GPS-Koordinaten auf dem iPhone eingeben: So geht's

Karte

Für die Schatzsuche oder eine Wanderung an einem Ort ohne Adresse braucht ihr für die Navigation mit dem Smartphone die GPS-Daten. Wir zeigen euch, wie ihr diese mit dem iPhone verwendet.

Mithilfe geographischer Koordinaten – ausgedrückt in Länge und Breite – kann jeder Punkt auf der Erde exakt beschrieben werden. Der geographische Mittelpunkt Deutschlands liegt zum Beispiel im thüringischen Niederdorla und hat die Koordinaten 51° 9′ 48″ N, 10° 26′ 52″ O.

Koordinaten umrechnen und eingeben

Die hier verwendete Schreibweise im sogenannten Sexagesimalsystem könnt ihr auf dem iPhone und und iPad aber nicht ohne weiteres eingeben, sondern müsst die Daten erst in die Dezimalschreibweise übersetzen. Das klappt beispielsweise unter www.latlong.net. Gebt hier einfach die Werte für Länge und Breite ein und per Knopfdruck berechnet euch die Seite daraus eine Dezimalzahl. Die beiden Zahlen gebt ihr jetzt einfach in das Suchfeld von Apples Karten-App oder Google Maps ein. Achtet darauf, die Werte für Längengrad und Breitengrad mit einem Leerzeichen oder einem Komma zu trennen.

GPS-Koordinaten herausfinden

Wenn ihr noch keine Koordinaten habt, könnt ihr diese auf dem iPhone recht einfach herausfinden. Die Koordinaten eures aktuellen Aufenthaltsortes lest ihr einfach in der Kompass-App ab. Durch kurzes Drücken auf die Koordinaten erscheint die Option "Kopieren", mit der ihr die Zahl zum Einfügen in anderen Apps in die Zwischenablage legt. So könnt ihr zum Beispiel einen Treffpunkt als "geheimnisvolle" Nachricht verschicken.

Die Koordinaten eines anderen Orts als eurer aktuellen Position erfahrt ihr in der Karten-App. Haltet einfach den Finger kurz auf einer bestimmten Stelle oder drückt auf einem iPhone 6s oder neuer mit einem Force Touch auf das Display, um eine Stecknadel zu setzen. Wenn ihr die Ortsdetails jetzt nach oben wischt, erkennt ihr direkt unter der Adresse die Angaben "Breitengrad" und "Längengrad". Kleiner Nachteil: Anders als in der Kompass-App könnt ihr die Werte nicht kopieren und ihr müsst diese manuell abtippen. An dieser Stelle hilft euch aber ebenfalls www.latlong.net, wo ihr einfach eine Adresse eingebt um die Koordinaten zu erhalten.

GPS Koordinaten
GPS Koordinaten: Jeder Punkt auf der Welt hat eine Adresse (© 2017 )

Bei Google Maps funktioniert das Prinzip im Übrigen genauso. Setzt einfach durch längeres Drücken eine Markierung und wischt das Menü von unten nach oben. Wie bei Apples Karten-App ist aber auch dieser Wert ohne Kopier-Funktion hinterlegt.

Mit GPS-Daten auf Tour

Die beschriebene Methode eignet sich nur, um einzelne Orte zu finden, nicht aber für eine Tour mit mehreren GPS-Punkten. Dazu braucht ihr eine Navigations-App wie das kostenlose GPS Tour. Hier könnt ihr GPS-Daten in verschiedenen Formaten eingeben und diese mit einem Namen und einer Beschreibung speichern. So erstellt ihr euch eine komplette Route, deren Punkte ihr nach und nach ablaufen könnt. Netter Nebeneffekt: So schafft ihr sicher auch euer Fitness-Tagesziel von 10.000 Schritten.

Aufmacherbild: (© 2016 CC: Flickr/aaronparecki)

Mehr zu diesen Themen
Smartphones iPhone
Jetzt folgen: