Warum O2
Warenkorb
Service
Mein O2
Direkt zu den idealen Business-Angeboten
Warum ist das wichtig?
Je nach Anzahl der Verträge bieten wir individuell optimierte Konditionen. So sind z. B. unsere Angebote für Selbständige perfekt auf wenige Nutzer abgestimmt – während die O2 Business Angebote exklusive Vorteile für viele Mitarbeiter bieten.
Apps auf SD-Karte verschieben: Anleitung
  1. Ratgeber
  2. Hacks & Tipps

Apps auf SD-Karte verschieben: Anleitung

05.07.2024

Das Wichtigste auf einen Blick
 

Inhaltsverzeichnis

Android-Apps auf SD-Karte verschieben: So geht‘s

Apps auf die Speicherkarte zu verschieben ist eine effektive Methode, um internen Speicherplatz auf deinem Smartphone freizugeben. Die meisten Android-Geräte sind mit microSD- oder NanoSD-Kartensteckplätzen ausgestattet, die den internen Speicherplatz deines Smartphones erheblich entlasten können. Sobald du eine SD-Karte in dein Handy eingesetzt hast, kannst du damit beginnen, deine Apps darauf zu übertragen.

Dabei solltest du beachten, dass die genauen Schritte je nach Android-Version und Hersteller variieren können. Im Folgenden zeigen wir dir, wie du die Apps auf die SD-Karte verschieben kannst am Beispiel von Samsung:

  1. Öffne die Einstellungen deines Android-Smartphones.
  2. Navigiere zu „Speicher“.
  3. Tippe auf „Interner freigegebener Speicher“.
  4. Wähle „Andere Apps“, um zu sehen, welche App wie viel Speicher belegt.
  5. Tippe in der jeweiligen App unter „Belegter Speicher“ auf „Ändern“ und wähle die SD-Karte als Speicherort aus.
  6. Tippe auf „Verschieben“. Dieser Vorgang kann einige Sekunden dauern.

Beim Download von Updates aus dem Play Store für Apps, die auf der SD-Karte gespeichert sind, werden diese automatisch wieder zurück in den internen Speicher übertragen. Das bedeutet, dass nach jedem Update ein erneutes Verschieben dieser Apps auf die SD-Karte notwendig ist.

So lassen sich mehrere Apps gleichzeitig auf die SD-Karte verschieben

Einige Android-Smartphones, wie z.B. solche von Sony, bieten die praktische Möglichkeit, mehrere Apps gleichzeitig auf die SD-Karte zu verschieben. Diese Funktion ist besonders zeitsparend und vor allem nach dem Download von Updates sehr hilfreich, wenn man nicht weiß, welche Apps sich bereits auf der SD-Karte befinden und welche eventuell wieder im internen Speicher gelandet sind. So verschiebst du mehrere Apps auf einmal auf die SD-Karte:

  1. Gehe zu den „Einstellungen“.
  2. Tippe auf „Speicher“.
  3. Unter „Verschiedenes“ wähle die Funktion „Daten auf SD-Karte verschieben“.
  4. Danach werden Kategorien wie Fotos, Videos, Musik und Apps angezeigt. Setze ein Häkchen bei den gewünschten Dateitypen und klicke anschließend auf „Verlagern“.

Der Vorgang, gleich mehrere Apps automatisch auf der SD-Karte zu speichern, kann einige Minuten in Anspruch nehmen.

Tipp: Bist du auf der Suche nach einem neuen Handy mit viel Speicherplatz, findest du hier unsere Bestenliste zu den aktuellen Android-Handys.

Einige Apps lassen sich nicht auf die SD-Karte verschieben

Bestimmte Apps lassen sich nicht auf die SD-Karte verschieben. Dabei handelt es sich meist um vorinstallierte Apps des Geräteherstellers oder Google-Dienste, die fest im internen Speicher verankert sind und aus Sicherheits- und Systemgründen nicht ohne weiteres verschoben werden können. Manche Apps können dagegen nur teilweise auf die SD-Karte verschoben werden. In diesem Fall verbleiben die Daten, die dein Handy zum Starten und Ausführen der App benötigt, im internen Speicher.

Fazit

Apps auf eine SD-Karte zu verschieben ist eine effiziente Möglichkeit, den internen Speicherplatz von deinem Android-Smartphone zu entlasten. Wie du dabei vorgehst, unterscheidet sich dabei minimal je nach Hersteller und Android-Version. Du solltest jedoch beachten, dass Updates Apps automatisch wieder in den internen Speicher verschieben und nicht alle Apps auf eine SD-Karte verschoben werden können. 

FAQ

Kann ich bei einem iPhone Apps auslagern?

Bei iPhones gibt es nicht die Möglichkeit, Apps auf eine externe SD-Karte auszulagern, da iPhones keinen SD-Kartensteckplatz besitzen. Du kannst deine Apps aber in die iCloud auslagern.

Warum sind Apps manchmal doch wieder intern gespeichert?

Wenn eine Anwendung aktualisiert wird, wird sie oft automatisch wieder in den internen Speicher verschoben. Dies liegt daran, dass der Aktualisierungsprozess häufig im internen Speicher durchgeführt wird, um sicherzustellen, dass die Anwendung korrekt und ohne Datenverlust aktualisiert wird.

Passende Ratgeber:

Interner Speicher bei Handy und Tablets
Interner Speicher bei Handy und Tablets 

Was ist interner Speicher? Und steckt er in Tablets und Handys? Wir verraten dir alles, was du wissen musst. 

iPhone-Speicher erweitern: So funktioniert es
iPhone-Speicher erweitern: So geht‘s

Suchst du nach einer Speichererweiterung für dein iPhone? Wie du mehr Platz für dein Apple-Smartphones bekommst, erfährst du hier.

Cache leeren beim iPhone: So gehst du vor
Cache leeren beim iPhone: So gehst du vor

Regelmäßig den Cache beim iPhone zu leeren, verbessert die Gesamtleistung deines Smartphones und gibt kostbaren Speicherplatz wieder frei. Hier zeigen wir dir, wie das geht.




© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG Telefónica
Wie können wir dir helfen?