Warum O<sub>2</sub>
Warenkorb
Service
Mein O2
NFC-Handys

NFC-Handys: Einrichtung, Funktionen und beste Geräte

09.11.2022

NFC gehört zu den vielseitigsten Funktionen, die ein Handy mit sich bringen kann. Dennoch übersehen viele Nutzer diese Optionen Tag für Tag. Was NFC bei Handys zu bieten hat und welche Smartphones sich am besten dafür eignen, erfährst du in unserer Bestenliste.

NFC-Handys: Die besten Geräte im Überblick 

Samsung Galaxy S22 Ultra
 

Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
  • Display: Riesiges 6,8 Zoll Dynamic AMOLED Display mit bis zu 120 Hz
  • Kamera: Vierfach-Kamera (108 MP Weitwinkel + 12 MP Ultraweitwinkel + 10 MP Zehnfach-Zoom + 10 MP Dreifach-Zoom) – ideal für erstklassige Bilder bei Tag und Nacht
  • Chip: Exynos 2200 – Samsungs High-End-Chip für maximale Leistung
  • Speicherplatz: Bis zu 1 TB – massig Platz für deine Fotos und Videos
  • Akku: Bis zu 22 Stunden Videowiedergabe – Ausdauer für den ganzen Tag
  • Material (Rückseite): Hochwertiges und stabiles Glas
  • Größe: 163.3 x 77.9 x 8.9 mm
  • Gewicht: 228 g
  • Besonderheiten: Samsung S-Pen – praktische Stifteingabe

iPhone 14 Pro Max
 

Apple iPhone 14 Pro Max
  • Display: Riesiges 6,7 Zoll Super Retina XDR OLED Display mit Always-On-Funktion
  • Kamera: Dreifach-Kamera (48 MP Weitwinkel + 12 MP Ultraweitwinkel + 12 MP Dreifach-Zoom) – Quad-Pixel-Technologie für noch bessere Fotos
  • Chip: A16 Bionic – superschnell und supereffizient
  • Speicherplatz: Bis zu 1 TB – richtig viel Speicherplatz für deine Fotos, Videos und Apps
  • Akku: Bis zu 29 Stunden Videowiedergabe – Ausdauer für den ganzen Tag
  • Material (Rückseite): Texturiertes mattes Glas
  • Größe: 160.7 x 77.6 x 7.85 mm
  • Gewicht: 240 g

iPhone 14 Pro
 

Apple iPhone 14 Pro
  • Display: Handliches 6,1 Zoll Super Retina XDR OLED Display mit ProMotion-Technologie
  • Kamera: Dreifach-Kamera (48 MP Weitwinkel + 12 MP Ultraweitwinkel + 12 MP Dreifach-Zoom) – mehr Details dank hoher Auflösung
  • Chip: A16 Bionic – Apples Top-Chipsatz
  • Speicherplatz: Bis zu 1 TB – sehr viel Speicher für deine Daten
  • Akku: Bis zu 23 Stunden Videowiedergabe – Erreicht 50% Akkuladung in nur 30 Minuten
  • Material (Rückseite): Texturiertes mattes Glas
  • Größe: 147.5 x 71.5 x 7.85 mm
  • Gewicht: 206 g

Google Pixel 7 Pro
 

Google Pixel 7 Pro
  • Display: Riesiges 6,7 Zoll AMOLED Display mit bis zu 120 Hz
  • Kamera: Dreifach-Kamera (50 MP Weitwinkel + 12 MP Ultraweitwinkel + 48 MP Fünffach-Zoom) – für perfekte Schnappschüsse von nah und fern
  • Chip: Tensor G2 – Googles Flaggschiff-Chip mit Power
  • Speicherplatz: Bis zu 512 GB – genug Platz für viele Bilder, Videos und Apps
  • Akku: Mehr als 24 Stunden (gemischte Nutzung) – Ausdauer-Spezialist
  • Material (Rückseite): Hochwertiges und widerstandsfähiges Glas
  • Größe: 162.9 x 76.6 x 8.9 mm
  • Gewicht: 212 g

Xiaomi 12T Pro
 

Xiaomi 12T Pro 5G
  • Display: Riesiges 6,67 Zoll AMOLED Display mit bis zu 120 Hz
  • Kamera: Dreifach-Kamera (200 MP Weitwinkel + 8 MP Ultraweitwinkel + 2 MP Makro) – bahnbrechender 200 MP Sensor
  • Chip: Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 – einer der leistungsstärksten Chips für Android-Handys
  • Speicherplatz: 256 GB – viel Platz für deine Fotos, Videos, Apps und Games
  • Akku: 5000 mAh – Energie für den ganzen Tag
  • Material (Rückseite): Glas sorgt für Premium-Feeling
  • Größe: 163.1 x 75.9 x 8.6 mm
  • Gewicht: 205 g

Google Pixel 7
 

Google Pixel 7
  • Display: 6,3 Zoll AMOLED Display mit bis zu 90 Hz – groß und handlich
  • Kamera: Dual-Kamera (50 MP Weitwinkel + 12 MP Ultraweitwinkel) – mit Google-Algorithmen zur Top-Aufnahme
  • Chip: Tensor G2 – Googles High-End-Prozessor der neuen Generation
  • Speicherplatz: Bis zu 256 GB – viel Platz für deine Fotos und Videos
  • Akku: Mehr als 24 Stunden (gemischte Nutzung) – in nur 30 Minuten wieder auf 50% dank Schnellladen
  • Material (Rückseite): Edles und robustes Glas
  • Größe: 155.6 x 73.2 x 8.7 mm
  • Gewicht: 197 g

Samung Galaxy A53 5G
 

Samsung Galaxy A53 5G
  • Display: 6,5 Zoll großes AMOLED-Display mit bis zu 120 Hz – Top in der Mittelklasse
  • Kamera: Vierfach-Kamera (64 MP Weitwinkel + 12 MP Ultraweitwinkel + 5 MP Makro + 5 MP Tiefensensor) – Für jede Situation das passende Objektiv
  • Chip: Exynos 1280 – Samsungs leistungsstarker Mittelklasse-Prozessor für den Alltag
  • Speicherplatz: bis zu 256 GB – Speichererweiterung per microSD um bis zu 1 TB
  • Akku: Videowiedergabe bis zu 18 Stunden – Energie für den ganzen Tag
  • Material (Rückseite): Hochwertiger Kunststoff
  • Größe: 159,6 x 74,8 x 8,1 mm
  • Gewicht: 189 g

Xiaomi Redmi 9A
 

Xiaomi Redmi 9A
  • Display: Großes 6,53 Zoll IPS LCD Display – mit Blaulichtfilter um deine Augen zu schützen
  • Kamera: Einfach-Kamera (13 MP Weitwinkel) – mit coolen Video-Effekten
  • Chip: Mediatek Helio G25 – ordentlich Leistung für kleines Geld
  • Speicherplatz: bis zu 32 GB – Speicher einfach per microSD-Karte erweiterbar
  • Akku: Bis zu 19 Stunden Videowiedergabe – bis zu 34 Tage im Standby
  • Material (Rückseite): Hochwertiger Kunststoff – mit Anti-Fingerabdruck-Design
  • Größe: 164,9 x 77,1 x 9 mm
  • Gewicht: 194 g

Wie funktioniert NFC?

NFC ist die Abkürzung für "Near Field Communication", also Nahfeldkommunikation. Diese Technologie gehört neben Bluetooth und WiFi zu den Übertragungsstandards für Smartphones, Tablets und andere smarte Geräte. Damit überträgst du Informationen von einem Gerät zum anderen. Bei NFC müssen Sende- und Empfängergerät mit einem entsprechenden Chip ausgestattet sein, um die Kommunikation zu ermöglichen.

Bei NFC werden kleine Spulen in den Chips aktiviert. Zwischen Sender und Empfänger entsteht so ein magnetisches Induktionsfeld. Über dieses versendest du die Daten. Wie der Name "Nahfeldkommunikation" schon verrät, ist Nähe ein wichtiger Faktor. Die maximale Datenrate von NFC erreichst du nur bei einer Entfernung von etwa vier Zentimetern.
 

NFC Handys einrichten

Die Einrichtung von NFC ist bei vielen Handys kinderleicht. Der benötigte Chip ist bereits im Gerät vorinstalliert.

NFC-Handy: Einrichtung und Voraussetzungen

Um NFC an deinem Handy nutzen zu können, musst du nicht viel tun. Seit Version 4.0 aus dem Jahr 2011 unterstützt Android NFC, wenn der dafür notwendige Chip verbaut ist. Bei Apple sind alle Smartphones ab dem iPhone 6 mit dem Chip ausgestattet. NFC einzurichten, heißt hier nur, den Chip zu aktivieren.

Um ihn zu aktivieren, öffnest du die Schnelleinstellungen. Bei den meisten Handys kannst du vom oberen Displayrand nach unten wischen, um diese aufzurufen. Dort findest du das NFC-Logo (Ein N in einem Kasten oder der Schriftzug NFC mit vier Funkwellen) und kannst die Funktion aktivieren. Alternativ findest du die Option auch in den ausführlichen Einstellungen deines Smartphones in einem Bereich mit Bluetooth und Wifi.

Was kann man mit einem NFC-Smartphone machen?

Die Zeiten, in denen NFC-Handys nur zur Datenübertragung herangezogen wurden, sind vorbei. Mittlerweile nutzen viele Anbieter und Hersteller die Technologie auch für andere Erleichterungen im Alltag. Welche das sind, haben wir dir hier zusammengefasst:
 

Die meisten Kredit- und EC-Karten nutzen NFC, um kontaktloses Bezahlen zu ermöglichen. Über den eingebauten Chip kannst du auch dein Smartphone einfach zum Zahlen nutzen. Dafür musst du lediglich eine Bezahlmethode bei Google Pay oder Apple Pay hinterlegen. Manche Bankinstitute bieten dafür auch eigene Apps an.

Bezahlen ist überall dort möglich, wo du die Symbole von NFC sowie der anderen Anbieter finden kannst. Mittlerweile ist das bei den meisten Discountern, Supermärkten und Drogerien der Fall. Auch in Restaurants ist das Bezahlen per NFC häufig möglich. Beim Bezahlen wirst du meist aufgefordert, deine PIN einzugeben.

Erledigst du deine Steuererklärung digital oder willst Postident online abschließen, hilft NFC weiter. Voraussetzung ist, dass du auf deinem örtlichen Bürgeramt die Online-Funktion deines Personalausweises aktiviert haben. Zudem musst du die "AusweisApp2" auf dem Smartphone installieren. Die Anwendung wird vom Bund bereitgestellt.

Ist die App gestartet, kannst du NFC aktivieren, den Ausweis auf das Smartphone legen und die PIN eingeben, die du bei der Online-Funktion festgelegt hast. Die Daten deines Personalausweises landen so bei der Behörde oder bei der Post zur Verifizierung. Durch dein NFC-Handy sparst du dir die Anschaffung eines zusätzlichen Lesegeräts.

Immer mehr Veranstalter setzen auf NFC-Handys, um Tickets zu kontrollieren. So etwa der FC Bayern München in der Allianz Arena. Fans mit einem iPhone können ihr Ticket in die Apple Wallet laden. Beim Einlass wird das Smartphone mit aktiviertem NFC an den Scanner gehalten. Dabei ist es nicht einmal nötig, das Gerät zu entsperren, die Wallet zu öffnen oder einen Code genau vor den Scanner zu halten.

Sogenannte NFC-Tags können dein Zuhause smart machen. Dabei handelt es sich um kleine Aufkleber, in denen sich Spulen befinden. Diese können mit deinem NFC-Smartphone kommunizieren. Mit entsprechenden Apps koppelst du das Scannen der Aufkleber mit einer bestimmten Aktion in deinem Smart Home.

So kannst du beispielsweise einen Sticker für dein Wohnzimmer anfertigen. Legst du das Handy mit aktiviertem NFC darauf, schalten sich Lichter und das Heim-Entertainment an, während sich die Vorhänge an den Fenstern schließen. Das erfordert neben dem NFC-Tag dann noch Geräte wie smarte Steckdosen oder Gardinenmotoren.

Die Autoindustrie nutzt NFC bei einigen Neuwagen für einen Betrieb ohne Schlüssel. Mit einem NFC-Handy kannst du den virtuellen Schlüssel zu deinem Wagen abspeichern. Hältst du das Gerät dann an den Griff der Fahrertür, öffnet sich das Fahrzeug. Manche Hersteller gehen sogar so weit, das Fahren per NFC zu erlauben. Dann muss sich in den meisten Fällen aber auch der Schlüssel mit im Fahrzeug befinden.

NFC Tag Smartphone laden

Ein NFC-Tag auf einem Ladepad kann beispielweise dafür sorgen, dass die smarte Steckdose für das Gerät erst eingeschaltet wird, wenn ein Smartphone aufgelegt wird.

Die Android-Königsklasse: Samsung Galaxy S22 Ultra

NFC-Handy: Samsung Galaxy S22 Ultra

Mit einem Premium-Smartphone wie dem Samsung Galaxy S22 Ultra bekommst du nicht nur NFC. Alle restlichen Komponenten sorgen dafür, dass dein Erlebnis immer reibungslos verläuft. Allem voran durch den eigebauten Exynos 2200 Prozessor von Samsung. Egal, ob du Games zocken oder dein Smartphone mit Multitasking bei der Arbeit nutzt: Der Prozessor kommt in Kombination mit mindestens 8 GB RAM nie ins Schwitzen. Wer möchte, kann sogar bis zu 12 GB Arbeitsspeicher wählen.

Das Display des Galaxy S22 Ultra bietet AMOLED-Technologie auf riesigen 6,8 Zoll. Auf dieser Bildfläche kannst du mehrere Apps ohne Probleme gleichzeitig anzeigen lassen. Durch eine variable Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz zeigt das Display alle Inhalte flüssig an und reguliert sich selbst herunter, wenn Inhalte weniger Bilder pro Sekunde brauchen. Dadurch wird der 5000-mAh-Akku geschont, auch wenn er von Haus aus jede Menge Kapazitäten mit sich bringt. Ist doch einmal die Energie gering, lädst du den Akku mit 45 W schnell wieder auf.

Interessierst du dich für das Android-Powerpaket? Alle Infos und Spezifikationen haben wir hier für dich zusammengetragen:

Samsung Galaxy S22 Ultra mit Vertrag

Flaggschiff von Apple mit NFC: iPhone 14 Pro

NFC-Handys: iPhone 14 Pro (Max)

In Apples Smartphone-Lineup sticht das iPhone 14 Pro als beste Wahl für ein NFC-Handy heraus. Denn nur die Pro-Modelle haben den neuen A16-Bionic-Prozessor, der noch mehr Leistung bei höherer Energieeffizienz mit sich bringt. So ist das Smartphone für jede Aufgabe mit und ohne NFC gewappnet.

Der interne Speicher beginnt beim iPhone 14 Pro bei 128 GB, kann aber in der maximalen Konfiguration sogar 1 TB betragen. In den meisten Fällen sollten die kleineren Speichervarianten aber ausreichen. Selbst dann, wenn du regelmäßig Bilder und Videos mit dem iPhone aufnimmst. Diese sind auf dem Super-Retina-OLED-Display besonders schön anzusehen. Dank 120 Hz variabler Bildwiederholrate passt sich das iPhone an den gezeigten Inhalt an. Das spart Akku und sorgt für flüssige Wiedergabe bei allen Inhaltstypen.

Apple verspricht bei dem eingebauten Akku bis zu 23 Stunden Videowiedergabe. Eine Ladepause ist dank 20-W-Ladegeschwindigkeit mit entsprechendem Adapter kurz. In 20 Minuten sind wieder 50 Prozent des Akkus gefüllt. Möchtest du ein noch größeres iPhone? Dann empfehlen wir das iPhone 14 Pro Max. Dieses bietet bis zu 29 Stunden Videowiedergabe und ein 6,7-Zoll-Display. Hier bekommst du alle Vorteile des iPhone 14 Pro in einem größeren Format.

Ist dein Interesse an den Apple-Flaggschiffen geweckt? Alle Infos zum jeweiligen Smartphone findest du hier:

iPhone 14 Pro mit Vertrag

iPhone 14 Pro Max mit Vertrag

Der Preis-Leistungs-Tipp: Google Pixel 7

NFC-Handy: Google Pixel 7

Das Smartphone, das Premium-Features für einen kleinen Preis in sich vereint, ist das Google Pixel 7. Neben dem integrierten NFC-Chip bietet das Smartphone den eigens von Google entwickelten Prozessor, den Tensor G2. Dieser ist genau auf die Hardware des Handys abgestimmt und holt das meiste aus den Komponenten heraus. Unter anderem aus dem AMOLED-Display mit 6,3 Zoll. Dieses bietet eine adaptive Bildwiederholfrequenz bis 90 Hz.

Zusammen mit 8 GB RAM ist Multitasking für das Google-Smartphone kein Problem. Nahezu alle Games und Apps gibt das Smartphone flüssig und farbenfroh wieder. Wer besonders viele Fotos und Videos aufnimmt, kann sich zudem über mindestens 128 GB Speicher freuen. Die Batterie des Pixel 6 fasst 4355 mAh und bringt dich damit locker durch den Alltag.

Übrigens: Wenn du noch mehr Leistung willst, solltest du einen Blick auf das Google Pixel 6 Pro werfen. Für etwas mehr Budget bekommst du hier ein 6,7-Zoll-Display, bis zu 120 Hz Bildwiederholrate und 12 GB RAM. Zudem bietet das Pro-Modell einen größeren Akku mit 5000 mAh, der dank kabelgebundenem Laden mit 30 W innerhalb von einer halben Stunde wieder bei 50 Prozent Leistung ist.

Hast du Interesse an den Google-Smartphones gefunden? Dann findest du hier alle zusätzlichen Details zu den beiden Geräten:

Google Pixel 7 mit Vertrag

Google Pixel 7 Pro mit Vertrag

Die Budgetlösung: Xiaomi Redmi 9A 

NFC-Handy: Xiaomi Redmi 9A

Dass ein Smartphone mit NFC nicht teuer sein muss, beweisen unter anderem die beliebten Xiaomi-Handys. Wenn du nach einem besonders günstigem NFC-Handy suchst, empfehlen wir das Xiaomi Redmi 9A. Angetrieben wird das Smartphone durch den MediaTek Helio G25 Prozessor. Dieser reicht im Alltag für die meisten Aufgaben mehr als aus. In Verbindung mit 2 GB Arbeitsspeicher sind auch mehrere Aufgaben gleichzeitig kein Problem für das günstige NFC-Handy. Das 6,53-Zoll-Display löst in HD auf.

In der kleinsten Speicherkonfiguration bekommst du 32 GB Speicherplatz. Wer will, kann nicht nur mehr Speicher, sondern auch noch mehr RAM wählen. Bis zu 128 GB Speicher und 6 GB RAM sind so möglich.

Damit dem Xiaomi-Smartphone unterwegs nicht die Puste ausgeht, hat der Hersteller einen 5000-mAh-Akku verbaut. Dieser lädt mit 10 W wieder auf. Fast schon besonders heutzutage: Der entsprechende Ladeadapter liegt dem Gerät bei.

Willst du mehr über das günstige NFC-Handy erfahren? Hier haben wir die wichtigsten Informationen für dich:

Xiaomi Redmia 9A mit Vertrag

Häufig gestellte Fragen

Welche Handys haben NFC? 

Alle Android-Smartphones, die mit Version 4.0 oder höher auf den Markt gekommen sind, können theoretisch NFC nutzen. Ob ein entsprechender Chip verbaut ist, entnimmst du den technischen Daten des Smartphones. Bei Apple sind alle Smartphones seit dem iPhone 6 mit einem NFC-Chip ausgestattet.

Sollte man NFC ausschalten? 

Theoretisch könnten Dritte auf deine Daten per NFC zugreifen und etwa Zahlungen bis zu 50 Euro verbuchen. Allerdings müssten sie dabei bis auf wenige Zentimeter an das Smartphone herankommen. Trotzdem solltest du NFC abschalten, wenn du es nicht brauchst. Damit minimierst du Risiken und sparen zudem Akkuleistung.

Was stört NFC?

Schutzhüllen oder metallische Gegenstände können NFC bei Handys stören. Sollte es beim Bezahlen oder der Ausweisverifizierung zu Problemen kommen, stellst du sicher, diese Störquellen zu entfernen.

Passende Ratgeber:

Smartphone Bestenliste
Smartphone-Bestenliste 2022: Handys im Vergleich  

Du willst bei deinem Handy keine Kompromisse eingehen und das aktuell Beste haben, das der Markt bietet? Ob Android oder iOS – in unserer Smartphone-Bestenliste findest du das passende Gerät für dich

Handy mit Fernseher verbinden
Handy mit Fernseher verbinden: So geht’s

Sieh dir Handyvideos und -fotos auf deinem Fernseher an oder streame sogar ganze Serien und Filme. Hier gibt’s unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Smartwatch mit NFC
Smartwatch mit NFC: Die besten Uhren im Überblick

Du suchst nach einer Smartwatch mit NFC? Wir zeigen dir empfehlenswerte Modelle.

Trusted Shops zertifiziert

Sicher einkaufen mit Geld-Zurück-Garantie

Zahlungsart

Einfach und sicher per Bankeinzug bezahlen 

Feedback zur Website
Schreibe uns gerne deine Ideen und Kritik