Nintendo Switch: So ladet ihr die Joy-Con-Controller auf

Nintendo Switch

Die Joy-Con-Controller der Nintendo Switch lassen sich auf mehrere Arten aufladen. Wir verraten euch, welche Möglichkeiten es gibt und worauf ihr beim Laden der Controller unbedingt achten solltet.

Laut Herstellerangaben hält ein Joy-Con-Controller ganze 20 Stunden durch, bevor ihr ihn wieder aufladen müsst. Dann dauert es etwa dreieinhalb Stunden, um sie komplett aufzuladen. Doch wie genau ladet ihr die Controller eigentlich auf? Die gängige Methode ist das Laden über die Konsole selbst, doch es gibt Alternativen.

So ladet ihr die Joy-Con-Controller auf

Beim Laden an der Konsole gibt es mehrere Aspekte zu beachten. Ist die Konsole nicht im Dock, werden die Joy-Con-Controller beispielsweise nur zur Hälfte aufgeladen. Der Grund dafür: Das Aufladen der Joy-Cons belastet schließlich den Akku der Switch-Konsole. Weiterhin werden die Controller nur aufgeladen, wenn der Batteriestand niedrig ist, um die Batterie der Switch zu schonen. Wir empfehlen euch, einfach die Konsole samt Controllern in die Dockingstation zu stecken. Denn auf diese Weise ladet ihr sowohl die Konsole als auch die beiden Pads auf.

Allerdings gibt es noch weitere Möglichkeiten, die Joy-Cons aufzuladen. Dazu müsst ihr euch die separat erhältliche Joy-Con-Aufladehalterung besorgen. Schließt die Halterung mit dem mitgelieferten USB-Kabel an die Switch-Dockingstation und diese an den Strom an. Der Kauf der zusätzlichen Ladehalterung lohnt sich vor allen Dingen, wenn ihr mehr Joy-Cons als nur die beiden Standard-Controller besitzt. Dann ladet ihr ein Set über die Konsole und die beiden anderen über die zusätzliche Ladestation. Auf diese Weise stellt ihr sicher, dass immer ein Paar Joy-Con-Controller bereit ist für die nächste Runde Mario Kart 8: Deluxe oder eine schnelle Partie bei Mario's Odyssey.

Pro Controller aufladen? So geht es

Wenn ihr einen Pro-Controller verwendet, gibt es ebenfalls zwei Möglichkeiten, ihn aufzuladen. Die erste Variante ist, ihn über ein USB-Kabel mit der Switch-Dockingstation zu verbinden. Allerdings gibt es auch für diesen Gamecontroller eine separate Ladestation. Diese hat gleich mehrere Vorteile: Zum einen könnt ihr damit einen zusätzlichen Controller aufladen. Weiterhin sieht die Ladestation deutlich schicker aus, als ihn per Kabel mit der Konsole zu verbinden. Die Investition lohnt sich also nicht nur aus praktischen Gründen, sondern auch wegen der besseren Optik der Ladestation.

Zubehör für noch mehr Spielspaß

Falls ihr hingegen einen für längere Spielzeiten geeigneten Controller sucht, solltet ihr euch den Nintendo Switch Pro Controller ansehen. Dieser wird separat zur Nintendo Switch verkauft – und ist ebenfalls in verschiedenen Farbvarianten erhältlich. Falls ihr euch noch nicht sicher seid, ob die Nintendo Switch die optimale Konsole für euch ist, solltet ihr euch unseren Test durchlesen. Zudem legen wir euch auch unsere Artikel zu Super Mario Kart 8: Deluxe und Mario Odyssey ans Herz.

Aufmacherbild: (© 2017 )

Mehr zu diesen Themen
Gaming Ratgeber Spiele
Jetzt folgen: