Warum O2
Warenkorb
Service
Mein O2
Direkt zu den idealen Business-Angeboten
Warum ist das wichtig?
Je nach Anzahl der Verträge bieten wir individuell optimierte Konditionen. So sind z. B. unsere Angebote für Selbständige perfekt auf wenige Nutzer abgestimmt – während die O2 Business Angebote exklusive Vorteile für viele Mitarbeiter bieten.
Scannen mit iPhone
  1. Ratgeber
  2. Hacks & Tipps

Scannen mit dem iPhone: Dokumente, QR-Codes & mehr

18.10.2023

Das Wichtigste auf einen Blick
 


Tipp: Beim Scannen hilft eine gute Kamera – erfahre, welches iPhone die beste Kamera hat.

Inhaltsverzeichnis:

Bequem  Dokumente, Visitenkarten und mehr erfassen

iPhones zählen seit vielen Jahren zu den Smartphones mit den besten Handykameras. Zusätzlich zu Fotos und Videos kommt dir das auch beim Scannen von Dokumenten und anderen Dingen zugute. Was früher noch ein großes und teures Kopiergerät voraussetzte, geht mittlerweile via Handy schnell und einfach. Mit dem iPhone scannen klappt prima – und funktioniert auf praktisch die gleiche Art und Weise mit iPads:

  • Dokumente: Du möchtest Rechnungen, Verträge, Steuerbescheide und andere Unterlagen digitalisieren? Du kannst komfortabel mit dem iPhone Dokumente scannen und beispielsweise auf PC, Mac oder Tablet übertragen. Mehr dazu weiter unten.
  • Visitenkarten: Erfasse die Karten deiner (Geschäfts-)Kontakte via iPhone. Apps wie Adobe Scan erkennen sogar die hinterlegten Informationen und bieten einen Export der Daten an.
  • Fotos: Du hast alte Printfotos und möchtest sie auf dein iPhone übertragen? Der Scan mit dem iPhone erledigt den Task komfortabel. Für optimale Qualität empfehlen wir spezialisierte Apps wie den Fotoscanner von Google Fotos (hier).
  • Zugangsdaten für Router und andere Geräte: Dein WLAN-Passwort oder gerätespezifische Codes lassen sich ebenso per Scan erfassen und digital sichern. Alternativ sorgen Passwortmanager für mehr Übersicht bei deinen Kennwörtern. Wie du auf Handy, Tablet und Co. Passwörter anzeigen kannst, erfährst du im verlinkten Ratgeber.

QR-Codes schnell und einfach scannen mit dem iPhone

Scannen mit iPhone

Scannen mit dem iPhone ist ebenso einfach bei elektronisch lesbaren Codes. Egal, ob Website, App-Link oder andere Infos – mit dem iPhone 14 Pro Max oder einem anderen Apple-Handy gelangst du problemlos zum Ziel des jeweiligen QR-Codes. Öffne dazu die Kamera-App deines iPhones und halte das Objektiv auf den QR-Code.

Das iPhone zeigt dir automatisch den jeweiligen Link oder die verknüpfte App des QR-Codes an – tippe darauf und du gelangst zur entsprechenden Website respektive zu der verknüpften Anwendung im App Store.
 

Probleme beim QR-Scan? Mögliche Ursachen

Manchmal erkennt die Kamera deines iPhones den QR-Codes möglicherweise nicht. Das kann an folgenden Dingen liegen:

  • Verschmutzte Kamera: Reinige die Kamera-Objektive deines iPhones und versuche erneut, den Code zu scannen.
  • Falscher Abstand: Bist du mit der Kamera zu weit entfernt oder zu nah am QR-Code, fokussiert das iPhone möglicherweise falsch. Als Faustregel gilt: Halte dein Handy 5 bis 10 Zentimeter vom QR-Code entfernt.
  • Fokus nicht richtig gesetzt: Der Autofokus erkennt QR-Codes normalerweise problemlos. Falls nicht, tippst du mit dem Finger auf die Position des Codes in der Kamera-App – jetzt sollte der Link erscheinen.

Notizen-App: Apples vorinstallierte Scan-Lösung

Zum Dokument-Scan per iPhone bietet dir iOS von Haus aus ein funktionsreiches Scan-Werkzeug, mit dem sich Dokumente aller Art digitalisieren lassen. Du findest es in Apples Notizen-App.

Dokument mit Apples Notizen-App erfassen

  1. Öffne die Notizen-Anwendung.
  2. Wähle eine vorhandene Notiz oder erstelle eine neue (über das quadratische Symbol rechts unten).
  3. Tippe auf die Kamera-Taste auf der unteren UI-Leiste und wähle „Dokumente scannen“.
  4. Jetzt bist du in der Scanner-Ansicht der Notizen-App, um alles Mögliche mit dem iPhone zu scannen.
  5. Halte das iPhone über das jeweilige Dokument, das du digitalisieren möchtest.
  6. Die Kamera deines Apple-Handys sollte standardmäßig die jeweiligen Unterlagen automatisch erfassen. Der Automatismus erkennt die Umrisse deines Dokuments selbstständig.

Wenn du mehrere Papierseiten in einem PDF zusammenfassen möchtest, scannst du die Seiten nacheinander – die Notizen-App bündelt sie automatisch zu einer PDF-Datei.

Sobald alle Dokumente erfasst wurden, tippst du rechts unten auf „Sichern“. In Klammern abgebildet siehst du die Seitenanzahl der neu erstellten PDF-Datei. Du findest sie in der zuvor verwendeten Notiz.
 

Feinjustierung des Scan-Bereichs

Alternativ zum automatischen Scannen mit dem iPhone gibt es auch die Option „Manuell“ (oben rechts im Scan-Interface), um Dokumente via iPhone einzuscannen. Apple gibt dir damit die Möglichkeit, die Umrisse des jeweiligen Papiers per Fingergeste anzupassen. Wenn die automatische Erkennung mal nicht wie gewünscht funktioniert, nimmst du so die nötigen Änderungen vor, um ein gutes Ergebnis zu erhalten.

Ziehe die Ecken so lange an die entsprechenden Positionen im Dokument, bis alles stimmt – und tippe anschließend auf „Scan behalten“. Über „Sichern“ speicherst du deinen Scan innerhalb der gewählten Notiz. Alternativ lassen sich vor dem Sichern auch weitere Scans hinzufügen.

Die erfassten Unterlagen sind dreh- und beschneidbar. Via „Teilen-Button | Markierung“ fügst du handschriftliche Anmerkungen, Zeichnungen oder Unterschriften hinzu.

Scannen mit iPhone Dokumente 1
Scannen mit iPhone Dokumente 2
Scannen mit iPhone Dokumente 3

Via Farbanpassungen Speicherplatz sparen

Du möchtest dein Dokument nur in Schwarz-Weiß scannen, um Speicherplatz zu sparen? Dazu tippst du auf das Symbol mit den drei aufeinanderliegenden Kreisen (neben der „Manuell“-Option). Folgende Farbvarianten gibt es:

  • Farbe: Die Standardvariante erfasst deinen Dokumenten-Scan so, wie er ist – in normaler Farbe. In der Regel benötigt diese Scan-Art bei Dokumenten am meisten Speicherplatz.
  • Graustufen: In diesem Modus entfernt die Notizen-App die Farben, sodass nur noch Graustufen zu sehen sind. So lässt sich Speicherplatz sparen und trotzdem ein Großteil der ursprünglichen Qualität und Kontraste bewahren.
  • Schwarzweiß: Für reine Textdokumente empfehlen wir den Schwarzweiß-Modus – so sparst du noch mehr Speicherplatz.
  • Foto: Wähle die Option, wenn du Fotos digitalisieren möchtest.

Nur bestimmte Textpassagen scannen

Dir geht es nur um bestimmte Textabschnitte eines Print-Dokuments? Oder du möchtest handschriftliche Notizen in abgetippten Text umwandeln? Auch hier hilft dir die Notizen-App:

  1. Tippe auf eine vorhandene Notiz oder erstelle eine neue.
  2. Über das Kamerasymbol wählst du „Text scannen“.
  3. Die Notizen-App scannt daraufhin die jeweiligen Unterlagen und überträgt den erkannten Text in die jeweilige Notiz.
  4. Praktisch: Selbst handschriftliche Einträge erkennt das Apple-Tool und wandelt sie in abgetippten Text um.

Scan auf Mac oder iPad nutzen: Am einfachsten via iCloud

Du möchtest deine Scans auf andere (Apple-)Geräte übertragen? iCloud ist die einfachste Möglichkeit. Wenn du die Notizen-App mit deinem iCloud-Account verknüpft hast, siehst du deine Scans auf allen Macs und iPads, bei denen die Notizen-App installiert ist.

Die benötigte Zeit zur Datensynchronisierung über Apples Server-Dienst hängt von der Größe deiner gescannten Datei und deiner Internetverbindung ab. Wir empfehlen dazu ein gutes Internet zuhause – oder unterwegs einen schnellen Handytarif mit viel Datenvolumen.

Dateiformat ändern

Um das Dateiformat (PDF) deines Scans zu ändern, nutzt du am besten einen Mac. Hinweis: Folgender Tipp funktioniert nur bei aktivierter iCloud-Synchronisierung der Notizen-App.

  1. Ziehe das PDF per Maus aus der Notizen-App in ein beliebiges Finder-Fenster. 
  2. Öffne die Datei mit der Vorschau-App von macOS.
  3. Über „Ablage | Exportieren“ wählst du das gewünschte Dateiformat, beispielsweise JPEG.
  4. Sichere die neue Datei.

PDF auf Windows-PC übertragen

Um das PDF auf Windows-PCs verfügbar zu haben, sind einige Extra-Schritte nötig:

  1. Tippe auf dein gescanntes PDF in der Notizen-App und halte deinen Finger mehrere Sekunden auf der Datei.
  2. Wähle im Menü „Teilen“.
  3. In der neuen Ansicht tippst du auf „In Dateien sichern“.
  4. Wähle einen beliebigen Ordner in „iCloud Drive“.
  5. Installiere die iCloud-App für Windows (hier) auf deinem PC.
  6. Navigiere auf deinem Rechner zum iCloud Drive-Ordner, in dem du deinen Scan gesichert hast und öffne das PDF.
iPhone 15 Pro
Mtl. 45 GB geschenkt
iPhone 15 Pro.
Titan wird Pro.
Hole dir 25 GB + jedes Jahr automatisch 5 GB mtl. mehr.
iPhone 15 Pro Max
Mtl. 45 GB geschenkt
iPhone 15 Pro Max.
Titan wird Pro.

Hole dir 25 GB + jedes Jahr automatisch 5 GB mtl. mehr. 

statt 67,99 € nur 65,99 € monatlich
iPhone 15
Mtl. 45 GB geschenkt
iPhone 15. Neuphorie.

Hole dir 25 GB + jedes Jahr automatisch 5 GB mtl. mehr. 

statt 54,99 € nur 44,99 € monatlich
iPhone 15 Plus
iPhone 15 Plus. Neuphorie.

Hole dir 25 GB + jedes Jahr automatisch 5 GB mtl. mehr. 

nur 47,99 € monatlich

Empfehlenswerte PDF-Scanner von Drittanbietern

Dir reichen die Features von Apples hauseigener Scan-Lösung nicht – etwa, weil du eine Verknüpfung zu Microsofts Office-Suite möchtest?

Microsofts kostenlose iOS-App „Lens“ (hier) hilft in diesem Fall. Folgende Features bietet Microsoft Lens unter anderem:

  • optische Zeichenerkennung (OCR) bei beliebigen Dokumenten
  • besonders gute Handschrifterfassung
  • akkurate Text- und Tabellenerkennung auf Bildern
  • automatische Erkennung von Notizen, Quittungen und anderen Inhalten
  • Visitenkarten-Scan mit automatischer Datenübertragung zu deinen gespeicherten Kontakten
  • viele Formate für die Speicherung, darunter Word und PowerPoint
  • komfortabler Datentransfer zu den Microsoft-Lösungen OneNote und OneDrive

Eine empfehlenswerte Alternative zu Microsoft Lens ist Adobe Scan (hier). Der Photoshop-Anbieter stellt – ebenso wie Microsoft – eine automatische Texterkennung (OCR) bereit, dank der du gescannte Texte bearbeiten und deren Inhalte in andere Unterlagen kopieren kannst. Auch der Export in Word-, PowerPoint- und Excel-Dateien ist möglich.

Achtung: Manche Features von Adobe Scan sind kostenpflichtig – darunter das Zusammenführen mehrerer Scans in einer PDF-Datei.

Tipps für eine erstklassige Scanqualität

Bei der Frage „Wie scanne ich mit dem iPhone?“ geht es auch um die korrekte Ausführung. Egal, wie gut die Kamera deines Apple-Handys oder die genutzte App zum Scannen mit dem iPhone ist: Die Qualität deiner erfassten Dokumente hängt auch von anderen Faktoren ab, etwa der Helligkeit des Raumes oder der Umgebung. Achte beim Scannen mit dem iPhone auf Folgendes:

  • Helle Umgebung: Genug Licht ist essenziell für hochwertige Dokumenten-Scans. Eine helle Lampe in der Nähe des Dokuments oder – besser noch – Tageslicht durchs Fenster sorgen für optimale Lichtverhältnisse. Im Notfall bringt der iPhone-Blitz Licht ins Dunkel.
  • Keine Gegenstände auf oder in der Nähe des Dokuments: Schaffe auf deinem Schreibtisch (oder einer anderen Scan-Unterlage) Platz für das zu erfassende Dokument. Nichts sollte in der Nähe oder gar auf dem Papier liegen. Nur so gewährleistest du eine erstklassige Erkennung der Papierumrisse.
  • Ebener Untergrund: Für beste Ergebnisse wählst du einen Untergrund, auf dem das Dokument völlig flach aufliegt – beispielsweise auf dem Schreibtisch.
  • Faltenfreies Dokument: Das Papier sollte an keinen Stellen geknickt oder faltig sein. Wenn doch, streiche es vor dem iPhone-Scan glatt.
  • Sauberes Kamera-Objektiv: Vermeide verschmutzte Objektive. Säubere sie im Fall der Fälle, bevor du scannst.
  • iPhone ruhig halten: Beuge der Gefahr von Verwacklern und Unschärfen vor.

Tipp: Bei Softwareproblemen mit Apples Notizen-App hilft unter Umständen eine Neuinstallation der Anwendung. Falls auch das nichts bewirkt, gibt es noch eine radikale Methode: das iPhone zurücksetzen. Aber Achtung: Dabei werden alle persönlichen Daten, Einstellungen und installierten Drittanbieter-Apps gelöscht.

Fazit

Am einfachsten funktioniert das Scannen mit dem iPhone über Apples Notizen-App. Erfasse damit deine Dokumente als PDF und synchronisiere sie via iCloud mit deinem Mac oder iPad. 
Kostenlose Drittanbieter-Apps wie Microsofts Lens oder Adobe Scan bieten noch mehr Feature – wie komfortablen Export in Microsofts Office-Suite. QR-Codes scannst du schnell und einfach mit Apples Kamera-App.

Noch mehr Scan-Tipps – insbesondere zu Android-Handys – findest du in unserem Ratgeber „Scannen mit dem Handy“.

Häufig gestellte Fragen

Welche QR-Code-App fürs iPhone?

Unsere Empfehlung für QR-Scans auf dem iPhone ist Apples Kamera-App. Sie ist kostenlos, werbefrei, vorinstalliert, komfortabel einsetzbar und bringt dich schnell ans Ziel.

Welcher QR-Scanner ist der sicherste?

Du möchtest – beispielsweise bei verdächtigen Codes bzw. Links – besonders hohe Sicherheitsstandards beim Scannen von QR-Codes? In dem Fall empfehlen wir Kaspersky Antivirus & VPN (hier). Der integrierte QR-Scanner prüft Codes oder Barcodes auf Schadsoftware und warnt dich bei verdächtigen Inhalten.

Sind mobile Scanner kostenlos?

Die kostenlose und vorinstallierte Notizen-App des iPhones bietet dir viele Features zum Dokumenten-Scan. Drittanbieter-Apps wie Microsoft Lens und Adobe Scan bieten noch mehr Features – manche Funktionen stehen unter Umständen aber nur bei einem kostenpflichtigen Abo zur Verfügung. Der QR-Scanner in Apples Kamera-App ist ebenfalls gratis.

Passende Ratgeber:

Frau mit Handy vor gelber Wand
iPhone 14 und iPhone 15 im Vergleich

Das iPhone 15 ist neuer, aber ist es auch besser als das iPhone 14? Diese Frage beantworten wir dir in unserem Vergleich.

iPhone 15 Pro Max Farben
iPhone 15 Pro (Max): Diese Farben erwarten dich

Du willst ein neues iPhone 15 Pro (Max), weißt aber nicht, welche Farbe zu dir passt? Wir verraten es dir.

iPhone 15 vs. 15 Pro Teaserbild
iPhone 15 vs. 15 Pro: Lohnt sich der Pro-Aufpreis?

Erfahre alle Unterschiede zwischen dem iPhone 15 sowie dem iPhone 15 Pro. Finde so heraus, welches Apple-Handy besser zu dir passt.




© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG Telefónica
Wie können wir dir helfen?