Honor 8 Pro: So schießt ihr Videos mit Unschärfe-Effekt

Honor 8 Pro Kamera,  Blende

Das Honor 8 Pro beherrscht einen kleinen optischen Trick: Nehmt ihr ein Video auf, könnt ihr von Hand an der Blendenöffnung drehen – und so Clips mit schöner Unschärfe erstellen.

Fotos mit Bokeh-Effekt – also einer blumigen Unschärfe im Hintergrund: Diesen Trick beherrschen bislang alle Smartphones mit Dual-Kamera der Marke Huawei oder Honor. Um diese optische Spielerei zu meistern, tippt ihr in der Kamera-App einfach auf das "Blenden"-Icon. Damit könnt ihr vor oder sogar nach der Aufnahme festlegen, welche Bildelemente scharf und welche unscharf erscheinen sollen. Was viele jedoch nicht wissen: Den gleichen Trick beherrscht das Honor 8 Pro dank EMUI 5.1 auch dann, wenn ihr ein Video aufnehmt. So funktioniert’s:

Große Blende: Effekt funktioniert in Foto und Video

Um mit dem Honor 8 Pro ein Video mit Unschärfeeffekt aufzunehmen, tippt ihr in der in der Kamera-App im Videomodus einfach auf das "Blenden"-Icon. Euer Smartphone quittiert das mit der Rückmeldung "Große Blende aktiviert". Im Bild solltet ihr an den Rändern bereits eine leichte Unschärfe ausmachen können, zudem taucht ein zusätzliches "Blenden"-Icon mit der Zahl "4" im Bild auf. Tippt ihr auf das neu aufgetauchte Icon, lässt sich die Zahl mit einem Schieber auf dem Display von 0,95 bis 16 verschieben. Diese Zahl steht für die Blendenöffnung, also den Lichteinfall, mit dem euer Smartphone filmt. Eine kleine Zahl steht dabei für eine große Öffnung und viel Licht, eine große Zahl für wenig Lichteinfall.

Kleine Zahl – große Unschärfe

Anders als beim Fotografieren ermöglicht der Modus "Große Blende" bei Videos nicht, die Schärfe im Nachhinein zu verlagern. Dafür könnt ihr auch während einer laufenden Aufnahme am Blendenregler drehen – und so mehr oder weniger Unschärfe ins Bild zaubern. Grundsätzlich gilt: Je höher der Blendenwert, desto weniger verschwommene Bereiche seht ihr im Bild. Zum Einstieg probiert ihr am besten folgendes: Startet eine Aufnahme, fokussiert die Kamera mit einem Tippen auf ein Motiv im Vordergrund und schiebt jetzt den Blendenregler näher zum Wert 0,95. Bildinhalte, die nicht fokussiert sind, sollten nun unscharf erscheinen. Tippt ihr erneut auf einen anderen Bereich auf dem Bildschirm, wandert der Schärfebereich dorthin.

Honor 8 Pro Kamera, Blende
Mit dem Schieberegler lässt sich die Blendenöffnung einstellen (© 2017 )

Schärfebereiche per Tippen verlagern

Deutlich anspruchsvoller wird es jedoch, wenn ihr mit dem Smartphone in Bewegung aufnehmt. Dann fällt es dem Gerät schwer, die Unschärfe sinnvoll zu überlagern. Hintergrund ist, dass der Unschärfeeffekt in erster Linie durch die Software des Geräts erzeugt wird – und die weiß nicht immer, welcher Bildbereich nun wirklich im Vordergrund liegt. Deshalb müsst ihr ihr mit kleinen Berührungen auf die Sprünge helfen: einfach auf einen Bildinhalt auf dem Display tippen, und schon ist alles wieder richtig scharf gestellt.

Der Trick mit der Blendeneinstellung funktioniert übrigens nicht nur beim Honor 8 Pro, sondern auch mit allen anderen Dual-Kamera-Smartphones auf denen Huaweis aktuelle Benutzeroberfläche EMUI 5.1 läuft. Dazu gehören das Huawei P9, Mate 9, P10 sowie das Honor 8. Wir wünschen viel Spaß beim Herumexperimentieren.

Aufmacherbild: (© 2017 )

Mehr zu diesen Themen
Android Fotografie Smartphones
Jetzt folgen: