Warum O<sub>2</sub>
Warenkorb
Service
iPhone 12 mini Größe

Handy kabellos laden: Top-Smartphones mit Qi-Support

15.03.2022

Handys kabellos laden ist einfach und bequem. Dank einheitlichem Qi-Standard funktionieren entsprechende Ladestationen mit vielen verschiedenen Handys. Wir zeigen euch besonders empfehlenswerte Smartphones, die kabelloses Aufladen beherrschen.

So funktioniert kabelloses Laden

Strom „durch die Luft“ zu übertragen, kennst du vielleicht aus deinem Badezimmer. Spätestens dann, wenn du das Handteil deiner elektrischen Zahnbürste auf die Ladestation stellst, kommt die sogenannte „Induktion“ zum Einsatz.

Der Vorgang funktioniert über Spulen, durch die Strom fließt und die sowohl in der Zahnbürste als auch in der Ladestation verbaut sind. Das Ladepad erzeugt ein Magnetfeld, das den Akku der Zahnbürste auflädt. Beim Smartphone gilt das gleiche Prinzip – du legst das Gerät dazu auf eine Ladefläche mit dem weitverbreiteten Qi-Standard. Die Technologie für Wireless Charging hat sich in den letzten Jahren als Standard für Smartphone-Ladevorgänge ohne Kabel durchgesetzt. Alle hier vorgestellten Handys beherrschen induktives Laden, das entsprechende Ladegerät vorausgesetzt.

Die Vorteile des Qi-Standards liegen auf der Hand – oder besser gesagt auf dem Ladegerät: Dank der einheitlich unterstützten Technologie kannst du Smartphones unterschiedlicher Hersteller auf beliebigen Qi-Ladestationen kabellos mit Strom betanken. Sogar iPhones sind mit von der Partie. Zu den Nachteilen gehört die längere Ladedauer: Wenn du dein Handy kabellos laden möchtest, musst du mehr Geduld aufbringen als bei der Variante mit verbundenem Stromkabel.

iPhone 13: Wireless-Charging mit praktischen Magneten

Apples Smartphones unterstützen schon seit einiger Zeit das Aufladen ohne Kabel: Bereits das iPhone 8 konntest du mit dem Qi-Standard kabellos mit Energie versorgen. In den folgenden iPhone-Generationen hat Apple das Feature beibehalten. Dementsprechend lassen sich auch die Geräte der aktuellen Generation – das iPhone 13, das iPhone 13 mini, das iPhone 13 Pro und das iPhone 13 Pro Max – kabellos mit Qi-zertifizierten Ladegeräten auftanken. Mit bis zu 7,5 Watt lädst du dein iPhone via Qi, aber da geht noch mehr: Apple hat mit MagSafe eine doppelt so effektive kabellose Lademöglichkeit geschaffen. Das magnetische System haftet an der Rückseite deines iPhone 12 oder iPhone 13 und lädt es mit bis zu 15 Watt auf.
 

Apple iPhone 13 Pro
iPhone 13 Pro
Jetzt mit 20 GB Datenvolumen im sehr guten Netz von O2 bestellen1
  • Nur 1 € einmalig*

nur 59 99 monatlich*

Apple iPhone 13
iPhone 13
Jetzt mit 20 GB Datenvolumen im sehr guten Netz von O2 bestellen1
  • Nur 1 € einmalig*

nur 49 99 monatlich*

Die vier iPhone-Modelle haben weitere Gemeinsamkeiten: Sie verfügen über den pfeilschnellen A15 Bionic Chip. Auch der hochmoderne Mobilfunkstandard 5G ist mit an Bord. Hinzu kommen hochauflösende OLED-Displays, die Texte gestochen scharf darstellen und naturgetreue Farben bieten. Dank OLED profitierst du von hervorragenden Schwarzwerten und tollen Kontrasten – so machen vor allem HDR-Filme richtig Spaß.

Doch es gibt auch Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen – beispielsweise bei der Gehäusegröße und dem Gewicht:

  • iPhone 13 Pro Max: 6,7 Zoll Display, 160,8 x 78,1 x 7,65 mm, 238 g
  • iPhone 13 Pro: 6,1 Zoll Display, 146,7 x 71,5 x 7,65 mm, 203 g
  • iPhone 13: 6,1 Zoll Display, 146,7 x 71,5 x 7,65 mm, 173 g
  • iPhone 13 Mini: 5,4 Zoll Display, 131,5 x 64,2 x 7,65 mm, 140 g

Wer nach einem möglichst kompakten iPhone mit moderner Technik sucht, greift am besten zum iPhone 13 Mini oder dem iPhone 13. Das iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max legen insbesondere bei der Kamera noch eine Schippe drauf – aber auch beim Gewicht. Außer dem Weitwinkel- und dem Ultraweitwinkelobjetiv ist bei den Pro-Varianten zusätzlich ein Teleobjektiv verbaut – so fängst du auch weit entfernte Motive hochwertig ein. Falls du das Maximum an Akkulaufzeit möchtest, wirst du mit dem iPhone 13 Pro Max glücklich. Wähle das Apple iPhone 13 Pro Max mit Vertrag, um gegenüber dem normalen Preis zu sparen und zusätzlich viel Datenvolumen zu erhalten.

Samsung Galaxy S22: Induktives Laden vom Platzhirsch

Auch Samsung begnügt sich nicht mit einem Flaggschiff, sondern bringt in seiner S-Serie regelmäßig mehrere Modelle auf den Markt, die dieses Prädikat verdienen. Zur aktuellen S22-Familie gehören: Galaxy S22, Galaxy S22+ und Galaxy S22 Ultra. Wie bei Apple weisen diese zahlreiche Gemeinsamkeiten, aber auch einige Unterschiede auf. Zu den Gemeinsamkeiten zählt der Support für kabelloses Aufladen mit bis zu 15 Watt. Als Besonderheit bietet Samsung Reverse Charging – so kannst du andere Gadgets wie beispielsweise Bluetooth-Kopfhörer mit Qi-Support über die Rückseite des Galaxy-Gehäuses aufladen. Zudem setzen alle drei Geräte auf Samsungs hauseigenen Prozessor Exynos 2200.

Galaxy S22 Ultra
Nur für kurze ZeitDas neue Galaxy S22 Ultra
Mit O2 Grow Tarif inkl. 40 GB und jedes Jahr 10 GB monatlich ohne Aufpreis dazu.
  • Jedes Jahr 10 GB mtl. Datenvolumen mehr
  • Allnet Flat (Telefonie & SMS in alle dt. Netze)
  • EU-Roaming inklusive


 

nur 49 99 monatlich*

Nur 1 € einmalig*

Galaxy S22
Nur für kurze ZeitDas neue Galaxy S22
Mit O2 Grow Tarif inkl. 40 GB und jedes Jahr 10 GB monatlich ohne Aufpreis dazu.
  • Jedes Jahr 10 GB mtl. Datenvolumen mehr
  • Allnet Flat (Telefonie & SMS in alle dt. Netze)
  • EU-Roaming inklusive


 

nur 34 99 monatlich*

Nur 1 € einmalig*

Galaxy S22 Plus
Nur für kurze ZeitDas neue Galaxy S22+
Mit O2 Grow Tarif inkl. 40 GB und jedes Jahr 10 GB monatlich ohne Aufpreis dazu.
  • Jedes Jahr 10 GB mtl. Datenvolumen mehr
  • Allnet Flat (Telefonie & SMS in alle dt. Netze)
  • EU-Roaming inklusive


 

nur 49 99 monatlich*

Nur 1 € einmalig*

Mit dem blitzschnellen Mobilfunkstandard 5G kommen alle S22-Handys zurecht – vorausgesetzt, du hast dir einen entsprechenden Handyvertrag (günstig) gesichert und bist in einer 5G-Region. Bei der äußeren Gestaltung hat Samsung im Vergleich zur Vorgängerserie wenig geändert: So präsentiert sich die Vorderseite mit einem fast rahmenlosen Display, das lediglich eine kleine runde Aussparung für die Frontkamera besitzt. Die Rückseite aus Glas ist bei allen Modellen matt gehalten, um Fingerabdrücken entgegenzuwirken. Beim Kameramodul nutzt Samsung einen fast nahtlosen Übergang vom Gehäuserahmen – das wirkt markant und elegant zugleich. Vom Design her gibt es also alles andere als Einheitsbrei.

Der wesentliche Unterschied zwischen den verschiedenen Modellen ergibt sich aus der Displaygröße, den Abmessungen und dem Gewicht:

  • S22: 6,1 Zoll AMOLED Display, 146,0 x 70,6 x 7,6 mm, 167 g
  • S22+: 6,6 Zoll AMOLED Display, 157,4 x 75,8 x 7,6 mm, 195 g
  • S22 Ultra: 6,8 Zoll AMOLED Display, 163,3 x 77,9 x 8,9 mm, 228 g

Samsung verbaut in allen S22-Modellen AMOLED-Displays mit besonders hoher Helligkeit. Das Samsung Galaxy S22 Ultra (hier mit Vertrag) lässt dich zudem mit dem integrierten S Pen zeichnen und schreiben.

Auch bei der Kamera ragt das Ultra hervor: Samsung setzt hier auf eine Vierfach-Kamera (bei den anderen beiden Geräten kommt eine Triple-Kamera zum Einsatz). Sie besteht aus einem 108-MP-Weitwinkelsensor, einer 12-MP-Ultraweitwinkel-Kamera, einem Teleobjektiv und einem weiteren Teleobjektiv mit Periskop-Technologie sowie 10-fachem optischen Zoom – so machst du selbst von besonders weit entfernten Motiven detailgetreue Schnappschüsse. Ob die bessere Kamera des Ultra-Modells und der mitgelieferte S-Pen die finanziellen Mehrausgaben wert sind, muss jeder für sich entscheiden. Du kannst aber auch Geld sparen: Entscheidest du dich zum Beispiel für das Samsung Galaxy S22+ mit Vertrag – so reduziert sich der Preis für das Smartphone und du brauchst nicht den gesamten Kaufpreis auf einmal begleichen.

Xiaomi 12 (Pro): Kabelloses Laden mit High-Speed

Der chinesische Hersteller Xiaomi ist auf der Überholspur – und hat sich auch in Europa längst als einer der führenden Handy-Anbieter etabliert. Besonders bei der Ladegeschwindigkeit setzt der Anbieter Maßstäbe: Das Xiaomi 11T Pro (hier mit Vertrag) bringt es auf satte 120 Watt Ladeleistung – mit Kabel wohlgemerkt.

Auf Wireless-Charging hat Xiaomi bei diesem Modell verzichtet. Nicht so bei den neuen Modellen Xiaomi 12 und Xiaomi 12 Pro. Die beiden aktuellen Xiaomi-Flaggschiffe bieten dir eine Ladeleistung von 50 Watt – ohne Kabel. Mit Kabel kommst du auf 67 Watt beim Xiaomi 12 und 120 Watt beim Pro-Modell.

Diese Werte liegen deutlich über denen der Konkurrenz. Wenn du also öfter mal in Eile bist und nur wenige Minuten hast, um dein Smartphone aufzuladen, kann ein Xiaomi Handy (hier mit Vertrag) das Richtige für dich sein. Auch wenn du andere Produkte mit Qi-Support hast und den Geräten unterwegs öfter mal der Saft ausgeht, kann eines der chinesischen Smartphones die Lösung sein. Denn sowohl das Xiaomi 12 als auch das Xiaomi 12 Pro beherrschen Reverse Wireless Charging, laden also zum Beispiel deine Qi-Kopfhörer auf, wenn du sie auf das Smartphone legst.

Xiaomi 12 Series
Das neue Xiaomi 12 I 5G
Jetzt im sehr guten Netz von O2 bestellen und Xiaomi Watch S1 i. W. v. 179 € geschenkt bekommen.

Inklusive App Bonus: 10 GB und mtl. 500 MB gratis

nur 49 99 monatlich*

3 Monate YouTube Premium geschenkt

Samsung Galaxy S21 FE + Buds2 & Watch4
Samsung Galaxy S21 FE
Jetzt S21 FE mit 20 GB Daten inkl. Buds2 und Watch4 im sehr guten 5G-Netz von O2 bestellen.1

nur 41 99 monatlich*
Anschlusspreis
statt 39,99 € jetzt 0,- €

Nur 1 € einmalig*

Apple iPhone 13
Inkl. AirPods ProiPhone 13 mit AirPods Pro
  • 0 € Anschlusspreis
  • 40 GB Daten
  • Telefon- & SMS-Flat

Inklusive App Bonus: 10 GB und mtl. 500 MB gratis

nur 52 99 monatlich*

Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Modellen gibt es nicht nur beim Design, sondern auch bei den inneren Werten. Beide werden von einem Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 angetrieben – einem der aktuell schnellsten Smartphone-Chips auf dem Markt. Hält man die zwei Modelle direkt nebeneinander, fällt sofort der Größenunterschied auf: Sowohl Fans kompakterer als auch größerer Smartphones kommen hier auf ihre Kosten. 

  •  Xiaomi 12: 6,28 Zoll AMOLED-Display, 152,7 x 69,9 x 8,16 mm, 180 g
  •  Xiaomi 12 Pro: 6,73 Zoll AMOLED-Display, 163,6 x 74,6 x 8,16 mm, 205 g

Auch bei den Kameras liegen Gemeinsamkeiten und Unterschiede nah beieinander. Obwohl der Kamerabuckel auf der Rückseite beider Geräte sehr ähnlich aussieht, sind die darin verbauten Kameras doch unterschiedlich. 

Beide verfügen über eine Tripple-Kamera, das Pro-Gerät hat aber bei der Auflösung die Nase vorn. Hauptkamera, Ultraweitwinkel- und Teleobjektiv bringen jeweils 50 MP Auflösung. Beim kleineren Xiaomi 12 hat die Hauptkamera ebenfalls 50 MP, die Ultraweitwinkellinse bringt es hingegen auf 13 MP und das Teleobjektiv schafft 5 MP Auflösung. 

Kurz gesagt: Beide Smartphones sind exzellent, das Pro-Modell bietet aber noch etwas mehr.
 

Google Pixel 6 (Pro): Kabellos laden und Strom teilen

Google hat mit seinen Pixel-Smartphones der sechsten Generation für Aufsehen gesorgt. Besonders das ungewöhnliche Balken-Design der Rückkamera und der neue Tensor-Chip standen dabei im Vordergrund, aber auch das drahtlose Laden erzeugte eine gewisse Aufmerksamkeit.  

Um das Pixel 6 oder Pixel 6 Pro aufzuladen, kannst du dich eines beliebigen geeigneten Ladegerätes bedienen und den Akku mit bis zu 12 Watt auftanken. Nutzt du einen Google Pixel Stand der zweiten Generation (für kabelloses Aufladen), steht dir deutlich mehr Leistung zur Verfügung: Das Pixel 6 lässt sich in dem Fall mit bis zu 21 Watt auftanken, das Pixel 6 Pro sogar mit bis zu 23 Watt. Im Vergleich zu einem 30-Watt-Ladegerät, das Google separat anbietet, musst du also nicht viel länger warten, kannst aber auf ein Ladekabel verzichten. 
 

Das Google Pixel 6 und Pixel 6 Pro unterstützen den Qi-Standard und können auch umgekehrt kabellos laden, also andere Qi-zertifizierte Geräte mit Strom versorgen.

Wenn du die Energie in deinem Pixel 6 (Pro) Akku mit einem anderen Gerät teilen willst, muss dieses natürlich ebenfalls das drahtlose Laden unterstützen. Ist das der Fall, kannst du deine Kopfhörer, Smartwatch oder dergleichen einfach auf die Rückseite deines Pixel-Smartphones legen und so mit Strom versorgen.

Außer ihren Wireless-Charging-Fähigkeiten haben die beiden Google Handys auch das Design und den Prozessor gemein. Natürlich gibt es auch Unterschiede, die das Pro-Modell von der Basis-Variante abheben. Hier sind zum ersten die Maße zu nennen, denn das Pixel 6 Pro ist etwas größer als sein kleines Schwestermodell.

  •  Google Pixel 6: 6,4 Zoll OLED-Display, 158,6 x 74,8 x 8,9 mm, 207 g
  •  Google Pixel 6 Pro: 6,7 Zoll OLED Display, 163,9 x 75,9 x 8,9 mm, 210 g

Auch bei den Kameras unterscheiden sich die beiden Geräte. Das Pixel 6 Pro hat die mächtigere Ausrüstung und verfügt über eine 50-MP-Hauptkamera, ein 12-MP-Ultraweitwinkel-Objektiv und ein 48-MP-Teleobjektiv mit 4-fachem optischen Zoom.

Beim Pixel 6 hingegen befinden sich hinter dem Glas des dunklen Balkens auf der Rückseite eine 50-MP-Hauptkamera, ein Ultraweitwinkelobjektiv mit 12 MP, aber keine Telekamera. Auch bei der Frontkamera gibt es Unterschiede: Während das Pixel 6 eine 8-MP-Selfiekamera bietet, bekommst du beim Pixel 6 Pro 11,1 MP.

Fazit: Handy kabellos laden – es gibt viele Optionen

Die Auswahl an Top-Handys mit Qi-Unterstützung ist mittlerweile riesig. Bei den Flaggschiffen der Hersteller ist dieses Feature inzwischen zum Standard geworden. Bist du ein Apple-Fan, fällt die Auswahl leicht – du nimmst einfach das iPhone, das am besten zu deinen Bedürfnissen passt. Dank magnetischer Halterung beim iPhone 12 und iPhone 13 lassen sich MagSafe-Ladeadapter oder sonstiges Zubehör zudem komfortabel am Gehäuse befestigen.

Bist du hingegen im Team Android und möchtest ein entsprechendes Smartphone, ist beispielsweise das Google Pixel 6 (Pro) eine gute Wahl. Die Handys lassen sich nicht nur kabellos laden, sondern können auch andere Geräte wie bestimmte Bluetooth-Kopfhörer mit Strom versorgen. Samsungs S22 Modelle sind dazu ebenfalls in der Lage. Falls du dein Handy kabellos besonders schnell mit Strom betanken möchtest, kommt Xiaomi in die engere Wahl. 

Dein aktuelles Handy schwächelt beim Akku, doch du möchtest es noch gerne etwas länger nutzen? Unser Ratgeber erklärt dir, wie sich die Akkulaufzeit verlängern lässt.

Passende Ratgeber:
 

Der große Xiaomi Vergleich
Xiaomi Vergleich: Aktuelle Modellreihen auf einen Blick

Unser großer Xiaomi-Vergleich verschafft euch einen Überblick über alle Modellreihen des Herstellers.

Google Pixel 6 Pro vs iPhone 13 Pro Max
Google Pixel 6 Pro vs. iPhone 13 Pro Max: Android gegen Apple

In diesem Vergleich stellen wir dir die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den zwei Top-Smartphones Pixel 6 Pro und iPhone 13 Pro Max vor.

Samsung Handyvergleich
Samsung Handyvergleich: Das sind die Unterschiede

Samsungs Auswahl an hochwertigen Handys ist nicht unbedingt klein. Unser Samsung-Handyvergleich hilft dir, das für dich passende Gerät zu finden.

Das könnte dich auch interessieren

Trusted Shops zertifiziert

Sicher einkaufen mit Geld-Zurück-Garantie

Zahlungsart

Einfach und sicher per Bankeinzug bezahlen 

Feedback zur Website
Schreibe uns gerne deine Ideen und Kritik