Handy-Recycling

Handy-Recycling

Das Aufbereiten oder Recyceln von Alt-Handys ist ein entscheidender Faktor für nachhaltigen Mobilfunk. Denn die Nachfrage nach Handys steigt kontinuierlich an und mit ihr die Zahl an ungenutzten Geräten.

Telefónica in Deutschland setzt sich mit dem NABU dafür ein, dass funktionsfähige Modelle aufgearbeitet und wiederverwendet werden. Bei Handys, die sich nicht wiedervermarkten lassen, sorgen wir für fachgerechtes und ökologisch einwandfreies Recycling. Denn eine hochwertige Entsorgung bringt wertvolle Rohstoffe wieder in den Umlauf und schont die natürlichen Ressourcen.

Handy-Recycling: fachgerecht und ökologisch

Wir wollen gemeinsam aktiv zum Umweltschutz beitragen und binden deshalb unsere Geschäftskunden mit ein. Wir stellen dafür einen einfachen Sammelprozess zur Verfügung und kümmern uns professionell um die Vernichtung der Daten auf den Altgeräten. Für jedes eingegangene Handy zahlt O2 einen Beitrag an den NABU.

Handyrücknahme & Recycling

O2 setzt auf Nachhaltigkeit: Geben Sie Ihr Alt-Handy ab und tun Sie damit Gutes für die Umwelt.

HäkchenSammelboxen stellt unser Kooperationspartner AfB kostenlos zur Verfügung
HäkchenVolle Sammelboxen werden kostenlos durch AfB-Personal und AfB-Fahrzeuge abgeholt (Mindestsammelmenge: 30 Handys)
HäkchenPersönliche Betreuung
HäkchenIm Vordergrund steht „Re-Use“ statt „Recycling“ – also die Wiederaufbereitung und ggf. Reparatur von Mobilgeräten, um die Nutzungsdauer eines Handys zu erhöhen und damit Ressourcen zu schonen
HäkchenSie erhalten einen Datenvernichtungsnachweis für alle Geräte
HäkchenAfB verkauft die wiederaufbereiteten Geräte nur in Europa
HäkchenNicht mehr funktionsfähige Geräte werden zum Handy-Recycling an Umicore gegeben. Umicore hält die ökologischsten Schmelzanlagen in ganz Europa und ist zertifiziert.

Höchste Transparenz und Datensicherheit gelten im gesamten Handyrücknahmesystem von O2. Wie das Handy-Recycling genau abläuft, erfahren Sie per Klick auf einen der folgenden Links:

So funktioniert die Handyrücknahme

1. Kontaktieren Sie uns

Füllen Sie das Antragsformular hier aus. Wir betreuen Sie dann persönlich.

2. Aufstellen der Sammelboxen

Unser Partner AfB gemeinnützige GmbH stellt Ihnen Sammelboxen für Ihr Haus kostenlos zur Verfügung.

3. Alt-Handy in die Sammelbox

Ihre Mitarbeiter geben ihr Alt-Handy, gerne auch mit Zubehör (Ladegerät, Akku, Headset, Datenkabel), in die Sammelbox in Ihrem Hause.
Wichtiger Hinweis: Bitte legen Sie den Akku aus Sicherheitsgründen nicht lose in die Box, sondern lassen Sie diesen im Gerät. Beschädigte oder vom Hersteller zurückgerufene Lithium-Akkus dürfen nicht eingeworfen werden.

4. Abholprozess

Alle Abholprozesse regelt AfB mit Ihnen, ebenso das Reporting vom Datenvernichtungsnachweis bis zur Handysammelurkunde.

5. Spende

Die Erlöse für jedes eingegangene Alt-Handy spendet O2 an den NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.).

Warum recyclen?

Mehr als 100 Millionen Alt-Handys schlummern in deutschen Schubladen. Zu viele seltene Rohstoffe bleiben somit einer Wiederverwertung entzogen und diese Verknappung macht neue Geräte auf lange Sicht teuer.

Um das Recycling der Alt-Handys kümmert sich unser Kooperationspartner AfB gemeinnützige GmbH (Arbeit für Menschen mit Behinderung). Mit diesem Kooperationspartner trägt O2 dazu bei, dass Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung geschaffen werden, hohe Datensicherheit besteht und der CO2-Ausstoß verringert wird. AfB holt die gebrauchten Geräte direkt an den Standorten unserer Geschäftskunden ab und führt eine zertifizierte Datenlöschung durch.

Funktionsfähige Handys werden - wenn nötig - repariert und ausschließlich in Europa zum Wiederverkauf angeboten. Die nicht-funktionsfähigen Handys übergibt AfB an Umicore, eine zertifizierte Metallhütte für das Schmelzen von Elektroschrott.

So werden Schadstoffe entsorgt und aus den zurückgewonnenen Rohstoffen können neue Produkte entstehen. Für jedes eingegangene Handy zahlt O2 einen Beitrag an den NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.) für die Renaturierung der Wasserstrecke „Untere Havel“.