iPhone 13 vs iPhone 12

iPhone 13 vs iPhone 12: Der Nachfolger macht einiges besser

01.10.2021

Auch in diesem Jahr beschert Apple seinen Fans ein Upgrade der iPhone-Reihe. Dabei sind die Unterschiede zwischen iPhone 13 vs iPhone 12 auf den ersten Blick kaum zu erkennen, denn beide Geräte sind sich in Punkto Design sehr ähnlich. 

Wir haben allerdings etwas genauer hingeschaut und sagen dir, inwiefern sich die beiden Apple-Smartphones unterscheiden und für wen sich das Upgrade lohnt. 

Technische Daten: iPhone 13 vs iPhone 13 Pro

Apple iPhone 13

Apple iPhone 12

iPhone 13

iPhone 12

Display

6,1 Zoll Super Retina XDR OLED

6,1 Zoll Super Retina XDR OLED

Auflösung

1170 x 2532 Pixel

1170 x 2532 Pixel

Prozessor

Apple A15 Bionic

Apple A14 Bionic

Speicher

128 GB / 256 GB / 512 GB

64 GB / 128 GB / 256 GB

RAM

4 GB (inoffiziellen Quellen zufolge)

4 GB (inoffiziellen Quellen zufolge)

Kamera

12 MP (Weitwinkel), 12 MP (Ultraweitwinkel)

Weitwinkel (12 MP), Ultraweitwinkel (12 MP)

Maße

146,7 x 71,5 x 7,65 mm

146,7 x 71,5 x 7,4 mm

Gewicht

173 g

162 g

5G-fähig

ja

ja

Design: Neue Farben für das iPhone 13

Beim Design hat sich zwischen dem iPhone 13 und dem iPhone 12 nicht viel verändert. Du bekommst die gleichen flachen Ränder an den Seiten, die in einen Aluminiumrahmen gefasst sind, sowie Ceramic Shield auf der Vorder- und Glas auf der Rückseite. Die beiden iPhones machen einen hochwertigen Eindruck, wie es einem High-End-Smartphone gebührt. Dabei ist das iPhone 13 mit 173 g fast 10 g schwerer als das iPhone 12. Das sollte im Alltag aber nicht auffallen. 

Eine kleine Änderung bekommst du auf dem Rücken der Apple iPhones (hier mit Vertrag). Beim 12er sind die beiden Kameralinsen untereinander angeordnet, beim 13er diagonal. Das ist in erster Linie eine Design-Entscheidung. Weitere Unterschiede treten vor allem bei der Farbauswahl zu Tage.

Beim älteren iPhone 12 kannst du aus insgesamt aus sechs Farben wählen: 

  • Violett

  • Blau

  • Grün

  • Weiß 

  • Schwarz

  • (Product) RED

Das iPhone 13 von 2021 hingegen bekommst du in fünf Farbvariationen: 

  • Polarstern (Weiß)

  • Mitternacht (Schwarz)

  • Blau

  • Rosé

  • (Product) RED

Außerdem ist die Display-Notch des iPhone 13 rund 20 Prozent kleiner als bei seinem Vorgängermodell. Hier befindet sich die Selfie-Kamera sowie die nötige Technik für Face-ID. Insgesamt haben die beiden iPhones ein sehr ähnliches Look and Feel.

Display: Die Helligkeit macht den Unterschied

Die Displays sehen erst einmal ähnlich aus. In beiden Smartphones ist ein 6,1 Zoll großes Super-Retina-XDR-OLED-Display verbaut und beide haben eine Auflösung von 1170 x 2532 Pixeln, HDR 10, Dolby Vision sowie eine Bildwiederholrate von 60 Hertz. Zudem sind beide Displays mit kratzresistentem Keramik-Glas versehen. 

Einen kleinen, aber feinen Unterschied gibt es aber doch: Das Display des iPhone 12 schafft eine Helligkeit von 625 Nits, der Bildschirm des iPhone 13 ganze 800 Nits. Damit ist das Display des iPhone 13 um bis zu 28 Prozent heller. 

Leistung: Der neue A15-Prozessor bringt mehr Leistung

Im iPhone 12 arbeitet Apples A14-Bionic-Prozessor, während im iPhone 13 (hier mit Vertrag) der neuere A15-Bionic-Chip steckt. Dabei ist es nicht überraschend, dass du mit dem A15-Prozessor den schnelleren Chip und damit mehr Rechenpower bekommst. 

Laut aktuellen Benchmarks bringt der Prozessor im iPhone 13 bis zu 17 Prozent mehr Leistung als sein Vorgängermodell. Zusätzlich zeigen die Benchmarks, dass er ebenfalls schneller als ein Snapdragon 888 ist, der in vielen Android-Flaggschiffen verbaut ist. Du kannst also davon ausgehen, dass der A15-Bionic-Chip momentan einer der schnellsten Smartphone-Prozessoren auf dem Markt ist. 

Beide iPhones verfügen über 5G-Kompatibilität, allerdings hat Apple die Technik im iPhone 13 eigenen Angaben zufolge weiter modernisiert. So sollen durch Software-Updates weitere 5G-Frequenzen unterstützt werden, sodass du dich mit dem iPhone 13 bald mit 5G-Netzen von mehr als 200 Anbietern in 60 Ländern und Regionen verbinden kannst. 

Kameravergleich: Gleiche Linsen und trotzdem gibt es einen Sieger

Beim Kamerasystem bleibt Apple auch mit dem 13er-Modell bescheiden, was die Megapixel-Zahl und Anzahl der Linsen betreffen. Du bekommst, wie beim Vorgänger, eine Dual-Kamera mit 12 MP + 12 MP. Darin stecken eine Weitwinkel-Linse sowie eine Ultraweitwinkel-Linse. Die Selfie-Kamera an der Vorderseite hat ebenfalls bei beiden Geräten 12 MP.

Wie auch beim Design stecken die Unterschiede hier im Detail. Denn obwohl die Ausstattung auf den ersten Blick wie ein identisches Kamerasystem wirkt, gibt es einige entscheidende Unterschiede zwischen dem iPhone 13 vs iPhone 12. Die Hauptkamera des iPhone 13 hat einen größeren Sensor als sein Vorgängermodell, welche weitaus mehr Licht hineinlässt. So erhältst du besser belichtete Bilder und kannst schwache Lichtverhältnisse besser nutzen. Außerdem verfügt das iPhone 13 über die optische Bildstabilisierung mit Sensorverschiebung, die vorher dem iPhone 12 Pro Max vorbehalten war. 

Auch softwareseitig hat das neuere 13er-Modell Vorteile gegenüber dem iPhone 12. Dieses hat Apple mit dem sogenannten Kinomodus ausgestattet. Der sucht sich bei der Videoaufnahme automatisch einen Fokuspunkt und lässt den Hintergrund verschwimmen. Der Fokus verschiebt sich während der Aufnahme automatisch. Selbst dann, wenn neue Personen oder Elemente hinzukommen.

Akkulaufzeit: Das iPhone 13 hält länger durch

Apple macht als einziger großer Smartphone-Hersteller keine offiziellen Angaben über die Größe der Akkus in dessen Smartphones. Beim iPhone 13 soll er, laut Apple, jedoch größer sein als der des iPhone 12 und damit auch länger durchhalten. Demnach soll der Akku des 13ers eine um bis zu 2,5 Stunden längere Ausdauer haben.

Apple iPhone 13 Pro
iPhone 13 Pro
Jetzt mit 20 GB Datenvolumen im sehr guten Netz von O2 bestellen1
  • Nur 1 € einmalig*
  • 100 € Wechselbonus geschenkt2

nur 59 99 monatlich*

Apple iPhone 13
iPhone 13
Jetzt mit 20 GB Datenvolumen im sehr guten Netz von O2 bestellen1
  • Nur 1 € einmalig*
  • 100 € Wechselbonus geschenkt2

nur 49 99 monatlich*

Bei der Ladegeschwindigkeit sind die beiden Smartphones gleichauf. Beide laden mit Spitzengeschwindigkeiten von moderaten 20 Watt. Dafür ist jedoch ein separat erhältliches Netzteil erforderlich. Du kannst die beiden iPhones außerdem kabellos laden. Das funktioniert mit Apples MagSafe-Ladegeräten, die magnetisch an der Rückseite des Smartphones heften oder mit Geräten, welche die Qi-Technologie unterstützen. Letztere laden das iPhone 13 und 12 mit 7,5 Watt auf, während ein MagSafe Ladegerät die iPhones mit 15 Watt auflädt. 

Wie beim iPhone 12 bekommst du mit dem iPhone 13 kein Ladegerät mitgeliefert. Im Lieferumfang enthalten ist lediglich das Smartphone und ein USB-C-zu-Lightning-Kabel. Hast du jedoch noch ein älteres iPhone zu Hause, beispielsweise das iPhone 11, kannst du dein Netzgerät im neuen iPhone wiederverwenden.

Fazit: iPhone 13 vs iPhone 12

Das iPhone 13 und das iPhone 12 sind sich in vielen Punkten sehr ähnlich, haben aber auch einige entscheidende Unterschiede. Wenn dir das Design vom 12er-Modell gefällt, wirst du sicher auch im dem iPhone 13 warm.

Die Linsen haben gleich viele Megapixel, dennoch hat sich die Bildqualität durch mehr Lichteinfall beim iPhone 13 verbessert. Dadurch bekommst du auch bei schwachen Lichtverhältnissen bessere Bilder. Dazu können Video-Enthusiasten mit dem Software-Update filmreife Videos mit Autofokus zaubern. 

Apple Magsafe Wireless Charger
Apple Magsafe Wireless Charger

Nur 1 50 monatlich x 24, 8,99 € einmalig, 44,99 € Gesamtpreis

Apple AirPods Pro
Apple Airpods Pro mit Ladecase
Mit aktiver Geräuschunterdrückung

Nur 9 50 monatlich x 24, 11 € einmalig,
239 € Gesamtpreis

Apple AirPods
Apple AirPods mit Ladecase
Mit Sprachaktivierung

Nur 6 00 monatlich x 24, 15 € einmalig,
159 € Gesamtpreis

Fazit: iPhone 13 vs iPhone 12

Auch die größere Batterie und der schnellere Prozessor sind Punkte, die an das iPhone 13 gehen. Insgesamt hat Apple das iPhone sinnvoll aufgewertet. Wenn du schon Besitzer eines iPhone 12 bist, kommen die Neuerungen im Alltag jedoch kaum zum Tragen. Wenn du ein älteres iPhone hast oder von Android umsteigen und ein wenig Geld sparen möchtest, ist das iPhone 12 weiterhin eine gute Wahl.

Passende Ratgeber:
 

Apple iPhone Vergleich
Apple iPhone Vergleich: Die Unterschiede im Überblick

Du möchtest erfahren, wie sich die verschiedenen Apple iPhone Modelle unterscheiden? Unser Vergleich beantwortet dir alle deine Fragen.

iPhone 12 mini vs. iPhone 11
iPhone 12 mini vs iPhone 11: Die Apple-Handys im Vergleich
Text

iPhone 12 mini vs iPhone 11 – welches Modell punktet mit welchen Stärken?

iPhone 13 Pro Farben
iPhone 13 Pro Farben

iPhone 13 Pro Farben – drei alte und eine neue Variante

Das könnte dich auch interessieren

Trusted Shops zertifiziert

Sicher einkaufen mit Geld-Zurück-Garantie

Zahlungsart

Einfach und sicher per Bankeinzug bezahlen 

Feedback zur Website
Schreibe uns gerne deine Ideen und Kritik

  • Connect Netztest
  • Smartphone Magazin
  • Connect Normalnutzer
  • Connect Vielnutzer
  • Connect Powernutzer
  • FAZ Institut: Deutschlands beste Apps