Wacht auf, ihr Androiden: So verwendet ihr euren Lieblingssong als Weck-Ton

aufwachen

Warum ein markerschütterndes "Tüüt tüüüt", wenn es auch der eigene Lieblingssong sein kann, der einen sachte aus den Federn holt?

Viele Smartphone-Nutzer verwenden ihr Gerät auch als Wecker. Kein Wunder: Schließlich gibt es auf den meisten Smartphones schon unzählige Wecksignale zur Auswahl. Zudem bieten Weck-Apps etliche Funktionen, mit denen ihr den Wecker ganz nach euren Wünschen anpasst.

Diese Features bieten euch Weck-Apps

So lassen sich zum Beispiel coole Funktionen wie eine langsam ansteigende Lautstärke einstellen oder auch, dass zur Deaktivierung erst eine kleine Aufgabe gelöst werden muss – damit ihr auch wirklich wach seid und nicht etwa einen wichtigen Termin verpasst, weil ihr den Wecker im Schlaf stumm schaltet. Doch auch bei der Standard-Weck-App unter Android gibt es bereits die Option, euren Lieblingssong als Weckton einzustellen.

Zunächst müsst ihr euch natürlich für einen Song entscheiden, den ihr als Weckton verwenden wollt. Dabei kommt es in erster Linie auf euren Musikgeschmack an. Rocker dürften vermutlich einen anderen Aufwachsong wählen als passionierte Clubgänger; eines sollten jedoch alle bedenken: Gerade beim Aufwachen ist es deutlich angenehmer, einen ruhigen Track zu wählen, statt mit einem Drum-Gewitter aus den Träumen gerissen zu werden.

So bekommt ihr euren Wunsch-Song als Weck-Ton

Wenn ihr euch für einen Song entschieden habt, gilt es nun, diesen als MP3-Datei zu besorgen. Dafür gibt es allerdings mehrere Möglichkeiten. Beispielsweise habt ihr die Wahl, ob ihr Songs bei Amazon oder alternativ auch bei anderen Anbietern wie etwa iTunes kauft. Ihr könnt dabei Songs entweder einzeln erweben, dann beträgt der Kaufbetrag meist sogar weniger als einen Euro. Anschließend müsst ihr noch herausfinden, wo genau die Datei auf eurem Smartphone abgelegt ist. Denn diesen Speicherort müsst ihr später wissen. Alternativ kopiert ihr euch den heruntergeladenen Song in einen markanten Ordner wie den Downloads-Ordner.

Nun öffnet ihr die Uhr-App. Je nach Hersteller variieren hier die Bezeichnungen, insofern müsst ihr selbst ein wenig darauf achten, wo ihr die exakten Einstellungen für den Wecker findet. In diesen könnt ihr nämlich auswählen, welchen Weckton ihr verwenden wollt. Am Ende der Weckton-Liste findet ihr dann die Möglichkeit, selbst neue Töne hinzuzufügen. Diese Option tippt ihr an, und müsst anschließend den Ordner auswählen, in dem sich der abgespeicherte Song befindet. Diesen wählt ihr als neuen Weckton aus – und schon steht dem angenehmen Aufwachen nichts mehr im Wege. Aber natürlich haben wir noch viele andere Ratgeber für euch.

Weitere praktische Ratgeber rund um Android

Doch natürlich haben wir für euch noch viele weitere Ratgeber parat, die für Android-Smartphones nützlich sind. Ihr zockt gerne auf dem Smartphone? Dann verraten wir euch in diesem Artikel, welche Offline-Games empfehlenswert sind. Oder wollt ihr euer Gerät mal wieder auf Vordermann bringen? Hier erzählen wir euch, welche Tuning-Apps ihr unbedingt kennen solltet. Zuguter Letzt haben wir in diesem Ratgeber die wichtigsten Apps zusammengestellt, mit denen euer Smartphone sicher vor Viren, Malware und Co. ist.

Aufmacherbild: (© 2018 Unsplash/matheusdk00)

Mehr zu diesen Themen
Android Apps Ratgeber Smartphones Tipps & Tricks
Jetzt folgen: