Warum O2
Warenkorb
Service
Mein O2
Direkt zu den idealen Business-Angeboten
Warum ist das wichtig?
Je nach Anzahl der Verträge bieten wir individuell optimierte Konditionen. So sind z. B. unsere Angebote für Selbständige perfekt auf wenige Nutzer abgestimmt – während die O2 Business Angebote exklusive Vorteile für viele Mitarbeiter bieten.
AirPods Samsung
  1. Ratgeber
  2. Hacks & Tipps

AirPods mit Samsung Handys nutzen: Einrichtung, Nachteile & Alternativen

07.03.2023

Du hast den Wechsel vom iPhone zu Samsung vollzogen oder schon immer ein Handy von Samsung und möchtest AirPods damit nutzen? Wir erklären dir, wie das geht und welche Nachteile du im Vergleich zu iPhone Nutzern hast. Außerdem stellen wir dir eine gute AirPods Alternative von Samsung vor und erklären die Unterschiede zu Apples Kopfhörern.

AirPods: Samsung hat Alternativen

Da Apples In-Ear-Kopfhörer die mit Abstand bekanntesten auf dem Markt sind, hat sich ihr Name beinahe als Synonym für die Gerätegattung durchgesetzt. AirPods von Samsung gibt es zwar nicht, doch die Südkoreaner bieten andere In-Ears an. Diese nennen sich Galaxy Buds und sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Mit den aktuellen AirPods (3. Gen.) am ehesten vergleichbar sind die Galaxy Buds2 (hier kaufen).

Darüber hinaus gibt es die Galaxy Buds2 Pro (hier kaufen) als Pendant zu den AirPods Pro (2. Gen.). Die Galaxy Buds Live haben kein Gegenstück bei Apple. Sie unterscheiden sich unter anderem durch ihr bohnenförmiges Gehäuse von den anderen In-Ears. Diese Kopfhörer werden nicht in den Gehörgang eingeführt und lassen dadurch mehr Umgebungsgeräusche durch.

AirPods Samsung Galaxy Buds2
AirPods Samsung Galaxy Buds2 Pro
AirPods Samsung Galaxy Buds Live

Was sind die Unterschiede zwischen den AirPods und den Galaxy Buds2?

Die Galaxy Buds2 konkurrieren direkt mit den AirPods der 3. Generation (hier kaufen), sind mit einem offiziellen Preis von aktuell 119 Euro (Stand: März 2023) aber deutlich günstiger als Apples Kopfhörer (209 Euro). Dennoch begegnen sich beide Modelle auf Augenhöhe – in einigen wichtigen Bereichen ist Samsungs AirPods Alternative sogar besser.

Das sind die wichtigsten Unterschiede zwischen den AirPods (3. Gen.) und den Galaxy Buds2:

  • Nur die Galaxy Buds2 haben Active Noise-Cancelling (ANC), unterdrücken Umgebungsgeräusche also aktiv. Apple bietet diese Funktion nur bei den teureren AirPods Pro der 2. Generation (hier kaufen).
  • Die Akkulaufzeit ist bei beiden In-Ears ungefähr gleich lang. Mit ausgeschaltetem ANC laufen die Galaxy Buds2 etwa eineinhalb Stunden länger. Ist es an, ist die Akkulaufzeit kürzer als bei den AirPods, die ANC gar nicht beherrschen.
  • Die Galaxy Buds2 haben einen Silikon-Aufsatz, die AirPods verzichten darauf.
  • Die AirPods sehen schicker aus.
  • Die Bedienung der AirPods funktioniert besser.
  • Die Soundqualität ist vergleichbar – allerdings nur in Kombination mit einem Handy des jeweiligen Herstellers. An Samsung Handys klingen die Galaxy Buds2 besser. An iPhones die AirPods.
  • Die Galaxy Buds2 bieten mehr Einstellungsmöglichkeiten.
     
Samsung Galaxy Gadgets
Samsung Galaxy Watch5-Serie | Buds2 Pro

Jetzt Buds2 Pro oder Galaxy Watch5 | Galaxy Watch5 Pro sichern.

ab 5,00 € monatlich

AirPods mit Samsung Smartphone verbinden: So geht’s

Bevor du AirPods an deinem Samsung Handy (mit Vertrag hier) nutzen kannst, musst du sie wie jedes andere Bluetooth-Gerät koppeln. Dafür versetzt du die AirPods zunächst in den Pairing-Modus: Öffne dazu das Ladecase und drücke dann so lange die Set-up-Taste, bis die Status-LED weiß leuchtet.

AirPods an Samsung Handy koppeln
AirPods an Samsung Handy gekoppelt

Anschließend gehst du vor wie bei allen anderen Bluetooth-Geräten:

  1. Begib dich in die Einstellungen, tippe auf „Verbindungen“ und auf „Bluetooth“.
  2. Eine Auswahl der koppelbaren Geräte erscheint, in der auch die AirPods auftauchen sollten.
  3. Tippe auf die AirPods und bestätige die Kopplung – fertig.

Auf anderen Android Handys funktioniert das Koppeln genauso. Nur die einzelnen Untermenüs könnten andere Bezeichnungen haben – je nach Benutzeroberfläche.

Auch die AirPods Pro sind kompatibel mit Samsung Handys und lassen sich auf die gleiche Weise verbinden. Und falls du dich jetzt fragst, ob du Samsungs Galaxy Buds2 analog dazu auch mit iPhones (mit Vertrag hier) koppeln und nutzen kann: Ja, das ist ebenfalls möglich.

Die neuen Samsung Galaxy S24 Handys

Top Deal: Spar beim Samsung Galaxy S24 im Bundle mit dem passenden Tarif.

Samsung Galaxy S24 Ultra + Watch6
150 € Tauschprämie sichern
Samsung Galaxy
S24 Ultra + Watch6
Inkl. 25 GB+ Datenvolumen.
Das neue Samsung Galaxy S24 Ultra
Samsung Galaxy S24 Ultra

Inkl. 25 GB+ Datenvolumen.

nur 59,99 € monatlich
Das neue Samsung Galaxy S24
Samsung Galaxy S24

Inkl. 25 GB+ Datenvolumen.

nur 49,99 € monatlich
Das neue Samsung Galaxy S24+
Samsung Galaxy S24+

Inkl. 25 GB+ Datenvolumen.

nur 54,99 € monatlich
Alle Samsung Handys mit Vertrag entdecken

AirPods an Samsung und Android Handys: Welche Nachteile gibt es?

Im Vergleich zu iPhone Nutzern musst du selbst mit dem besten Samsung Handy auf einige AirPods Funktionen verzichten und Kompromisse eingehen.

Die wichtigsten Nachteile findest du in der folgenden Übersicht:

AirPods an Samsung Handys klingen schlechter

Grund dafür ist das verwendete Audioformat AAC. Es liefert auf Apple Handys aus technischen Gründen einen besseren Klang als auf Android Handys. Ein weiterer Grund ist, dass der Adaptive EQ der AirPods auf Samsung Handys und anderen Android Geräten nicht funktioniert. Dadurch ist der Klang anders als auf iPhones nicht auf deine Ohren zugeschnitten.

Viele AirPods Features funktionieren nicht

Das liegt vor allem daran, dass der in den AirPods verbaute H1 Chip nicht vollumfänglich kompatibel mit Android Smartphones ist. Funktionen, die dir dadurch entgehen, sind unter anderem:

  • 3D Audio
  • der Adaptive EQ
  • Anpassungsmöglichkeiten für die Gestenbedienung
  • die AirPods Suche über „Wo ist?“
  • der automatische Wechsel zwischen gekoppelten Abspielgeräten
  • die automatische Trageerkennung
  • die Akkuanzeige
  • das Hören über einen einzelnen AirPod
  • Audio-Sharing mit einem weiteren Paar AirPods
  • Siri

Bei den AirPods Pro verlierst du darüber hinaus einige weitere Features wie die Konversationsverstärkung und den Ohrstöpsel-Test.

Die Akkulaufzeit ist in der Praxis kürzer

Ursache hierfür ist, dass unter Android viele stromsparende Maßnahmen der AirPods nicht funktionieren. Etwa der automatische Stopp der Wiedergabe, wenn du einen Kopfhörer aus dem Ohr nimmst, oder die Möglichkeit, über nur einen der beiden AirPods Musik zu hören.

AirPods zu leise bei Samsung und Android Handys: Wie lauter machen?

Mit einem iPhone lässt sich die Lautstärke der In-Ears zuverlässig regulieren, etwa über Siri oder die Seitentaste des Smartphones. So drehst du deine Lieblingsmusik so laut, wie du sie hören möchtest.

An Samsung Handys und Android Smartphones kann es vorkommen, dass die AirPods zu leise sind. Im Netz raten daher viele dazu, in den Android Entwickleroptionen die Maximallautstärke zu deaktivieren. Bei Samsung Handys funktioniert das folgendermaßen:

AirPods Samsung lauter Telefoninfo
AirPods Samsung lauter Softwareinformationen
AirPods Samsung lauter Buildnummer
AirPods Samsung lauter Entwickleroptionen
AirPods Samsung lauter absolute Lautstärkeregelung
  1. Öffne die Einstellungen.
  2. Tippe an Samsung Handys auf „Telefoninfo“. Bei anderen Android Smartphones heißt das entsprechende Untermenü unter Umständen „System“.
  3. Wähle „Softwareinformationen“ aus.
  4. Tippe mehrere Mal auf „Buildnummer“, bis der Entwicklermodus aktiviert ist.
  5. Begib dich zurück in die Einstellungen und tippe dort ganz unten auf „Entwickleroptionen“.
  6. Lege den Schalter bei „Absolute Lautstärkeregelung deaktivieren“ um.

Wir konnten anschließend allerdings keinen nennenswerten Lautstärkeunterschied feststellen. Geholfen hat vielen Samsung Nutzern offenbar die Aktivierung der „Medienlautstärkesynchronisierung“ in den Bluetooth-Einstellungen. Leider gibt es diese Option in aktuellen Android Versionen nicht mehr.

Darüber hinaus besteht bei Samsung Handys unter „Einstellungen | Töne und Vibration | Lautstärke“ die Möglichkeit, über den Drei-Punkte-Button eine „Beschränkung der Medienlautstärke“ einzustellen. Diese Funktion ist ab Werk deaktiviert. Heißt: Hier kannst du die Wiedergabe auf den AirPods nur noch leiser machen, nicht lauter.

Auch Apps zur Lautstärkeregulierung lösen das Problem nicht. Denn die Anwendungen machen die AirPods nicht wirklich lauter, sondern drehen stattdessen Höhen und Tiefen hoch. Das klingt zwar lauter, verfälscht aber den Sound.

Apple AirPods (3.Gen)
Apple AirPods (3. Gen.) mit MagSafe Cases

Smarte Features und starke Ausdauer

Nur 9,00 € monatlich
Apple AirPods Max
Apple AirPods Max

Premium-Wireless-Kopfhörer mit exzellentem Sound

Nur 24,50 € monatlich
Apple iPad 9.Gen Wi-Fi
Apple iPad (9.Gen) Wi-Fi

Noch mehr Leistung, verbessertes Display und optimierte Kamera

nur 11,50 € monatlich

AirPods an Samsung Handys: Mit Apps besser?

In Googles PlayStore gibt es diverse Apps, die das Nutzererlebnis von AirPods an Samsung Handys verbessern sollen. Den Bewertungen bzw. Kommentaren zufolge gelingt das in der Regel jedoch kaum zufriedenstellend. Gewisse Funktionen sind außerdem kostenpflichtig.

Apps wie AndroPods, AirBattery und PodAir sollen AirPods Funktionen auf Android Handys verfügbar machen – zum Beispiel die Akkustandanzeige und die Trageerkennung. Unserer Einschätzung nach solltest du dir aber nicht allzu große Hoffnungen machen.

Wenn dich die Kompromisse sehr stören, die du eingehen musst, wenn du AirPods an Samsung Handys nutzt, solltest du direkt zu Samsung Kopfhörern greifen – oder die AirPods an einem iPhone verwenden.

Zusammenfassung: AirPods an Samsung Handys

AirPods sind nur eingeschränkt kompatibel mit Samsung Smartphones. Viele wichtige Funktionen und Vorzüge kannst du nur in Verbindung mit einem iPhone nutzen. Dieses Problem lässt sich auch mit Apps aus dem PlayStore nicht beheben. Samsung Nutzer sollten deshalb zu einer AirPods Alternative greifen: Die Galaxy Buds2 etwa sind für Samsung Handys die bessere Wahl, günstiger und darüber hinaus mit ANC ausgestattet, das Apple aktuell nur bei den AirPods Pro bietet.

Häufig gestellte Fragen

Sind AirPods kompatibel mit Samsung?

Ja, das sind sie. Du koppelst sie wie andere Bluetooth-Kopfhörer über die Einstellungen und kannst die AirPods dann an deinem Samsung Handy verwenden. Allerdings musst du auf einige Vorteile und Features verzichten.

Sind AirPods unter Android schlechter?

Ja, leider stehen dir auf Android Handys nicht alle Features der AirPods zur Verfügung. Außerdem ist die Akkulaufzeit kürzer und der Sound schlechter als unter iOS. Weiter oben in diesem Artikel findest du eine Übersicht der wichtigsten Nachteile. Falls du dich fragst, welche Unterschiede es allgemein zwischen Samsung Smartphones und iPhones gibt, empfehlen wir dir unseren Artikel „Apple vs. Samsung“.

Welche AirPods für Samsung Handys?

Das beste Modell sind aktuell die AirPods Pro (2. Gen.). Auch die AirPods (3. Gen.) sind eine gute Wahl, bieten aber kein aktives Noise-Cancelling (ANC). Bei Samsung kommst du günstiger an die aktive Geräuschunterdrückung – und zwar mit den Galaxy Buds2 Pro. Sie sind aufgrund der besseren Kompatibilität außerdem empfehlenswerter für Samsung Handys als die AirPods von Apple.

Passende Ratgeber:

Samsung Galaxy S22
Samsung Galaxy S22: Ist es wasserdicht?

Mit der Galaxy S22-Reihe hat Samsung sehr robuste Smartphones auf den Markt gebracht. Wir verraten, ob die neuen Handys auch wasserdicht sind.

Android-Handys: Bestenliste 2023
Die besten Android-Handys im Vergleich

Welche Android-Handys überzeugen? Was zeichnet sie aus und welches Modell ist das richtige für dich? All das liest du hier.

Die besten Handykameras
Beste Handykameras 2023

Du bist auf der Suche nach Handys mit einer erstklassigen Kamera? Erfahre, welche Modelle 2023 überzeugen – und was sie können.




© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG Telefónica
Wie können wir dir helfen?