"Stranger Things": Diese Gefahren warten in Staffel 3

Stranger Things Staffel 2Leser-Tipp

Ein erster richtiger Trailer für "Stranger Things" Staffel 3 ist da. Die Kinder werden darin langsam zu Erwachsenen – und erleben neue gefährliche Abenteuer. Die acht neuen Folgen der erfolgreichen Serie erreichen Netflix wohl im Sommer 2019.

Der Cast und damit auch Charaktere in "Stranger Things" werden älter und lassen ihre Kindheit langsam hinter sich. Dieses Thema durchzieht auch den ersten Trailer zu Staffel 3: "Glaubst Du, wir werden ewig in meinem Keller sitzen und Spiele spielen?" lautet da die Frage. Die Probleme des aufkommenden Teenager-Daseins werden die Gruppe wohl von innen belasten, während von außen, wie in der Serie üblich, übernatürliche aber auch ganz konkrete Gefahren lauern.

Während die Jungs und Mädchen älter werden und mit einem neu gebauten Einkaufszentrum neue Möglichkeiten der Freizeitgestaltung entdecken, gibt es offenbar menschliche aber auch definitiv nicht menschliche Bedrohungen: Ein Mann, der nach professionellem Killer mit schallgedämpfter Pistole aussieht ist im Trailer zu sehen, aber eben auch eine Energieexplosion und ein seltsames Monstrum.

Sowjetische Agenten in "Stranger Things"?

Viele Fans haben erste Theorien ins Netz gestellt, was es mit der Handlung der dritten Staffel von "Stranger Things" auf sich haben könnte. In besagter Energieexplosion kommt offenbar eine Person zu schaden, die eine Gasmaske trägt – und dabei handelt es sich um ein russisches Fabrikat vom Typ GP-4, wie findige Nutzer entdeckt haben.

Könnten in der Serie, die in den 80er Jahren spielt, also erstmals russische Geheimagenten als Bösewichte auftauchen? Und was hat es mit dem fleischigen Monster auf sich, das offenbar vor den Augen der Helden erwächst? Wir werden es im Sommer erfahren, wenn die neue Staffel auf Netflix im Stream anläuft.

Aufmacherbild: (© 2019 Netflix)

Mehr zu diesen Themen
Entertainment – Fitness – Gaming | Trends Entertainment Artikel | Trends