Warum O<sub>2</sub>
Warenkorb
Service
Mein O2
iPhone 13 (Pro) Kamera

iPhone 13 (Pro) Kamera: Wie gut sind Fotos und Videos?

21.07.2022

Apple setzt bei seiner iPhone 13 Serie auf verschiedene Kamera-Setups. Während das iPhone 13 mini und das normale iPhone 13 mit einer Dual-Kamera ausgerüstet sind, bieten die beiden Pro-Versionen eine bessere Variante: Sie kommen mit einer Triple-Kamera inklusive zusätzlichem LiDAR-Sensor. Was das für die Bildqualität bedeutet und welche Foto-Optionen die beiden Aufstellungen ermöglichen, verraten wir dir in unserem Artikel.

iPhone 13 (Pro) Kamera: Technische Daten

Bevor wir dir die Details und Funktionen der iPhone 13 (Pro) Kamera erklären, verschaffen wir dir mit einer Tabelle einen Überblick über die wichtigsten Daten:

Apple iPhone 13

Apple iPhone 13 Pro

iPhone 13 (mini)

iPhone 13 Pro (Max)

Weitwinkel

12 Megapixel, f/1.6-Blende, Autofokus, optische Bildstabilisierung

12 Megapixel, f/1.5-Blende, Autofokus, optische Bildstabilisierung

Ultraweitwinkel

12 Megapixel, f/2.4-Blende, 120°-Aufnahmen

12 Megapixel, f/1.8-Blende, Autofokus, 120°-Aufnahmen

Telefoto

nicht vorhanden

12 Megapixel, f/2.8-Blende, Autofokus, optische Bildstabilisierung, 3x optischer Zoom

LiDAR-Sensor

nicht vorhanden

vorhanden

Frontkamera

12 Megapixel, f/2.2-Blende, biometrischer Tiefensensor

12 Megapixel, f/2.2-Blende, biometrischer Tiefensensor

Video

HDR mit Dolby Vision bis zu 4k mit 60 fps, elektronische Bildstabilisierung

HDR mit Dolby Vision bis zu 4k mit 60 fps, elektronische Bildstabilisierung

iPhone 13 (Pro): Das bringen die Kameras mit

Die Tabelle hat es bereits verraten: Die Kameras des iPhone 13 (hier mit Vertrag) und iPhone 13 mini unterscheiden sich von iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max. Das iPhone 13 mini und das Standard-Modell kommen mit einer Dual-Kamera, die sich aus einem 12-MP-Weitwinkel- und einem 12-MP-Ultraweitwinkel-Objektiv zusammensetzt. iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max verfügen über die gleichen Objektive – Auflösung und Aufnahmewinkel sind identisch, aber die Blendenzahlen unterscheiden sich. Bei den iPhone-13-Pro-Modellen sind die Werte geringer, was bedeutet, dass die Blenden weiter geöffnet sind. Das verrät uns wiederum, dass sie mehr Licht einfangen und so bessere Fotos bei schlechtem Licht liefern.

Apple iPhone 14 Pro
Jetzt 100 € Wechselbonus sichern (i)iPhone 14 Pro
Jetzt mit O2 Grow inkl. 40 GB und jedes Jahr 10 GB monatlich ohne Aufpreis dazu bestellen.

nur 59 99 monatlich*

Apple iPhone 14
Jetzt 100 € Wechselbonus sichern (i)iPhone 14
Jetzt mit O2 Grow inkl. 40 GB und jedes Jahr 10 GB monatlich ohne Aufpreis dazu bestellen.

nur 49 99 monatlich*

Die iPhone 13 Pro (Max) Kamera verfügt außerdem über ein Teleobjektiv inklusive 3-fachem optischen Zoom. So fangt ihr selbst weit entfernte Objekte wie beispielsweise Bäume detailreich ein. Ein weiterer Vorteil der Pro-Versionen ist der LiDAR-Sensor. Den nutzt das iPhone (hier mit Vertrag), um die Tiefenschärfe eines Fotos schneller und genauer zu berechnen. Apple und andere Hersteller reden hier vom sogenannten Bokeh-Effekt. Gemeint ist damit das Verschwimmen des nicht fokussierten Hintergrunds. Der LiDAR-Sensor kommt aber auch bei AR-Anwendungen und den Nachtmodus-Porträts zum Einsatz.

Die Frontkameras sind bei allen Modellen identisch aufgestellt und schießen daher auch gleich gute Fotos im Porträt-Modus. Allerdings könnt ihr mit dem iPhone 13 (mini) keine Bilder im Apple-ProRAW-Format speichern und auch keine ProRes-Videoaufnahmen machen – das ist aber nur für Anwender relevant, die ihre Fotos und Videos professionell nachbearbeiten möchten. Das gilt sowohl für die Front- als auch die Hauptkamera. Alle Kameras, egal ob vorne oder hinten verbaut, nehmen in maximal 4K bei bis zu 60 Bildern pro Sekunde auf.

Weitwinkel, Ultraweitwinkel und Telefoto: Immer das richtige Objektiv zur Hand

Du fragst dich, wofür die Objektive des iPhone 13 gut sind? Das Weitwinkelobjektiv (Hauptkamera) eignet sich für alle Standardaufnahmen. Du kannst sie für Portraits, Gruppenfotos oder Szenenaufnahmen im Kino-Modus und mehr verwenden. Spezieller ist hingegen die Ultraweitwinkel-Kamera. Mit dem 120-Grad-Sichtfeld fängst du mehr Bildinhalte ein, hast dafür aber auch den Nachteil, dass das Bild an den Rändern in die Breite gezogen wirkt. Bei Landschaftsaufnahmen fällt das zum Glück kaum auf. Hier freust du dich lediglich, dass du die komplette Szenerie auf das Foto bekommst.

Apple iPhone 14 Pro Max
Jetzt 100 € Wechselbonus sichern (i)iPhone 14 Pro Max
Jetzt mit O2 Grow inkl. 40 GB und jedes Jahr 10 GB monatlich ohne Aufpreis dazu bestellen.

nur 64 99 monatlich*

Apple iPhone 14 Plus
Jetzt 100 € Wechselbonus sichern (i)iPhone 14 Plus
Jetzt mit O2 Grow inkl. 40 GB und jedes Jahr 10 GB monatlich ohne Aufpreis dazu bestellen.

nur 54 99 monatlich*

Apple nutzt das Ultraweitwinkelobjektiv der iPhone 13 (Pro) Kamera aber auch für Makroaufnahmen im Makro-Modus. Gehst du nahe an ein kleineres Objekt heran, dann wechselt die KI automatisch in die Nahaufnahme und fängt beispielsweise selbst kleine Adern eines Blattes ein. Du erkennst dies an dem Fokuswechsel.

Das Telefoto-Objektiv der beiden Pro-Modelle erweitert hingegen den Zoom. Das iPhone 13 Pro (Max) (hier mit Vertrag) bietet einen 3-fachen optischen Zoom sowie einen maximal 15-fachen Digitalzoom. Klingt viel, aber bedenke, dass bei einer digitalen Vergrößerung die Bildqualität abnimmt, je näher du das Objekt heran holst.

Stärken und Schwächen der iPhone 13 (Pro) Kamera

Das iPhone 13 (Pro) und die Kamera-App liefern dank präziser aufeinander abgestimmter Hard- und Software erstklassige technische Daten – doch wie schlägt sich die Kamera im Alltag? Beim Vergleich der Tests verschiedener Portale schärft sich das Bild von einem ausgewogenen Smartphone. Das iPhone 13 (Pro) zählt in Sachen Standardaufnahmen zu den besten Geräten auf dem Markt. Die Fotos überzeugen mit einem hohen Detailgrad, hervorragender Helligkeit und Farbechtheit. Beeindruckend ist der Makro-Modus, der jedes noch so kleine Detail einfängt und Vorder- und Hintergrund mit einem gut gesetzten Bokeh-Effekt trennt.

Nachholbedarf hat die iPhone-Kamera hingegen beim Zoom: Der dreifache optische Zoom der Pro-Modelle kann qualitativ nicht mit der (Premium-)Konkurrenz mithalten. Einige Samsung Handys (hier mit Vertrag) sowie andere Android-Smartphones bieten hier mehr. Auf Augenhöhe sind wiederum die Nachtfotografien. Insbesondere die iPhone-Pro-Modelle schießen selbst bei wenig Licht helle Bilder mit geringem Rauschen. Möglich macht das Apples ausgefeilte Foto-KI, die auch überall sonst ihre Stärke beweist. Zum Beispiel beim Porträtmodus der Frontkamera.

Auch wenn ihr mit der iPhone 13 (Pro) Kamera hauptsächlich Videos aufnehmen möchtet, stellt Apple euch einige Features zur Verfügung. Neu ist beispielsweise der Fokuswechsel im Kino-Modus. Hiermit wechselt ihr sowohl während des Filmens als auch nachträglich in der Bearbeitung die Perspektive. Soll der Zuschauer sich eher auf das Objekt im Vordergrund oder das Geschehen im Hintergrund konzentrieren? Je nachdem, wie ihr euch entscheidet, stellt ihr den Bokeh-Effekt ein. Auch wichtig: An der Qualität der Videoaufnahmen lässt sich nichts aussetzen. Alles läuft flüssig und hochauflösend über den Bildschirm.

Fazit zur Kamera des iPhone 13 (Pro)

Fassen wir zusammen, was wir über die iPhone 13 (Pro) Kamera gelernt haben. Die Ausstattung unterscheidet sich: Das iPhone 13 mini (hier mit Vertrag) und das iPhone 13 sind mit einer Dual-Kamera ausgerüstet. Die Pro-Modelle verfügen hingegen über eine Triple-Kamera mit zusätzlichem LiDAR-Sensor. Damit bieten sie mehr Foto-Optionen und erzeugen in bestimmten Situationen qualitativ hochwertigere Bilder.

Grundsätzlich liefern aber alle iPhone 13 Modelle detailreiche sowie farbechte Fotos ab. Die einzige markante Schwachstelle ist die Zoomweite, die im Vergleich zur Konkurrenz nicht mithält. Ist die für dich unverzichtbar, empfehlen sich eher Samsung oder Xiaomi Handys (hier mit Vertrag). Wenn es dir um Video-Features geht, wirst du hingegen mit der iPhone 13 (Pro) Kamera viel Freude haben. Denn hier gibt es viele Optionen und eine hervorragende KI-Unterstützung.

Passende Ratgeber:
 

iPhone 13 vs iPhone 13 Pro
iPhone 13 Pro vs. iPhone 13 Pro Max

Die Unterschiede zwischen iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max – wir zeigen sie dir.

iPhone 13 Farben
iPhone 13 Farben: So bunt ist das neue Apple-Smartphone

Beim neuen iPhone 13 hat Hersteller Apple wieder tief in die Farbkiste gegriffen. Hier verraten wir, welche Modelle es in welchen Farben gibt.

Apple iPhone Vergleich
Apple iPhone Vergleich: Aktuelle Modelle im Überblick

Du suchst das passende iPhone für dich? Wir zeigen dir die aktuellen Modelle in unserem umfassenden Apple iPhone Vergleich.

Das könnte dich auch interessieren

Trusted Shops zertifiziert

Sicher einkaufen mit Geld-Zurück-Garantie

Zahlungsart

Einfach und sicher per Bankeinzug bezahlen 

Feedback zur Website
Schreibe uns gerne deine Ideen und Kritik