Warum O2
Warenkorb
Service
Mein O2
Direkt zu den idealen Business-Angeboten
Warum ist das wichtig?
Je nach Anzahl der Verträge bieten wir individuell optimierte Konditionen. So sind z. B. unsere Angebote für Selbständige perfekt auf wenige Nutzer abgestimmt – während die O2 Business Angebote exklusive Vorteile für viele Mitarbeiter bieten.
Xiaomi 13 vs. Samsung Galaxy S23
  1. Ratgeber
  2. Tests & Vergleiche

Xiaomi 13 vs. Samsung Galaxy S23: Welches Kompaktgerät ist das richtige für dich?

13.03.2023

Die Flaggschiffe von Xiaomi und Samsung in der Oberklasse stehen für hochwertige Verarbeitung und leistungsstarke Ausstattung. Wir lassen im Vergleich Xiaomi 13 vs. Galaxy S23 zwei besonders kompakte Top-Smartphones gegeneinander antreten. Erfahre nachfolgend mehr über die Unterschiede in den wichtigsten Bereichen und finde heraus, welches der handlichen High-End-Geräte eher zu dir passt.

Xiaomi 13 vs. Galaxy S23: Technische Daten im Vergleich

Xiaomi 13
Xiaomi 13
  • Display: Großes 6,36 Zoll OLED Display mit bis zu 120 Hz Bildwiederholungsrate
  • Kamera: Dreifach-Kamera (54 MP Weitwinkel + 12 MP Ultraweitwinkel + 10 MP Telefoto) – Viele kreative Möglichkeiten für Bild- und Videobearbeitung
  • Chip: Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 für noch mehr Leistung
  • Akku: 4500 mAh – Aufladen mit bis zu 67 W
  • Größe: 152,8 x 71,5 x 8,1 mm
  • Gewicht: 189 g
Samsung Galaxy S23
Samsung Galaxy S23
  • Display: 6,1 Zoll AMOLED Display mit 120 Hz und FHD+
  • Kamera: Dreifach-Kamera (50 MP Weitwinkel, 12 MP Ultraweitwinkel, 10 MP Tele mit 3x Zoom, 12 MP Frontkamera)
  • Chip: Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 – enorm schnell und effizient
  • Akku: 3900 mAh für bis zu 22 Stunden Videowiedergabe
  • Größe: 146,3 x 70,9 x 7,6 mm
  • Gewicht: 168 g

Flach und kompakt: Designs, die im Trend liegen

Xiaomi 13 vs Galaxy S23: Samsung Smartphone in der Hand

Das Galaxy S23 liegt mit seinem abgerundeten Rahmen angenehm in der Hand.

Suchst du nach einem besonders kompakten Top-Smartphone, dürften beide Vertreter der Flaggschiffserien von Xiaomi und Samsung deinen Geschmack treffen: Mit dem Xiaomi 13 und dem Galaxy S23 bieten dir die Unternehmen genau das.

In puncto Handlichkeit hat das Samsung Galaxy S23 (hier mit Vertrag) etwas die Nase vorn: Das kleinste Samsung Handy der S23 Serie misst gerade einmal 146,3 x 70,9 x 7,6 mm (H x B x T) und bringt 168 g auf die Waage. Das Xiaomi 13 hat Abmessungen von 152,8 x 71,5 x 7,98 mm und ein Gewicht von 189 g. Die Smartphones bewegen sich größentechnisch also auf einem ähnlichen Niveau – mit einem kleinen Vorteil für das Galaxy S23.

Auch die Designs der Top-Smartphones spielen in derselben Liga. Flache Vorderseiten mit schmalen, symmetrischen Bildschirmrändern machen das Galaxy S23 und das Xiaomi 13 auf der Vorderseite beinahe zu Zwillingen. Beim Gehäuserahmen und der Rückseite gehen die Designer dann getrennte Wege.

Das Galaxy S23 hat einen Rahmen, der zwar mit der Vorder- und Hinterseite flach abschließt, aber durch Rundungen an den Seiten für ein angenehmes Gefühl in der Handfläche sorgt. Xiaomi wählt für ein handschmeichelndes Handling die umgekehrte Variante und setzt auf einen komplett flachen Rahmen, der durch leicht gewölbtes Glas sehr weich in die Rückseite übergeht.

Dort zeigt sich ein weiterer Unterschied: Xiaomi verbaut beim Xiaomi 13 ein quadratisches Kameraelement mit abgerundeten Kanten, das die Kameralinsen beherbergt. Samsung hat sich beim Galaxy S23 für einzeln aus dem Gehäuse herausstehende Objektive entschieden, die dezenter wirken.

Farbauswahl und Geräteschutz: Samsung mit Vorteilen

Xiaomi 13 vs Galaxy S23: Xiaomi 13 in grüner Farbe

Das Xiaomi 13 gibt es hierzulande nur in drei Farben (Bild: Flora Green).

Neben der allgemeinen Designsprache spielt für einige Käufer auch die Farbauswahl eine wichtige Rolle. Samsung bietet dir beim Galaxy S23 deutlich mehr Optionen: Lavender, Cream, Phantomblack, Green, Lime und Graphite führt der südkoreanische Hersteller im Sortiment. Graphite und Lime gibt es nur direkt im Samsung Shop. Einen Überblick findest du in unserem Ratgeber zu den Galaxy S23 Farben. Beim Xiaomi 13 musst du dich mit White, Black und Flora Green begnügen.

Damit der Look der Smartphones möglichst lange erhalten bleibt, verbauen beide Hersteller spezielles Glas und schützen ihre Geräte zudem vor Feuchtigkeit und Kleinstpartikeln. Samsung überzeugt mit dem kratz- und bruchbeständigen Gorilla Glass Victus 2 auf beiden Gehäuseseiten. Xiaomi verwendet nur auf der Frontseite ein spezielles Glas – das etwas ältere Gorilla Glass 5.

Beide Smartphones sind nach dem IP-Standard 68 zertifiziert und somit in klarem Wasser bis zu einer Tiefe von 1,5 m wasserfest (max. 30 Minuten) sowie komplett gegen Staub abgedichtet. Regen und Wasserspritzer sollten also für keines der Geräte ein Problem darstellen.

Genuss auf fast ebenbürtigen Displays

Die kompakten Gehäuse von Samsung Galaxy S23 und Xiaomi 13 bieten genügend Platz für ein angenehm großes Display. Beide Unternehmen ermöglichen durch dünne Displayränder eine große nutzbare Fläche. Kaum ein anderer Hersteller bietet ähnlich schmale und rundum gleichmäßig verlaufende Bildschirmfassungen.

Für dich bedeutet das: Die Frontseite ist beinahe vollständig von nutzbarer Bildschirmfläche bedeckt. Lediglich die Frontkamera beansprucht ein kleines, mittig platziertes Loch am oberen Rand des Displays. Es muss also nicht unbedingt ein Smartphone mit großem Display sein, wenn du entspannt im Web browsen möchtest. Wie sich die Displays im Detail unterscheiden, haben wir nachfolgend übersichtlich gegenübergestellt:

Xiaomi 13 Display

  • Größe: 6,36 Zoll
  • Auflösung: 2400 x 1080 Pixel (FHD+), scharfes Display mit 414 ppi
  • Technologie: AMOLED, lebendige Farbwiedergabe und perfekte Schwarzwerte
  • Bildrate: Bis 120 Hz, besonders flüssige Darstellung, adaptive Bildrate schont den Akku
  • Maximale Helligkeit: 1950 Nits

Samsung Galaxy S23 Display

  • Größe: 6,1 Zoll
  • Auflösung: 2340 x 1080 Pixel (FHD+), scharfes Display mit 425 ppi
  • Technologie: AMOLED, lebendige Farbwiedergabe und perfekte Schwarzwerte
  • Bildrate: Bis 120 Hz, besonders flüssige Darstellung, adaptive Bildrate schont den Akku
  • Maximale Helligkeit: 1750 Nits

Die Gegenüberstellung Xiaomi 13 vs. Galaxy S23 zeigt im Bereich Display, dass das etwas größere Xiaomi 13 mit kleinen Vorteilen punktet. Es hat mit einer Diagonale von 6,3 Zoll das größere Display und erreicht eine höhere Maximalhelligkeit (1950 Nits). Inhalte dürften damit bei grellem Sonnenlicht im Vergleich zum S23 besser ablesbar sein. Die Displayhelligkeit des Galaxy S23 ist mit bis zu 1750 Nits jedoch keineswegs gering. Auch hier solltest du bei Sonnenlicht kaum Probleme haben.

Die Panel-Technologie (AMOLED), Auflösung (FHD+) und Bildwiederholrate liegen auf einem Niveau. Ganz gleich, ob du dich für das Xiaomi Handy (hier mit Vertrag) oder Samsungs Alternative entscheidest: Kräftige Farben, tolle Kontraste und perfekte Schwarzwerte sorgen für ein visuelles Erlebnis auf hohem Level.

Die 120-Hz-Bildrate stellt Animationen in Menüs und einigen Games besonders flüssig dar. Die Bedienung fühlt sich deutlich geschmeidiger an als bei traditionellen 60-Hz-Bildschirmen. Um den dadurch gesteigerten Stromverbrauch in Grenzen zu halten, können beide Bildschirme die Bildwiederholrate dynamisch anpassen. Bei Apps und Inhalten, die 120 Hz nicht unterstützen oder davon nicht profitieren, wird die Bildfrequenz automatisch reduziert.

Insgesamt bekommst du sowohl beim Galaxy S23 als auch beim Xiaomi 13 ein hervorragendes Display, das für praktisch jeden Einsatz gerüstet ist.

Doppelte Top-Performance

Xiaomi 13 vs Galaxy S23: Sanpdragon 8 Gen 2

Rasend schnell: Xiaomi und Samsung nutzen einen High-End-Chipsatz von Qualcomm.

Alltägliche Aufgaben erledigt ein Großteil der erhältlichen Smartphones mittlerweile ohne Probleme. Willst du Games, anspruchsvolle Videobearbeitungs-Apps oder andere rechenintensive Anwendungen auf deinem Handy nutzen, sollte dein Gerät besonders leistungsfähige Hardware besitzen. Ob Xiaomi 13 oder Galaxy S23, beide Geräte erfüllen diese Anforderungen mit Bravour. Möglich macht das in beiden Handys ein Top-Chipsatz des Unternehmens Qualcomm: Der Snapdragon 8 Gen 2 bietet in Kombination mit 8 GB RAM jede Menge Leistung.

In beiden Fällen kannst du dich auf eine ruckelfreie Bedienung, superschnelle App-Starts und komfortables Multitasking verlassen. Der moderne Fertigungsprozess des Chips sorgt zudem für eine effiziente Arbeitsweise. Du profitierst also im Vergleich zu anderen Prozessoren von einer entsprechend guten Akkulaufzeit.

Kleine Unterschiede gibt es bei der Leistung aber doch: Das Galaxy S23 arbeitet mit einer leicht übertakteten Version des Prozessors. Der Performance-Boost dürfte im Alltag aber kaum zu spüren sein.

Moderner Speicher ab 256 GB

Größer ist der Unterschied zwischen den Datenspeichervarianten: Das günstigste Galaxy S23 besitzt einen 128 GB großen internen Speicher. Das Xiaomi 13 startet bei 256 GB. Hinzu kommt, dass Xiaomi den neueren Speicherstandard UFS 4.0 mit höheren Datenraten nutzt. Das ermöglicht einen teilweise spürbaren Geschwindigkeitsbonus. Wählst du die 256-GB-Variante des S23, liegt das Samsung Handy (hier mit Vertrag) technisch aber wieder gleichauf. Der moderne Speichertyp wird erst ab einer Größe von 256 GB hergestellt.

Galaxy S23 oder Xiaomi 13? Die Kameras im Vergleich

Xiaomi 13 vs Galaxy S23: Kamera des Xiaomi 13

Xiaomi verbaut auf der Rückseite ein besonders auffälliges Kameraelement mit Leica Branding.

Die Kameras in Smartphones gehören für viele Nutzer zu den wichtigsten Kriterien, wenn sie sich zum Beispiel zwischen zwei Android Handys (hier mit Vertrag) wie dem Xiaomi 13 und dem Samsung Galaxy S23 entscheiden müssen. Samsung und Xiaomi investieren viel Geld in ihre Kameraentwicklung, um möglichst die besten Handykameras auf dem Markt anzubieten.

Xiaomi arbeitet mit dem bekannten deutschen Kamera- und Objektivhersteller Leica zusammen. Das Unternehmen soll insbesondere bei der Linsentechnologie und softwareseitig bei der Farbdarstellung geholfen haben. Samsung verlässt sich vorrangig auf die eigene Expertise und Bildphilosophie. Beide Hersteller bieten dir auf der Rückseite ein identisches Set-up mit drei Kameras sowie eine Frontkamera. Nachfolgend stellen wir dir die Kamerasysteme des Xiaomi 13 und des Galaxy S23 genauer vor.

Xiaomi 13: Die Kamera im Detail

Die leistungsfähige Dreifachkamera des Xiaomi 13 bietet dir mit drei verschiedenen Objektivtypen viel Flexibilität. Xiaomi ist für sehr lebendige Bilder mit hoher Sättigung bekannt. Dank der Zusammenarbeit mit Leica gibt es nun zwei zusätzliche Fotomodi im typischen Leica Look: Mit "Leica Authentic" werden Farben und Kontraste deutlich natürlicher dargestellt, während „Leica Lebendig“ zwar die Leica Philosophie beibehält, aber die Farbdarstellung etwas kräftiger gestaltet.

  • 50-MP-Weitwinkelkamera: Die hochauflösende Hauptkamera des Xiaomi 13 mit einer f/1.8-Blende, einer 23-mm-Brennweite und Xiaomis bester Stabilisierung (HyperOIS) ist für scharfe Schnappschüsse und viele andere Situationen geeignet. Der große Sensor und die Blende verbessern die Lichtaufnahme und machen die Kamera auch bei schlechten Lichtverhältnissen zur besten Option. Sie ist besonders flexibel für hochwertige Fotos einsetzbar. 
  • 12-MP-Ultraweitwinkelkamera: Mit einer Brennweite von 15 mm und einem Blickfeld von 120° eignet sich dieses Objektiv vorrangig für Situationen, in denen du möglichst viel auf deinem Bild einfangen möchtest. Beispiele hierfür sind weitläufige Naturpanoramen und Gruppenbilder. Durch die kleinere f/2.2-Blende ist sie in dunkleren Umgebungen nicht so stark wie die Hauptkamera.
  • 10-MP-Telefotokamera: Für Nahaufnahmen und natürlich wirkende Porträtfotos eignet sich die Telefotolinse mit einer f/2.0-Blende, Bildstabilisierung und 75-mm-Brennweite. Der 3,2-fache optische Zoom vergrößert entfernte Motive ohne Detailverlust.  
  • 32-MP-Frontkamera: Selfies gelingen mit dieser hochauflösenden Kamera.
Xiaomi Smartphones
Alle Xiaomi Smartphones bei O2

Jetzt Xiaomi Handy mit Vertrag sichern.

Samsung Galaxy S23: Die Kamera im Detail

Xiaomi 13 vs. Samsung Galaxy S23: Galaxy S23 Kamera

Aufnahmen bei Nacht sind mit dem Galaxy S23 kein Problem.

Auch das Samsung Galaxy S23 besitzt eine leistungsstarke Dreifachkamera. Samsung setzt bei seinen Bildern auf eine lebendige Farbdarstellung, die in sozialen Medien gut ankommt. Zusätzlich legt das Unternehmen beim S23 ein Augenmerk auf die Nachtfotografie. Samsung nennt das neue Feature „​​​​​Nightography und will damit Fotos bzw. Videos der Rück- und Selfie-Kamera bei schlechten Lichtverhältnissen durch eine optimierte KI verbessern.

  • 50-MP-Weitwinkelkamera: Die Hauptkamera des Galaxy S23 ist der Weitwinkelkamera des Xiaomi 13 ebenbürtig. Mit dieser hochauflösenden Linse knipst du scharfe Bilder bei guten und schlechteren Lichtverhältnissen. Sie ist äußerst flexibel einsetzbar und arbeitet ebenfalls mit einer f/1.8-Blende sowie einer 24-mm-Brennweite. Ein Vorteil des S23 ist der schnellere Dual Pixel Autofokus.
  • 12-MP-Ultraweitwinkelkamera: Die Ultraweitwinkellinse hat eine 13-mm-Brennweite, f/2.2-Blende und ein 120°-Blickfeld. Vor allem Gruppenfotos und Panoramen gelingen mit diesem Objektiv. Der etwas größere Sensor ist im Vergleich zum Xiaomi 13 bei schlechten Lichtverhältnissen ein Vorteil. Insgesamt bewegen sich die Kameras auf einem Niveau.
  • 10-MP-Telefotokamera: Das Galaxy S23 besitzt ebenfalls eine Zoom-Kamera, die sich mit einem dreifachen optischen Zoom und einer 70-mm-Brennweite ideal für Aufnahmen entfernter Objekte und für Porträts eignet. Auch hier werden Details gut eingefangen, da die Linse optisch vergrößert. Die kleinere f/2.4-Blende ist jedoch nicht so lichtstark wie beim Xiaomi 13.
  • 12-MP-Frontkamera: Die Selfie-Kamera des Samsung Modells löst nicht ganz so hoch auf, ist aber trotzdem für detailreiche Bilder geeignet. Dafür besitzt sie einen Dual Pixel Autofokus, der beim Xiaomi 13 fehlt. Scharfe Fotos bei schlechtem Licht und Bilder von bewegten Motiven gelingen damit zuverlässiger.

Akku: Xiaomi demonstriert Stärke

Xiaomi 13 vs. Samsung Galaxy S23: Xiaomi 13 Akku

In weniger als 40 Minuten ist das Xiaomi 13 wieder vollständig aufgeladen.

Kompakte Smartphones haben oft ein Problem: Der Akku fällt durch den begrenzten Platz entsprechend klein aus, was sich auf die Akkulaufzeit auswirkt. Das etwas größere Xiaomi 13 punktet trotz seiner kompakten Maße mit einem 4500 mAh großen Akku. Samsung verbaut im Galaxy S23 eine Batterie mit 3900 mAh. Da beide Smartphones den gleichen Prozessor und ein fast identisches Display besitzen, dürfte das Xiaomi 13 mit 600 mAh mehr Akkukapazität etwas länger durchhalten.

Einen noch größeren Vorsprung hat das China-Handy beim Laden: Das Xiaomi 13 unterstützt kabelgebundenes Schnellladen mit bis zu 67 W und kabelloses Laden mit bis zu 50 W. Samsung bietet beim S23 gerade einmal 25-W-Schnellladen via Kabel und 15 W kabellos. Herstellerangaben zufolge ist das Xiaomi 13 nach 38 Minuten wieder voll geladen, das Galaxy S23 erreicht nach 30 Minuten gerade einmal 50 Prozent.

Auch das „umgekehrte Laden“ von Zubehör (Reverse Charging) auf der Rückseite des Smartphones ist beim Xiaomi 13 schneller (10 W vs. 4,5 W). Sind dir Akkulaufzeit und Ladezeit wichtig, dürfte das chinesische Flaggschiff die bessere Wahl sein.

Xiaomi 13 vs. Galaxy S23: Fazit unseres Vergleichs

In dieser Gegenüberstellung sind zwei Geräte aufeinandergetroffen, die sich in vielen Punkten sehr ähnlich sind. Sowohl das Xiaomi 13 als auch das Galaxy S23 bieten ein großes und funktionsreiches Display, einen leistungsstarken Prozessor sowie eine performante und flexible Dreifachkamera. Ob als Freizeit- oder Arbeitshandy, beide Smartphones überzeugen mit Topausstattung.

Die Unterschiede zeigen sich im Detail. Welches Design gefällt dir besser? Möchtest du das handlichere Handy, ist das Galaxy S23 mit dem etwas kleineren 6,1-Zoll-Display die richtige Wahl. Xiaomi bietet dir eine deutlich überlegene Ladegeschwindigkeit und den größeren Akku (4500 mAh). Ein weiterer Pluspunkt für Xiaomi: Das passende Ladegerät ist im Lieferumfang enthalten. Beim Samsung Handy musst du das Netzteil separat erwerben.

Häufige Fragen

Wie groß ist das Galaxy S23?

Das Galaxy S23 hat folgende Abmessungen: 146,3 x 70,9 x 7,6 mm. In unserem Ratgeber zur Galaxy S23 Größe erfährst du mehr über die Maße im Vergleich mit den anderen Modellen der Serie.

Wann gibt es das Xiaomi 13 in Deutschland?

Das Xiaomi 13 ist seit dem 8. März 2023 erhältlich. Bei O2 kannst du das Handy mit Vertrag bestellen.

Was ist besser: Samsung oder Xiaomi?

In unserem Vergleich „Xiaomi 13 vs. Galaxy S23“ bewegen sich die Smartphones beinahe exakt auf demselben Level. Welcher Hersteller allgemein besser ist, lässt sich nur schwer sagen. Beide Unternehmen bieten eine Vielzahl von Geräten – mit variierender Ausstattung und in praktisch jeder Preiskategorie. Xiaomis Geräte überzeugen oft durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Samsung ist für eine hohe Verarbeitungsqualität bekannt. Auch das Ökosystem (Zubehör, Apps der Hersteller) spielen eine Rolle bei der individuellen Entscheidung.

Passende Ratgeber:

Xiaomi: Beste Kamera-Handys im Vergleich
Xiaomi: Die besten Kameras im Vergleich

Xiaomi hat viele Handys mit sehr guten Kameras im Angebot. In unserer Bestenliste zeigen wir dir eine Auswahl der allerbesten und erklären, warum sie so gut sind.

Beste Xiaomi Handys im Überblick
Beste Xiaomi-Handys: Unsere Empfehlungen

Xiaomi steht für Top-Smartphones in allen Preisklassen. Erfahre, welches die besten Xiaomi-Handys sind – im Premium-Bereich, in der Mittelklasse und für Einsteiger.

Das beste Samsung Handy
Das beste Samsung Handy: Diese Modelle gewinnen

Ein Überblick über Samsungs Handyangebot. Finde heraus, welches Samsung Handy am besten zu dir passt.




© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG Telefónica
Wie können wir dir helfen?