Bessere Selfies: So nutzt ihr das iPhone 8 Plus Porträtlicht-Feature

iPhone 8 Plus

Das neue iPhone 8 Plus ist neben der starken Dual-Kamera mit einem Porträtlicht ausgestattet, das eure Selfies noch besser ausehen lässt. Wir verraten euch, wie das Feature funktioniert und was ihr bei der Verwendung beachten solltet.

Beim iPhone 7 Plus gab es bereits den sogenannten Porträtmodus, dieser wurde nun bei dem iPhone 8 Plus erweitert. Das Porträtlicht ist eines der interessantesten Features des neuen Smartphones und soll für tolle Selfies sorgen. Wir sagen euch, wo ihr diese Funktion findet und welche Tricks ihr kennen solltet.

So funktioniert das Porträtlicht-Feature

Bei einem Selfie steht die Person im Vordergrund. Damit das auch auf dem Bild klar wird, ist oftmals der Hintergrund leicht unscharf, während der Fokus ganz auf euch liegt. Beim Porträtmodus des iPhone 7 Plus konntet ihr schon Fotos, die nicht in diesem Modus aufgenommen waren, im Nachhinein anpassen und den Bildhintergrund unscharf stellen. Das Porträtlicht-Feature des iPhone 8 Plus geht sogar noch einen Schritt weiter: Mit der neuen Funktion könnt ihr nämlich die Belichtung nach der Aufnahme anpassen.

Damit ihr die Porträtlicht-Funktionen einsetzen könnt, muss das Bild zuerst im Porträtmodus aufgenommen worden sein. Danach könnt ihr das Bild in der Fotobibliothek auswählen und weiter bearbeiten. Dafür stehen euch insgesamt fünf verschiedene Effekte zur Auswahl.

Diese Effekte stehen zur Auswahl

Der Schalter "Natürliches Licht" gibt die Lichtverhältnisse exakt so wieder, wie sie zum Zeitpunkt der Aufnahme waren. Allerdings kann das Porträtlicht-Feature das Licht auch ganz nach euren Vorstellungen anpassen. Beispielsweise solltet ihr den "Studiolicht"-Effekt einmal ausprobieren, der die auf dem Foto abgebildeten Gesichter aufhellt. Falls ihr euch für das "Konturenlicht" entscheidet, wird eine Mischung aus Licht und Schatten auf dem Gesicht abgebildet, die Konturen interessanter aussehen lässt.

Falls ihr hingegen ein künstlerisch wirkendes Licht ausprobieren wollt, solltet ihr den Filter "Bühnenlicht" ausprobieren. Hierbei wird der komplette Hintergrund ausgeblendet und durch Schwarz ersetzt. Alternativ gibt es noch den "Bühnenlicht mono"-Effekt. Dieser funktioniert wie der normale Bühnenlicht-Modus, allerdings mit einem weiteren Effekt: Hierbei wird euer Selfie in eine Monochrom-Darstellung verwandelt, ihr seid also in Schwarz-Weiß zu sehen. Wie genau das neue Feature funktioniert, zeigen wir euch in unserem Ratgeber-Video.

Allerdings solltet ihr wissen, dass der Porträtlicht-Modus derzeit noch im Beta-Status ist. Das bedeutet, dass Apple für möglicherweise auftretende Fehler keine Haftung übernimmt. Wie die derzeitigen Updates von Apple für iOS belegen, sind die Entwickler aber offenbar stark damit beschäftigt, ständig das neue System und dessen Features zu optimieren.

Diese neuen Apple-Produkte solltet ihr auch kennenlernen

Wir legen euch zudem ans Herz, sich die neuen Apple Produkte einmal anzusehen: Falls ihr mehr über die Apple Watch Series 3 wissen wollt, legen wir euch unseren Test ans Herz, in dem wir die Smartwatch im Detail prüfen. Weiterhin gibt es neben der Apple Watch aber selbstverständlich noch andere neue Apple-Geräte, die für euch interessant sein könnten. In unserer Gegenüberstellung zeigen wir euch beispielsweise, wo die Unterschiede zwischen iPhone 8 und iPhone 8 Plus liegen. Dazu präsentieren wir euch das Jubiläumsmodell iPhone X in unserem Test.

Aufmacherbild: (© 2017 )

Mehr zu diesen Themen
Apps Fotografie Ratgeber Smartphones Tipps & Tricks
Jetzt folgen: