Die neue EU-Roaming-Verordnung

Was sie für dich als O2 Kunde bedeutet

Auslandstarife für Vertragskunden

Gemäß der am 15.6.2017 in Kraft getretenen EU-Roaming-Verordnung entfällt der bisherige Aufpreis für ausgehende Anrufe, SMS und Datennutzung im EU-Ausland, Norwegen, Island und Liechtenstein. Damit werden diese Leistungen deines O2 Tarifs im neuen EU-Roaming gemäß Inlandstarif abgerechnet.

O2 Kunden haben die Wahl

Bei O2 kann jeder selbst bestimmen, ob er in das neue EU-Roaming wechselt oder lieber seine aktuelle EU-Roaming-Option mit den bisherigen Regelungen zur Auslandsnutzung weiter wie gewohnt nutzen möchte.

Nur O2 Kunden, die bereits vor dem 15.6.2017 eine EU-Roaming-Option genutzt haben, die Leistungen analog des inländischen O2 Tarifs auch im EU-Ausland ohne Aufpreis bietet (z.B. „Roaming Basic“, „Weltzonenpack“ bzw. „Mobiles Internet Ausland“), wurden automatisch analog der neuen EU-Roaming-Verordnung umgestellt.

Tipp:
Prüfe, was günstiger für dich ist, und vergleiche im Mein O2 Bereich oder in der Mein O2 App unter „Tarife & Optionen“ die Leistungen deiner aktuellen EU-Roaming-Option mit den Leistungen der neuen EU-Roaming-Verordnung.

Nicht in allen Fällen ist der Wechsel in das neue EU-Roaming von Vorteil. In manchen Tarifen sind bereits (Sonder-)Konditionen für die Nutzung im Ausland enthalten, die durch die Umstellung wegfallen würden, z. B. bei der „EU-Roaming-Flat“.

In der Regel lohnt sich der Wechsel in das neue EU-Roaming, wenn dein Inlandstarif umfangreiche Inklusiv-Leistungen enthält und du Roaming-Dienste überwiegend im EU-Ausland in Anspruch nimmst.

Das bietet das neue EU-Roaming:

Bist du im EU-Ausland, sind ankommende Gespräche seit 15.06.2017 kostenlos.
Du kannst die Leistungen deines inländischen Tarifs bzw. deines Packs (Gespräche, SMS, Datennutzung) ohne Aufpreis auch im EU-Ausland nutzen. Bei Vielnutzung können zusätzlich zum Inlandspreis Aufschläge gemäß der EU-Fair-Use-Policy erhoben werden. Weitere Details zur EU-Fair-Use-Policy hier.
Nach Verbrauch der Inklusiv-Einheiten gelten dieselben Preise pro Minute / pro SMS / pro MB wie im Inland.

Tariftabelle

Neue EU-Roaming-Option „Roaming Basic“1,2

Zone 1* (EU)
Anrufe nach Deutschland
und in derselben Zone (Preis pro Minute)
Inlandspreis** (Taktung gem. Inlandstarif)
Eingehende Anrufe (Preis pro Minute)30,00 €
SMS-Versand (Preis pro SMS)Inlandspreis**
DatennutzungInlandspreis**4

Stand 21.08.2017
gültig seit 15.06.2017

*Zone 1 (EU): In diesen Ländern kannst du das in deinem Tarif enthaltene Leistungsvolumen für Gesprächsminuten, SMS und Daten nutzen: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Französisch-Guayana, Gibraltar, Guadeloupe, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, La Réunion, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Martinique, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vatikanstadt und Zypern sowie Guernsey, Jersey, Island, Liechtenstein und Norwegen.

** Bei Vielnutzung können zusätzlich zum Inlandspreis Aufschläge gemäß der EU-Fair-Use-Policy erhoben werden. Weitere Details zur EU-Fair-Use-Policy hier.

Fair-Use-Policy

Damit wir dir die Leistungen deines inländischen O2 Tarifs ohne Aufpreis auch im EU-Ausland gewähren können, können wir bei einer exzessiven bzw. „permanenten“ Roamingnutzung Aufschläge erheben. Die Nutzung für SMS, Daten und Gespräche wird durch Regelungen der angemessenen Nutzung (Fair-Use-Policy, „FUP“) begrenzt.

  • Bei Überschreitung eines Roamingvolumens, welches dem doppelten Volumen entspricht, das sich aus der Division deines inländischen Endkundengesamtpreises eines offenen Datenpakets durch das regulierte maximale Roamingvorleistungsentgelt (9,163 €/GB (15. Juni – 31. Dezember 2017); 7,14 €/GB (ab 1. Januar 2018); 5,355 €/GB (ab 1. Januar 2019); 4,165 €/GB (ab 1. Januar 2020); 3,57 €/GB (ab 1. Januar 2021) und 2,975 €/GB (ab 1. Januar 2022) ergibt, können Aufschläge auf Datennutzung (einschl. MMS) erhoben werden.
  • Falls der Roamingkunde auf Anforderung einen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland oder stabile Bindungen an Deutschland, die eine häufige und erhebliche Anwesenheit in Deutschland mit sich bringen, nicht nachweist. In diesem Fall können Aufschläge für SMS, Telefonie und Daten (einschl. MMS) erhoben werden.
  • Wenn objektive Indikatoren den Schluss zulassen, dass die Auslandsnutzung des Kunden die Inlandsnutzung für die Dauer von mindestens vier Monaten überwiegt, können Aufschläge auf SMS, Telefonie und Datennutzung (einschl. MMS) erhoben werden.
  • Zur Beurteilung der Einhaltung der „Fair Use“-Grenzen bei Telefonie, SMS und Datennutzung können wir die erforderlichen Daten über deinen Aufenthaltsort sowie dein Telefonie-und Surf-Verhalten für mindestens 4 Monate verarbeiten und nutzen.

Näheres kannst du den jeweiligen Preislisten entnehmen

Hinweis:
Bitte beachte, dass es während der Umstellung deiner EU-Roaming-Option auf das neue EU-Roaming zu technisch bedingten Verzögerungen bei der Abrechnung kommen kann. Deine Auslandsnutzung kann daher in Einzelfällen erst auf einer späteren Rechnung nach deinem Auslandsaufenthalt ausgewiesen werden.

Häufige Fragen und Antworten

Trusted Shops zertifiziert

Sicher einkaufen mit Geld-Zurück-Garantie

Flexibler Kauf
in 24 mtl. Raten kaufen

Kostenlose Rückgabe
14 Tage Widerrufsrecht