Far Cry Primal: Zehn Tipps für das Überleben in der virtuellen Steinzeit

Far Cry Primal

Im neuen Ubisoft-Spiel "Far Cry Primal" findet ihr euch in einer bedrohlichen und unwirtlichen Umgebung wieder: Der Steinzeit. Um eure ersten Schritte besser planen zu können, findet ihr hier ein paar zündende Tipps von Guru Boris.

1. Rekrutiert schnell die wichtigen Bewohner

Kurz nachdem ihr die Kräuter-Expertin getroffen habt, macht sie euch darauf aufmerksam, dass sich in der Nähe eurer neuen Behausung noch weitere, wichtige Stammesmitglieder aufhalten könnten. Ab jetzt sind diese Figuren mit einem kleinen Portrait auf der Karte der Spielumgebung eingezeichnet. Und bevor ihr irgendwas anderes macht, lauft zuerst zu diesen neuen Symbolen und holt euch die lebenswichtige Verstärkung ins Dorf. Denn nur mit den Fähigkeiten, die ihr mit der Rekrutierung dieser wichtigen Figuren gewinnt, öffnet sich das Spiel für euch und ihr lauft in keinerlei Sackgassen mehr.

Far Cry Primal
Die wichtigen Bewohner sind auf der Karte mit einem kleinen Bild gekennzeichnet (Kreise). (© Ubisoft)

2. Lasst die Höhlen erstmal links liegen

Südlich von eurer neuen Behausung liegt die erste, labyrinthartige Höhle, die zahlreiche Geheimnisse und nützliche Gegenstände für euch bereithält. Diese könnt ihr noch knacken – bei den beiden folgenden Höhlen in der näheren Umgebung lauft ihr allerdings vor eine Wand: Mit euren aktuellen Möglichkeiten gibt es hier kein Weiterkommen. Deshalb spart euch diesen Fußweg, bis ihr über Greifhaken und Brandbomben verfügt. Nur mit diesen Hilfsmitteln bekommt ihr dann Zugang zu den geheimnisvollen Grotten.

Far Cry Primal
Die Höhlen, die weiter weg (roter Kreis) sind solltet ihr erst später erkunden. (© 2016 Ubisoft)

3. Baut zuerst die "Zähmen-Fähigkeit" aus

Sobald ihr den Schamanen in euer Dorf gelotst habt, könnt ihr von ihm die Fähigkeit erlernen, wilde Tiere zu zähmen. Gebt am besten alle verfügbaren Fähigkeitenpunkte zu Beginn für dieses äußerst nützliche Talent auf. Ihr könnt es zu diesem Zeitpunkt zwar noch nicht voll aufbessern, aber immerhin seid ihr in der Lage alles bis hin zum Säbelzahntiger zu eurem treuen Begleiter zu machen. Seid ihr nun einmal nachts unterwegs, kommt euch praktisch kein anderes Tier mehr zu nahe. Denn wenn Wölfe, Hunde oder Löwen den Tiger in eurem Schlepptau entdecken, nehmen sie umgehend Reißaus und ihr habt eure Ruhe.

Far Cry Primal
Die markierten Fähigkeiten (rotes Viereck) solltet ihr zuerst komplett aufbessern. (© Ubisoft)

4. Schleichen ist Gold

Wie schon in den Vorgängerspielen der Reihe kommt ihr mit fast allen Problemstellungen besser zurecht, wenn ihr schleichend zu Werke geht. So könnt ihr euch viel besser an gegnerische Festungen pirschen und die Wachen einzeln ausschalten, ohne viel Aufmerksamkeit zu erregen. Auch die wilden Tiere sehen euch viel später und rennen im besten Fall an euch vorbei, wenn ihr euch leise durch die Spielwelt bewegt. Für Angriffe, die erfolgen, ohne das euch ein menschlicher Gegner zu Gesicht bekommt, sahnt ihr zudem deutlich mehr Erfahrungspunkte ab. Eine wirklich lohnende Strategie.

Far Cry Primal
Schleicht euch vorsichtig an die Gegner heran, um keine Aufmerksamkeit zu erregen. (© Ubisoft)

5. Wertet die Hütten eurer Bewohner auf

Ab dem ersten neuen Bewohner in eurem Dorf, habt ihr die Möglichkeit die Häuser der wichtigsten Einwohner mit wertvollen Ressourcen aufzuwerten. Mindestens die erste der drei verfügbaren Stufen der Verbesserung solltet ihr sofort umsetzen. Dann hat die Person nicht nur ein Dach über dem Kopf, sondern spendiert euch auch sofort neue, nützliche Fähigkeiten, die ihr nutzen könnt, um euch besser in der gefährlichen Umgebung zu behaupten. Um eine Hütte zu bauen oder zu verbessern, nähert euch einfach dem Neuankömmling in eurem Dorf. Falls er noch kein Haus besitzt, könnt ihr die Baumaßnahme an einem großen Stein neben ihm in Gang setzen. Achtet dabei einfach auf das kleine Symbol über dem Stein auf dem eine kleine Steinaxt zu sehen ist.

Far Cry Primal, Screenshot
Wertet ihr eine Hütte auf, stehen euch neue Möglichkeiten zur Verfügung. (© 2016 Far Cry Primal)

6. Nutzt die Fähigkeiten der Eule

Ebenfalls durch die Ankunft des Schamanen in eurem Dorf, verfügt ihr über die Fähigkeit das Spielgebiet vor euch in einem gewissen Rahmen durch die Augen einer Eule zu erkunden. Zuerst mag diese Fähigkeit nicht sonderlich nützlich oder spannend wirken. Doch seid ihr – nach dem Erwerb der entsprechenden Fähigkeit – in der Lage, mit der Eule Gegner dauerhaft zu markieren und einzelne Feinde aus der Luft per Sturzflug ausser Gefecht zu setzen, ist der gefiederte Freund eine wirkliche Hilfe. Tipp: Gehen zwei Gegner hintereinander, nutzt den Sturzflug-Angriff, um zuerst die hintere Person dingfest zu machen. Der Vordermann merkt dies meist nicht und ihr habt es nur noch mit einem Gegner zu tun.

Far Cry Primal
In Gestalt der Eule lassen sich viele, brenzlige Situationen entschärfen. (© Ubisoft)

7. So kommt ihr schnell und einfach an die begehrten Federn

Viele wichtige Gegenstände – wie etwa der verbesserte Köcher, der mehr Pfeile aufnehmen kann – könnt ihr nur bauen, wenn ihr über den Rohstoff "Federn" verfügt. Doch die zahlreichen Vögel per Pfeil und Bogen aus der Luft zu "angeln" ist viel schwieriger als man meinen möchte. Zudem kommt es sehr selten vor, dass ihr einen Vogel mal erwischt, wenn er ruhig am Boden oder auf einem Ast sitzt. Bewegt ihr euch von euren Dorf aber südlich in den Wald hinein, seht ihr schon bald Vögel, die offenbar lieber auf dem Boden herumlaufen. Sie sind klein, bunt und sehr scheu. Schleicht ein wenig in diesem Gebiet herum (siehe Markierung auf der Karte) und bald habt ihr mehr Federn zusammen, als ihr eigentlich brauchen könnt.

Far Cry Primal
In dem markierten Gebiet (roter Kreis) solltet ihr schnell und einfach an die begehrten Feder kommen. (© Ubisoft)

8. Helft euren Stammesbrüdern

Euer Dorf soll schöner werden. Aus diesem Grund solltet ihr auch immer alle Stammesbrüder befreien, die – von Gegnern bewacht – im Wald euren Weg kreuzen. Bleibt möglichst unentdeckt, schleicht euch langsam an und schaltet die Bösewichte aus, bevor diese überhaupt merken, was los ist. Dann könnt ihr die Fesseln eures Wenja-Kollegen lösen und den armen Teufel in euer Dorf lotsen. Eine Person mehr in der Siedlung mag zu Beginn nicht viel wirken, aber auch hier gilt: Die Masse macht´s. Befreit ihr alle Wenja aus der Gefangenschaft, quillt euer Dorf schon bald mit glücklichen Bewohnern über.

Far Cry Primal
Sobald die Wachen aus dem Weg sind, könnt ihr eure Wenja-Freunde befreien. (© Ubisoft)

9. Setzt zuerst auf diese Fähigkeiten

Neben der Fähigkeit wilde Tiere zu zähmen (siehe Punkt 3), gibt es nach der Rekrutierung der wichtigen Personen (siehe Punkt 1) noch weitere Talente, auf die ihr setzen solltet um euch das urzeitliche Leben noch etwas einfacher zu gestalten. Zum einen wäre da die Fähigkeit euch auch schleichend schnell zu bewegen. Das ist besonders für durchschlagende Überraschungsmanöver nützlich. Des Weiteren ist die Fähigkeit, Gegner im freien Fall dingfest zu machen, sehr sinnvoll, wenn ihr ein gegnerisches Lager überfallen wollt. Für die Erkundung der Höhlen bekommt ihr Hilfe vom Eremiten: Sein Greifhaken ist für die Erforschung der steinernen Labyrinthe unabdingbar.

Far Cry Primal, Screenshot
Ist der Eremit erst einmal in eurem Dorf, erhaltet ihr von ihm den wichtigen Greifhaken. (© 2016 Far Cry Primal)

10. Hetzt eure Verfolger auf andere Gegner

Praktisch immer seid ihr auf der Flucht vor wilden Tieren. Dann müsst ihr Fersengeld geben, könnt die Bestie auf diesem Weg allerdings meistens nicht abschütteln. Da kommt es wie gerufen, dass ihr auf eurer Flucht häufig den Weg von Gegnern kreuzt. Lauft knapp an ihnen vorbei und das pelzige Ungetüm stürzt sich auf sie. Das ist eure Chance so weit wegzulaufen, dass euch das Tier nun nicht mehr verfolgt und ihr ganz nebenbei die Gegner los seid. Praktisch!

Far Cry Primal, Screenshot
Werdet ihr von einer Urzeit-Bestie verfolgt, flüchtet einfach so lange, bis euch Gegner über den Weg laufen. (© 2016 Far Cry Primal)

Ihr habt "Far Cry Primal" noch gar nicht? Vielleicht kann euch unser Test des Urzeit-Abenteuers überzeugen?

Aufmacherbild: (© 2016 Far Cry Primal)

Mehr zu diesen Themen
Gaming Spiele Tipps & Tricks Guru
Jetzt folgen: