Das sind die 4 besten Fantasy-Serien bei Netflix

Supernatural

Fantasy ist als Genre fest verankert: Spätestens seit „Herr der Ringe“ sind Geschichten um dunkle Magie und Helden in eiserner Rüstung nicht nur auf Papier, sondern auch dem Bildschirm ein Riesenerfolg. Einige davon sind auf Netflix verfügbar – bei welchen sich das „bingewatchen“ lohnt, erfahrt ihr hier.

Fantasy-Serien gehören zu den beliebtesten Genres der TV- und Streamingwelt, das bestätigt schon allein der weltweite Erfolg von „Game of Thrones“. Doch ungeachtet des Hypes um die beliebte HBO-Serie gibt es noch viele andere Geschichten, für die sich das Einschalten lohnt. Auch Netflix erweitert sein Angebot des öfteren um zahlreiche bekannte Fantasy-Formate. Die besten davon stellen wir euch hier vor.

1. "Supernatural" : Kult-Serie mit Herz

Seit über 12 Jahren läuft "Supernatural" im Fernsehen – und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Die Geschichte um zwei Brüder im Kampf gegen dunkle Gestalten erfreut sich bei Fans weiterhin großer Beliebtheit. Zu Recht, denn die Serie hat alles zu bieten, was das Fantasy-Herz begehrt: Hexen, Geister, Vampire – selbst die Engel Gottes und diverse Gestalten aus Grimms Märchenbüchern haben schon ihren Auftritt in der coolen Serie gehabt. Die Handlung mag nicht immer gruselig sein, dafür ist sie ziemlich unterhaltsam. Kein Wunder also, dass "Supernatural" längst Kultstatus erreicht hat.

2. "Outlander": Eine große Liebesgeschichte

"Outlander" basiert auf der bekannten Highland-Saga von Diana Gabaldon: Eigentlich will Claire Rendall nach dem Zweiten Weltkrieg nur den Urlaub mit Ehemann Frank genießen, doch durch einen magischen Steinkreis wird sie 200 Jahre in die Vergangenheit geschleudert. Zu allem Übel verheiratet man sie dort mit dem schottischen Kämpfer Jamie Fraser. Doch mit der Zeit entwickeln sich echte Gefühle zwischen den Beiden – und so ist „Outlander“ vor allem auch eine Liebesgeschichte. Die Fantasyserie ist so erfolgreich, dass der Sender Starz 2016 bekannt gab, das Format gleich um zwei Staffeln zu verlängern − sehr zur Freude der Fans.

3. "Sleepy Hollow": Hier rollen die Köpfe

Ein kopfloser Reiter, dunkle Dämonen und böse Hexen? Yes please! Die unterhaltsame Fantasy-Serie "Sleepy Hollow" erzählt vom jungen Ichabod Crane, der tragischerweise im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg ums Leben kommt – nur um 250 Jahre später im Sleepy Hollow der Zukunft aufzuwachen, wo der kopflose Reiter sein mörderisches Unwesen treibt. Die Fantasy-Geschichte, gewürzt mit ein wenig Action und Humor, ist somit genau das Richtige für einen launigen Abend vor dem heimischen Fernseher.

 4. "Shadowhunters: The Mortal Instruments": Erfolgreiche Buchadaption

An ihrem 18. Geburtstag erkennt die junge Clary Fray, dass sie ein Schattenjäger ist – ein Hybrid aus Engel und Mensch, geboren für den Kampf gegen düstere Dämonen. Schon bald muss sich die junge Frau ihrem Schicksal stellen und gerät mitten in den verhängnisvollen Krieg zwischen Gut und Böse. "Shadowhunters" basiert auf der erfolgreichen Buchreihe "Chroniken der Unterwelt" von Cassandra Clare und gehört zu den erfolgreichsten Produktionen des US-Senders Freeform. Eine dritte Staffel ist für 2018 bereits geplant.

Doch auch abgesehen von Fantasy-Serien gibt es einige Titel, die ihr euch bei Netflix ansehen solltet. In Bälde startet beispielsweise die zweite Staffel der beliebten Grusel-Serie "Stranger Things". Weiterhin verraten wir euch in unserer Vorschau, welche neuen Filme und Serien im Oktober auf euch warten. Und falls ihr lieber ins Kino wollt: Vielleicht interessiert euch ja das Remake von Stephen Kings Klassiker "Es"?

Aufmacherbild: (© 2016 Warner Brothers)

Mehr zu diesen Themen
Entertainment Netflix Ratgeber Serien Unterhaltung Video-Streaming
Jetzt folgen: