Warum O<sub>2</sub>
Warenkorb
Service
Mein O2
Mit der Smartwatch Blutdruck messen: So funktioniert’s

Mit der Smartwatch Blutdruck messen: So funktioniert’s

29.06.2021

Fitnesstracker und intelligente Armbanduhren können schon länger den Puls messen. Inzwischen tauchen auch die ersten Smartwatch-Modelle auf dem Markt auf, die den Blutdruck erkennen. Wir verraten euch, wie eine Smartwatch Blutdruck misst und welche Modelle sich lohnen.

So misst die Smartwatch Blutdruck

Die Messung des Blutdrucks gehört in der Arztpraxis zur Routine, denn der Blutdruck ist ein wichtiger Indikator für Erkrankungen. Ein zu hoher Blutdruck sorgt zudem unter Umständen für Folgeerkrankungen. Sind die Werte dauerhaft erhöht, können das Herz, die Nieren, die Augen und sogar das Gehirn dauerhaft geschädigt werden. Das Tückische an Bluthochdruck (Hypertonie) besteht darin, dass niemand direkt fühlen kann, ob der Blutdruck zu hoch (oder zu niedrig) ist. Deshalb ist es auch bei jungen Menschen sinnvoll, den Blutdruck im Blick zu behalten.
 

Ärzte verwenden heute in der Regel digitale Blutdruckmessgeräte mit einer Armmanschette. Eine Smartwatch kann diese Art der Blutdruckmessung nicht durchführen. Um den Blutdruck auf intelligenten Armbanduhren zu ermitteln, haben Entwickler einen anderen Ansatz gewählt.

Sie nutzen die Sensoren, mit denen auch der Puls ermittelt wird. Besagte Sensoren senden rotes und infrarotes Licht aus, das die Hautschichten durchdringt und auf die Blutgefäße trifft. Dort wird das Licht unterschiedlich stark absorbiert und reflektiert. Der Blutdruck lässt sich so indirekt ermitteln. Ob ihr eine Smartwatch mit LTE-Verbindung verwendet, oder ihr ein Modell ohne eigenes Mobilfunk-Modul besitzt, ist für diese Funktion übrigens nicht wichtig.

Samsung setzt für die Blutdruckmessung auf eine Kombination aus moderner Technik in seinen Smartwatches und die App “Health Monitor”. Damit die Smartwatch Blutdruck messen kann, muss sie kalibriert werden. Das funktioniert nur in Verbindung mit einem hochwertigen Messgerät mit Manschette für den Oberarm. Entweder schaffst du dir ein solches Gerät zusätzlich an oder gehst in die nächste Apotheke. Dort gibt es oft Blutdruckmessgeräte zum Ausleihen. Oder das Personal nimmt gegen eine kleine Gebühr eine Messung vor. Beim Kalibrieren wird zeitgleich eine Messung mit der Smartwatch und dem Blutdruckmessgerät durchgeführt. Damit die Ergebnisse möglichst genau sind, solltest du vor dem Kalibrieren mindestens fünf Minuten ruhig gesessen haben. Außerdem sollte Rauchen und Sport zuvor vermieden werden.
 

Zubehör und Gadgets günstig bestellen
Zubehör Angebote

Smartwatches, Lautsprecher und vieles mehr. Jetzt günstig und in bequemen Raten bezahlen.

Sale

Da sich der Blutdruck schleichend in eine ungünstige Richtung entwickeln kann, ist es notwendig, die Kalibrierung einmal im Monat zu wiederholen, damit es nicht zu falschen Rückschlüssen kommt.

Wenige Modelle können bislang Blutdruck erkennen

Aktuell gibt es nur sehr wenige Smartwatch-Modelle, die den Blutdruck ermitteln. Die Apple Watch Series 6 ist beispielsweise eines der Top-Modelle des bekannten US-Herstellers Apple. Sie enthält weiterhin die bewährte EKG-Funktion und kann auch die Sauerstoffsättigung im Blut messen, bietet aber keine Blutdruckerkennung. Samsung hat per Software-Update gleich zwei seiner aktuellen Modelle mit der passenden Funktion nachgerüstet, nachdem die Zulassung in Deutschland erfolgreich abgeschlossen wurde.

Samsung Galaxy Watch 3 – sportlicher Alltagsbegleiter

Die Galaxy Watch 3 von Samsung ist eine Smartwatch mit EKG und Blutdruckmessung. Mit diesen beiden Gesundheitsfunktionen kann die Uhr dich nicht nur vor zu hohem Blutdruck warnen, sondern erkennt auch krankhafte Veränderungen am Herzen. Dazu gehört das Vorhofflimmern, das Schlaganfälle begünstigt. Binnen 30 Sekunden schreibt die wasserdichte und optisch markant wirkende Uhr ein 1-Kanal-EKG – genau wie die Apple Watch.

Da die Sensoren für Puls und Blutdruck ähnlich arbeiten, bietet die Watch 3 auch noch die Ermittlung der Sauerstoffsättigung des Bluts an. Das ist nicht nur für Sportler und Bergsteiger ein interessanter Wert. Eine niedrige Sättigung während des Schlafes kann zusätzlich auf unbewusste Atemaussetzer (Schlafapnoe) hinweisen.

Bei der Watch 3 hast du die Wahl zwischen den beiden Gehäusegrößen mit 41 und 45 Millimetern. Unter dem gut vor Schäden schützenden Gorilla Glas DX kommt analog dazu ein AMOLED-Display mit 1,4 oder 1,2 Zoll zum Einsatz, das knackig scharf ist. Bedient wird die Uhr mittels Touchscreen und einem drehbaren Ring um das Zifferblatt. Besagte Lünette ist eine Besonderheit der Galaxy Watch 3.

Die mit GPS-Sensor und Barometer ausgestattete Uhr besitzt viele Trainings- und Fitnessfunktionen. Workouts und Aktivitäten erkennt die Uhr – die es übrigens auch als Mobilfunkvariante mit e-SIM gibt – automatisch. Und für den Alltag in Büro und Freizeit sind viele smarte Features mit dabei. Erinnerungsfunktionen an Termine, Anzeige von Nachrichten und Anrufen oder das Abspielen von Hörbüchern, Musik und Podcasts: Die Samsung Galaxy Watch 3 kann viel mehr, als nur den Blutdruck zu messen.

Samsung Galaxy Watch 4: Elegante Smartwatch mit Blutdruck

Samsung hat mit der Galaxy Watch 4 noch ein weiteres Modell einer Smartwatch mit Blutdruckmessung im Angebot. Bei den Gesundheitsfunktionen gleicht sie der Watch 3. Wie viele andere Smartwatches misst die Galaxy Watch 4 deinen Puls – kann zudem aber auch ein EKG schreiben, den SpO2-Wert (Blutsauerstoffsättigung) bestimmen und den Blutdruck ermitteln. Bei den Fitnessfunktionen wirst du die direkte Verwandtschaft mit der Watch 3 ebenso schnell erkennen.

Deutlicher machen sich die Unterschiede in der Gestaltung bemerkbar. Das Gehäuse der Galaxy Watch 4 ist in den Varianten 40, 42, 44 und 46 Millimeter verfügbar und damit in den mittleren Varianten genauso groß wie die Watch 3. Die Watch 4 wirkt jedoch etwas dezenter und schlanker, was unter anderem am fast rahmenlosen Display liegt. Du kannst dich zwischen einer Vielzahl an Farben und dazu abgestimmten Armbändern entscheiden. Das Angebot reicht von zeitlos elegant bis hin zu eher verspielten Kombinationen.

Zu den Besonderheiten der Uhr gehört der integrierte Lautsprecher, der nicht nur zum Abspielen von Musik genutzt werden kann, sondern auch die Kommunikation mit dem Sprachassistenten Bixby vereinfacht. Sehr umfangreich sind die Fitnessfunktionen: Auch bei der Watch 4 setzt Samsung auf die automatische Erkennung von Workouts.

Da die Gesundheitsfunktionen von Samsungs Watch 3 und Watch 4 gleich sind, ist die Entscheidung zwischen den beiden Smartwatches in erster Linie eine Frage des persönlichen Geschmacks. Beide Uhren gibt es auch mit LTE-Modul, sodass sie sich direkt per Mobilfunk mit dem Internet verbinden lassen. Wählst du eine Variante ohne LTE, ist für die Verbindung ins Netz ein Handy mit Vertrag, SIM-Karte und entsprechendes Mobilfunknetz in der Nähe erforderlich.

Wann ein klassisches Messgerät besser ist

Da die Smartwatch Blutdruck nur indirekt per Software misst, können die Werte einen Trend anzeigen, aber keine exakten Ergebnisse liefern. Wer bereits wegen seines Blutdrucks oder einer anderen Kreislauferkrankung in Behandlung ist, sollte also besser auf ein klassisches Blutdruckmessgerät setzen. Aber wahrscheinlich ist dann ohnehin bereits eines im Haushalt vorhanden.

Eine Smartwatch kann (noch) kein Blutdruckmessgerät ersetzen – aber frühzeitig Veränderungen erkennen, denen dann ein Besuch in einer Arztpraxis folgen sollte. Für eine grobe Orientierung eignen sich die angesprochenen Smartwatch-Modelle von Samsung aber allemal. Moderne Smartwatches bringen oft ein erstaunliches Feature-Set mit. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann schaue doch einmal in unseren Smartwatch- und Fitness-Tracker-Ratgebern vorbei.

Passende Ratgeber:
 

Smartphone bis 300
Die besten Smart­pho­nes bis 300 €

Du suchst ein günstiges neues Smartphone? Diese preiswerten Modelle können rundum überzeugen.

Die besten Handykameras
Beste Handykamera 2022

Du liebst es, gute Fotos mit dem Handy zu machen? Dann ist unsere Auswahl der besten Handykameras 2022 genau das Richtige für dich.


 

Apple vs Samsung
Apple vs. Samsung: Welcher Anbieter passt besser zu dir?

Galaxy oder iPhone – du möchtest wissen, welches Smartphone besser zu dir passt? Erfahre bei uns, welcher Handy-Typ du bist.

Trusted Shops zertifiziert

Sicher einkaufen mit Geld-Zurück-Garantie

Zahlungsart

Einfach und sicher per Bankeinzug bezahlen 

Feedback zur Website
Schreibe uns gerne deine Ideen und Kritik