liefert Samsung jetzt länger Updates für seine Smartphones aus?

Wenn man den Gerüchten Glauben schenken darf, bekommt das Samsung Galaxy S6, sowie auch die größeren Modelle S6 Edge und S6 Edge Plus das Update für Android Oreo 8.0. Dies sagt zumindest Reddit-User "CyberConCoder". Dieser hatte mehrere Samsung Support-Mitarbeiter gefragt, ob das Samsung S6 auch ein Update auf die aktuelle Android-Version bekommt. Vier verschiedene Mitarbeiter bejahten diese Frage. Der Reddit-Nutzer hinterlegte seine Behauptung sogar mit Screenshots von seinen Unterhaltungen mit dem Support.

Allerdings gibt es bislang von Samsung selbst zu diesem Thema noch keine offiziellen Informationen, und auch Support-Mitarbeiter können sich durchaus einmal irren. Vielleicht ist diese verlängerte Update-Periode aber auch ein neuer Weg von Samsung, um Kunden von ihren Produkten zu überzeugen. Der große Konkurrent Apple beispielsweise versorgte selbst das iPhone 5s aus dem Jahre 2013 noch mit dem aktuellen Betriebssystem iOS 11. Bis wir allerdings mehr über Samsung und eine möglicherweise neue Update-Politik wissen, müssen wir uns wohl noch gedulden, bis wir ein offizielles Statement haben.

Aufmacherbild: (© 2016 )

Mehr zu diesen Themen
Android Gerüchte Smartphones
Jetzt folgen: