Warum O2
Warenkorb
Service
Mein O2
Direkt zu den idealen Business-Angeboten
Warum ist das wichtig?
Je nach Anzahl der Verträge bieten wir individuell optimierte Konditionen. So sind z. B. unsere Angebote für Selbständige perfekt auf wenige Nutzer abgestimmt – während die O2 Business Angebote exklusive Vorteile für viele Mitarbeiter bieten.
WLAN-Call
  1. Ratgeber
  2. Hacks & Tipps

WLAN-Calls mit dem Handy: So funktioniert es

24.10.2023

Das Wichtigste auf einen Blick

  • WLAN-Calls ermöglichen Telefonate auch bei eingeschränktem Netzempfang.
  • Um WLAN-Telefonie zu nutzen, muss dein Handy die VoIP-Technologie unterstützen.
  • Auf dem Android-Handy und dem iPhone können WLAN-Calls ganz einfach aktiviert werden. 
  • Zusätzliche Kosten entstehen nicht, wenn der WLAN-Call innerhalb Deutschlands ist.

Was ist WLAN-Telefonie?

Dank WLAN-Telefonie kannst du auch bei eingeschränktem Empfang mit deinem Smartphone jemanden anrufen. Statt des Mobilfunknetzes wird dabei das Internet und eine Technik namens VoIP (Voice over IP) genutzt.


Da die Technik in vielen Handys (mit Vertrag hier) ab Werk vorhanden ist, können diese WLAN-Calls ohne zusätzliche Apps durchführen. Dafür musst du WLAN-Calls auf deinem Smartphone aktivieren. Danach wechselt das Telefon eigenständig zur WLAN-Telefonie, wenn das Netzsignal zu schwach für ein störungsfreies Gespräch ist.

Voraussetzungen für WLAN-Calls

Um per WLAN zu telefonieren, musst du folgende Punkte beachten:

  • Hardware: Dein Smartphone muss die VoIP-Technologie unterstützen. Beim Kauf eines neuen Telefons solltest du deshalb darauf achten, dass der Hersteller diese Technologie im ausgewählten Modell verwendet hat.
  • Tarif: WLAN-Calls sind nur dann möglich, wenn du einen LTE-Tarif mit Laufzeit hast.
  • Anbieter: Während O2 für Kunden mit LTE-Tarif WLAN-Telefonie ermöglicht, ist das bei manchen kleineren Anbietern nicht der Fall.
  • Verbindung: Du kannst natürlich nur über WLAN telefonieren, wenn du auch mit einem WLAN-Netzwerk verbunden bist. Dabei kann es sich sowohl um ein privates als auch um ein öffentliches WLAN handeln.
  • Aktivierung: Du musst auf deinem Smartphone WLAN-Calls aktivieren. Wie das funktioniert, erklären wir dir für Android und iOS im Anschluss.
Internet über Glasfaser AVM Fritz!Box 5530
An den Glasfaser-Router gedacht?

Mit der Fritz!Box 5530 bist du startklar für Glasfaser:

  • Glasfaser-Modem und Router in einem
  • Automatische Updates und Austausch bei Defekt
  • Glasfaser-Tarif wählen und Fritz!Box 5530 im Bestellprozess hinzufügen

WLAN-Call aktivieren und deaktivieren

Nutzt du ein Smartphone, das VoIP unterstützt, kannst du WLAN-Calls einfach aktivieren und deaktivieren. Wie das funktioniert, beschreiben wir im Folgenden zunächst für Android Handys mit Vertrag und dann für iPhones.

WLAN-Calls ein- und ausschalten unter Android

Wenn du unter Android WLAN-Calls aktivieren möchtest, funktioniert das direkt über die Telefon-App:

  1. Öffne zunächst die Telefon-App.
  2. Tippe oben rechts auf die drei Punkte, um die Einstellungen zu öffnen.
  3. Suche nun nach der Option "WLAN-Calls", "WLAN-Anrufe" oder "WiFi-Calling" und aktiviere diese. Findest du diese Option nicht, unterstützt dein Smartphone die Technologie nicht. Je nach Modell kann sie sich auch in einem weiteren Untermenü verbergen.
     
Screenshot der Telefon-App
Geöffnete Einstellungen in der Telefon-App
Geöffnete Anrufeinstellungen

Möchtest du WLAN-Calls deaktivieren, funktioniert das ebenfalls an dieser Stelle.

WLAN-Calls ein- und ausschalten auf dem iPhone

Auch auf einem iPhone mit Vertrag kannst du WLAN-Calls aktivieren. Dazu gehst du so vor:

  1. Öffne die Einstellungen und tippe auf "Mobilfunk".
  2. Wähle die entsprechende SIM-Karte aus, falls du Dual-SIM verwendest.
  3. Tippe nun auf "WLAN-Anrufe" und lege dann den Schalter "WLAN-Anrufe auf diesem iPhone" um.
Geöffnete Einstellungen auf dem iPhone
Geöffnete Mobilfunkeinstellungen
Geöffnete Funktion WLAN-Anrufe

Auch auf dem iPhone lässt sich die Einstellung auf demselben Weg wieder deaktivieren.

Vor- und Nachteile der WLAN-Telefonie

Telefonieren über WLAN bieten viele Vorteile, aber auch ein paar Nachteile im Vergleich zu Calls über das Mobilfunknetz.

Hier als erstes die Vorteile:

  • Erreichbarkeit: Selbst, wenn das Mobilfunknetz zum Beispiel aufgrund der räumlichen Gegebenheiten gestört ist, kannst du mit WLAN-Calls weiterhin telefonieren.
  • Wechsel: Der Wechsel von einem WLAN-Call zum Mobilfunknetz oder umgekehrt funktioniert ohne Unterbrechung und völlig automatisch.
  • Sprachqualität: Durch HD Voice ist die Sprachqualität bei einem WLAN-Call meistens sehr gut und wird auch von äußeren Umständen nicht beeinflusst.
  • Kosten: Durch WLAN-Telefonie innerhalb Deutschlands entstehen keine zusätzlichen Kosten. Die WLAN-Calls werden ganz regulär über den Mobilfunktarif abgerechnet. Lediglich bei Anrufen aus dem oder ins Ausland kann es zu preislichen Abweichungen kommen. Es entstehen allerdings keine Roaming-Gebühren.
  • App: WLAN-Calls funktionieren ohne zusätzliche App. Da Hardware und Software in einem entsprechenden Smartphone bereits VoIP-fähig sind, musst du keine zusätzlichen Programme downloaden. Ist die WLAN-Telefonie aktiviert, kann es direkt losgehen.
  • WLAN-Anrufe: Für die Person, die du anrufst, macht es keinen Unterschied, ob du über das Mobilfunknetz oder per WLAN-Call anrufst.

Das sind die Nachteile von WLAN-Calls:

  • Notrufe: Mit WLAN-Calls können keine Notrufnummern angerufen werden.
  • Abweichende Kosten bei Auslands-Calls: Die Kosten für einen WLAN-Call ins Ausland oder aus dem Ausland können unter Umständen höher sein. Der WLAN-Anruf wird dann immer so berechnet wird, als würdest du dich aktuell in Deutschland aufhalten.

Bevor du die Technik nutzt, solltest du also abwägen, ob Vor- oder Nachteile überwiegen. Um höhere Kosten zu vermeiden ist es auf jeden Fall ratsam, WLAN-Calls vor dem Urlaub im Ausland zu deaktivieren.
 

o2 Protect powered by McAfee
Schütze deine persönlichen Daten

O2 Protect mit Identitätsschutz warnt, wenn deine Daten im Darknet auftauchen. Dein Rundum Schutz vor Cyberkriminalität inkl. Virenschutz und sicherem Surfen per VPN. Mit unserem starken Partner McAfee.

Premiumschutz ab  4,99 € monatlich

Häufige Fragen

Ist ein WLAN-Call kostenlos?

Nein, das ist er nicht. Es gelten die gleichen Preise wie für die Mobilfunktelefonie. Besitzt du dafür eine Flatrate, gilt diese (innerhalb Deutschlands) auch für WLAN-Calls. Achte deshalb bei der Auswahl des Tarifs auf eine Flatrate, wenn du bereits weißt, dass du WLAN-Telefonie öfter nutzen möchtest.

Welche Handys ermöglichen WLAN-Calls?

Mit den meisten aktuellen Smartphones ist WLAN-Telefonie möglich, vorausgesetzt dein Mobilfunkanbieter unterstützt diese auch. Samsung bietet das Feature etwa seit dem Galaxy S6, Apple seit dem iPhone 5s.

Telefonieren mit WhatsApp: Was ist der Unterschied zum WLAN-Call?

Anders als bei einem WLAN-Call erreichst du deinen Gesprächspartner bei einem WhatsApp Anruf nur innerhalb des Messengers und nicht auf seiner Mobilfunknummer. Beide müssen WhatsApp also auch auf ihrem Gerät installiert haben. WLAN-Calls dagegen erfolgen über die vorinstallierte Telefon-App des jeweiligen Handys.

Passende Ratgeber:

Öffentliches WLAN
Öffentliches WLAN sicher nutzen

Gratis-WLAN im öffentlichen Raum ist praktisch und komfortabel. Doch Vorsicht: Solche Angebote bergen Gefahren. Erfahre mehr.

WLAN teilen beim iPhone – so geht’s
WLAN teilen beim iPhone – so geht’s

Du willst einen Hotspot einrichten oder das WLAN-Passwort deines Routers teilen? Wir verraten, wie es mit dem iPhone funktioniert.

WLAN-Passwort ändern
WLAN-Passwort ändern: Alle Wege im Überblick

Um dein Netzwerk zu Hause sicherer zu machen, ist es empfehlenswert, dein Passwort regelmäßig zu ändern. Wir erklären, wie du dein Passwort im Router, bei Windows, Mac, iPhone und Android aktualisierst.




© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG Telefónica
Wie können wir dir helfen?