Samsung Galaxy Note10? 

Samsung Galaxy Flaggschiff 2019

Die wichtigsten Gerüchte

Neues Flaggschiff-Modell? Jetzt über das angebliche Samsung Galaxy Note10 informieren. Kommt es wirklich mit 6,3-Zoll-Display und megastarker Triple-Kamera? 

Jetzt registrieren und zum „Galaxy Note10“ informiert bleiben

Ein Datum steht schon fest: Am 07.08.2019 wird Samsung in New York offiziell ein neues Galaxy vorstellen. Angeblich soll es sich dabei um das Galaxy Note10 handeln – der Name ist aber wie alles Weitere noch Spekulation. Du möchtest das mutmaßliche neue Flaggschiff vorbestellen und als einer der Ersten in Händen halten? Dann bleibe mit dem O2 Newsletter immer up to date. So erfährst du direkt alle wichtigen Infos rund um den Verkaufsstart, passende Tarife und unsere günstigen Preise.

* Pflichtfeld

Fotos in Profi-Qualität? Die Kamera des „Note10“

Angeblich wird der Nachfolger des Note9 mit einer Triple-Kamera ausgestattet sein. Und damit ein Objektiv mehr bieten als das Vorgängermodell. Mit drei Kameras wärst du dann für so gut wie jede Fotosituation bestmöglich gerüstet. 

So variabel soll die Blende werden

Nach Gerüchten soll die Hauptkamera des Highend-Smartphones „Note10“ eine Auflösung von 12 Megapixeln aufweisen und sich durch eine variable Blende auszeichnen. Während das Note9 mit Dual-Kamera und Dual-Blende arbeitet, soll es beim Nachfolger sogar eine Triple-Blende werden. Mit Blendengrößen von f/1,5, f/1,8 und f/2,4 könnte sich das „Note10“ damit noch besser an die bestehenden Lichtverhältnisse anpassen. 

  •  Wenn es dämmert, in der Dunkelheit oder auch in unbeleuchteten Innenräumen, soll sich die Blende aufs Maximum öffnen: f/1,5. Es kann also besonders viel Licht an den Sensor gelangen – für rauscharme Fotos.
  •  Sind die Lichtverhältnisse etwas besser, wird angeblich eine Blendenöffnung von f/1,8 ausgewählt, um Freunde und Familie mit der Fotoqualität zu begeistern. 
  •  Und bei strahlendem Tageslicht käme die Blende f/2,4 zum Einsatz, damit qualitativ exzellente Fotos gelingen. 

Auf Tuchfühlung gehen? Das Zoom-Objektiv

Das zweite Objektiv ist nach Mutmaßungen der Spezialist fürs Zoomen. Es soll mit einem optischen 2x Zoom ausgestattet sein. Solch ein Zoom ermöglicht es, ohne qualitativen Verlust näher ans Geschehen zu kommen. Und viele Motive entfalten erst aus der Nähe ihre Faszination.

Kommt der Ultraweitwinkel, werden epische Aufnahmen möglich

Für viele Fotos reicht der übliche Blickwinkel einfach nicht aus. Zum Beispiel, wenn du einzigartige Landschaften wie den Grand Canyon oder einen großen Platz wirkungsvoll fotografieren willst. In solchen Fällen kommt im „Note10“ von Samsung gerüchteweise ein Ultraweitwinkel-Objektiv zum Einsatz. Es könnte Panoramen in epischer Breite aufnehmen.

Der „Note10“ Screen lässt auf geniale Farben hoffen

Mit dem „Note10“ könntest du jeden Tag den Blick auf ein einzigartig brillantes Display genießen. Wie beim S10 soll ein Infinity-O-Screen zum Einsatz kommen, der fast die gesamte Frontseite einnimmt und sich rechts und links sogar über die Ränder wölbt. Statt einer Notch für den Sensor der Selfiekamera soll es nur ein kleines, kaum wahrnehmbares Loch im Bildschirm geben. Nach Gerüchten misst das Display 6,3 Zoll und stellt die Inhalte mit fortschrittlicher OLED-Technologie und WQHD+-Auflösung dar. 

  •  OLED-Technologie: Während bei LCD-Technik die Kristalle von hinten beleuchtet werden, erzeugen bei OLED-Displays die Leuchtdioden selbst das Bild. Die Vorteile: bessere Schwarz-Darstellung, effizienterer Energieeinsatz und höherer Kontrast. 
  •  Dynamic-AMOLED-Display – gerüchteweise mit 3040 x 1440 Pixel Auflösung. Damit wäre das Display des Samsung Smartphones extrem scharf und besonders augenfreundlich. 

Angeblich mega leistungsstark: Prozessor und Speicher

Wie es sich für ein Flaggschiff-Modell gehört, soll das „Samsung Galaxy Note10“ mit einem Spitzenprozessor und extraviel Speicherplatz ausgestattet sein. Für das nötige Tempo sorgt gerüchteweise der Exynos-9820 mit acht Kernen und echtem Vorwärtsdrang. In Kombination mit dem riesigen internen Speicher würden natürlich auch anspruchsvollste Apps ganz geschmeidig laufen. So ließen sich auch die eigenen hochauflösenden Videos ganz einfach auf deinem Smartphone bearbeiten. Oder du könntest in den grafischen 3D-Welten der aktuellsten Games versinken. 

Extragroßer Akku für extralange Laufzeiten?

Mit dem „Note10“ sollen sich die gigantischen Leistungen auch über lange Laufzeiten nutzen lassen. Denn passend zum leistungsstarken Chip ist das Smartphone laut Gerüchten auch mit einem extrastarken Akku ausgestattet. Dank der riesigen Kapazität könntest du extrem lang telefonieren, surfen und Musik hören. 

S Pen: noch mehr Möglichkeiten?

Der S Pen macht die Galaxy Note Reihe seit jeher zu etwas ganz Besonderem. Mit dem praktischen Eingabetool kannst du schreiben, zeichnen und malen. Schon beim Note9 ließ sich der Stift auch als Fernauslöser für die Kamera nutzen. Und für das „Note10“ haben sich die Entwickler angeblich etwas Neues einfallen lassen. 

  • Mit einem integrierten Infrarot-Sensor sollen die Fernsteuerungs-Möglichkeiten noch deutlich ausgebaut werden.
  • Und mit einem integrierten Lagesensor könnte der S Pen sogar als Mausersatz dienen. 

Die wichtigsten Unterschiede: „Note10“ und „Note10+“

Im Unterschied zum Note9 sollen vom „Note10“ zwei Varianten erscheinen: das Standardmodell und ein größeres Modell, das nach aktuellen Gerüchten Note10+ heißen soll. 

  • Das „Note10“soll eine Bildschirmdiagonale von satten 6,3 Zoll besitzen, während das Plus-Modell enorme 6,7 Zoll bietet.
  • In puncto Kameraausstattung hat das „Note10+“ gerüchteweise einen zusätzlichen optischen Sensor an Bord – den sogenannten ToF-Sensor. ToF steht für Time-of-Flight (auf deutsch: Flugzeit): Dieser Sensor kann messen, wie lange Licht zu einem Objektiv und wieder zurück braucht. Auf dieser Basis kann man dann berechnen, wie weit einzelne Objekte von der Linse entfernt sind. Nützlich für Augmented Reality und noch bessere Bokeh-Aufnahmen mit spektakulären Schärfe-Effekten. 
  • Der Akku für das voraussichtliche „Note10+“ soll übrigens noch stärker sein als der Akku für den kleineren Bruder „Note10“. 

So viele Gerüchte steigern die Spannung bis zur offiziellen Präsentation immer weiter. Denn bestätigt ist offiziell noch kein einziges Detail. Deshalb schau am besten immer wieder vorbei und bleibe über alle News auf dem Laufenden. So kannst du auch einer der Ersten sein, sobald man das Samsung Galaxy „Note10“ bei O2 vorbestellen kann.

androidcentral.com, chip.de, computerbild.de, connect.de, netzwelt.de, Techbook.de.