"Umbrella Academy": Netflix kündigt zweite Staffel an

Umbrella Academy

Die Superhelden-Geschichte der "Umbrella Academy" geht weiter: Netflix hat verkündet, eine zweite Staffel in Auftrag gegeben zu haben. Drehbeginn ist bereits im Mai 2019 – vor 2020 sollten Fans allerdings nicht auf den Stream der Fortsetzung hoffen.

Die zweite Season dürfte bei Fans willkommen sein: Die erste endete mit einem harten Cliffhanger, der noch dazu jede Menge Fragen offen lässt oder sogar neu aufwirft. Viele Handlungsstränge um die Hargreeve-Familie und ihre Superkräfte sind nicht aufgelöst – genau genommen gar keine. Und die Fähigkeiten von Nummer Fünf dürften jede Menge Optionen bieten, die Handlung auf neue verrückte Ebenen zu katapultieren.

Anders als die Comics

Spätestens mit dem Finale der ersten Staffel hat sich "Umbrella Academy" weit von der Handlung der Comic-Vorlage entfernt. Diese stammt aus der Feder des ehemaligen Frontmanns von "My Chemical Romance", Gerard Way. Die Basis bleibt allerdings die gleiche: Weltweit wurden am gleichen Datum Kinder von Frauen geboren, die eigentlich gar nicht schwanger waren. Einige davon hat der exzentrische Milliardär Sir Reginald Hargreeves adoptiert, um die in ihnen schlummernden Superkräfte zu bändigen – und sie zu einem Team von Helden zu machen.

Da die zweite Staffel in einer völlig neuen Ausgangssituation beginnt, bleibt mit Spannung zu erwarten, was passieren wird. Fest steht noch gar nichts und der Cast ist noch nicht bekannt. Dank eines Plot-Kniffs würden die Serienmacher sogar damit durchkommen, sämtliche Hauptdarsteller wie etwa Ellen Page zu ersetzen – mehr soll hier allerdings aus Gründen der Spoiler-Freiheit lieber noch nicht verraten werden. Netflix scheint an den Erfolg der Show zu glauben – und ist damit nach dem schrittweisen Verlust von Marvel-Inhalten nun um eine kultige Superheldenserie reicher.

Aufmacherbild: (© 2019 Christos Kalohoridis/Netflix)

Mehr zu diesen Themen
Entertainment – Fitness – Gaming | Trends Entertainment Artikel | Trends