Warum O<sub>2</sub>
Warenkorb
Service
Mein O2
Galaxy S22 vs. S21

Galaxy S22 vs. S21: Wo liegen die Unterschiede?

22.07.2022

Mit der Vorstellung seiner neuen Galaxy S22 Handys hat Samsung “episch” zum “neuen Standard” erklärt. Was steckt hinter diesem Versprechen? Ist das Galaxy S22 wirklich episch im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem Galaxy S21 5G? In unserem Vergleich der beiden Basismodelle könnt ihr euch selbst ein Bild machen.

Galaxy S22 Ultra
100 € Wechselbonus sichernSamsung Galaxy S22 Ultra
Jetzt inkl. 20 GB im sehr guten 5G Netz von O2 bestellen.

nur 49 99 monatlich*

Nur 1 € einmalig*

Galaxy S22
100 € Wechselbonus sichernDas neue Galaxy S22
Jetzt inkl. 20 GB im sehr guten 5G Netz von O2 bestellen.

nur 34 99 monatlich*

Nur 1 € einmalig*

Galaxy S22 Plus
100 € Wechselbonus sichernDas neue Galaxy S22+
Jetzt inkl. 20 GB im sehr guten 5G Netz von O2 bestellen.

nur 49 99 monatlich*

Nur 1 € einmalig*

Technische Daten in der Gegenüberstellung

Zu Beginn stellen wir dir einmal beide Geräte in einer tabellarischen Übersicht gegenüber. Dabei wird schon deutlich, dass es sich um zwei verwandte Smartphones handelt, denn die Unterschiede wirken auf den ersten Blick gering. Eine grundlegende Neuerung findet sich vor allem beim Prozessor, denn das Galaxy S22 (mit Vertrag) trägt den neueren Chip in sich. An anderer Stelle scheint Samsung sogar etwas abgespeckt zu haben, etwa beim Akku und der Kamera – aber auch beim Namen. Der Zusatz 5G fällt bei den neuen Galaxy-Flaggschiffen weg, da Samsung in dieser Reihe nur Modelle produziert, die den neuen Mobilfunkstandard unterstützen. Damit du das volle Potenzial der High-End-Smartphones nutzen kannst, brauchst du allerdings einen 5G-Tarif, wie zum Beispiel unseren O2 Free L, und Netzabdeckung an deinem Standort.

Samsung Galaxy S21 5G


 

Samsung Galaxy S22


 

Galaxy S21 5G

Galaxy S22

Display und Auflösung

6,2 Zoll AMOLED-Display

(2400 x 1080 Pixel, 120 Hz)

6,1 Zoll AMOLED-Display (2340 x 1080, 120 Hz) Pixel

Abmessungen

151,7 x 69,1 x 7,9

146,0 x 70,6 x 7,6

Gewicht

171 Gramm

167 Gramm

Kamera

12 MP (Weitwinkel) + 12 MP (Ultraweitwinkel) + 64 MP (Tele)

50 MP (Weitwinkel) + 12 MP (Ultraweitwinkel) + 10 MP (Tele)

Prozessor

Exynos 2100

Exynos 2200

RAM

8 GB

8 GB

Speicher

128 GB / 256 GB

128 GB / 256 GB

Akku

4000 mAh

3700 mAh

Design: Hier kommt es auf die Details an

Beim Design orientierte sich Samsung bei der neuen Serie sichtbar beim beliebten Vorgänger. Entsprechend fällt der Unterschied nicht unbedingt auf den ersten Blick auf. Trotzdem finden sich bei genauerem Hinsehen kleinere Änderungen, die das Gesamtbild noch einmal abrunden. Samsung hat hier konsequent verbessert, was sie schon beim Galaxy S21 stark angelegt haben.

Galaxy S22 Rückseite
Galaxy S22 Front
Galaxy S22 Front
Galaxy S21 Rückseite
Galaxy S22 45°
Galaxy S21 45°

Zunächst fallen zahlreiche Gemeinsamkeiten auf – besonders auf der Vorderseite. Hier hat sich das Design kaum verändert. Das Display ist sowohl beim Galaxy S21 5G als auch beim S22 nahezu randlos und beherbergt die Selfiekamera in einem Punch-Hole, das mittig auf dem Bildschirm Platz findet. Die Ecken sind bei beiden Geräten abgerundet, aber an den Kanten ist ein Unterschied erkennbar: Das neue Samsung-Smartphone kommt mit definierteren Linien daher, was zu einem anderen Gefühl in der Hand führt.

Ein deutlicherer Unterschied ist das Material. Nachdem Samsung für seine Entscheidung, das Galaxy S21 5G mit einer Kunststoff-Rückseite auszustatten vielfach kritisiert wurde, bekommt das Galaxy S22 nun eine hochwertigere Kehrseite: Sie besteht aus Gorilla Glas Victus+. Auch der Rahmen hat ein Upgrade bekommen. Während dieser beim S21 5G aus Aluminium besteht, kommt beim Galaxy S22 das stärkere Armor Aluminium zum Einsatz. Bei der Schutzklasse erreichen beide Modelle eine Zertifizierung nach IP68. Sie sind also gegen Staub und zeitweiliges Untertauchen in klarem Wasser abgedichtet

Der offensichtlichste Unterschied dürfte die Größe sein. Das Galaxy S22 ist etwas kleiner als sein Vorgänger und bringt es auf eine Bildschirmdiagonale von 6,1 Zoll. Mit Außenmaßen von 146,0 x 70,6 x 7,6 gilt es als handliches und kompaktes Smartphone. Viele Nutzer dürften sich daher freuen, dass mit Samsung einer der großen Hersteller wieder auf Kompaktheit setzt und ein Flaggschiff-Smartphone auf den Markt bringt, das problemlos in die Hosentasche passt. Wenn du zu denjenigen gehörst, die lieber ein großes Display haben möchten, ist vielleicht das Galaxy S22+ (mit Vertrag) mit seinem 6,6-Zoll-Display das richtige Smartphone für dich.

Display: Bekannt und bewährt

Abgesehen von der Größe des Bildschirms haben die südkoreanischen Hersteller wenig daran geändert. Sowohl beim Galaxy S21 5G als auch beim Galaxy S22 blickst du auf ein AMOLED-Display, das in Full HD+ auflöst. Die Auflösung unterscheidet sich nur marginal. Während das S21 5G 2400 x 1080 Pixel darstellt, bringt es das neuere Modell auf 2340 x 1080 Bildpunkte. In Anbetracht des etwas kleineren Displays des Galaxy S22 ist die Pixeldichte bei beiden Smartphones praktisch identisch. Hier stehen 426 ppi (Pixel per Inch) beim S22 gegen 424 ppi beim S21 5G – mit bloßem Auge ist dieser Unterschied nicht erkennbar.

O2 Free Unlimited Smart
unbegrenzt
  • 4G LTE/5G
  • Surfen mit max. 10 MBit/s
  • Allnet Flat Telefon & SMS-Flat in alle dt. Netze
  • EU-Roaming
  • Auf bis zu 10 Geräten gleichzeitig nutzbar
  • Aktion: Buche O2 TV L + WOW Filme & Serien dazu. Mehr erfahren
  • 100 € Wechselbonus

monatlich* 39 99 + Anschlusspreis 39,99 €

O2 Free M Boost
40 GB
  • 4G LTE/5G
  • Surfen mit max. 300 MBit/s
  • Allnet Flat Telefon & SMS-Flat in alle dt. Netze
  • EU-Roaming
  • Connect-Option  
  • Aktion: Buche O2 TV L + WOW Filme & Serien dazu. Mehr erfahren
  • Inklusive App Bonus: 10 GB und mtl. 500 MB gratis
  • 100 € Wechselbonus

monatlich* 34 99 + Anschlusspreis 39,99 €

O2 Free M Boost Flex
40 GB
  • 4G LTE/5G
  • Surfen mit max. 300 MBit/s
  • Allnet Flat Telefon & SMS-Flat in alle dt. Netze
  • EU-Roaming
  • Auf bis zu 10 Geräten gleichzeitig nutzbar
  • Aktion: Buche O2 TV L + WOW Filme & Serien dazu. Mehr erfahren
  • Inklusive App Bonus: 10 GB und mtl. 500 MB gratis

monatlich* 34 99 + Anschlusspreis 39,99 €

O2 Free M
20 GB
Unsere Empfehlung
  • 4G LTE/5G
  • Surfen mit max. 300 MBit/s
  • Allnet Flat Telefon & SMS-Flat in alle dt. Netze
  • EU-Roaming
  • Auf bis zu 10 Geräten gleichzeitig nutzbar
  • Aktion: Buche O2 TV L + WOW Filme & Serien dazu. Mehr erfahren
  • Inklusive App Bonus: 10 GB und mtl. 500 MB gratis
  • 100 € Wechselbonus

monatlich* 29 99 + Anschlusspreis 39,99 €

O2 Free M Flex
20 GB
Unsere Empfehlung
  • 4G LTE/5G
  • Surfen mit max. 300 MBit/s
  • Allnet Flat Telefon & SMS-Flat in alle dt. Netze
  • EU-Roaming
  • Auf bis zu 10 Geräten gleichzeitig nutzbar
  • Aktion: Buche O2 TV L + WOW Filme & Serien dazu. Mehr erfahren
  • Inklusive App Bonus: 10 GB und mtl. 500 MB gratis

monatlich* 29 99 + Anschlusspreis 39,99 €

Beide Displays sind zudem dynamische AMOLED-Panels. Sie können also ihre Bildfrequenz anpassen, je nachdem, was du dir anzeigen lässt. In der Spitze bringen es beide Displays auf 120 Hz, können also 120 mal in der Sekunde die Anzeige aktualisieren. Das ist besonders bei Animationen in Games oder auch beim Scrollen ein Vorteil, denn die Animationen sehen dadurch flüssiger aus und ruckeln nicht.

Ebenfalls identisch ist die Helligkeit. Hier erreichen beide Smartphones einen Wert von 1300 Nits. Das sorgt für eine komfortable Ablesbarkeit selbst bei schönstem Sommerwetter mit strahlender Sonne.

Leistung: Samsung ist seiner Zeit voraus

Samsung Handys (mit Vertrag) der Galaxy-S-Serie gehören meist zum schnellsten was der Android-Markt im jeweiligen Jahr zu bieten hat. Dafür sorgen hierzulande die hauseigenen Exynos-Chips. Im Galaxy S22 steckt das Modell Exynos 2200, im Galaxy S21 ist es hingegen der etwas langsamere Exynos 2100.

Vor allem die Grafikeinheit verspricht eine höhere Leistungsfähigkeit. Hier hat Samsung mit Grafikkartenhersteller AMD zusammengearbeitet, um die Performance zu steigern. Damit holt Samsung nun auch Gaming-Features wie Ray-Tracing, die wir bisher nur von Computern und Konsolen kannten, auf das Smartphone. Damit sollten deine Games also in Zukunft besonders schick aussehen und noch lange flüssig laufen.

Und die allgemeine Performance? Auch die ist gestiegen und soll einerseits mit mehr Rechenleistung aufwarten, andererseits will Samsung das Wärmemanagement verbessert haben. Das bedeutet, dass das Galaxy S22 bei intensivem Gebrauch kühler bleibt, als sein Vorgänger das Galaxy S21 5G. Allerdings sei an dieser Stelle angemerkt, dass sich der Leistungsunterschied im Alltag der meisten Nutzer kaum bemerkbar macht. Beide Galaxy Smartphones sind mit hochperformanten Chips ausgestattet und haben selbst bei anspruchsvollen Anwendungen noch Reserven. Gleichzeitig bedeutet die zusätzliche Leistungsfähigkeit aber auch ein Stückchen mehr Zukunftssicherheit.

Kamera: Hier werden die Unterschiede deutlich

Das Samsung gute Kameras in seinen Handys verbaut, dürfte allgemein bekannt sein. So schafft der Hersteller es auch regelmäßig in Kamera-Bestenlisten. Bei einem flüchtigen Blick auf die technischen Daten in der Tabelle oben kann man sich dennoch fragen: Hat Samsung die Kamera des Galaxy S22 etwa verschlechtert im Vergleich zum S21 5G? Immerhin hatte das Modell von 2021 doch 64 MP Auflösung und das neue Modell bringt es nur auf 50 MP. An dieser Stelle lautet die Antwort ganz klar: Nein, die Kamera ist nicht schlechter geworden, sondern das Gegenteil ist der Fall – hier hat Samsung das wahrscheinlich größte Upgrade zum Vorgänger vorgenommen.

Schauen wir genauer hin, ist die Auflösung der Weitwinkelkamera von 12 MP auf 50 MP gestiegen. Da diese im Allgemeinen die Hauptlinse der Kamera ist, können wir hier mit Fug und Recht von einem deutlichen Upgrade sprechen – mit dem neuen Sensor kann das Galaxy S22 mehr Details einfangen als sein Vorgänger. Auch beim Teleobjektiv sehen wir eine große Neuerung: Hier hat Samsung verbessert, indem man der Linse einen dreifachen optischen Zoom verpasst hat. Das bedeutet, dass ihr nicht mehr auf digitales Zoomen angewiesen seid, sondern im Endergebnis bessere Bilder aus der Tele-Kamera des Galaxy S22 bekommt. Hier zeigt sich einmal mehr, dass es bei Kameras nicht nur auf die Zahl der Megapixel ankommt, sondern auch die Optik vor dem Sensor sehr entscheidend ist.

Auf einen digitalen Zoom musst du dennoch nicht verzichten. Mit Samsungs Space Zoom kannst du optische und digitale Vergrößerung kombinieren und bis zu 30-fach zoomen.

Bleibt auf der Rückseite noch die Ultraweitwinkel-Einheit: Hier bleibt technisch alles identisch zum Vorgänger mit 12 MP Auflösung. Allerdings hat Samsung auch an der Kamera-Software geschraubt und diese Änderungen wirken sich auf alle Objektive aus.

Vor allem Aufnahmen bei Dunkelheit werden durch den neuen Modus “nightography” verbessert. Damit verspricht Samsung bessere Bilder bei stimmungsvollem Dämmerlicht und Nachtszenen.

Speicher und Akku: Weniger ist mehr?

Auch im Bereich Speicherkapazität und RAM finden sich mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede. Sowohl das Samsung Galaxy S21 5G als auch das Galaxy S22 werden mit wahlweise 128 GB oder 256 GB internem Speicher ausgeliefert. Der Arbeitsspeicher in beiden Handys schlägt mit  8 GB RAM zu Buche. Samsung platziert die Basis-Flaggschiffe damit im soliden Bereich der Oberklasse. Noch mehr Speicher bekommst du beim Galaxy S22 Ultra (mit Vertrag). Das kannst du nämlich mit bis zu 1 TB Speicherplatz und 12 GB RAM erwerben.

Beim Akku finden sich wieder Unterschiede. Dieser ist beim Galaxy S22 im Vergleich zum Vorgänger nämlich etwas geschrumpft – von 4000 mAh auf 3700 mAh. Auch hier macht sich die geringere Größe des neuen Modells bemerkbar, denn offenbar musste mit dem Gehäuse auch der Energiespeicher schrumpfen. Für deinen Alltag macht das aber praktisch keinen Unterschied. Da durch das kleinere Display und den neueren Prozessor auch der Energieverbrauch des Galaxy S22 gegenüber dem Galaxy S21 5G gesunken ist, ist die Akkulaufzeit der beiden Geräte nahezu identisch.

Galaxy S22 vs. Galaxy S21: Lohnt sich das Upgrade?

Das Galaxy S22 und Galaxy S21 ähneln sich in vielen Disziplinen. Dennoch ist das Galaxy S22 in einigen wichtigen Punkten besser als sein Vorgänger, besonders die Kamera hat ein sehenswertes Upgrade bekommen und das Gehäuse besteht aus höherwertigen Materialien. In anderen Punkten bleibt der Hersteller aus Südkorea seiner Linie treu – das wird besonders beim Design deutlich, das sich nur in den Details verändert hat. Der neue Samsung-Chip Exynos 2200 ist in Sachen Grafik seiner Zeit voraus, was besonders Gamer freuen sollte. Insgesamt ist das Galaxy S22 also eine konsequente Weiterentwicklung des Galaxy S21.

Für wen lohnt sich das Upgrade? Das Galaxy S22 dürfte vor allem interessant für dich sein, wenn du handliche Smartphones bevorzugst. Mit seinen kompakten Außenmaßen passt es in nahezu jede Hosentasche und ist gut mit einer Hand bedienbar. Auch wenn dir ein optischer Zoom und eine hohe Auflösung der Hauptkamera wichtig sind, ist das neuere Modell das richtige für dich. Kannst du bei diesen Features Abstriche machen und willst möglicherweise noch etwas sparen, solltest du dich nach Angeboten zum Galaxy S21 5G umschauen. Wenn du dir noch nicht sicher bist, welches Smartphone am besten zu dir passt, findest du in unserem Ratgeber weitere Tipps, was du beim Smartphone-Kauf beachten solltest.

Passende Ratgeber:
 

Samsung Handyvergleich
Samsung Handyvergleich: Das sind die Unterschiede

Samsungs Auswahl an hochwertigen Handys ist nicht unbedingt klein. Unser Samsung Handyvergleich hilft dir, das für dich passende Gerät zu finden.

Galaxy S21 FE vs. S20 FE
Galaxy S21 FE vs. S20 FE: Samsungs Fan Editions im Vergleich

Wie schlägt sich das Samsung Galaxy S21 FE gegen das Galaxy S20 FE? Wir schicken die beiden "Fan Editions" ins Duell.

Das könnte dich auch interessieren

Trusted Shops zertifiziert

Sicher einkaufen mit Geld-Zurück-Garantie

Zahlungsart

Einfach und sicher per Bankeinzug bezahlen 

Feedback zur Website
Schreibe uns gerne deine Ideen und Kritik