Warum O<sub>2</sub>
Warenkorb
Service
Mein O2
iPhone 14 wasserdicht

Ist das iPhone 14 wasserdicht? So viel Nässe hält das Handy von Apple aus

13.10.2022

Mit Handys sollte man in der Nähe von Wasser vorsichtig sein. Trotzdem passiert es vielen Menschen, dass ihr Smartphone einmal nass wird. Das ist bei aktuellen Geräten glücklicherweise oft kein Grund zur Panik. Ob Spritzer beim Händewaschen, ein starker Platzregen oder das ungewollte Bad: Wir erklären dir, wie viel Wasser das iPhone 14 aushält.

iPhone 14 Serie
Entdecke die bisher fortschrittlichsten iPhone Modelle.

Riesige Upgrades. Fantastische neue Features. Jetzt die neuen iPhone 14 Modelle entdecken.​​​​​​​

Das IP-Rating erklärt: Das bedeuten die Zahlen

IP steht für „Ingress Protection“.  Das ist englisch und bedeutet übersetzt so viel wie „Schutz vor Eindringen“. Ebendiesen Schutz geben die Hersteller daher über den IP-Standard an. Dabei handelt es sich um eine Internationale Norm, die nur von den zuständigen Behörden (nicht von den Herstellern) vergeben werden kann.

Konkret geht es bei den IP-Schutzklassen um den Schutz vor Staub und Wasser. Wie beständig ein Gerät gegen diese Außeneinwirkung ist, zeigt sich an einem Zahlencode aus zwei Ziffern. Diesen zu verstehen ist ganz einfach: Je höher die Zahl, desto besser ist ein Gerät geschützt. Die erste Zahl bezieht sich auf Staub und andere größere Fremdkörper. Bei der zweiten geht es darum, wie wasserdicht das Smartphone ist. 

So wasserdicht ist das iPhone 14

Das iPhone 14 ist wasserdicht. Zumindest unter bestimmten Umständen. Alle Modelle der iPhone 14 Serie haben mit einem IP68-Rating die höchste übliche Schutzklasse für ein Smartphone erhalten. Die erste Zahl sagt hier aus, dass die Smartphones allesamt staubdicht sind. Fremdkörper können daher nicht in die empfindliche Elektronik im Inneren geraten. Das setzt allerdings voraus, dass die Dichtungen nicht beschädigt sind.

Die zweite Ziffer beschreibt den Schutz gegen das Eindringen von Wasser. Also ob das iPhone 14 wasserdicht ist oder nicht. Unter Laborbedingungen kam das iPhone 14 nach bis zu 30 Minuten in 6 Metern Tiefe wieder unbeschadet aus dem Wasser.
 

Achtung: Kein Freifahrtschein für Tauchfahrten

Bei der Berechnung der IP-Schutzklasse kommt ein komplett neues iPhone 14 in Berührung mit klarem, bewegungslosem Wasser. Das entspricht aber nur selten den tatsächlichen Bedingungen, bei denen ein Handy ins Wasser fällt. Meerwasser greift zum Beispiel die Dichtungen stärker an und kann daher schneller ins Gehäuse eindringen. Prallt das Smartphone unter Wasser gegen einen Stein, könnten schon feine Risse im Display reichen, damit Feuchtigkeit ins Innere dringt.

Du solltest also mit deinem iPhone 14 in der Nähe von Wasser vorsichtig sein. Dank der hohen Schutzklasse musst du dir aber in einem Moment der Unachtsamkeit keine großen Sorgen um bleibende Schäden an deinem Gerät machen. Wenn dich der Schutz des iPhone 14 überzeugt, dann schau doch mal in unserem Shop vorbei. Dort findest du das iPhone 14 mit Vertrag und tollen Konditionen.

Du möchtest mehr Infos rund um Apples Smartphones? Dann schau doch einmal in unseren iPhone Ratgebern vorbei.

Passende Ratgeber:
 

iPhone 13 wasserdicht?
Ist das iPhone 13 wasserdicht? Unser Überblick

Kannst du das iPhone 13 unbesorgt zum Schwimmen oder Tauchen mitnehmen? Wir verraten es dir.

Apple iPhone Vergleich
Apple iPhone Vergleich: Aktuelle Modelle im Überblick

Du suchst das passende iPhone für dich? Wir zeigen dir die aktuellen Modelle in unserem umfassenden Apple iPhone Vergleich.

Trusted Shops zertifiziert

Sicher einkaufen mit Geld-Zurück-Garantie

Zahlungsart

Einfach und sicher per Bankeinzug bezahlen 

Feedback zur Website
Schreibe uns gerne deine Ideen und Kritik