9 Panorama-Fotos, auf denen etwas gewaltig schief lief

iPhone-Fotografie

Smartphones wie das iPhone besitzen allerhand interessante Kamera-Features. Ein Programm sorgt dabei immer wieder (unweigerlich) für Lacher. Ihr wollt einen Beweis? Wir haben gleich eine ganze Reihe: Hier sind Panorama-Fotos, auf denen irgendwie sonderbare Kreaturen zu sehen sind. Dabei hatte der Fotograf eigentlich andere spektakuläre Aufnahmen im Sinn.

Spezieller Mischling

Was passiert, wenn man einen Hund mit einem Tausendfüßer kreuzt? Wahrscheinlich kommt ein solch spezieller Mischling dabei heraus. Vielleicht sehen wir aber auch einfach nur eine sehr gefräßige und äußerst seltene Hunderaupe.

Vorprogrammierte Rückenschmerzen

Der Kamera-Modus lässt diesen Passanten zu einem Ungetüm werden, das an ein prähistorisches Tier erinnert. Der Mann dürfte als menschgewordener Dinosaurier beim Orthopäden Stammkunde sein. Der Rücken sieht zumindest nicht gesund aus.

Was ist mit meinem Hund passiert?

Es sollte nur ein harmloses Foto vom geliebten Vierbeiner werden. Dieses Herrchen bekam jedoch eine Aufnahme, auf der vom eigentlichen Dackel nicht mehr viel übrig blieb. Das Tierchen erinnert eher an einen kleinen Elefanten oder einen Ameisenbär. Zum Glück ist es ja nur ein Foto.

Falsches Timing

Dieser Mann hat sich im falschen Moment gebückt und verwandelte sich umgehend in einen Mutanten. Kleiner Tipp: Wenn ihr nicht so enden wollt, dann bewegt euch während einer Panorama-Aufnahme lieber nicht oder nutzt das Feature für Landschaft und Architektur. Dafür ist es prädestiniert.

Auf den Hund gekommen

Hunde scheint es relativ häufig zu erwischen. So ist auch dieses Quartett in die Panorama-Falle getappt. Vielleicht sind zu sehr bewegliche Motive auch einfach nicht für diesen Modus gedacht.

Ungeziefer im Haus

Wer Angst vor Spinnen oder ähnlichen Insekten hat, der wird nach dieser Aufnahme sicherlich nicht mehr gut schlafen können. Es ist manchmal wirklich gruselig, was uns der Foto-Modus so ausspuckt.

Ein Praktisches Pferd

Dieses Pferd sieht auf den ersten Blick vielleicht etwas ungewöhnlich aus. Eigentlich wäre es in einem solchen Format aber ganz praktisch. Ihr müsstet es nicht mehr in einem großen Pferdeanhänger transportieren, da es in jedes größere Auto passen würde.

Schwimmen für Profis

In diesem Fall hat der Panorama-Modus ein Foto geschaffen, bei dem ein Seepferdchen-Abzeichen nicht reicht, um ein bisschen im Meer herum zu schwimmen. Bei der zu erwartenden Strömung müsste man schon ein sehr guter Schwimmer sein.

Bis ans Ende der Welt

Wo wir schon beim Wasser sind: Der Kapitän sollte sich laut dieses Panorama-Fotos wohl besser gut festhalten und hat hoffentlich eine Schwimmweste an. Die Aufnahme dürfte zudem Verschwörungstheoretiker in ihrer Meinung bekräftigen, dass die Erde eine Scheibe sei.

Aufmacherbild: (© 2017 CC: Unsplash/Laurence Cruz)

Mehr zu diesen Themen
Entertainment – Fitness – Gaming | Trends Entertainment Artikel | Trends