Google Home: Welcher smarte Lautsprecher von Google ist der bessere?

Google Home

Smarte Lautsprecher wie der Google Home sind derzeit in: Die Gagdets punkten mit starkem Klang und der Möglichkeit, mit Sprachkommandos entweder andere Geräte zu steuern oder über Fragen wichtige Infos abzufragen. Doch welcher ist der Beste?

Bislang gibt es vom Google Home nur zwei Varianten: den Google Home und den Google Home Mini. Doch worin unterscheiden sich die beiden Versionen, abgesehen von der Größe? Wir helfen euch bei der Kaufentscheidung und haben für euch die wichtigsten Unterschiede der beiden smarten Speaker zusammengestellt.

Google Home – Das Original

Der Google Home Lautsprecher war das erste Modell, was auf den Markt kam. Der smarte Speaker ist leicht zylinderförmig und macht designtechnisch in jedem Zimmer eine gute Figur. Die Oberseite reagiert auf Toucheingaben, was äußerst praktisch ist. Auf diese Weise könnt ihr über Wischgesten beispielsweise die Lautstärke erhöhen oder mit einem einfachen Wischen nach rechts oder links zwischen einzelnen Songs skipppen. Herzstück des Lautsprechers ist natürlich der Google Assistant. Mit einem "Ok, Google" aktiviert ihr ihn, danach könnt ihr über den Google Home die bekannten Sprachbefehle nutzen.

So lassen sich andere Komponenten eures Smart-Home steuern, wie etwa smarte Lampen oder die Heizung. Aber natürlich weiß der Google Assistant auch bei allen anderen Fragen Bescheid. So könnt ihr euch darüber informieren, wann "Avengers: Infinity War" im Kino läuft, wie ihr am besten dorthin kommt und wie lange die Fahrtzeit zum Kino ist. Der Google Home hat zudem mehrere Mikros integriert. Dank dieser hört euch der Lautsprecher, auch wenn es gerade etwas lauter in eurer Wohnung ist.

Google Home Mini – Der smarte Mini

Der Google Home Mini ist deutlich kleiner als sein großer Bruder. Auch die Form ist komplett anders: Der Mini erinnert eher vom Design her an einen etwas größeren Eishockey-Puck. Im Gegensatz zum Home hat er allerdings keine Touch-Oberfläche, dafür gibt es Bedien-Tasten an der Seite. Darüber könnt ihr dann die Lautstärke erhöhen oder das integrierte Mikrofon an- oder ausschalten. Klangtechnisch liefert der Google Home Mini zwar eine solide Leistung ab, kann aber allein aufgrund seiner Größe nicht mit der größeren Variante mithalten. Der Google Assistant ist jedoch derselbe.

Google Home mini
Google Home mini (© 2018 )

Die Qual der Wahl: Welcher Google Home ist besser?

Falls ihr vor der Wahl zwischen den beiden Lautsprechern steht, solltet ihr euch genau überlegen, wie ihr das Gadget nutzen wollt. Braucht ihr den Google Assistant hauptsächlich, um euch mit Infos zu Wetter, Verkehrslage und Co. zu versorgen, sowie ab und zu ein paar Songs zu hören, ist der Google Home Mini sicherlich die bessere Variante. Wer allerdings seinen Smartspeaker eher dazu nutzen möchte, um Musik zu hören, sollte sich die größere Variante genauer ansehen. Und falls ihr euch partout nicht entscheiden könnt, lohnt sich vielleicht noch das Warten: Noch in diesem Jahr soll nämlich der Google Home Max auf den Markt kommen, der besonders für Musikliebhaber durch sein Plus an Leistung interessant sein könnte.

Weitere Ratgeber für Musikliebhaber

Ihr hört gerne Musik auf dem Smartphone? Dann haben wir noch viele andere Artikel für euch: Beispielsweise verraten wir euch, wie ihr Streaming-Anbieter wie Spotify, Apple Music und Co. kostenlos testen könnt. Zudem geben wir euch Tipps, welcher Kopfhörer für euch der Richtige ist. Und zu guter Letzt haben wir auch Tipps für euch gesammelt, wie ihr eure Kopfhörer richtig pflegt.

Aufmacherbild: (© 2016 )

Mehr zu diesen Themen
Entertainment – Fitness – Gaming | Trends Digital Lifestyle Artikel | Trends