Warum O2
Warenkorb
Service
Mein O2
Direkt zu den idealen Business-Angeboten
Warum ist das wichtig?
Je nach Anzahl der Verträge bieten wir individuell optimierte Konditionen. So sind z. B. unsere Angebote für Selbständige perfekt auf wenige Nutzer abgestimmt – während die O2 Business Angebote exklusive Vorteile für viele Mitarbeiter bieten.
Welcher Fernseher passt zu mir
  1. Ratgeber
  2. Hacks & Tipps

Welcher Fernseher passt zu mir? Wir helfen bei der Auswahl

25.05.2022

Welche Bildschirmgröße ist empfehlenswert? Was zeichnet ein gutes Display aus, welche Features sollte das TV-Gerät beherrschen? Die Suche nach einem passenden neuen Fernseher kann einen in die Verzweiflung treiben. Das Angebot ist wahnsinnig groß, es gibt eine Vielzahl von Fachbegriffen und Technologien. Du stellst dir die Frage: Welcher Fernseher passt zu mir? Wir verraten dir, worauf du achten solltest, und geben dir Tipps, wie du dich zielgerichtet mit dem für dich passenden TV und Entertainment ausstattest – so sparst du bei der Kombination von Fernseher und günstigem Handyvertrag.

Die passende Größe finden

Fernseher für den Privatgebrauch gibt es mit Displaydiagonalen von 32 bis 75 Zoll. Besonders beliebt sind Geräte mit einer Diagonale von 55 Zoll, was 140 cm entspricht. Die Maße eines solchen Bildschirms betragen 124 x 73 cm (Breite x Höhe; nur Display). Passt ein solcher Fernseher auf dein TV-Möbel oder in den Schrank? Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Frage, welche Inhalte du dir hauptsächlich auf dem Gerät anschauen möchtest. Davon hängt nämlich ab, wie groß der Sitzabstand sein sollte. Die meisten neuen Fernseher haben ein Display mit 4K-Auflösung, aber das TV-Programm wird in der Regel mit geringerer Auflösung gestrahlt, in HD oder Full HD. Streaminganbieter wie Netflix dagegen bieten zunehmend Filme und Serien in 4K an.

Die Frage nach der Auflösung ist wichtig, da sehr scharfe Inhalte auch bei näherer Betrachtung immer noch gut aussehen, während SD-Inhalte bei kurzer Sichtdistanz massiv an Qualität verlieren. Doch auch bei 4K- oder sogar 8K-Signalen solltest du nicht zu nah am Fernseher sitzen. Musst du ständig den Kopf bewegen, um alles im Blick zu behalten, ist das schnell lästig. Zur Orientierung gibt es Faustregeln: Bei einem 4K-Signal beispielsweise multiplizierst du die Displaydiagonale in Zentimeter mit 1,6. Das Ergebnis ist der ideale Sitzabstand in Zentimeter.

  • SD-Inhalte: Displaydiagonale x 3 = idealer Sitzabstand
  • HD-Inhalte: Displaydiagonale x 2,1 = idealer Sitzabstand
  • 4K-Inhalte: Displaydiagonale x 1,6 = idealer Sitzabstand

Zur Anschaulichkeit ein konkretes Beispiel: Der Samsung The Frame QLED 4K TV (hier mit Vertrag) hat eine Displaydiagonale von 55 Zoll und löst in 4K auf. Der optimale Sitzabstand für 4K-Inhalte beträgt also 224 cm (140 cm x 1,6). Das erklärt auch die weite Verbreitung von 55-Zoll-Geräten, ein Sitzabstand von 2,24 m zum TV lässt sich in den meisten Wohnzimmern gut einhalten.


 

Smart TV: Streaming per App

Um mit deinem neuen Fernseher auf Streamingdienste zuzugreifen, brauchst du eine Möglichkeit, die passende App des jeweiligen Anbieters auf deinem TV-Gerät zu starten. Das geht am einfachsten mit einem Smart TV. Bei solchen Geräten sind gängige Apps bereits vorinstalliert, außerdem kannst du in der Regel auf einen App-Store zugreifen. Fernseher sind heute allerdings nicht mehr die einzigen Geräte, die dir diese Möglichkeiten bieten. Mit dem The Freestyle hat Samsung beispielsweise einen LED-Beamer herausgebracht, der über die gleichen Smart-TV-Funktionen und Apps wie die Fernseher des südkoreanischen Herstellers verfügt. Mit seinem kompakten Äußeren und nur 0,8 kg Gewicht ist der Full-HD-Beamer außerdem sehr leicht zu transportieren. Durch die Möglichkeit, ihn mit geeigneten Powerbanks zu betreiben, kannst du ihn überall aufstellen, wo du eine Projektionsfläche findest. Die Bilddiagonale des Samsung The Freestyle (hier mit Vertrag) lässt sich von 30 Zoll bis 100 Zoll variieren.

Generell kannst du Streaming-Tools auch per zusätzlicher Hardware nachrüsten, zum Beispiel mit einer Set-Top-Box oder einem Streaming-Stick. Die meisten aktuellen Geräte sind aber Smart TVs, bei denen solch ein Umweg nicht nötig ist.

Hin und wieder kann aber die Bedienung der Streaming-Apps etwas mühselig sein, etwa wenn der Smart TV für deinen Geschmack zu träge reagiert. In dem Fall solltest du zu einer schnellen Set-Top-Box greifen. Diese können unter Umständen sogar ein noch besseres Bild liefern. Apple TV zum Beispiel lässt dich in Kombination mit einem iPhone (alle Modelle mit Vertrag hier in der Übersicht) eine Farbkalibrierung durchführen. Und du kannst sogar vom Handy aus etwa die Wiedergabe via Sprachbefehl pausieren. Willst du gerade ohnehin deinen Handytarif aktualisieren, kannst du dir bei uns auch ein Apple TV 4K mit Vertrag sichern und dadurch ordentlich beim Anschaffungspreis sparen.

OLED vs. LCD: Die Unterschiede erklärt

Neben der TV-Größe ist natürlich auch die Bildqualität von zentraler Bedeutung. Grundsätzlich gilt, dass die modernen Displaytechnologien allesamt eine sehr gutes Bild ermöglichen. Doch was Kontrastwerte und Farbintensität angeht, haben OLED-Displays die Nase vorn. Bei OLED-Panels sind die vielen einzelnen Dioden selbstleuchtend und lassen sich abschalten. Sie können ein besonders tiefes Schwarz darstellen, da das Display in den entsprechenden Bildbereichen quasi ausgeschaltet ist.

Bei einem LC-Display muss der Bildschirm in seiner Gesamtheit zum Leuchten gebracht werden. Das passiert in der Regel mit einer Hintergrundbeleuchtung, die die bildgebende Schicht von hinten mit Licht bestrahlt. Ist das vom Hersteller nicht gut umgesetzt, führt das zu ausgewaschenen Farben, blassem Schwarz und zum Teil sogar unterschiedlich hellen Flecken bei der Schwarzdarstellung. Zum Glück ist das bei vielen modernen TV-Geräten nicht der Fall, sodass Fernseher mit LC-Display ein überzeugendes Bild liefern. Der Vorteil von Fernsehern mit LCD sind die günstigeren Produktionskosten, die sich auch im Preis widerspiegeln.

Doubletainment
O2 TV inklusive Netflix

Die perfekte Kombination aus 130 Full-HD Sendern und Netflix.

Netflix gibts die ersten 12 Monate geschenkt!

ab 9,99 € monatlich
o2 TV powered by waipu.tv
O2 TV

Streame mit O2 TV über 130 Sender auf all deinen Geräten – einfach per Internet.
Egal ob Smartphone, Tablet oder Fernseher. Ohne Kabel, ohne Satellitenanschluss.

ab 6,99 € monatlich
1 Monat gratis testen*
WOW
WOW – Serien, Filme & Live-Sport streamen

Aktuelle Blockbuster gleich nach dem Kino und exklusive und preisgekrönte Top-Serien, z.B. von HBO und Sky. Oder stream mit WOW den besten Live-Sport von Sky.

ab 7,99 € monatlich*
o2 TV powered by waipu.tv inkl Pay-TV
Pay TV

Zusätzlich über 40 Pay-TV HD Sender für Sportbegeisterte, Kinofans, Serienjunkies, Kinder, Doku-Interessierte u.v.m. 

monatlich 6,99 €
o2 TV Türkei
O2 TV Türkei

Streame mit O2 TV über 30 türkische Sender (davon über 25 in brillantem HD) und über 70 deutsche Sender auf all deinen Geräten – einfach per Internet.

ab 9,99 € monatlich
1 Monat gratis testen*

Übrigens: Auch wenn die meisten Geräte heutzutage mit 4K-Auflösung ausgestattet sind, hier noch einmal der Hinweis: Auch Full HD kann für ein klares Bild sorgen, doch die Zukunft heißt 4K. Zudem gibt es bereits TVs mit 8K-Auflösung. Was ebenfalls für 4K-Geräte spricht: Sie können natives Full HD auf 4K-Auflösung hochskalieren, bei guter Umsetzung führt das zu einer Verbesserung der Bildqualität.

HDR: Die Standards im Vergleich

HDR steht für für High Dynamic Range und ist eine Technologie für einen besonders hohen Dynamikumfang. Das bedeutet, dass der Fernseher helle Bildbereiche ausgesprochen hell und dunkle sehr dunkel anzeigt. Das führt zu deutlich besseren Farb- und Kontrastwerten als bei Displays ohne HDR-Technik.

Es gibt die HDR-Standards HDR10, HDR10+, Dolby Vision und HLG. HDR10 stellt den Einstieg dar. Dieser Standard ist weit verbreitet und wird von den meisten Streaminganbietern unterstützt. Allerdings ist der erhöhte Dynamikumfang für das gesamte Videomaterial festgelegt, HDR10 reagiert nicht dynamisch auf einzelne Szenen. Das können nur die verbesserten Varianten HDR10+ und Dolby Vision. In jedem Fall gilt: Liegen Filme und Serien nicht in HDR vor, bringt auch ein Fernseher mit HDR nichts.

Mit HLG gibt es einen weiteren HDR-Standard, der für TV-Sendungen und Live-Events gedacht ist. Diese Formate können in der Regel nicht auf hinterlegte Metadaten zurückgreifen, die für HDR notwendig sind. Sie benötigen eine andere Methode. Die nennt sich HLG (Hybrid Log Gamma) und sorgt vereinfacht gesagt durch einen angepassten Algorithmus für zusätzlichen Kontrast. In der Praxis kommt das der Qualität von HDR10 sehr nahe. Um das beste Erlebnis in möglichst vielen Situationen zu bekommen, solltest du dich beim Fernseherkauf für ein Modell mit möglichst vielen Standards entscheiden. Hier bietet sich zum Beispiel der Philips TV 65PUS7906 (hier mit Vertrag) an, der HDR10, Dolby Vision und HLG beherrscht.

Fazit: Welcher Fernseher passt zu mir?

Bei der Suche nach dem passenden TV-Gerät gibt es einiges zu beachten. Wichtig sind vor allem Größe sowie Display-Qualität und -Technik. Darüber hinaus sollten moderne Technologien wie HDR an Bord sein, damit dein neuer Fernseher nicht nur zu dir passt, sondern dich auf Jahre Filme und Serien genießen lässt. Möchtest du die Kosten für deinen neuen TV möglichst gering halten und suchst eventuell noch einen neuen Handyvertrag, kannst du bei O2 beides zu einem günstigen Paket schnüren und in der Regel bares Geld sparen.

Wieso sollte ich mir einen passenden TV mit Vertrag holen?

Du hast es vielleicht bemerkt: Im o2 Shop kannst du auch Fernseher kaufen: Das nicht nur einzeln ohne Tarif mit Ratenzahlung, sondern auch in Kombination mit einem Handyvertrag. Letzteres lohnt sich für dich, wenn du ohnehin deinen Tarif erneuern möchtest oder solltest. Gerade wenn du zuletzt vor mehreren Jahren deinen Handyvertrag angepasst hast, bekommst du vermutlich schon viel bessere Konditionen durch eine Aktualisierung des Tarifs.

Und wenn du gerade ohnehin auf der Suche nach einem passenden TV bist, kannst du dir beides direkt im Paket besorgen. Das hat für dich in der Regel den Vorteil, dass du für deinen Wunsch-Fernseher weniger Geld im Vergleich zum Einzelkaufpreis zahlst und ihn obendrauf bequem in monatlichen Raten finanzieren kannst.

Passende Ratgeber:

Handyvertrag mit Prämie
Handyvertrag mit Prämie sichern: So geht's

Du suchst einen neuen Handyvertrag mit Prämie? Hier bekommst du alle Infos.

Datenverbrauch von Netflix, YouTube und Spotify
Streamingdienste: So viel Datenvolumen brauchen sie

Wie viel Datenvolumen benötigen Netflix, YouTube, Spotify? Hier findest du es heraus.

Netflix Angebot 2022
Netflix Angebot 2023: Mit O2 TV Geld sparen

Erfahre, wie du mit Netflix und O2 TV im Doppel noch mehr streamen und sparen kannst.

Das könnte dich auch interessieren




© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG Telefónica
Wie können wir dir helfen?