Blaues Wunder in "Aladdin": So sieht Will Smith als Flaschengeist aus

Aladdin-Will_Smith_DschinniGenieLeser-Tipp

Der nächste Film auf Disneys Liste mit Realfilm-Remakes ist "Aladdin". Im ersten Trailer ist Will Smith ganz in Blau als Flaschengeist zu sehen. Er übernimmt damit die Rolle, die im Zeichentrickfilm von 1992 noch der verstorbene Robin Williams innehatte.

Die berühmte Geschichte aus 1001 Nacht kommt in diesem Jahr erneut ins Kino und setzt, wie in den letzten Jahren üblich, auf menschliche Schauspieler und viel Computereffekte, statt auf gezeichnete Bilder. Will Smith ist im aktuellen Teaser erstmals in seiner Rolle als Dschinni zu sehen – und mit für den ehemaligen Prinzen von Bel Air ungewohntem Körperbau. Auch Zopf und Bart kennt man von dem Hollywood-Star in dieser Form noch nicht.

Der Cast von Disneys "Aladdin" besteht im Kern aus Smith als Dschinni, Mena Massoud als Titelheld Aladdin, Naomi Scott als Prinzessin Jasmin und Marwan Kenzari als Bösewicht Dschafar. Massoud hat in der Serie "Tom Clancy's Jack Ryan" mitgewirkt, Scott ist aus "Power Rangers" bekannt und Kenzari war im Tom-Cruise-Film "Die Mumie" von 2017 zu sehen.

Neue Charaktere an Bord

Zum den Kerncharakteren kommen neue hinzu, die es in der Zeichentrick-Version nicht gab: Jasmin erhält eine Zofe namens Dalia, gespielt von Nasim Pedrad, die bislang vor allem in Serien zu sehen war. Ebenfalls neu dabei ist Prinz Anders, dargestellt von Billy Magnussen, der unter anderem an der Seite von Tom Hanks in Steven Spielbergs Film "Bridge of Spies – Der Unterhändler" sein Können unter Beweis stellen konnte.

Disneys "Aladdin" in Realfilmversion läuft am 23. Mai 2019 in den deutschen Kinos an. Dazu gesellen sich in diesem Jahr noch zwei weitere Remakes aus dem Hause Disney, nämlich "Dumbo" und "Der König der Löwen".

Mehr zu diesen Themen
Entertainment – Fitness – Gaming | Trends Entertainment Artikel | Trends