Warum O<sub>2</sub>
Warenkorb
Service
Mein O2
iPhone 12 induktiv laden

iPhone 12 – induktives Laden: Was du wissen musst

25.07.2022

Die iPhones der 12er-Reihe beherrschen das Aufladen ohne Kabel. Wie das funktioniert und was du dazu brauchst, erklärt der Artikel.

iPhone 12 – induktives Laden: Was ist das eigentlich?

Ein iPhone 12 kann ohne verbundenes Stromkabel geladen werden. Das Laden per Induktion wird im Englischen als „Wireless Charging“ bezeichnet. Das Prinzip kennst du vielleicht aus deinem Badezimmer. Die meisten elektrischen Zahnbürsten versorgen sich so auch mit Energie.

Die Funktionsweise der Induktion ist einfach erklärt. Im „Ladegerät“ befindet sich eine Spule, durch die Wechselstrom fließt. Dadurch baut sich ein Magnetfeld auf. Im iPhone (oder eben dem Handteil der Zahnbürste) ist ebenfalls eine Spule eingebaut. Über das Magnetfeld bildet sich jetzt ein Stromfluss, der vom Akku wieder gespeichert wird. Das ist bequem, weil du das Handy einfach auf eine entsprechende Ladematte legen kannst und das iPhone versorgt sich so mit frischer Energie. Anders als das iPhone muss die Ladematte hingegen mit der Steckdose verbunden werden, über die sie den Strom bezieht.


 

Während beim kabellosen Laden von Hausgeräten ein regelrechtes Durcheinander bei den Geräten und Ladestationen herrscht, haben sich die meisten Smartphone-Hersteller hier auf einen Standard geeinigt: Qi. Das Wort wird „Tschi“ ausgesprochen und leitet sich vom chinesischen Wort für „Lebensenergie“ ab. Auch Apple hat sich dem Standard angeschlossen. Der Vorteil: Du musst beim Kauf von Zubehör nur darauf achten, dass der Qi-Standard genutzt wird und kannst es dann beispielsweise mit dem iPhone 12 benutzen. So lädst du das iPhone etwa in Cafés, Hotels, Bahnhöfen oder Flughäfen auf Ladematten oder Induktionsfeldern in Möbeln auf.

Schadet induktives Laden dem Akku?

Die Ladung per Induktion schadet dem Akku weder kurzfristig noch auf lange Sicht. Der Elektronik im iPhone ist es egal, ob der Strom direkt per Kabel oder mittels der eingebauten Spule übertragen wird. Du brauchst also keine Sorge haben, dass dein wertvolles iPhone 12 Pro Max vom induktiven Laden in Mitleidenschaft gezogen wird.

Induktives Laden dauert länger

Es ist zwar praktisch, komfortabel und ungefährlich, dein iPhone ohne Kabel aufzuladen. Im Vergleich zum klassischen Weg per Kabel hat Induktion aber einen Nachteil: Aufgrund des physikalischen Prinzips dauert es deutlich länger, einen leeren Akku auf diesem Weg wieder zu füllen. Per Kabel sind manche iPhone-Modelle beispielsweise nach knapp 100 Minuten wieder voll einsatzbereit. Per Induktion kann der gleiche Vorgang hingegen zweieinhalb Stunden dauern.

Kabelloses Laden: Welches Ladegerät du brauchst

Für das kabellose Laden des iPhone 12 gibt es eine Vielzahl von Lösungen – von der Ladematte, auf der nur Platz für ein Handy ist, bis hin zum Geräteständer, der neben dem iPhone auch Tablets kabellos mit Strom versorgt. Häufig wird noch ein zusätzlich Netzteil benötigt. Hier solltest du nicht an der Qualität sparen und lieber ein Markengerät kaufen, das auch entsprechende Leistung (ab 20 Watt) mitbringt.

Die im Handel erhältlichen Lösungen für das kabellose Laden bringen beim Aufladen eine Leistung von rund 7,5 Watt. Deutlich schneller geht es, wenn du dich für MagSafe von Apple entscheidest. Die von Apple entwickelten Ladegeräte haften wegen des eingebauten Magneten nicht nur sicher am iPhone, sondern liefern auch schneller Energie. Zwischen 12 und 15 Watt sind hier drin. Das funktioniert aber nur, wenn du zum Magsafe das passende Netzteil erwirbst. 20 Watt Mindestleistung muss es bringen und eine Buchse für das USB-C-Kabel des MagSafe-Adapters besitzen.

Neue iPhone Modelle vergleichen
Entdecke die bisher fortschrittlichsten iPhone Modelle.

Riesige Upgrades. Fantastische neue Features. Jetzt die neuen iPhone 14 Modelle entdecken und vergleichen.

Der Magnet beim MagSafe bietet noch einen Zusatznutzen. Damit beim kabellosen Laden möglichst keine Energie verloren geht, muss das iPhone ganz auf einem Ladepad liegen – genau dafür sorgt der Magnet. Damit die Aufladung optimal verläuft, solltest du Ladematte oder Pad zuerst mit dem Netzteil verbinden. So kann die Elektronik des iPhone beim Auflegen den Ladevorgang am besten steuern.

Fazit: iPhone 12 – induktives Laden

Induktives Laden für das iPhone 12 ist praktisch, bequem und risikolos. Dank des Qi-Standards hast du eine große Auswahl an Drittanbieter-Ladestationen. Schneller geht es mit dem Magsafe-Adapter von Apple – der jedoch auch mehr kostet als viele andere Qi-Lösungen. Du interessierst dich auch für induktiv aufladbare Geräte anderer Hersteller? Dann findest du in unserem Ratgeber Handy kabellos laden: Die besten Qi-Smartphones interessante Alternativen zu Apple.

Passende Ratgeber:
 

Wann wird das iPhone 12 günstiger?
iPhone 12: Wann ist es günstig? Wir sagen es dir

iPhones sind besonders wertstabil – doch auch hier gibt es Ausnahmen. Wir zeigen dir, wie du günstig an ein iPhone 12 kommst.

Das könnte dich auch interessieren

Trusted Shops zertifiziert

Sicher einkaufen mit Geld-Zurück-Garantie

Zahlungsart

Einfach und sicher per Bankeinzug bezahlen 

Feedback zur Website
Schreibe uns gerne deine Ideen und Kritik