Warum O2
Warenkorb
Service
Mein O2
Direkt zu den idealen Business-Angeboten
Warum ist das wichtig?
Je nach Anzahl der Verträge bieten wir individuell optimierte Konditionen. So sind z. B. unsere Angebote für Selbständige perfekt auf wenige Nutzer abgestimmt – während die O2 Business Angebote exklusive Vorteile für viele Mitarbeiter bieten.
Mit Handy bezahlen
  1. Ratgeber
  2. Hacks & Tipps

Mit Handy bezahlen – so geht’s

11.01.2023

Mit dem Handy zu bezahlen, ist eine bequeme und sichere kontaktlose Zahlungsoption. Damit sparst du es dir, in Supermärkten, Cafés und Restaurants Bargeld oder Karte zu nutzen. Die Brieftasche kann zu Hause bleiben. Die Zahlung per Smartphone ist auch für Online-Käufe verfügbar. Und als Kunde von O2 genießt du noch ein Extra: Nutze einfach die Zahlfunktion über die O2 Handyrechnung. Das Einzige, was du zum bargeldlosen Zahlen brauchst, ist ein Handy mit Vertrag.

Mobile Pay: Bargeldlos mit Handy zahlen

Geh einfach im Supermarkt einkaufen. Genieße einen Cappuccino in deinem Lieblings-Café. Oder gönn dir Klamotten in deinem Lieblingsladen. An der Kasse sagst du einfach, dass du mit Handy zahlen willst. Sobald der Betrag eingetragen ist, hältst du dein Smartphone an das Terminal. Es muss nicht direkt aufliegen, ein bisschen Abstand ist möglich. Nun brauchst du die Zahlung nur noch zu bestätigen, je nach Bank und Handy zum Beispiel über PIN oder Gesichtserkennung. Bei kleineren Beträgen reicht schon die Entsperrung. Und schon ist alles fertig.

Wo kann ich mit dem Smartphone bezahlen?

Spätestens seit der Pandemie ist es ein echter Trend, per Smartphone zu zahlen. Heute gibt es zahllose Gelegenheiten, einfach bargeldlos mit Handy zu bezahlen:

  • In großen Supermarkt- und Drogerieketten
  • An Tankstellen
  • In Cafés, Restaurants und Imbissen
  • In immer mehr kleinen Läden
  • In Online-Shops – nicht nur bei großen Ketten, sondern auch bei kleinen Anbietern

Wie erkenne ich, dass ich bargeldlos zahlen kann?

Mit Handy bezahlen: Das Symbol 

Halte einfach Ausschau nach dem Symbol für kontaktloses Zahlen. Das Wellensymbol sieht ein wenig so aus wie das bekannte WLAN-Zeichen. Oft ist es schon am Eingang zu sehen. Aber spätestens am Kassenterminal – mobil oder fest installiert – ist es zu sehen, wenn Handyzahlung möglich ist. 

Alternativ gibt es einige Symbole von Anbietern wie etwa Apple Pay oder Google Pay, die ebenfalls an Geschäften zu sehen sind. Hier kannst du mit der entsprechenden App ebenfalls ohne Bargeld bezahlen. Solltest du dich einmal fragen, ob das Geschäft eine spezielle Zahlungsweise anbietet, zögere nicht, bei den Mitarbeitern nachzufragen. Sie können dir genau sagen, welche Zahlungsmethoden akzeptiert werden.

Smartphone: Welche Bezahlmethoden gibt es?

  • Je nach Smartphone und App können sich die Zahlungsmethoden ein wenig unterscheiden. Auf Android Handys mit Vertrag sind in der Regel Google Pay oder andere Hersteller-spezifische Zahlungs-Apps installiert. 
  • iPhones haben Apple Pay an Bord, um per NFC-Chip kontaktlose Zahlungen zu ermöglichen. Mit entsprechend ausgestatteten Apple Computern kann man damit auch online zahlen.
  • Darüber hinaus gibt es auch Apps wie zum Beispiel PayPal, um per Handy Zahlungen auszuführen. 

Welche Beträge kann ich per Handy bezahlen?

Im Prinzip können Zahlungen in beliebiger Höhe per Smartphone getätigt werden, sofern dein Kartenlimit das zulässt. Aber es gibt trotzdem einen wichtigen Unterschied. Für Beträge bis zu 25 Euro reicht es in der Regel aus, dein Handy zu entsperren und es an das Terminal zu halten.

Gut zu wissen: Diese Grenze kann sich je nach Händler und Zahlungsdienstleister unterscheiden. Für höhere Beträge ist es meist notwendig, die Zahlung zusätzlich zu autorisieren. Je nach App und Ausstattung geht das zum Beispiel per Gesichtserkennung, Fingerabdruck oder PIN

Bezahlen mit Handy: Die Vorteile

  • Bequemlichkeit: Du brauchst beim Einkaufen weder deine Geldbörse mitzunehmen, noch Bargeld am Bankautomaten abzuholen. Alles, was du brauchst, ist das passende Handy. 
  • Sicherheit: Es gibt mehrere Sicherheitsstufen – auf dem Handy und seitens des Zahlungsdienstleisters. Zum Beispiel Passwörter und Verschlüsselungen. So wirst du vor Betrug geschützt und deine persönlichen Daten sind sicher.
  • Privatsphäre: Die Händler oder Gastronomen erhalten zwar ihr Geld, aber nicht deine Kontaktdaten. Alles wird direkt mit Bank oder Kreditkartenanbieter abgewickelt. 
  • Schnelligkeit: Kein langes Warten an der Schlange, keine nervtötenden Formulare. Sondern einfach nur eine kurze Bewegung mit dem Handy, Entsperren und je nach Betrag noch autorisieren. Das war’s.

Top-Angebote: Jetzt zugreifen

Sichere dir ein aktuelles Handy-Angebot von O2. Jetzt besonders günstig im Paket mit Mobilfunktarif und Datenvolumen nach Wunsch.

Samsung Galaxy Z Flip5 & Watch6
100 € Tauschprämie sichern 
Samsung Galaxy Z Flip5 + Watch6

Hole dir 25 GB + jedes Jahr automatisch 5 GB mehr.

nur 55,99 € monatlich

Samsung Galaxy Z Fold5
100 € Tauschprämie sichern 
Samsung Galaxy Z Fold5

Hole dir mit 25 GB + jedes Jahr automatisch 5 GB mehr.

nur 69,99 € monatlich

iPhone 14
iPhone 14 inkl. Grow-Vorteil

Hole dir die 25 GB Partnerkarte + jedes Jahr automatisch 5 GB mtl. mehr.

nur 35,99 € monatlich
Samsung Galaxy Z Fold5
100 € Tauschprämie sichern 
Samsung Galaxy Z Fold5

Hole dir die 25 GB Partnerkarte + jedes Jahr automatisch 5 GB mehr.

nur 67,99 € monatlich

Smartphone-Zahlungen: Gibt es Gebühren?

Wenn du zum Beispiel eine Kreditkarte hinterlegt hast, können Transaktionsgebühren und Zinsen anfallen. Manche Banken und Finanzdienstleister erheben außerdem eine geringe Gebühr, wenn du mit einer mobilen App zahlst. In den meisten Fällen sind diese Gebühren jedoch sehr gering aus.

Wie sicher ist das Bezahlen mit dem Handy?

Natürlich ist die Sicherheit beim Bezahlen extrem wichtig. Zum einen, weil keiner will, dass dabei Geld im Nirwana verschwindet. Zum anderen hat der Datenschutz eine hohe Bedeutung. Schließlich soll nicht jeder Händler, bei dem du einkaufst, deine Daten erhalten. Mit der Nutzung der mobilen Zahlung über dein Handy kannst du sicher sein, dass alles verschlüsselt und sicher abläuft.

Sichere Verfahren zur Authentifizierung

Authentifizierungsverfahren wie Gesichts- und Fingerabdruckerkennung erhöhen die Sicherheit noch weiter. So wird sichergestellt, dass keine Dritten mit deinem Handy zahlen können. Zusätzlich sind starke Verschlüsselungsprotokolle eingebaut. Die Zahlung per Smartphone ist dadurch sogar sicherer als mit Bargeld oder Kreditkarten. Falls du den Verdacht hast, dass etwas schiefgelaufen ist, nimmst du einfach Kontakt zu deinem Zahlungsdienstleister auf. Dieser kann die Transaktionen nachvollziehen und Probleme beheben.

Welche Rolle spielt NFC beim Bezahlen mit Handy?

NFC ist die Abkürzung für „Near Field Communication“ oder auf Deutsch „Nahfeldkommunikation“. Diese Technologie ermöglicht die sichere drahtlose Kommunikation über kurze Entfernungen. Aktuelle NFC-Handys sind mit diesem Feature ausgestattet. Mit NFC überträgst du Daten über ein magnetisches Induktionsfeld. Das macht die Technologie zu einer idealen Lösung für kontaktlose Zahlungen und den Datenaustausch zwischen Smartphones. In unserem Artikel „Was ist NFC erklären wir dir das Prinzip noch genauer.

Welche Handys haben NFC?

Grundsätzlich sind alle Android Smartphones mit der Betriebssystemversion 5.0 NFC-fähig. Apple iPhones haben NFC seit der 6. Generation an Bord. Das iPhone SE (3. Gen) gehört beispielsweise dazu:
 

NFC kann noch viel mehr

NFC hat noch viel mehr Einsatzmöglichkeiten als das Bezahlen per Handys. Darüber hinaus können NFC-Tags auch in Alltagsgegenstände eingebettet werden, um automatische Interaktionen mit Geräten zu ermöglichen, zum Beispiel das Entriegeln von Türen oder das Auslösen bestimmter Aktionen. Mit der Weiterentwicklung der NFC-Technologie wird diese in verschiedenen Branchen und Anwendungen, vom Einzelhandel bis zum Gesundheitswesen, immer häufiger eingesetzt.

Wie kann ich mit Handy bezahlen?

Bevor du das Handy als Zahlungsmethode nutzen kannst, musst du es einrichten. Das geht ganz einfach, egal ob du ein Android Handy oder iPhone nutzt.

Google Pay unter Android einrichten:

  1.  Lade im Google Play Store die Google Wallet App herunter und installiere sie (falls sie nicht schon installiert ist).
  2. Starte die Google Wallet App.
  3. Folge den Anweisungen folgen, um eine Debit- oder Kreditkarte zu hinterlegen.
  4. Damit das Bezahlen über Handy funktioniert, muss NFC eingeschaltet sein und Google Pay für Zahlungen festgelegt sein. 

Apple Pay auf dem iPhone einrichten:

  1. Starte die Wallet App auf deinem iPhone. 
  2. Tippe auf „Debit- oder Kreditkarte“, um eine neue Karte hinzuzufügen.
  3. Verifiziere deine Daten. Unter Umständen muss noch eine weitere Anbieter-App heruntergeladen und eingerichtet werden.
  4. Aktivere NFC, um kontaktlos zu bezahlen.

Gut zu wissen: Du kannst die Zahlungsmethode auch deiner Apple Watch App hinzufügen.

Mit O2 per Handyrechnung zahlen

O2 bietet dir eine geniale Möglichkeit: per Handyrechnung zahlen. Bezahlt ihr in einem Online-Shop, wird die Summe einfach auf die monatliche Endabrechnung des Mobilfunktarifs hinzuaddiert. So kannst du zu zum Beispiel Apps, Games, Musik, E-Books und Filme kaufen und einfach per Handyrechnung bezahlen.

Das zeichnet das Zahlen per Handyrechnung aus

  • Schnell: Geh online auf Shopping-Tour und suche dir deine Artikel aus. Bei der Bezahloption wählst du „per Handyrechnung“ aus. Fertig. Über die nächste Handyrechnung oder dein Prepaid-Guthaben wird das entsprechende Produkt dann bezahlt.
  • Sicher: Über die SIM-Karte kann deine Identität eindeutig festgestellt werden. Wenn du mit dem PC einkaufst, erfolgt die Absicherung über das SMS-TAN-Verfahren.
  • Einfach: Keine Registrierung, keine nervtötende Eingabe von Kreditkarten- oder Bankkonto-Infos bei jedem Einkauf.-
  • Kostenfrei: Für die Nutzung dieses Features entstehen dir keine Kosten.

Fazit: Mit Handy bezahlen

Mittlerweile gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um mit dem Handy zu bezahlen. Dabei kannst du etwa integrierte Apps wie Google Pay oder Apple Pay benutzen oder auf Drittanbieterlösungen setzen. Egal, welche Option du wählst: Dank der einfachen Zahlung per Smartphone kannst du deine Brieftasche auch zu Hause lassen.

Immer mehr Geschäfte bieten die bargeldlose Zahlung mit dem Handy an. Solltest du einmal unsicher sein, ob diese Zahlungsart akzeptiert wird, frag am besten bei den Mitarbeitern oder bei einem öffentlichen Support-Team nach. In den meisten Fällen dürfte das Zahlen per Handy kein Problem sein.

Zusammen mit O2 hast du zudem eine einfache Möglichkeit, per Handy in zahlreichen Online-Shops einzukaufen sowie Briefmarken, Fahrkarten oder Parkscheine zu erwerben. Dann landen alle getätigten Einkäufe zentral auf deiner Handyrechnung. So hast du jederzeit im Blick, was du im Monat ausgegeben hast. Für dich als O2 Kunde fallen dabei keine zusätzlichen Kosten an.

Häufig gestellte Fragen

Welche App dient zum Bezahlen mit dem Handy?

Benutzt du ein Android Handy, nutzt du am besten Google Pay zum Bezahlen. iPhone-Nutzern steht hingegen Apple Pay zur Option. Alternativ gibt es verschiedene Apps von Bankinstituten und reine Online-Bezahldienste.

Was kostet das Bezahlen mit dem Handy?

Das hängt von deinem Bankinstitut ab. Einige Anbieter berechnen Kosten von bis zu 80 Cent pro Transaktion.

Ist G Pay kostenlos?

Ja, die App Google Pay steht kostenlos im Play Store zum Download bereit. Bedenke jedoch, dass dein Bankinstitut bei Zahlungen mit dem Handy Extrakosten berechnen kann. Google selbst berechnet dir jedoch nichts.

Passende Ratgeber:

Galaxy Smartwatch NFC
Galaxy Smartwatch mit NFC

Diese Samsung Uhren besitzen einen NFC-Chip. So kannst du mit deiner Galaxy Watch mobil bezahlen.

Was ist NFC?
Die NFC Funktion auf dem Handy erklärt

 Was ist NFC, warum erleichtert es den Alltag und wie funktioniert die Technik im Detail? Und ist NFC überhaupt sicher? Hier erfährst du alles Wissenswerte rund ums Thema.

Smartwatch mit NFC
Smartwatch mit NFC: Die besten Uhren im Überblick

Du suchst nach einer Smartwatch mit NFC? Wir zeigen dir empfehlenswerte Modelle.

*Zusätzlich zum Monatspreis (1 Monat/24 Monate/36 Monate Mindestvertragslaufzeit) fallen einmalig zu zahlende Preise zum Beispiel für Gerät, den Anschluss und Versand an. Die genauen Höhen dieser Preise erfährst du nach Klick auf die Kachel mit der Produktwerbung.

Gesamtersparnis: Die Gesamtersparnis berechnet sich aus dem monatlichen Tarifrabatt und ggf. Reduktion des Anschlusspreises.




© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG Telefónica
Wie können wir dir helfen?