Warum O2
Warenkorb
Service
Mein O2
Direkt zu den idealen Business-Angeboten
Warum ist das wichtig?
Je nach Anzahl der Verträge bieten wir individuell optimierte Konditionen. So sind z. B. unsere Angebote für Selbständige perfekt auf wenige Nutzer abgestimmt – während die O2 Business Angebote exklusive Vorteile für viele Mitarbeiter bieten.
Die beste Handykamera sorgt für die besten Fotos
  1. Ratgeber
  2. Bestenlisten

Beste Handykameras: Topmodelle im Vergleich

01.12.2023

Das Wichtigste auf einen Blick
 

  •  Die Anzahl der Megapixel ist nur ein geringer Indikator für Kameraqualität.
  •  Wichtiger sind hochwertige Bildsensoren – die du oft in Premium-Smartphones findest.
  •  Ein optischer Zoom holt ferne Motive verlustfrei heran.


Tipp: Für Sparfüchse mit Foto-Affinität findest du hier die besten Smartphones bis 250 Euro mit guter Kamera.

Inhaltsverzeichnis

Geräte mit Top-Handykameras in der Übersicht

Apple iPhone 14 Pro Max
Apple iPhone 15 Pro Max
  • Display: 6,7 Zoll Super Retina XDR mit 120 Hz Bildwiederholrate
  • Kamera: 48 MP Weitwinkel + 12 MP Ultraweitwinkel + 12 MP Telefoto; fünffacher Zoom dank Tetraprisma Design
  • Chip: A17 Pro; Apples Top-Chip
  • Akku: Bis zu 29 Stunden Videowiedergabe; Power für den ganzen Tag
  • Größe: 159,9 x 76,7 x 8,25 mm
  • Gewicht: 221 g
Google Pixel 8 Pro
Google Pixel 8 Pro
  • Display: Riesiges 6,7 Zoll Super Actua-Display Display mit bis zu 120 Hz
  • Kamera: Dreifach-Kamera (50 MP Weitwinkel + 48 MP Ultraweitwinkel + 48 MP Tele) – High-End-Qualität für hervorragende Fotos
  • Chip: Tensor G3 – Googles Power-Chip
  • Akku: 5050 mAh – Laufzeit von mehr als 24 Std.
  • Größe: 162,6 x 76,5 x 8,8 mm
  • Gewicht: 213 g
Samsung Galaxy S23 Ultra
Samsung Galaxy S23 Ultra
  • Display: Kurviges 6,8 Zoll Dynamic AMOLED Display mit 120 Hz und QHD+
  • Kamera: Quad-Kamera (200 MP Weitwinkel, 12 MP Ultraweitwinkel, 10 MP Tele mit 3x Zoom, 10 MP Tele mit 10x Zoom)
  • Chip: Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 – enorm schnell und effizient
  • Akku: 5000 mAh für bärenstarke Ausdauer
  • Größe: 163,4 x 78,1 x 8,9 mm
  • Gewicht: 233 g
Apple iPhone 15 Pro
Apple iPhone 15 Pro
  • Display: 6,1 Zoll Super Retina XDR mit 120 Hz Bildwiederholrate
  • Kamera: 48 MP Weitwinkel + 12 MP Ultraweitwinkel + 12 MP Telefoto; die richtige Linse für jedes Motiv
  • Chip: A17 Pro; absolutes Powerhouse
  • Akku: Bis zu 23 Stunden Videowiedergabe
  • Größe: 146,6 x 70,6 x 8,25 mm
  • Gewicht: 187 g; besonders leicht dank Design aus Titan
Samsung Galaxy S23+
Samsung Galaxy S23+
  • Display: 6,6 Zoll Dynamic AMOLED Display mit 120 Hz und FHD+
  • Kamera: Dreifach-Kamera (50 MP Weitwinkel, 12 MP Ultraweitwinkel, 10 MP Tele, 12 MP Frontkamera)
  • Chip: Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 – enorm schnell und effizient
  • Akku: 4700 mAh für bis zu 27 Stunden Videowiedergabe
  • Größe: 157,8 x 76,2 x 7,6
  • Gewicht: 195 g
Samsung Galaxy S23
Samsung Galaxy S23
  • Display: 6,1 Zoll AMOLED Display mit 120 Hz und FHD+
  • Kamera: Dreifach-Kamera (50 MP Weitwinkel, 12 MP Ultraweitwinkel, 10 MP Tele mit 3x Zoom, 12 MP Frontkamera)
  • Chip: Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 – enorm schnell und effizient
  • Akku: 3900 mAh für bis zu 22 Stunden Videowiedergabe
  • Größe: 146,3 x 70,9 x 7,6 mm
  • Gewicht: 168 g

Samsung Galaxy S23 Ultra: Der Zoom-König

Beste Handykamera Galaxy S23 Ultra

Das Galaxy S23 Ultra ist Samsungs Flaggschiffmodell. Auf dem 6,8 Zoll großen AMOLED-Display kommen Inhalte wie Fotos sehr gut zur Geltung. Im Inneren werkelt ein Snapdragon 8 Gen 2, der Top-Performance verspricht. Und natürlich findest du im Galaxy S23 Ultra auch die beste Handykamera von Samsung. Das sind die Highlights:

  • 200 MP Kamera: Die höchste Auflösung in diesem Handykameravergleich. Damit fängst du feinste Details ein und kannst nachträglich ins Bild zoomen.
  • Nightography: Der neu entwickelte Nachtmodus verhilft dem Galaxy S23 Ultra zu einer der besten Handykameras bei schlechten Lichtverhältnissen. Selbst Porträts bei Nacht sind kein Problem.
  • Zoom, Zoom, Zoom: Durch optischen 3- und 10-fach-Zoom bist du für entfernte Motive hervorragend ausgerüstet. Und mit dem digitalen 100-fachen Space Zoom fotografierst du sogar, was du mit deinen eigenen Augen kaum sehen kannst.
  • Expert RAW: Die Aufnahme im RAW-Format ist unverzichtbar, wenn du deine Bilder im Nachhinein noch umfangreich bearbeitest.

Mit dem Galaxy S23 Ultra hat Samsung die Messlatte für Handykameras 2023 enorm hoch gelegt. So hoch, dass es das Smartphone auch auf unsere Bestenliste für Handys mit vier Kameras schafft. Mehr Details und gute Angebote für das Galaxy S23 Ultra findest du hier: 

Samsung Galaxy S23 Ultra mit Vertrag

Samsung Galaxy S23: Kompakte Top-Kamera

Beste Handykamera Galaxy S23 und S23+

Kleiner, handlicher und günstiger als der große Bruder Galaxy S23 Ultra: Das Galaxy S23 ist Samsungs Wahl für Fans der kompakten Smartphones. Der 6,1 Zoll große Bildschirm passt gut in die Hand und überzeugt mit starken Farben und flüssiger Darstellung. Deine Fotos sehen darauf richtig gut aus. Geschossen hast du sie vorher mit einer der besten Kameras dieser Klasse:

  • Nightography: Auch das Galaxy S23 bekommt von Samsung den verbesserten Nachtmodus spendiert. Damit bist du quasi für jede Lichtsituation gewappnet.
  • 50 MP Weitwinkel: In diese hochauflösenden Fotos kannst du im Nachhinein ohne sichtbaren Qualitätsverlust hineinzoomen.
  • KI-Funktionen: Dank leistungsstarkem Prozessor kann das Galaxy S23 mehrere Bilder aufnehmen und blitzschnell zu einer optimierten Aufnahme zusammenfügen. Auch bei der Bearbeitung vorhandener Bilder unterstützt dich die KI im Foto-Editor.

Eine fast identische Ausstattung im größeren Gehäuse findest du beim Galaxy S23+. Mehr Informationen über die Spezifikationen und weiteren Funktionen von Samsungs Flaggschiffen gibt es hier:

Samsung Galaxy S23 mit Vertrag

Samsung Galaxy S23+ mit Vertrag

Die beste iPhone-Kamera: iPhone 15 Pro (Max)

Beste Handykamera – iPhone 15 Pro Max

Unter Smartphone-Fotografen jedes Jahr heiß erwartet: Die Vorstellung neuer iPhones. Und auch 2023 konnte Apple mit dem iPhone 15 Pro und 15 Pro Max überzeugen. Dank neuem Design aus Titan sind die Pro-Modelle leichter denn je. Perfekt für eine Kamera, die immer dabei ist. Und diese landet nicht unverdient in unserer Handykamera-Bestenliste:

  • Photonic Engine: Mit Tipp auf den Auslöser nimmt dein iPhone 15 Pro (Max) gleich mehrere Fotos auf. Und kombiniert diese mit der Photonic Engine zur bestmöglichen Aufnahme. 
  • 120 mm Brennweite: Im Vergleich zur Hauptkamera entspricht das einem 5-fachen optischen Zoom. Dieses neue Objektiv holt damit Motive nah heran und schießt Porträts mit weichem Bokeh (unscharfer Hintergrund).
  • Pro Video: Wer beim Handykameravergleich nach einer sehr guten Videokamera sucht, wird beim iPhone 15 Pro (Max) fündig. Verwacklungen gleicht der Action Modus aus und dank Kinomodus ist das wichtigste Motiv immer im Fokus.

Die Antwort auf die Frage, „Welches iPhone hat die beste Kamera?“, ist einfach zu beantworten: die beiden Pro-Modelle. Bei uns kannst du dir beide Smartphones mit und ohne Tarif sichern.

iPhone 15 Pro mit Vertrag

iPhone 15 Pro Max mit Vertrag

Google Pixel 8 Pro: Kreative KI-Kunst

Beste Handykamera – Google Pixel 8 Pro

Das Google Pixel 8 Pro sticht aus der Masse hervor. Grund dafür ist das ungewöhnliche balkenförmige Design der rückseitigen Kamera. Platz finden hier drei Linsen, die das Pixel 8 Pro zu einem der besten Kamerahandys 2023 machen. Zusätzlich kommt die Google-KI im Tensor G3-Prozessor zum Einsatz, die noch mehr aus deinen Fotos herausholen soll.

  • KI-Aufnahme: Die Google KI verbessert deine Fotos schon bei der Aufnahme. So gelingen im Nachtsichtmodus starke Aufnahmen im Dunkeln. Und mit Astrofotografie kannst du ganz einfach den Sternenhimmel einfangen.
  • KI-Bearbeitung: Störende Bildelemente verschwinden mit dem magischen Radierer. „Beste Aufnahme“ verbindet mehrere Fotos zum bestmöglichen Gruppenbild. Die KI perfektioniert deine Bilder so im Nachhinein.
  • Dreifachkamerasystem: Weitwinkel, Ultraweitwinkel und 5-fach-Telezoom eröffnen dir zahlreiche Möglichkeiten für starke Fotos.
  • Pro-Funktionen: Volle Kontrolle über deine Fotos: Stelle Belichtungszeit, ISO-Wert, Fokus und Auflösung einfach selbst ein.

Wer seine Fotos in Zukunft mit Google-KI aufpäppeln möchte, findet das Smartphone bei uns im Shop:

Google Pixel 8 Pro mit Vertrag

Xiaomi 13T Pro: Mit Kamera-Profis entwickelt

Beste Handykamera Xiaomi 13T Pro

Das Xiaomi 13T Pro ist wie gemacht für spontane Fototouren. Der große Akku sorgt dafür, dass du quasi immer bereit für ein Shooting bist. Aber den großen Trumpf spielt das Handy bei leerem Akku aus: Es ist in nur 19 Minuten vollständig aufgeladen. So ist die sehr gute Handykamera schnell wieder einsatzbereit. Und die hat es in sich:

  • Leica Objektive: Gemeinsam haben Xiaomi und der deutsche Kamerahersteller Leica die Objektive des Xiaomi 13T Pro abgestimmt. Das behebt störende Nebeneffekte wie chromatische Aberrationen und Lens Flares.
  • Leica Fotostile: Gib deinen Aufnahmen einen unverkennbaren Look. Mit den benutzerdefinierten Stilen kannst du entscheiden, wie Licht, Farben und Textur auf deinen Bildern wirken sollen.
  • ProFocus: Profitiere durch eine automatische Motiverkennung von Gesichtern, Tieren, Pflanzen und mehr. Sogar im Videomodus findet die Kamera selbst den richtigen Fokus.

Mehr Details zu Xiaomis Handy mit Leica-Power erfährst du hier:  

Xiaomi 13T Pro mit Vertrag

So findest du das passende Kamerahandy

Dir ist die Kameraqualität bei einem Smartphone besonders wichtig und du bist nun hier gelandet? Gut. Wir helfen dir, das passende Modell zu finden. Bei der Auswahl gibt es einige Dinge zu beachten. Du solltest zum Beispiel wissen, woran du erkennst, dass ein Handy gute Fotos macht. Denn die Auflösung einer Kamera bzw. die Anzahl der Megapixel (MP) allein ist nicht ausschlaggebend.

Ein Android-Handy der Mittelklasse mit 108-MP-Kamera: Das liest sich auf dem Papier sehr gut. Doch ein aktuelles iPhone liefert in jedem Fall bessere Aufnahmen mit mehr Details, Schärfe und knackigerem Kontrast – auch wenn es ein Objektiv mit „nur“ 12 MP bietet.

Wichtig für hochqualitative Handyfotos ist der Bildsensor. Auch Faktoren wie Zoom und Bildstabilisierung spielen eine große Rolle. Nachfolgend findest du mehr Infos:

Bildsensor

Wieso der Bildsensor wichtig ist

Der Bildsensor bildet das Motiv, das die Kameralinse einfängt, digital ab. Je besser und größer der Sensor, desto mehr Bildinformationen kann er aufnehmen. Suchst du nach den Handys mit den besten Kameras, empfehlen wir dir Premium-Smartphones – diese Modelle bieten hochwertige Bildsensoren.

Zoom-Objektiv

Darauf kommt es beim Zoom an

Viele moderne Handys haben ein Weitwinkel- und ein Ultraweitwinkel-Objektiv. Sie bieten einen besonders großen Bildbereich – zum Beispiel für Landschaftsaufnahmen. Aber wenn du gern an dein Motiv heranzoomst, nutzt du am besten ein Smartphone mit Teleobjektiv. Die braucht ein Smartphone neben einem hochwertigen Bildsensor, um gute Zoom-Aufnahmen zu machen.

Ohne eine Telelinse vergrößert das Smartphone den Bildausschnitt nur digital. Das kann sich je nach Vergrößerungsstufe unterschiedlich stark auf die Bildqualität auswirken. Im schlimmsten Fall sieht ein Foto mit Digital-Zoom sehr unscharf aus und du kannst kaum etwas darauf erkennen.

Achte daher auf den optischen Zoom. Damit vergrößert die Kameralinse selbst den Bildausschnitt – der Vorgang läuft also nicht digital ab. So kannst du schöne Fotos mit Vergrößerung knipsen, ohne Verluste bei den Details befürchten zu müssen. Für die meisten Fotos reicht ein zweifacher bis dreifacher optischer Zoom.

Einige Handys bieten achtfache Vergrößerung und noch mehr. Das ist genau dein Ding? Dann brauchst du ein Handy mit einer sogenannten Periskop-Kamera: Sie bietet hohe optische Zoom-Stufen. Welches Handy wie stark zoomen kann, listen wir in unserer Übersicht unter dem Punkt "Kamera" auf.

Bildstabilisator

Bildstabilisator: Das steckt hinter OIS und EIS

Eine weitere wichtige Eigenschaft von Handykameras, die gute Fotos abliefern, ist die Bildstabilisierung. Sie gleicht Verwackler aus, wenn du die Hand beim Fotografieren nicht ganz stillhältst. So werden Bilder selbst dann scharf, wenn sich deine Hand zu stark bewegt hat. Diese Technologie ist von Vorteil, wenn du gern schnell das Handy zückst und spontane Schnappschüsse machst.

Es gibt bei Smartphone-Kameras zwei Arten von Bildstabilisierung. Die Optical Image-Stabilization (OIS) arbeitet mit einer mechanisch beweglichen Kameralinse. Sie kann bis zu einem gewissen Grad „mitschwingen“, wenn sich deine Hand beim Fotografieren leicht bewegt.

Außerdem gibt es die Electronic Image-Stabilization (EIS). Anders als die optische Stabilisierung versucht hier die Software des Geräts, deine Bewegungen auszugleichen – und für ein ruhigeres Bild zu sorgen.

Wir empfehlen dir ein Smartphone mit OIS. Die optische Bildstabilisierung arbeitet unserer Meinung nach effektiver als EIS und liefert im Zweifel bessere Ergebnisse. Übrigens: Auch Videos profitieren von OIS und EIS. Die Features lassen das Bild etwa bei Schwenks ruhiger laufen, wodurch dein Video Kino-Feeling bietet.

Zusammenfassung: Beste Handykameras

Bei den besten Fotohandys zeigt sich vor allem eine Gemeinsamkeit: Es sind die Flaggschiffe der jeweiligen Marken. Du bekommst daher nicht nur eine starke Kamera, sondern auch hohe Performance und brillante Displays. Jede Marke hat aber durchaus seine eigenen Stärken:

  • 100-facher Space Zoom und 200 MP Kamera – Samsung setzt eindeutig auf beeindruckende Zahlen.
  • Automatische Bildoptimierung durch die Photonic Engine ist Apples Geheimwaffe.
  • Im Tensor G3 Prozessor spielt sich die KI-Magie ab, welche die Fotos vom Google Pixel auf das nächste Level hebt.
  • Die Profis von Leica sollen Xiaomi einen Vorsprung vor der Konkurrenz verschaffen.

Häufig gestellte Fragen

Welches Mittelklasse-Handy hat die beste Kamera?

In der Mittelklasse ist das Google Pixel 7a eine exzellente Wahl. Seine Handykamera beinhaltet ein 64-MP-Hauptobjektiv und ein 13-MP-Ultraweitwinkel. Dank Googles exzellenter Bildoptimierung gelingen dir damit Fotos wie mit kaum einem anderen Smartphone in dieser Preisklasse. Für Smartphone-Einsteiger ideal: Bei uns findest du das Google Pixel 7a mit einem Vertrag im Bundle.

Welches Samsung Galaxy hat die beste Kamera?

Das Samsung-Handy mit der besten Handykamera 2023 ist das Galaxy S23 Ultra. Die Quad-Kamera beinhaltet ein 200-MP-Hauptobjektiv, zwei Teleobjektive und ein Ultraweitwinkel. Es bietet dir so nicht nur maximale Flexibilität beim Fotografieren, sondern auch eine exzellente Bildqualität – selbst bei Dunkelheit.

Welches ist aktuell die beste Handykamera?

Die besten Handykameras 2023 findest du in unserer Bestenliste. Alle genannten Geräte liefern Ergebnisse auf Profi-Niveau und sind der ideale Ersatz für die klassische Digitalkamera.

Passende Ratgeber:

iPhone 15 Pro vs. 15 Pro Max
iPhone 15 Pro vs. 15 Pro Max: Was lohnt sich für dich?

Erfahre alle Unterschiede zwischen iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max – so wird deine Kaufentscheidung leichter. 

Neuer Inhalt (1)
Die besten Mittelklasse-Handys 2023

Mittelklasse-Smartphones sind wahre Spezialisten. Hier findest du ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und bekommst genau die Features, die dir wichtig sind.

Xiaomi: Beste Kamera-Handys im Vergleich
Xiaomi: Die besten Kameras im Vergleich

Xiaomi hat viele Handys mit sehr guten Kameras im Angebot. In unserer Bestenliste zeigen wir dir eine Auswahl der allerbesten und erklären, warum sie so gut sind.




© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG Telefónica
Wie können wir dir helfen?