Warum O<sub>2</sub>
Warenkorb
Service
Mein O2
Batteriezustand iPhone

Batteriezustand des iPhones: Akku-Tipps für mehr Ausdauer

20.10.2022

Viele langjährige iPhone-Nutzer kennen das Problem: Die Ausdauer des Akkus lässt irgendwann nach, ohne dass der Grund dafür klar ist. Macht dein iPhone auch zu schnell schlapp? Dann kann ein Blick auf den Batteriezustand des iPhones helfen. Wir zeigen dir, wo du ihn findest – und was dir die Daten verraten. Zudem geben wir dir Tipps, wie du die Akkulaufzeit deines iPhones verlängern kannst.

Batteriezustand des iPhones prüfen

Besitzt du ein neueres Modell wie das Apple iPhone 14 (hier mit Vertrag) musst du dir auf absehbare Zeit keine Gedanken um den Akku machen. Bei Geräten, die zwei Jahre oder noch älter sind, empfiehlt sich hingegen eine regelmäßige Prüfung. Doch wie lässt sich der Batteriezustand des iPhones überhaupt prüfen? Ganz einfach:

batteriezustand-iphone
  1. Das iPhone-Betriebssystem iOS bietet dazu den Bereich "Batterie" in den Einstellungen.
  2. Dort siehst du beispielsweise die Akkunutzung einzelner Apps und erhältst so Hinweise bezüglich potenzieller Stromfresser auf deinem iPhone. Zudem lassen sich hier der Stromsparmodus und die Prozentanzeige der Batterieladung aktivieren.
  3. Was du suchst, verbirgt sich hinter dem Menüpunkt "Batteriezustand". Tippst du mit dem Finger darauf, öffnet sich eine neue Ansicht, die dir wichtige Informationen über den Batteriezustand des iPhones verrät.

Was bedeuten die Informationen, die zu sehen sind?

In besagtem Menü erhältst du Informationen über den Batteriezustand deines iPhones. Nicht alle Angaben erklären sich von selbst. Was die einzelnen Unterpunkte bedeuten, erfährst du hier:

Maximale Kapazität

In diesem Bereich zeigt iOS dir an, wie gut der Akku deines iPhones in Schuss ist. Als Indikator dafür dient die "Maximale Kapazität" in Prozent:

  • "100 Prozent" entspricht dem Neuzustand. Je geringer die dargestellte Kapazität, desto schlechter ist der Batteriezustand des iPhones – und desto schneller macht der Akku schlapp.
  • Ab einem Wert von weniger als 80 Prozent lohnt es sich, über einen Akkuwechsel nachzudenken.
  • Zwar ist die Akku-Performance auch schon beispielsweise bei 85 Prozent spürbar schlechter als im Neuzustand, aber ab etwa 79 Prozent kommen häufiger zusätzliche Probleme wie ungewollte Neustarts hinzu.
  • In seltenen Fällen wird keine Prozentzahl angezeigt. In dem Fall rät Apple zu einer Prüfung des iPhones im Apple Store oder einem autorisierten Servicepartner.

Hier siehst du noch mal im Kurzüberblick, wie die einzelnen Prozentbereiche einzuordnen sind:

Maximale Kapazität

Bedeutung

100 %

Neuzustand

85 %

Performance-Verschlechterung

79 % und darunter

Akkubedingte Abstürze möglich. Akkutausch ratsam. "Wichtige Batterienachricht" erscheint.

Keine Prozentzahl angegeben

Prüfung bei Apple oder Service-Partnern empfohlen

Wichtige Batterienachricht

Sobald der Batteriezustand des iPhones einen gewissen Wert unterschreitet, zeigt iOS dir über "Maximale Kapazität" eine "wichtige Batterienachricht" an – von denen es verschiedene gibt. Unter anderem rät dir Apple auf diese Weise zum Austausch des Akkus. Dadurch erhältst du wieder die volle Performance und Kapazität. Es gibt aber auch andere Gründe für eine "wichtige Batterienachricht" – etwa einen Akku, der nicht von Apple stammt. Dann sind auch keine weiteren Informationen zum Batteriezustand des iPhones verfügbar.

Höchstleistungsfähigkeit

Hier siehst du, ob dein iPhone im Zusammenspiel mit dem Akku normal funktioniert. Wenn der Text unterhalb von Höchstleistungsfähigkeit "Derzeit unterstützt deine Batterie normale Höchstleistung" lautet oder mit "Integrierte dynamische Software und Hardwaresysteme helfen (…)" beginnt, sollte alles in Ordnung sein.

Steht dort allerdings "Dieses iPhone wurde plötzlich heruntergefahren (…)", gilt das als Warnhinweis für einen nachlassenden Akku. In den meisten Fällen ist hier ein Akku-Wechsel anzuraten. Zudem wurde die Leistung deines iPhones gedrosselt, damit der geschwächte Akku weiterhin möglichst zuverlässig mit deinem Apple Smartphone funktioniert.

Du bist davon betroffen und möchtest wieder die volle Performance deines iPhones? Tippe dazu auf "Deaktivieren" am Ende des Höchstleistungsfähigkeit-Textes. So erhöht sich allerdings wieder das Risiko ungewollter Neustarts deines Handys.

Optimiertes Laden der Batterie

Dieses praktische iOS-Feature hilft dir, den Alterungsprozess des Akkus zu verlangsamen. Dein iPhone merkt sich, wann du es üblicherweise auflädst – und wartet ab 80 Prozent aufgeladenem Akku mit den restlichen 20 Prozent, bis du dein Apple Handy voraussichtlich benötigst.

Wie kann ich die Akkulaufzeit verbessern?

Den iPhone-Batteriezustand zu verbessern, ist leider nicht möglich. Trotzdem gibt es Möglichkeiten, die Akkulaufzeit zu verlängern – unabhängig davon, wie stark der Akku deines iPhones bereits gealtert ist. Bevor du den iPhone-Akku wechselst, probierst du am besten folgende Tipps aus.

1. iOS auf dem aktuellen Stand?

Bevor du nach softwarebedingten Ursachen für Akku-Probleme suchst, bringst du am besten iOS auf den neuesten Stand. So lassen sich Probleme aufgrund veralteter Software ausschließen. Das Betriebssystem aktualisierst du über "Einstellungen | Allgemein | Softwareupdate".

2. Spurensuche in den Batterie-Einstellungen

iPhone Batteriezustand Akku pro App

Leistungshungrige Apps identifizierst du am besten über die Info-Grafik in den Batterie-Einstellungen. iOS zeigt dir dort den Akkuverbrauch der letzten 24 Stunden und der letzten 10 Tage. Unter "Batterienutzung pro App" listet iOS die Anwendungen mit dem höchsten Stromverbrauch auf.

Tippst du mit dem Finger auf eine der aufgeführten Apps, zeigt die Ansicht eine Einteilung in "Vordergrund" und "Hintergrund". Ist beispielsweise eine Anwendung ohne erkennbaren Grund stundenlang im Hintergrund aktiv, stimmt etwas nicht. Tipp: Über die Option "Stromsparmodus" lässt sich die Akkulaufzeit deutlich verlängern.

3. Display-Helligkeit einstellen

iPhone Batteriezustand Display-Helligkeit

Eine Smartphone-Faustregel besagt: Je heller das Display, desto höher ist der Stromverbrauch. Wähle daher eine möglichst niedrige Helligkeit, wenn du die Akkulaufzeit verlängern möchtest. Alternativ entscheidest du dich für die Auto-Helligkeit ("Einstellungen | Bedienungshilfen | Anzeige & Textgröße | Auto-Helligkeit"). So passt dein iPhone die Helligkeit automatisch an das Umgebungslicht an und vermeidet ein unnötig helles Display.

4. Hintergrundaktualisierung für Apps deaktivieren

iPhone Batteriezustand Hintergrundaktualisierung

Apps haben in iOS die Möglichkeit, Inhalte im Hintergrund zu aktualisieren. So bist du beim Öffnen der App immer sofort auf dem neusten Stand. Der Nachteil des Features ist der erhöhte Akkuverbrauch. Aktiviere die Funktion daher nur für Anwendungen, bei denen es dir unbedingt nötig erscheint ("Einstellungen | Allgemein | Hintergrundaktualisierung"). Deaktiviere das Feature am besten komplett, wenn du es nicht benötigst.

5. Ortungsdienste abschalten

iPhone Batteriezustand Ortungsdienste

Ortungsdienste saugen auch stark am Akku. Schalte das Feature daher für jede App ab, bei der du es nicht brauchst ("Einstellungen | Datenschutz | Ortungsdienste"). Zudem steht die Option "Beim Verwenden" zur Verfügung. Hierdurch wird der Ortungsdienst nur aktiviert, wenn du die Anwendung nutzt – ein guter Kompromiss aus Nutzungskomfort, Datenschutz und Akkulaufzeit.

6. 4G statt 5G

Neue iPhones wählen sich in das 5G-Netz ein. Das sorgt zwar für superschnelles mobiles Internet, zehrt aber auch stark am Akku. Wenn du die Akkulaufzeit deines iPhones verlängern möchtest, kannst du 5G deaktivieren und stattdessen LTE beziehungsweise 4G verwenden. Möglich ist das unter "Einstellungen | Mobilfunk | Sprache & Daten". Bei einem iPhone 13 Pro soll das Untersuchungen zufolge beispielsweise bis zu 2,5 Stunden mehr Akkulaufzeit bringen.

7. Akkuverschleiß verringern

Das in diesem Artikel bereits vorgestellte Feature "Optimiertes Lader der Batterie" verlangsamt den Alterungsprozess von iPhone-Akkus. Aktivieren lässt sich die Funktion unter "Einstellungen | Batterie | Batteriezustand".

Was tun, wenn der Akkuzustand sehr schlecht ist?

Wenn unsere Tipps nicht helfen und die "Maximale Kapazität" stark gesunken ist, solltest du den Akku wechseln lassen. An der Zeit dafür ist es, wenn die Performance deines iPhones stark nachgelassen hat und das Smartphone häufiger abstürzt, einfriert oder langsam auf Touch-Eingaben reagiert.

In der Regel ist das erst bei einer Kapazität von unter 80 Prozent der Fall. Wenn ein Akku-Wechsel notwendig ist, weist dich iOS aber auch darauf hin. Fällt die Akkukapazität deines neuen iPhones innerhalb des ersten Jahres unter 80 Prozent, hast du Anspruch auf einen kostenlosen Akku-Tausch im Rahmen der Apple Garantie.

Besitzt du ein älteres Gerät, lohnt sich eventuell der Kauf eines neuen Modells. Eine besonders gute Akkulaufzeit bieten das Apple iPhone 14 Pro Max (mit Vertrag hier) und das günstigere Apple iPhone 14 Plus (hier mit Vertrag).

Häufig gestellte Fragen

iPhone Akku tauschen – ab wie viel Prozent?

Ab einer Akkukapazität von unter 80 Prozent empfiehlt sich ein Akku-Wechsel – auch, um ungewollten Neustarts vorzubeugen und mindestens einen Tag Laufzeit zu gewährleisten.

Warum wird der iPhone Akku schlechter?

Die Akkulaufzeit aller Smartphones wird mit der Zeit immer kürzer. Grund dafür ist die natürliche Alterung des Akkus. Da es sich um ein Verschleißteil handelt, wird der Akku mit den Jahren immer schwächer. Vereinfacht gesagt: Je öfter du dein iPhone auflädst, desto schneller schreitet der Alterungsprozess des Akkus voran.

Batteriezustand des iPhones – was ist gut?

Bis zu einer maximalen Akkukapazität von 80 Prozent gilt der Batteriezustand des iPhones laut Apple als "gut". Unterhalb dieser Grenze ist eine Akkutausch empfehlenswert.

Wie lange hält ein iPhone Akku?

Der Akku eines iPhones überstehen laut Apple rund 500 Ladezyklen, ohne stark nachzulassen. Bis dahin sollte der Akku also noch mindestens 80 Prozent der ursprünglichen Kapazität haben. Wie schnell du den Wert unterschreitest, hängt von deinen Nutzungsgewohnheiten ab. Unter Umständen dauert es mehrere Jahre, bis dein Akku sich unterhalb dieser Grenze befindet.

Passende Ratgeber:

Apple iPhone Vergleich
Apple iPhone Vergleich: Aktuelle Modelle im Überblick

Du suchst das passende iPhone für dich? Wir zeigen dir die aktuellen Modelle in unserem umfassenden Apple iPhone Vergleich.

iPhone 14 wasserdicht
Ist das iPhone 14 wasserdicht? 

Das iPhone 14 ist ein echtes Premium-Gerät von Apple. Aber ist es auch wasserdicht? Wir erklären dir, wie gut das iPhone 14 geschützt ist.

iPhone 13 Pro oder 14
iPhone 13 Pro oder iPhone 14

Lohnt sich eher der Griff zum iPhone 14 oder zu dem ein Jahr älteren Pro-Modell? Wir vergleichen beide Geräte, um dich bei der Frage zu unterstützen.

Trusted Shops zertifiziert

Sicher einkaufen mit Geld-Zurück-Garantie

Zahlungsart

Einfach und sicher per Bankeinzug bezahlen 

Feedback zur Website
Schreibe uns gerne deine Ideen und Kritik