WhatsApp: So ruft ihr eure Chat-Statistiken auf

App Icons iPhone 7

Die Nutzung von WhatsApp nimmt weiter zu: In dem Messenger werden täglich 65 Milliarden Nachrichten verschickt. Was viele nicht wissen: Die persönlichen Chat-Statistiken sind in der App einsehbar. Wir erklären euch, wie ihr ins Reich der Zahlen gelangt.

In WhatsApp gibt es einen Bereich, in dem ihr einsehen könnt, wie viele Nachrichten ihr bereits verschickt habt – ob klassische Textnachrichten, Videos oder Fotos. Alles ist festgehalten. Auf einer weiteren Seite geht WhatsApp noch tiefer ins Detail. Dort seht ihr die Chat-Statistiken für bestimmte Personen und Gruppen.

So geht es in die Statistiken

Öffnet sowohl mit Android als auch iOS zunächst die Anwendung und tippt anschließend rechts oben auf die drei horizontalen Punkte. Es erscheint ein kleines Menü. Wählt dort ganz unten den Punkt "Einstellungen" aus und tippt in der sich nun öffnenden Maske auf "Daten- und Speichernutzung". An oberster Stelle findet ihr nun "Netzwerk-Nutzung".

Wählt ihr diese aus, seid ihr im Reich der WhatsApp-Zahlen angelangt: Die Anwendung informiert, wie viele Nachrichten ihr bereits insgesamt versendet und wie viele ihr empfangen habt. Details erfahrt ihr auch über ein- und ausgehende Medien, Statusmeldungen, WhatsApp-Anrufe und gesendete "Google Drive"-Daten. Ganz unten in der Liste könnt ihr die Werte auch wieder auf Null setzen. Tippt dazu einfach auf "Statistik zurücksetzen".

Chat-Statistiken im Detail

Noch tiefer dringt ihr in die Welt der Zahlen ein, wenn ihr in den "Einstellungen" im Bereich der "Daten- und Speichernutzung" auf "Speichernutzung" tippt. Hier listet WhatsApp alle Chats – sowohl Gespräche mit Einzelpersonen als auch in WhatsApp-Gruppen – auf und sortiert diese nach dem Speicher, den die Konversationen auf eurem Smartphone belegen.

Tippt ihr auf einen Chat, seht ihr, wie die jeweilige Speichernutzung zustande kommt. WhatsApp informiert euch über gesendete Textnachrichten, Kontakte, und Standorte. Zudem erfahrt ihr, wie viele Fotos, GIFs, Videos, Audionachrichten und Dokumente ausgetauscht wurden. Aus den Chat-Statistiken geht auch hervor, wie viel Speicherplatz die jeweiligen Nachrichten belegen.

Historie löschen

Ein interessanter Punkt befindet sich auf dieser Seite ganz unten rechts: Wählt ihr "Nachrichten verwalten" aus, könnt ihr entscheiden, ob Daten des entsprechenden Chats beziehungsweise der Gruppe gelöscht werden sollen. Dies gibt euch die Gelegenheit, etwas Speicherplatz freizugeben.

Euch sollte allerdings klar sein: WhatsApp löscht die ausgewählten Daten rigoros. Es ist daher empfehlenswert vorher im Chat einmal durch die Medien zu klicken, um sich zu vergewissern, dass nicht versehentlich doch ein wichtiges Foto oder Dokument gelöscht wird.

Was WhatsApp noch zu bieten hat

In WhatsApp gibt es noch weitere kaum bekannte Funktionen. Darunter, Optionen für die Benachrichtigungsleiste und Media Visibility. In einem weiteren Ratgeber erklären wir euch, wie ihr Sprachnachrichten spielerisch in Text umwandelt. Zuletzt erweiterten die Entwickler zudem die Features von Gruppen.

Aufmacherbild: (© 2017 )

Mehr zu diesen Themen
Apps Gadgets Ratgeber Tipps & Tricks WhatsApp
Jetzt folgen: