Warum O2
Warenkorb
Service
Mein O2
Direkt zu den idealen Business-Angeboten
Warum ist das wichtig?
Je nach Anzahl der Verträge bieten wir individuell optimierte Konditionen. So sind z. B. unsere Angebote für Selbständige perfekt auf wenige Nutzer abgestimmt – während die O2 Business Angebote exklusive Vorteile für viele Mitarbeiter bieten.
iPad zurücksetzen
  1. Ratgeber
  2. Hacks & Tipps

iPad zurücksetzen: So funktioniert der iPad-Reset

25.05.2023

Gründe für den iPad-Reset

Dein iPad ist träge, instabil und wird ungewöhnlich warm? Vor allem nach Jahren der Nutzung können iPads und Tablets (hier mit Vertrag und ohne) anderer Hersteller hinsichtlich der Performance nachlassen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Neben alternder Hardware können auch Softwareprobleme für die verlorene Geschmeidigkeit verantwortlich sein.

Bei Letzterem hilft es unter Umständen, das iPad zurückzusetzen – also all deine Daten und Einstellungen von dem Gerät zu löschen. Wenn du dein iPad auf die Werkseinstellungen zurücksetzt, lässt sich verlorene Performance möglicherweise wiedergewinnen.

Verkauf des iPad

Du möchtest dein iPad verkaufen oder an eine andere Person weitergeben? Dann raten wir in jedem Fall dazu, das iPad zurücksetzen – also den iPad-Hard-Reset durchzuführen. So entfernst du all deine persönlichen Daten vom Gerät. Privatsphäre und Datenschutz bleiben gewahrt. Zudem erhält der nächste Nutzer ein jungfräuliches Tablet, das er nach seinen Wünschen einrichten kann – ohne Software-Altlasten.

Hard Reset des iPad nötig? Einfachere Problemlösungen

Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist, dein iPad zurückzusetzen. Bei Problemen mit dem Gerät helfen oft schon simplere Tricks als die iPad-Werkseinstellungen. Teste folgende Maßnahmen, bevor du dein iPad löschst und vor einer zeitintensiven Neueinrichtung stehst.

Neustart (Soft Reset)

Manchmal reicht schon ein Soft Reset, um Softwareprobleme zu lösen. Im Gegensatz zum Hard Reset (iPad zurücksetzen) bleiben alle Daten und Einstellungen erhalten. Über „Einstellungen | Allgemein | Ausschalten“ lassen sich iPads herunterfahren. Du startest das Tablet anschließend über einen langen Druck auf den Powerbutton neu.

iPadOS-Updates installieren

Läuft auf deinem Apple-Tablet die neuste iPadOS-Version, die das Gerät unterstützt? Wenn nein: Aktualisiere das iPad am besten direkt:

  • Einstellungen | Allgemein | Softwareupdate

Veraltete Software kann zu Problemen führen. Updates bieten außer Fehlerbehebungen auch Sicherheitsaktualisierungen und ab und an neue Features. Aktivere am besten „Automatische Updates“ – so kümmert sich iPadOS ohne dein Zutun um neue Systemversionen. Wir empfehlen automatische Aktualisierungen ebenso für Drittanbieter-Apps, um auch hier komfortabel auf dem neusten Stand zu bleiben:

  • Einstellungen | App Store | Automatische Downloads | App-Updates

iPad-Speicher freiräumen

Betriebssysteme benötigen eine gewisse Mindestmenge an freiem Speicher, um problemlos zu funktionieren. Als Faustregel gilt: 10 Prozent des vorhandenen Speichers sollen freibleiben. Bei einem iPad mit 64 GB wären das 6,4 GB. In jedem Fall sollten es mehrere GB sein. Du prüfst den belegten Speicher unter:

  • Einstellungen | Allgemein | iPad-Speicher

Entferne nicht-benötigte Apps sowie Videos und gebe so Speicherplatz frei.

Problem-Apps finden und löschen

Manchmal ist eine einzelne App der Übeltäter. Bei der Nutzung wird dein iPad warm und instabil. Im schlimmsten Fall verbraucht die Anwendung auch im Hintergrund unverhältnismäßig viel Strom. Am besten lassen sich solche Programme über den Akkuverbrauch identifizieren. Den Energieverbrauch von Apps findest du unter:

  • Einstellungen | Batterie | Batterienutzung pro App

Lösche problematische Apps und teste, ob die Schwierigkeiten weiterbestehen.

Alte Akkus machen Schwierigkeiten

Akkus sind Verschleißteile. Entsprechend müssen sie früher oder später gewechselt werden, um weiterhin einen reibungslosen iPad-Betrieb zu garantieren. Alte Akkus verringern nicht nur die Ausdauer – sie führen auch zu Instabilitäten bis hin zu ungewollten Neustarts deines iPads. Bei weniger als 80 Prozent der Originalkapazität empfiehlt sich ein Austausch gegen einen neuen Akku.

Reset Pad: Vorbereitung für den Hard Reset

Keine der Maßnahmen hilft? Bevor du den Hard Reset durchführst und dein iPad zurücksetzt, sicherst du am besten deine persönlichen Daten. Am einfachsten funktioniert das via iCloud:

  • Einstellungen | Dein Name | iCloud | iCloud-Backup

So kannst du nach dem Zurücksetzen deines iPads die Datensicherung aufspielen und sparst Zeit, da du nicht alles manuell neu einrichten musst. Alternativ kannst du deine Daten auch am Mac oder am PC (via iTunes) sichern.

Wenn du deine Kontakte, Kalender, Fotos und andere Daten ohnehin via iCloud organisierst, reicht bereits deine Apple-ID bei der Neueinrichtung – schon zieht sich das iPad automatisch viele Daten aus der iCloud. Für eine Rundum-Sicherung inklusive Inhalten von Drittanbieter-Apps raten wir aber zum iCloud-Backup.

iPad Pro
iPad Pro. Leistunglaublich.
Inkl. Tarif mit 100 GB Datenvolumen
Apple iPad Air 2024
iPad Air. Mehr Air.

Inkl. Tarif mit 100 GB Datenvolumen

nur 1,00 € einmalig 
Apple iPad 10. Gen.
iPad (10. Gen.) WiFi inkl. Grow-Vorteil

Hole dir 25 GB + jedes Jahr automatisch 5 GB mtl. mehr. 

nur 29,99 € monatlich
Apple iPad
iPad (9. Gen.) WiFi inkl. Grow-Vorteil

Hole dir 25 GB + jedes Jahr automatisch 5 GB mtl. mehr. 

nur 31,99 € monatlich
Apple iPad Air
iPad Air (5. Gen.) WiFi inkl. Grow-Vorteil

Hole dir 25 GB + jedes Jahr automatisch 5 GB mtl. mehr. 

nur 39,99 € monatlich

iPad zurücksetzen: Verschiedene Möglichkeiten

iPad zurücksetzen Einstellungen 1

Apple gibt dir in iPadOS 16 (und der Vorgängerversion iPadOS 15) mehrere Optionen, dein iPad komplett zurückzusetzen. Wichtig: Du musst dir sicher sein, was genau du löschen möchtest. Sollen tatsächlich alle persönlichen Daten und Einstellungen gelöscht werden oder reicht es, nur bestimmte Einstellungen des iPad zurückzusetzen? Unter „iPad übertragen/zurücksetzen“ hast du folgende Möglichkeiten:

Nur einzelne Bereiche des iPad zurücksetzen

Bevor du bei iPad-Problemen die Holzhammermethode wählst und dein Apple-Tablet zurück auf die Werkseinstellungen bringst: Unter Umständen helfen auch schon weniger rabiate Methoden. In den Einstellungen des iPad wählst du folgende Option:

  • Einstellungen | Allgemein | iPad übertragen/zurücksetzen | Zurücksetzen

Tippst du darauf, zeigt iOS eine Auswahl aller Betriebssystem-Bereiche an, die sich zurücksetzen lassen. Dazu zählen:

  • Netzwerkeinstellungen
  • Accountdienste
  • Tastaturwörterbuch
  • Home-Bildschirm
  • Standort & Datenschutz
iPad zurücksetzen Einstellungen 2
iPad zurücksetzen Einstellungen 5

Hinzu kommt die Option „Alle Einstellungen zurücksetzen“ für eine gebündelte iOS-Säuberung. Bei Internetproblemen beispielsweise kann es sich lohnen, nur die Netzwerkeinstellungen auf die Standardwerte zu setzen – oder bei Schwierigkeiten mit hinterlegten Online-Diensten (wie E-Mail) ausschließlich die Accountdienste.

Probiere es aus. So sparst du dir unter Umständen die zeitaufwendige Neueinrichtung deines iPads oder das Aufspielen eines Backups.

Hard Reset des iPad: Rückkehr zu den Werkseinstellungen

Alle bisherigen Versuche an Problemlösungen waren erfolglos? Oder du möchtest dein iPad für die Weitergabe an jemand anderen vorbereiten? In beiden Fällen lautet die Empfehlung: iPad zurücksetzen. Wenn du dein iPad resetten möchtest, gehst du so vor:

  • Einstellungen | Allgemein | iPad übertragen/zurücksetzen | Alle Inhalte & Einstellungen löschen
  • Achtung: Dadurch werden all deine persönlichen Daten und Drittanbieter-Apps entfernt

Bevor alles gelöscht wird, gibt dir iOS einen Überblick der Inhalte, die entfernt werden. Dazu gehören anderem deine persönlichen Daten, Einstellungen und installierte Drittanbieter-Apps. Zudem werden deine Apple-ID von dem Gerät abgemeldet, die Ortungsmöglichkeit des Tablets für dich deaktiviert und alle hinterlegten Kreditkarten und andere Wallet-Inhalte entfernt. Überlege dir also gut, ob du den Daten-Kahlschlag wirklich möchtest.

iPad zurücksetzen Einstellungen 3
iPad zurücksetzen Einstellungen 4

Zum Abschluss des Prozesses sind dein iPad-Code und / oder deine Apple-ID nötig. Schließe dein Gerät während des Vorgangs an den Strom an. Das iPad-Löschen bzw. das iPad auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen, dauert in der Regel mehrere Minuten.

iPad per PC oder Mac zurücksetzen

Du möchtest dein iPad via PC oder Mac zurücksetzen – etwa, weil dein Apple-Tablet instabil agiert und der Rechner die sichere Variante ist? Oder es auf dem iPad eine Fehlermeldung gibt? Am Rechner erreichst du dein Ziel in wenigen Schritten.

Per PC funktioniert es so:

  1. Verbinde das iPad via USB-Kabel oder WLAN mit dem Computer. Der Weg per Kabel ist in der Regel der zuverlässigere.
  2. Öffne iTunes auf dem Rechner. Am besten ist die neueste iTunes-Version installiert – du erhältst das Programm hier.
  3. In iTunes bestätigst du die Verbindung mit dem iPad.
  4. Klicke in iTunes auf „Gerät“.
  5. In der neuen Ansicht wählst du „Übersicht“.
  6. Klicke „Wiederherstellen“ und folge der selbsterklärenden Anleitung.

Via Mac ist es ebenso einfach:

  1. Schließe dein iPad per USB-Kabel an den Mac an.
  2. Schalte dein Apple-Tablet ein und autorisiere es für die Mac-Verbindung.
  3. Bei Macs mit macOS 10.15 oder neuer klickst du auf das Finder-Symbol.
  4. In der Seitenleiste unter „Orte“ siehst du dein iPad – klicke darauf.
  5. Über „Allgemein | iPad wiederherstellen“ löschst du die Daten und Einstellungen des iPad.
  6. Hinweis für ältere Macs (macOS 10.14 oder früher): Hier benötigst du – ebenso wie am PC – iTunes. Die neueste Mac-Version findest du hier.

Nach dem Zurücksetzen des iPad

Wenn dein iPad zurückgesetzt ist, verhält es sich wie ein Neugerät. Du richtest es also komplett neu ein – inklusive Apple-ID und biometrischer Entsperrung (Face ID oder Touch ID). Zusätzlich gibt dir das Apple-Tablet die Möglichkeit, ein zuvor erstelltes Backup aufzuspielen. So erhältst du all deine Einstellungen, Drittanbieter-Apps und mehr automatisch zurück.

Fazit: iPad zurücksetzen 

Für den Hard Reset eines iPads kann es mehrere Gründe geben. Von hartnäckigen Softwareproblemen bis hin zum Verkauf des Apple-Tablets: Manchmal ist es die beste Lösung, das iPad zurückzusetzen. Nach dem Backup deiner Daten lässt sich das Gerät schnell und einfach zurück in die Werkeinstellungen versetzen – egal, ob via iPadOS oder über einen verbundenen PC bzw. Mac.

Je nach Problem können andere Maßnahmen als der Reset des iPad nötig sein. Wenn beispielsweise dein iPad nicht mehr lädt, gibt es viele Möglichkeiten, die Stromzufuhr wiederherzustellen. Unser Ratgeber zeigt dir, wie es geht. Unter Umständen ist auch ein iPad-Akku-Test vonnöten, um diesbezügliche Hardware-Probleme auszuschließen.

Bei irreparablen Fehlern kann sich auch ein neues iPad lohnen. Entscheidest du dich beispielsweise für ein iPad Pro 11'' (4. Gen.) 5G mit Vertrag, profitierst du von viel Datenvolumen und niedrigen Monatsraten. Gleiches gilt für das noch günstigere iPad Air (5. Gen.) 5G mit Vertrag.

Häufige Fragen

Du bereitest dein iPad folgendermaßen für den Verkauf vor: Über „Einstellungen | Allgemein | iPad übertragen/zurücksetzen | Alle Inhalte & Einstellungen löschen“ setzt du dein Apple-Tablet per Hard Reset auf die Werkseinstellungen zurück. Aber Achtung: Du löschst mit dem iPad-Factory-Reset alle deine persönlichen Daten und installierte Drittanbieter-Apps.

Ein Hard Reset setzt dein iPad auf die Werkseinstellungen zurück. Du löschst damit deine persönlichen Inhalte und führst alle Einstellungen auf den Auslieferungszustand des Apple-Tablets zurück. Das macht das Gerät wieder jungfräulich – so wie vor dem Kauf.

Alternativ gibt es den Soft Reset: In dem Fall startest du dein iPad lediglich neu. Alle persönlichen Daten und Inhalte bleiben erhalten.

Der Hard Reset des iPad löscht alle deine persönlichen Daten, Einstellungen und installierte Drittanbieter-Apps. Die Werkseinstellungen des Apple-Tablets werden wiederhergestellt. Überlege dir also gut, ob du das iPad neu aufsetzen möchtest – und fertige vorher am besten ein Backup deiner Daten an.

Passende Ratgeber:

iPad-Code vergessen: Anleitung mit Schritt-für-Schritt Hilfe
iPad Code vergessen: Anleitung mit Schritt-für-Schritt Hilfe

Wenn du dein iPad-Passwort vergessen hast, gibt es nicht viel, was du tun kannst, außer das iPad zu löschen und wiederherzustellen. Wir zeigen dir, wie das geht.

Alle iPad-Modelle: Jede Generation im Überblick
Alle iPad-Modelle: Jede Generation im Überblick

Viel hat sich getan, seit Apple das erste iPad präsentierte. Erfahre mehr über jede Generation des Apple-Tablets und die spannenden Fortschritte.

iPad Pro 11 vs. 12,9
Apple Tablets im Vergleich: iPad Pro 11 vs. iPad Pro 12,9

Welche Unterschiede gibt es zwischen dem iPad Pro 11 und dem iPad Pro 12,9? Wir zeigen dir die beiden Versionen im Vergleich.




© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG Telefónica
Wie können wir dir helfen?