Warum O<sub>2</sub>
Warenkorb
Service
Mein O2
Direkt zu den idealen Business-Angeboten
Warum ist das wichtig?
Je nach Anzahl der Verträge bieten wir individuell optimierte Konditionen. So sind z. B. unsere Angebote für Selbständige perfekt auf wenige Nutzer abgestimmt – während die O2 Business Angebote exklusive Vorteile für viele Mitarbeiter bieten.
Google Pixel 7 Pro vs. Pixel 8 Pro
  1. Ratgeber
  2. Tests & Vergleiche

Google Pixel 7 Pro vs. 8 Pro: Alle Unterschiede auf einen Blick

13.10.2023

Das Wichtigste auf einen Blick
 

  • Akku, Display und Design: Pixel 7 Pro und 8 Pro auf ähnlichem Niveau.
  • Ultraweitwinkelkamera: Großes Upgrade beim Pixel 8 Pro.
  • 8 Pro-exklusives Kamera-Feature: Autofokus der Selfie-Cam.


Tipp: Bei O2 findest du beide Google Pixel-Handys mit Vertrag.

Google Pixel 7 Pro vs. Pixel 8 Pro: Technische Daten auf einen Blick

Google Pixel 7 Pro
Google Pixel 7 Pro
  • Display: Riesiges 6,7 Zoll AMOLED Display mit bis zu 120 Hz
  • Kamera: Dreifach-Kamera (50 MP Weitwinkel + 12 MP Ultraweitwinkel + 48 MP Fünffach-Zoom) – für perfekte Schnappschüsse von nah und fern
  • Chip: Tensor G2 – Googles Flaggschiff-Chip mit Power
  • Akku: Mehr als 24 Stunden (gemischte Nutzung) – Ausdauer-Spezialist
  • Größe: 162.9 x 76.6 x 8.9 mm
  • Gewicht: 212 g
Google Pixel 8 Pro
Google Pixel 8 Pro
  • Display: Riesiges 6,7 Zoll Super Actua-Display Display mit bis zu 120 Hz
  • Kamera: Dreifach-Kamera (50 MP Weitwinkel + 48 MP Ultraweitwinkel + 48 MP Tele) – High-End-Qualität für hervorragende Fotos
  • Chip: Tensor G3 – Googles Power-Chip
  • Akku: 5050 mAh – Laufzeit von mehr als 24 Std.
  • Größe: 162,6 x 76,5 x 8,8 mm
  • Gewicht: 213 g

Design im Vergleich: Typisch Pixel

Google bleibt beim Pixel 8 Pro der ikonischen Designsprache seiner Pixel-Handys treu. Die charakteristische durchgehende Kameraleiste, die geschwungenen Konturen und die elegante Glasrückseite heben sich von der Optik anderer Handys (günstig mit Vertrag) ab.

Es gibt aber auch Unterschiede beim Look von Pixel 7 Pro und Pixel 8 Pro:

•    Farben: Das Pixel 8 Pro gibt es in Beige (Porcelain) und einem auffälligen Blau. Diese Farbtöne ersetzen das Schneeweiß und das Grau des Pixel 7 Pro. Beide Modelle gibt es zudem in Schwarz (Obsidian).
•    Kameramodul: Die drei Objektive des Pixel 8 Pro sind in einer gemeinsamen Aussparung untergebracht. Beim Pixel 7 Pro setzt sich die Telekamera etwas von den anderen beiden Linsen ab.
•    Glasrückseite: Beide Modelle verfügen über eine kratzbeständige Rückseite. Beim Pixel 8 Pro kommt Gorilla Glass Victus 2 zum Einsatz, im Vorgänger ist es die erste Generation des Victus-Glases.
 

Google Pixel 8 Pro in Blau

(Quelle: Apple)

Vom Rest getrennt: die Telekamera des Google Pixel 7 Pro

(Quelle: Apple)

Fast gleich groß und schwer

Die Größen- und Gewichtsunterschiede der beiden Pro-Modelle sind schnell besprochen, denn sie sind marginal. Das Pixel 8 Pro ist 0,3 mm kürzer, 0,1 mm schmaler und 0,1 mm dünner – dafür 1 g schwerer. Fazit: Es hat sich kaum etwas verändert, beide Modelle liegen gleich gut in der Hand.

Übrigens: Google Pixel 7 Pro und Pixel 8 Pro sind deutlich größer als die jeweiligen Basisvarianten. Super: Alle vier Modelle sind nach IP68 gegen Staub und Wasser geschützt.

Google Pixel 7 Pro Google Pixel 8 Pro 
Farben 

Obsidian (Schwarz), Hazel (Grau), Snow (Weiß)

Obsidian (Schwarz), Porcelain (Creme), Bay (Hellblau) 
Gehäuserahmen Aluminium Aluminium 
Anschluss 

USB-C

USB-C

Maße & Gewicht 

162,9 × 76,6 × 8,9 mm
212 g

162,6 × 76,5 × 8,8 mm
213 g

Besonderheit 

prägnanter Kamerabalken 

prägnanter Kamerabalken

Display: Downgrade beim Pixel 8 Pro? Ja, aber… 

Google Pixel 8 Pro Design

Die OLED-Displays der beiden Pro-Modelle sind mit jeweils 6,7 Zoll gleich groß.

Allerdings hat sich Google beim neueren Modell für eine etwas geringere Auflösung entschieden (1440 × 3120 vs. 1344 × 2992 Pixel). Entsprechend ist auch die Pixeldichte des 8 Pro etwas niedriger (512 vs. 489 ppi). Das liest sich im ersten Moment wie ein Nachteil des neueren Modells, aber in der Praxis dürfte der Unterschied nicht auffallen.

Umso besser: Die Spitzenhelligkeit hat Google beim Pixel 8 Pro erhöht, dadurch kannst du das Display bei direktem Sonnenlicht noch besser ablesen.

Eine weitere Neuerung beim Pixel 8 Pro ist die noch bessere adaptive Bildwiederholfrequenz. Sowohl das Pixel 7 Pro als auch das Pixel 8 Pro können unterstützte Inhalte mit bis zu 120 Hz darstellen – also sehr geschmeidig. Außerdem regulieren beide Modelle die Wiederholrate herunter, um den Akku zu schonen, etwa beim Anschauen von Fotos.

Das neue Modell unterstützt Bildwiederholraten zwischen 1 und 120 Hz, während das Pixel 7 Pro auf minimal 10 Hz (statt 1 Hz) herunterregelt. Das Pixel 8 Pro arbeitet also noch energieeffizienter.

Display

Pixel 7 Pro Pixel 8 Pro
Größe

6,7 Zoll

 6,7 Zoll

Technologie

OLED

OLED

Bildwiederholrate

10 bis 120 Hz (LTPO)

1 bis 120 Hz (LTPO)

Maximale Helligkeit

bis zu 1500 Nits

bis zu 2400 Nits

Displayschutz

Gorilla Glass Victus

Gorilla Glass Victus 2

Kamera: Upgrade für Ultraweitwinkel

Google Pixel 8 Pro Kamera

Die Hauptkameras von Pixel 8 Pro und Pixel 7 Pro sind im Wesentlichen identisch. Das gilt für Auflösung, Sichtfeld, Pixelgröße und Bildsensorgröße. Lediglich die Blende des 8 Pro wurde optimiert. Beim Teleobjektiv ist es ähnlich.

Die Ultraweitwinkellinse des 8 Pro hat Verbesserungen erfahren: Sie bietet künftig eine deutlich höhere Auflösung und eine verbesserte Blende.

Was beide Pro-Modelle von den jeweiligen Basisvarianten unterscheidet, ist ihr Teleobjektiv, das einen optischen Fünffach-Zoom bietet. Du kannst also ein entferntes Motiv näher heranholen, ohne dass sich die Bildqualität verschlechtert. Per Super Resolution Zoom ist sogar eine bis zu 30-fache Vergrößerung drin. 

Das Alleinstellungsmerkmal des Pixel 8 Pro: Der zehnfache digitale Zoom ist laut Hersteller genauso gut wie ein entsprechender optischer Zoom anderer Smartphones.

Dich erwarten beim Google Pixel 8 Pro detailreichere Fotos und weniger Bildrauschen – auch in schwierigen Lichtsituationen.

Dennoch: In der Summe sind dank der großen Sensoren mit beiden Pro-Modellen beeindruckende Aufnahmen möglich. Die softwaregestützte Bildoptimierung holt das Maximum aus deinen Bildern heraus. Schließlich steht Google traditionell für hervorragende Bild-KI. Dazu zählen bei beiden Handys nachträgliche Bearbeitungstools wie Scharfzeichnen und Magischer Radierer.

Bist du erfahrener Foto-Profi, ist das Pixel 8 Pro das perfekte Google-Handy für dich. Es hat dem Pixel 7 Pro sogenannte Pro-Funktionen voraus. Dabei handelt es sich um erweiterte Kameraeinstellungen: Hier kannst du unter anderem Belichtungszeit, Fokus und ISO-Wert ändern, um deine Kreativität beim Fotografieren auszuleben.

Selfies: Auf einem Level

Die Selfie-Kameras von Pixel 7 Pro und Pixel 8 Pro sind sich sehr ähnlich – und liefern beide gute Porträts. Die Linsen haben eine ähnliche Auflösung, die gleiche Blende (f/2.2) und einen fast identischen Sichtbereich. 

Der größte Unterschied besteht darin, dass nur die Frontkamera des Pixel 8 Pro über einen Autofokus verfügt. Dir gelingen Selfies also deutlich einfacher – unscharfe Bilder schießt du nur sehr selten. Zudem sind dein Gesicht und der unscharfe Hintergrund besser voneinander getrennt (Bokeh-Effekt).

Google Pixel 7 ProGoogle Pixel 8 Pro
Hauptlinse50 MP 
Pixelgröße: 1,2 μm
Blende: f/1,85
50 MP 
Pixelgröße: 1,2 μm
Blende: f/1,68
Ultraweitwinkellinse12 MP
Pixelgröße: 1,25 μm
Blende: f/2,2
Sichtfeld: 125,8°
Autofokus für Makrofotos
48 MP
Pixelgröße: 0,8 μm
Blende: f/1,95
Sichtfeld: 125,5°
Verbesserter Autofokus (für Makrofotos)
Telelinse48 MP 
Pixelgröße: 0,7 μm
Blende: f/3,5
fünffacher optischer Zoom
48 MP 
Pixelgröße: 0,7 μm
Blende: f/2,8
fünffacher optischer Zoom

Videoaufnahmen

4K mit bis zu 60 Hz

4K mit bis zu 60 Hz    

Frontkamera

10,8 MP 
Pixelgröße: 1,22 μm
Blende: f/2,2
Fixfokus
Sichtfeld: 92,8°

10,5 MP 
Pixelgröße: 1,22 μm
Blende: f/2,2
Autofokus
Sichtfeld: 95°

Leistung: Kaum Unterschiede zwischen Pixel 7 Pro und Pixel 8 Pro

Google hat dem Pixel 8 Pro den neuesten hauseigenen Chip spendiert: den Tensor G3. Der Prozessor sorgt für Top-Performance, die Multitasking und Mobile Gaming spielend bewältigt. Der Hardware stehen zusätzlich 12 GB Arbeitsspeicher zur Seite.

Das Pixel 7 Pro ist mit dem Google Tensor G2 und genauso viel Arbeitsspeicher ausgestattet. Ob du in der Praxis einen spürbaren Unterschied merkst? Höchstwahrscheinlich nicht.

Eine Änderung: Das Pixel 8 Pro gibt es in einer Speichervariante mit 512 GB – das 7 Pro ist in Deutschland nur mit maximal 256 GB erhältlich.

Was nur das Pixel 8 Pro bietet: ein Thermometer. Scanne Objekte oder Bereiche und dein Google-Smartphone zeigt dir die Temperatur an. Hat deine Bratpfanne die richtige Temperatur oder ist dein Getränk noch zu heiß? Dein Pixel-Handy hat die Antwort.

Chip und Speicher

Google Pixel 7 Pro

Google Pixel 8 Pro

Chip

Google Tensor G2

Google Tensor G3

Speicheroptionen

128 GB, 256 GB

128 GB, 256 GB, 512 GB

Akku und Aufladen: Neuer Pixel-Rekord

Google Pixel 8 Pro

Das Pixel 8 Pro bietet 50 mAh mehr Akkukapazität als sein Vorgänger – also ein minimales Upgrade.

Google gibt sowohl für das Pixel 7 Pro als auch für das Pixel 8 Pro „mehr als 24 Stunden“ Akkulaufzeit an. Im Extrem-Energiesparmodus sind bis zu 72 Stunden möglich.

Auch beim Schnellladen sind beide Handys auf Augenhöhe: Sie lassen sich in nur 30 Minuten auf bis zu 50 Prozent aufladen – ein separat erhältliches 30-W-Ladegerät vorausgesetzt.

Akku-Fakten

Google Pixel 7 Pro

Google Pixel 8 Pro

Akkukapazität

5000 mAh

5050 mAh

Akkulaufzeit

mehr als 24 Stunden

mehr als 24 Stunden

Fast Charging

mit bis zu 23 W

mit bis zu 30 W

Wireless Charging

mit bis zu 23 W

mit bis zu 23 W

Preisvergleich

Google hat das Pixel 8 Pro zusammen mit dem Google Pixel 8 im Oktober 2023 vorgestellt und bietet es ab einem Preis von 1099 Euro an. Die Variante mit dem größten Speicher (512 GB) kostet 1299 Euro.

Vom Pixel 7 Pro ist beim Hersteller derzeit nur noch eine geringe Stückzahl erhältlich. Der preisliche Einstieg beginnt bei 899 Euro.

Beide Modelle bieten damit ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis – das Pixel 7 Pro noch deutlicher als das 8 Pro. Ein gutes Argument für das Pixel 8 Pro: Zum Verkaufsstart erhältst du über Googles Onlinestore eine Google Pixel Watch 2 gratis dazu.

Hier siehst du die Preise für Google Pixel 7 Pro und Pixel 8 Pro im Überblick (jeweils UVP):

Google Pixel 7 Pro

Google Pixel 8 Pro

128 GB

899 Euro

1099 Euro

256 GB

999 Euro

1159 Euro

512 GB

1299 Euro


 

Fazit

Google hat mit dem Generationswechsel vom Pixel 7 Pro zum Pixel 8 Pro eher kleinere Upgrades vorgenommen. Du hast also die Wahl zwischen zwei starken Handys, die beide zu einem fairen Preis erhältlich sind.

Das Pixel 7 Pro hat zwei Vorteile gegenüber dem Pixel 8 Pro:

  • Das Display hat eine höhere Auflösung.
  • Der Preis ist niedriger.


Allerdings bietet das Google Pixel 8 Pro natürlich Verbesserungen:

  • bessere Ultraweitwinkellinse
  • optimierter Zoom
  • mehr Leistung
  • schnelleres Laden
  • sieben Jahre Android-Updates garantiert


Für welches der beiden Handys du dich entscheidest, hängt vor allem davon ab, in welchem Spec-Bereich deine Prioritäten liegen und wie viel du investieren möchtest. 

Was bei der Entscheidung helfen könnte: Zum Marktstart gibt es die Pixel Watch 2 (UVP: ab 399 Euro) gratis zum Pixel 8 Pro dazu. Nach unserer Erfahrung dürfte es künftig auch attraktive Aktionen geben, wenn du das Handy mit Vertrag kaufen möchtest.

Häufig gestellte Fragen

Welches Google Pixel ist das beste?

Am Google Pixel 8 Pro führt derzeit kein Weg vorbei, wenn du das beste Google Pixel suchst. In diesem Smartphone stecken die neuesten Features, die der Hersteller zu bieten hat. Die Unterschiede zum Pixel 7 Pro sind allerdings nicht besonders groß. Größere Abstriche machst du mit dem Pixel 8, dem das Teleobjektiv fehlt.

Welches Handy macht aktuell die besten Fotos?

Im Pixel 8 Pro steckt eine Hauptkamera mit einem besonders großen Sensor, der zusätzlich von Googles kompetenter KI unterstützt wird. Zu den Highlights zählt der fünffache optische Zoom.

Das Pixel 8 Pro zählt daher zu den Handys, die aktuell die besten Fotos liefern – zusammen mit dem iPhone 15 Pro Max und dem Samsung Galaxy S23 Ultra. Welche Smartphones außerdem tolle Fotos machen, liest du in unserem Artikel zu den besten Handykameras 2023.

Wann kommt das Google Pixel 9 Pro heraus?

Wahrscheinlich wird Google das Pixel 9 Pro Anfang Oktober 2024 vorstellen. Einen offiziellen Termin gibt es bislang aber nicht.

Passende Ratgeber:

Google Pixel 7a vs. Pixel 7
Pixel 7a vs. Pixel 7: Google-Handys im Vergleich

Googles Mittelklasse-Überflieger Pixel 7a geht ins Duell gegen das Pixel 7. Erfahre, wie nah das Pixel 7a dem großen Bruder kommt.

Google Pixel 8 Pro-Farben (Bay)
Google Pixel 8 Pro: Alle Farben im Überblick

Wir zeigen dir alle Farbvarianten des Google Pixel 8 Pro. Finde deinen Favoriten.

Android-Handys: Bestenliste 2023
Beste Android-Handys 2023

Welche Android-Handys können 2023 überzeugen? Was zeichnet sie aus und welches Modell ist das richtige für dich? All das liest du hier.




© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG Telefónica
Wie können wir dir helfen?