Instagram Mute: So schaltet ihr eure Freunde auf stumm

Instagram Live Video

Die Gründe, warum ihr einen Freund auf Instagram stummschalten wollt, könnten unterschiedlicher nicht sein. Die meisten stört sicherlich, dass der eine oder andere das Foto-Netzwerk einfach ununterbrochen nutzt und eure Timeline überflutet. Hier kommt Instagram Mute ins Spiel.

Tippt auf das Profil eures Freundes und anschließend rechts oben auf die drei Punkte. Instagram bietet euch nun diverse Optionen an. Ihr wählt "Stumm schalten" und müsst euch entscheiden, in welchem Ausmaß euer Follower stummgeschaltet werden soll. Das können entweder die Beiträge, die Story oder beides zusammen sein. Eine entsprechende Information über eure neue Einstellung wird nicht an den betroffenen Nutzer weitergeleitet.

Nervensägen ausschließen

Es kann sicherlich auch vorkommen, dass ihr auf Instagram mit einigen Nutzern gar nichts mehr zu tun haben wollt. Diese könnt ihr bei Bedarf komplett blockieren. Öffnet auf eurem Smartphone die Instagram-App und wählt das Seiten- oder Nutzerprofil aus, das ihr blockieren möchtet. Tippt nun rechts oben auf die horizontalen Punkte. Es öffnet sich eine Maske mit mehreren Optionen. Ihr wählt hier "Blockieren" aus. Die Anwendung vergewissert sich kurz, ob ihr den Schritt wirklich gehen wollt. Bestätigt ihr die Nachfrage, ist der betroffene User auf eurer schwarzen Liste.

Das passiert bei einer Blockade

Wer auf jener Liste steht, ist nicht mehr in der Lage, auf Instagram euer Profil, eure Posts oder eure Story zu finden. Wenn ihr jemanden blockiert, wird dieser nicht darüber benachrichtigt. Wichtig: Bereits bestehende Kommentare und "Gefällt mir"-Angaben von geblockten Nutzern werden dadurch nicht entfernt.

Kommentare müsstet ihr manuell löschen: Navigiert dazu zum entsprechenden Text. Auf eurem iPhone wischt ihr über dem Kommentar nach links, mit einem Android-Smartphone tippt und haltet ihr den Kommentar gedrückt. Tippt im Anschluss auf das Papierkorb-Icon und der Kommentar ist Geschichte.

Von schwarzer Liste streichen

Um jemanden von der Blacklist zu streichen, navigiert ihr wieder in dessen Profil und tippt neben dessen Avatar auf den blauen Button "Blockierung aufheben". Eine Übersicht aller blockierten Freunde und Seiten findet ihr in den Einstellungen: Tippt auf der Hauptseite ganz unten in der Leiste auf das rechte Icon, anschließend ganz rechts oben auf die drei horizontalen Striche und auf "Einstellungen". Unter dem Punkt "Privatsphäre und Sicherheit" findet ihr "Blockierte Konten".

Nur für Instagram Story blocken

Zudem könnt ihr in dem Foto-Netzwerk einzelne Nutzer von eurer Instagram Story ausschließen. Sucht dafür wieder deren Profil auf, tippt rechts oben auf die Punkte und auf "Deine Story verbergen". Geblockte User können jetzt zwar eurem eigentlichen Kanal folgen, aber nicht mehr euren Fotos, Videos und Live-Videos, die ihr zu eurer Story hinzufügt.

Um zu verhindern, dass sie eure Bilder und Videos kommentieren, sucht ihr in den Einstellungen die "Kommentareinstellungen" auf, tippt neben "Kommentare blockieren von" auf "Personen" und sucht nach entsprechenden Nutzern. Diese können zwar weiter auf eurem Kanal posten, sie sind aber auch die Einzigen, die diese sehen.

Weitere praktische Ratgeber rund um Android

Neben den Live-Videos gibt auch eine Favoriten-Funktion bei Instagram, über die ihr besonders passende Bilder und Videos markieren und für eine spätere Verwendung speichern könnt. Lest euch auch unsere anderen Ratgeber zu Instagram durch, dort erfahrt ihr alles über die Benachrichtigung bei Screenshots temporärer Nachrichten und erhaltet Tipps für Motive und Layouts eurer Fotos im sozialen Netzwerk. Wir haben zudem viele weitere Ratgeber parat, die für Android-Smartphones nützlich sind. Wir verraten euch zum Beispiel, welche Offline-Games empfehlenswert sind, welche Tuning-Apps ihr unbedingt kennen solltet und wie ihr euch gegen Viren, Malware und Co. schützt.

Aufmacherbild: (© 2017 )

Mehr zu diesen Themen
Apps Ratgeber Social Media Tipps & Tricks
Jetzt folgen: