Work-Life-Balance für Selbständige

Work-Life-Balance für Selbständige

23.03.2020

Du bist selbständig oder freiberuflich – und das stellt jeden Tag hohe Anforderungen an dich. Ganz gleich, in welcher Branche du tätig bist: Kunden erwarten maximale Leistungen, Aufgaben müssen schnell erledigt werden und die Termine drängen eigentlich immer. Auf Dauer ist das stressig und gefährdet deine Gesundheit. Deshalb ist es wichtig, dass du einen Ausgleich in deinem Privatleben hast: Die Work-Life-Balance muss stimmen. Erfahre in unserem o2 Ratgeber wertvolle Tipps dazu.

Was bedeutet Work-Life-Balance?

Bedeutung: Work-Life-Balance

Der Begriff Work-Life-Balance setzt sich aus den englischen Begriffen für Arbeit, Leben und Gleichgewicht zusammen. Gemeint ist damit das Bestreben, unterschiedliche Lebensbereiche miteinander in Einklang, in ein Gleichgewicht zu bringen. Auf der einen Seite Arbeit und Beruf, auf der anderen das Privatleben mit Zeit für Familie, Freunde und sich selbst.

Woran erkennst du, dass deine Work-Life-Balance nicht stimmt?

Es gibt deutliche Anzeichen, dass das Verhältnis von Arbeit und Privatleben aus dem Gleichgewicht gerät:

  • Arbeiten, die einem sonst leicht von der Hand gehen, fallen schwerer.
  • Man vergisst öfter etwas, Kleinigkeiten genauso wie wichtige Dinge.
  • Gesundheitliche Probleme treten häufiger auf als gewöhnlich.
  • Einschlaf- und Durchschlafprobleme häufen sich. Auch das „aus dem Bett kommen“ fällt schwerer.
  • Arbeitsleistungen werden qualitativ schlechter oder dauern deutlich länger.
  • Man hat keine Lust, sich feierabends oder am Wochenende mit Freunden und Familie zu treffen.
  • Eine allgemeine Kraft- und Antriebslosigkeit, die sowohl das Berufs- als auch das Privatleben betrifft.

Wenn dauerhaft zwei oder mehr Anzeichen auf dich als Selbstständiger, Freiberufler oder Chef eines Kleinunternehmens zutreffen, solltest du frühzeitig gegensteuern. So kannst du zunehmendem Stress, gesundheitlichen Problemen oder einem Burnout zuvorkommen. Ebenfalls ein entscheidender Faktor: Fällst du gesundheitlich aus, sinken auch deine monatlichen Einnahmen.

Arbeit und Leben ins Gleichgewicht bringen

Als Selbständiger kennst du das: Dein Arbeitstag dauert oft länger als die „üblichen“ acht Stunden. Und auch nach Feierabend stehst du Kunden zur Verfügung, beantwortest E-Mails, planst die Tätigkeiten in den nächsten Tagen oder machst Ablage. Ganz zu schweigen von den Zeiten, wenn Fertigstellungstermine anstehen und der Stresslevel noch einmal steigt. Um so wichtiger ist es, deine Arbeit und die Erholung in deiner Freizeit in Balance zu bringen.

Tipps für die Work-Life-Balance

Es gehören viele Aspekte dazu, eine ausgewogene Work-Life-Balance zu erreichen. Wahrscheinlich musst du ein wenig ausprobieren, damit du genau diejenigen findest, die auf dich zutreffen.

Stress auf der Arbeit vermeiden

Work-Life-Balance: Zeitmanagement

Als Selbständiger hast du in deinem Arbeitsleben in der Regel einen höheren Stressfaktor als angestellte Arbeitnehmer. Deine eigene Arbeitsleistung und der Unternehmenserfolg sind untrennbar miteinander verbunden – und das stellt höchste Anforderungen an die Qualität und Quantität deiner Arbeit. Trotzdem ist es wichtig, darauf zu achten, dass der Stress nicht überhandnimmt. Denn eine dauerhaft hohe Arbeitsbelastung unter Stress kann deine Gesundheit beeinträchtigen. Wir empfehlen, besonders auf einige Dinge zu achten:

  • Zeitmanagement und Projektplanung: Je besser du planst, desto besser kannst du deine Kräfte einsetzen und desto weniger stressig wirkt sich deine Arbeit aus. To-Do-Listen strukturieren die Arbeitstage und helfen dir, die Übersicht zu bewahren. Setze dir auch realistische Ziele. Es frustriert, wenn zu hoch gesteckte Ziele nicht erreicht werden.
  • Arbeitszeiten: Versuch als dein eigener Arbeitgeber, deine Arbeitszeiten in Grenzen zu halten. Wenn es an dem einen oder anderen Tag nicht möglich ist, dann wenigstens über die Woche.
  • Pausen einplanen: Mittagspausen tragen ihren Namen zu Recht. Nimm sie dir. Du isst nicht nur, um neue Kräfte zu gewinnen, sondern kommt auch zur Ruhe. Falls du ein Arbeitsessen mit Kunden oder Partnern hattest, gönn dir am Nachmittag eine Kaffeepause.
  • Delegieren oder Herausgeben. Selbständige neigen dazu, alles Berufliche selbst in die Hand zu nehmen. Fass Vertrauen und delegiere Aufgaben an deine Mitarbeiter oder gib sie an externe Dienstleister.
  • Stressige Phasen ausgleichen. Oft lassen sich arbeitsintensive Zeiten am Arbeitsplatz nicht vermeiden. Plane ruhigere Arbeiten für danach ein, damit du dich schneller wieder erholen kannst.

Für Ausgleich in der Freizeit sorgen

Work-Life-Balance: Ausgleich in der Freizeit

Mit einem guten Handyvertrag für Selbständige bist du auch in deiner Freizeit im Home Office erreichbar und kannst über die Cloud online arbeiten. Trotzdem empfiehlt es sich, am Feierabend die Arbeit auch mal hinter dir zu lassen. Sonst kannst du überhaupt nicht mehr abschalten. Außerdem brauchen Körper und Geist ausreichend Ruhe und Erholung, um sich zu regenerieren. Im Folgenden findest du ein paar Tipps, was man in seiner freien Zeit für die Work-Life-Balance tun kann:

  • Freizeitaktivitäten fest im Terminkalender einplanen. Auf diese Weise erhält deine Freizeit dieselbe Priorität wie die Arbeit. Die Planung gilt nicht nur für das Treffen mit Freunden in der nächsten Woche, sondern auch für Kurztrips am Wochenende und natürlich deinen Urlaub.
  • Hobbys und Sport. Widme dich vermehrt bestehenden Hobbys. Oder suche dir ein neues, wenn dich die alten nicht mehr ausfüllen. Sport und Fitness sind wichtig und gut, wenn es heißt, fit zu bleiben und auf andere Gedanken zu kommen. Selbst ein langer Spaziergang ist besser als ein ausgedehnter Videoabend.  
  • Kommunikative Auszeiten nehmen. Gönn dir Zeiten ohne den ständigen Griff zu Computer, Smartphone und Tablet für soziale Netzwerke oder kurze Recherchen zwischendurch. Du brauchst auch nicht bei jedem Telefonklingeln ranzugehen – es gibt Anrufbeantworter.
  • Gesunde Ernährung. Manchmal bleibt im Arbeitsalltag kaum genug Zeit für eine schnelle Suppe oder ein Brötchen. Um so wichtiger ist es, abends ausgewogenen Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Genieße in aller Ruhe mit Partner und Familie.
  • Abstand nehmen. Denk in deiner Freizeit einfach mal nicht an das Thema Arbeit. Auch nicht in Gesprächen mit Familie und Freunden. Schließe die Bürotür, fahre den Rechner runter, ignoriere geschäftliche Anrufe und lasse alles hinter dir. Die Aufgaben rennen dir nicht weg.

Passende Ratgeber:
 

Mobile Telearbeit
So funktioniert mobiles Arbeiten

Du möchtest die Freiheiten des mobilen Arbeitens optimal nutzen? Hier erfährst du, was du dafür benötigst.

Handyvertrag Vergleich
Handyverträge im Vergleich

Welcher Handy­ver­trag passt zu mir? Allnet-Flat, Datentarif, Prepaid, Junge-Leute-Tarif oder Tarif für Selbständige?

Trusted Shops zertifiziert

Sicher einkaufen mit Geld-Zurück-Garantie

O2 Shops 
Finde einfach deinen O2 Berater vor Ort

Feedback zur Website
Schreibe uns gerne deine Ideen und Kritik