Warum O2
Warenkorb
Service
Mein O2
Direkt zu den idealen Business-Angeboten
Warum ist das wichtig?
Je nach Anzahl der Verträge bieten wir individuell optimierte Konditionen. So sind z. B. unsere Angebote für Selbständige perfekt auf wenige Nutzer abgestimmt – während die O2 Business Angebote exklusive Vorteile für viele Mitarbeiter bieten.
Samsung Galaxy S22
  1. Ratgeber
  2. Hacks & Tipps

Samsung Galaxy S22: Ist es wasserdicht?

13.07.2022

Fällt dein Smartphone in den Pool oder die Badewanne, bedeutet das meist das Ende für das Gerät. Es sei denn, der Hersteller hat es entsprechend gegen eindringendes Wasser geschützt. Wie ist es beim Galaxy S22 – würde es einen unbeabsichtigten Ausflug ins Wasser überstehen? Wir beantworten die Frage, ob das Samsung Galaxy S22 wasserdicht ist.

Wie robust ist das Samsung Galaxy S22?

Die kurze Antwort auf die Frage, ob das Samsung Galaxy S22 wasserdicht ist, lautet: Ja. Die ausführliche Antwort ist etwas länger und komplexer. Es lohnt sich aber, sich zu informieren, damit du das Thema besser einschätzen kannst.

Wie gut ein elektronisches Gerät gegen Wasser geschützt ist, gibt die sogenannte Schutzklasse an. Sie gibt Orientierung und stellt – wie andere Normen – eine Vergleichbarkeit zwischen verschiedenen Geräten her. Samsung gibt die Schutzklasse für die Modelle des Galaxy S22 mit IP68 an. Das gilt auch für den größeren Bruder Galaxy S22+:

Die Einordnung in die Schutzklasse IP68 zeigt, dass das Smartphone gut gegen eindringendes Wasser geschützt ist. Aber Vorsicht: Eine hundertprozentige Sicherheit vor Wasserschäden bedeutet das nicht. Setze dein Handy wirklich nur dann Wasser aus, wenn es unbedingt nötig ist – bei Wasserschäden jeglicher Art verfällt die Garantie deines Smartphones.

Übrigens: Die IP-Schutzklassen gibt es nicht nur beim Smartphone. Auch Smartwatches und Badezimmerlampen erhalten zum Beispiel eine solche Angabe. Bei Lampen für Feuchträume wie das Badezimmer ist das sogar notwendig, da ein Elektriker dort nur Leuchten mit einer passenden Schutzklasse einbauen darf.
 

Was bedeutet IP68 genau?

Das „IP“ steht für „International Protection“. Die beiden Ziffern danach stehen für zwei verschiedene Eigenschaften:

  • Die erste Ziffer ordnet den Schutz gegen das Eindringen von Staub und anderen Schmutzpartikeln ein.
  • Die zweite Ziffer bewertet den Schutz gegen das Eindringen von Flüssigkeiten.

Schutz vor Fremdkörpern: Es gibt Schutzklassen von 0 bis 6. Je höher die Ziffer, umso kleiner dürfen die Fremdkörper sein, gegen die das Gehäuse resistent ist. Bei Smartwatches und Smartphones ist hier nur die Ziffer 6 relevant. Sie bedeutet, dass es den Ingenieuren gelungen ist, das Gerät mit Dichtungen und Verschraubungen gegen das Eindringen von Staub zu schützen.

Schutz vor Wasser: Hier gibt es die Schutzklassen 0 bis 9. Bei Smartwatches und Smartphones sind nur die 7 und die 8 relevant.

Zusammengeführt ergeben sich also die Schutzklassen IP67 und IP68 für Smartphones und Smartwatches. Denn nur Geräte dieser Schutzklassen können als wasserdicht gelten.

  • IP67 bedeutet, dass das Smartphone gegen Staub geschützt ist und zusätzlich gegen zeitweiliges Untertauchen. Diese Stufe wird vergeben, wenn das Smartphone keinen Schaden nimmt, nachdem es bis zu 30 Minuten in maximal 1 m Tiefe im Wasser gelegen hat.
  • IP68 heißt ebenso, dass das Gerät gegen Staub geschützt ist. Außerdem hält das Smartphone-Gehäuse auch dann noch Wasser ab, wenn es 30 Minuten lang in einer Wassertiefe von maximal 1,5 m gelegen hat.

Mit der Angabe IP68 zeigt Samsung also: Das Galaxy S22 ist gut vor eindringendem Wasser geschützt – ebenso vor Staub.

Es gibt im Bereich der Wasserdichtigkeit noch höhere Schutzklassen. Allerdings stehen sie nicht ausschließlich dafür, dass ein Gerät noch länger oder tiefer ins Wasser eingetaucht werden kann, ohne Schaden zu nehmen. Die Klasse IPX9 steht zum Beispiel dafür, dass ein Smartphone auch dem Strahl eines Hochdruckreinigers standhält.

Achtung: Wasser ist nicht gleich Wasser

Die Ermittlung der Schutzklasse gegen das Eindringen von Wasser basiert auf klarem Süßwasser. Salzwasser hat zum Beispiel andere Eigenschaften. Auch Spülmittel oder Badezusätze verändern die Eigenschaften des Wassers. Das hat Einfluss darauf, wie leicht oder schwer Wasser in ein Smartphone eindringen kann.

Ein Zusatz im Wasser kann zum Beispiel das Material der Dichtungen angreifen. Nehmen die Dichtungen Schaden, kann Wasser leichter eindringen – die IP-Schutzklasse gilt also nicht mehr. Das bedeutet: Einen Tauchgang im Meer oder eine ausführliche Schwimmrunde im Pool mit Chlorwasser wird das Galaxy S22 wahrscheinlich nicht überstehen. Jedenfalls kann Samsung das nicht garantieren.

Premium Handys zum smarten Preis

Wähle aus Top-Marken wie Samsung, Xiaomi und Co. und zahle mit Tarif nicht mehr als 28,99 € monatlich.

Xiaomi Redmi Note 13 Pro
Xiaomi Redmi Note 13 Pro
Inkl. 8 GB + jedes Jahr automatisch 1 GB mtl. mehr.
Samsung Galaxy A54
Samsung Galaxy A54

Inkl. 8 GB + jedes Jahr automatisch 1 GB mtl. mehr.

nur 28,99 € monatlich
iPhone 12
iPhone 12

Inkl. 8 GB + jedes Jahr automatisch 1 GB mtl. mehr.

nur 28,99 € monatlich
Samsung Galaxy A25
Samsung Galaxy A25

Inkl. 8 GB + jedes Jahr automatisch 1 GB mtl. mehr.

nur 28,99 € monatlich
Xiaomi Redmi Note 13
Xiaomi Redmi Note 13

Inkl. 8 GB + jedes Jahr automatisch 1 GB mtl. mehr.

nur 28,99 € monatlich
Alle Top-Preis-Angebote

Top-Angebote: Jetzt zugreifen

Sichere dir ein aktuelles Handy-Angebot von O2. Jetzt besonders günstig im Paket mit Mobilfunktarif und Datenvolumen nach Wunsch.

Samsung Galaxy Z Flip5 & Watch6
100 € Tauschprämie sichern 
Samsung Galaxy Z Flip5 + Watch6

Hole dir 25 GB + jedes Jahr automatisch 5 GB mehr.

nur 55,99 € monatlich

Samsung Galaxy Z Fold5
100 € Tauschprämie sichern 
Samsung Galaxy Z Fold5

Hole dir mit 25 GB + jedes Jahr automatisch 5 GB mehr.

nur 69,99 € monatlich

iPhone 14
iPhone 14 inkl. Grow-Vorteil

Hole dir die 25 GB Partnerkarte + jedes Jahr automatisch 5 GB mtl. mehr.

nur 35,99 € monatlich
Samsung Galaxy Z Fold5
100 € Tauschprämie sichern 
Samsung Galaxy Z Fold5

Hole dir die 25 GB Partnerkarte + jedes Jahr automatisch 5 GB mehr.

nur 67,99 € monatlich

Fazit: Das Samsung Galaxy S22 ist gut vor Wasser geschützt

Alle Modelle der Samsung Galaxy S22-Serie sind sehr robust. Der besonders starke Aluminiumrahmen und das mit Gorilla Glass Victus+ gehärtete Glas sind nur zwei Beispiele hierfür. Bei der Wasserdichtigkeit gilt: Regen oder ein Sturz in flaches, klares Wasser sollten dem Smartphone kaum etwas anhaben können. Beim Baden im Meer oder chlorhaltigem Poolwasser solltest du das Handy aber lieber nicht zu nah bei dir haben.

Natürlich ist das Samsung Galaxy S22 nicht das einzige Smartphone, das gut gegen das Eindringen von Flüssigkeiten geschützt ist. Suchst du Top wasserdichte Handys, hast du inzwischen eine große Auswahl an Geräten - oder lies unseren Artikel: Ist das Samsung Galaxy A53 wasserdicht?

Passende Ratgeber:

Samsung Galaxy S23 Dual SIM
Galaxy S23 Dual SIM: So nutzt du zwei SIM-Karten

Du möchtest mit deinem Galaxy S23, Galaxy S23+ oder Galaxy S23 Ultra zwei Tarife auf einem Handy nutzen? Kein Problem dank Dual-SIM. Wie das funktioniert, liest du bei uns.

Galaxy S22 vs. S21
Samsung Galaxy S22 vs. S21: Wo liegen die Unterschiede?

Wie unterscheidet sich Samsungs Galaxy S22-Reihe von den Vorgängern? Hier erfährst du es.

Handydaten retten
Kaputtes Handy? So rettest du deine Daten

Display bleibt schwarz? Handy ins Wasser gefallen? So bekommst du deine Daten wieder.




© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG Telefónica
Wie können wir dir helfen?