Warum O<sub>2</sub>
Warenkorb
Service
Mein O2
iPhone 12 Pro oder iPhone 13

iPhone 12 Pro vs. iPhone 13: Welches Apple Handy zu dir passt

22.07.2022

Jede iPhone Generation bringt Verbesserungen und neue Features mit. Doch wie sieht es beim Duell iPhone 12 Pro vs. iPhone 13 aus? Bietet das ältere Pro-Modell mehr als die neuere Standard-Version? Hier erfährst du es.

Technische Daten: iPhone 12 Pro vs. iPhone 13

 

Apple iPhone 12 Pro

Apple iPhone 13

 

Apple iPhone 12 Pro

Apple iPhone 13

Display

6,1 Zoll Super Retina XDR OLED (2532 x 1170 Pixel; HDR10 und Dolby Vision)

6,1 Zoll Super Retina XDR OLED (2532 x 1170 Pixel; HDR10 und Dolby Vision)

Dimensionen

146,7 x 71,5 x 7,4 mm

146,7 x 71,5 x 7,65 mm

Gewicht

187 g

173 g

Prozessor

Apple A14 Bionic

Apple A15 Bionic

Speicher

128 GB / 256 GB / 512 GB

128 GB / 256 GB / 512 GB

Kamera

12 MP (Weitwinkel), 12 MP (Teleobjektiv), 12 MP (Ultraweitwinkel)

12 MP (Weitwinkel), 12 MP (Ultraweitwinkel)

Akku

Videowiedergabe bis zu 17 Std. (laut Apple)

Videowiedergabe bis zu 19 Std. (laut Apple)

5G-fähig

Ja

Ja

Design: iPhone 12 Pro oder iPhone 13 – welche Unterschiede?

iPhone 12 Pro und iPhone 13 gleichen sich optisch sehr und sind praktisch gleich groß. Das iPhone ist minimal dicker, was jedoch nicht auffällt. Beide Modelle folgen demselben Design-Konzept, das wiederum auf dem des iPhone 4(s) basiert. Wer den modernen iPhone Look mit Retro-Charme mag, kommt hier voll auf seine Kosten.

Ein paar kleine Unterschiede gibt es aber trotzdem. Zum Beispiel ist die Notch des iPhone 13 etwas geschrumpft. Zudem setzt das iPhone 12 Pro auf einen Edelstahlrahmen, während beim Apple iPhone 13 (hier mit Vertrag) Aluminium zum Einsatz kommt. Das macht sich beim Gewicht bemerkbar. Denn das Pro-Modell wiegt mit 187 g etwas mehr als das iPhone 13, doch der Unterschied dürfte nur beim direkten Vergleich beider Geräte auffallen.

Farblich sind die Smartphones ebenfalls anders aufgestellt. Beim iPhone 12 Pro hast du die Wahl zwischen Silber, Graphit, Gold und Pazifikblau. Bei den iPhone 13 Farben gibt es eine Option mehr. Wähle hier zwischen Rot, Polarstern (Weiß/Silber), Mitternacht (Grau/Schwarz), Blau und Rosé.

Den markantesten Unterschied findest du auf der Rückseite. Während beim iPhone 13 zwei Kamera-Objektive verbaut sind, bietet das iPhone 12 Pro derer drei – inklusive zusätzlichem LiDAR Scanner. Darauf gehen wir später genauer ein. Identisch ist hingegen Ceramic Shield – so bleibt das Frontglas besonders gut gegen Schäden geschützt. Hinzu kommt das IP68-Zertifikat beider iPhones: Die zwei Apple Handys sind in einer Tiefe von bis zu 6 Metern maximal 30 Minuten wasserdicht. Deinem nächsten Tauchgang steht also nichts im Weg.

Neue iPhone Modelle vergleichen
Entdecke die bisher fortschrittlichsten iPhone Modelle.

Riesige Upgrades. Fantastische neue Features. Jetzt die neuen iPhone 14 Modelle entdecken und vergleichen.

Display: iPhone 12 Pro vs. iPhone 13 – welches bietet die beste Bildqualität?

Auch beim Display gibt es viele Gemeinsamkeiten. Beide Modelle setzen auf ein 6,1 Zoll großes Super Retina XDR Display mit OLED-Technologie. Die Auflösung von 2532 x 1170 Pixeln – inklusive einer Pixeldichte von erstklassigen 460 ppi – garantiert knackscharfe Texte, Bilder und andere Inhalte.

Videostreaming macht auf den iPhones besonders Spaß, da das Display HDR10 und Dolby Vision unterstützt und so mit starken Farbkontrasten überzeugt – sofern die Videoinhalte entsprechenden Support bieten. Mit bis zu 800 Nits – und sogar bis zu 1200 Nits bei HDR-Inhalten – bleiben die Displays von iPhone 12 Pro und iPhone 13 selbst bei Sonnenstrahlen gut ablesbar.

alls dir die Displaygröße von 6,1 Zoll nicht reicht, empfehlen wir dir das iPhone 13 Pro Max. Wähle dazu am besten das iPhone 13 Pro Max mit Vertrag, um beim Preis zu sparen und zudem viel Datenvolumen zu erhalten. Beim Max-Modell profitierst du außerdem von einer 120-Hertz-Bildwiederholrate, mit der Animationen der Bedienoberfläche besonders geschmeidig wirken.

Leistung: iPhone 12 Pro vs. iPhone 13 – welche Steigerung beim 13er?

Kommen wir zum ersten Punkt, bei dem es deutliche Unterschiede gibt. Das iPhone 12 Pro bietet Apples Chip A14 Bionic, während das iPhone 13 auf den neueren A15 Bionic setzt. Letzterer ist leistungsfähiger, was sich im Alltag jedoch nur bei aufwendigen Aufgaben wie (4K-)Videobearbeitung oder 3D-Spielen bemerkbar macht. Auch bei der Energieeffizienz liegt der A15 Bionic vorne, was der Akkulaufzeit zugutekommt. Das iPhone 13 ist dafür allerdings nur mit 4 GB Arbeitsspeicher ausgerüstet. Dem iPhone 12 Pro hat Apple dagegen ganze 6 GB spendiert. So hat die ältere Generation Vorteile beim Multitasking mit mehreren Apps.

Beim Speicher sind beide Smartphones identisch. Du kannst zwischen 128 GB, 256 GB und 512 GB wählen. Sollte der Platz nicht mehr ausreichen, nutz du am besten Apples iCloud, um Daten auszulagern. iPhone 13 und iPhone 12 Pro unterstützen zudem den schnellen 5G-Mobilfunkstandard. Wenn du dir einen entsprechenden Handyvertrag günstig sicherst und in einem Ort mit 5G-Support bist, surfst du mobil schneller als je zuvor – inklusive viel Datenvolumen.

Apple iPhone 14 Pro
Jetzt 100 € Wechselbonus sichern (i)iPhone 14 Pro
Jetzt mit O2 Grow inkl. 40 GB und jedes Jahr 10 GB monatlich ohne Aufpreis dazu bestellen.

nur 59 99 monatlich*

Apple iPhone 14
Jetzt 100 € Wechselbonus sichern (i)iPhone 14
Jetzt mit O2 Grow inkl. 40 GB und jedes Jahr 10 GB monatlich ohne Aufpreis dazu bestellen.

nur 49 99 monatlich*

Kamera: iPhone 12 Pro vs. iPhone 13 – lieber zwei oder drei Objektive?

Das iPhone 12 Pro bietet ganze drei Kameraobjektive. Die iPhone 13 Kamera dagegen “nur” zwei. Bevor du voreilige Schlüsse ziehst: Beide iPhones knipsen mit ihrem jeweiligen Setup hervorragende Fotos – bei Tag und Nacht. Auch HDR-Videoaufnahmen mit besonders dynamischen Kontrasten sind bei beiden Handys möglich.

Das iPhone 12 Pro hat jedoch mehr Features. Der LiDAR Scanner der Pro-Variante sorgt bei Porträtaufnahmen im Nachtmodus für bessere Ergebnisse. Hinzu kommt der schnellere Autofokus bei wenig Licht. Mit dem zusätzlichen 12-MP-Teleobjektiv des iPhone 12 Pro kannst du zudem zweifach optisch zoomen, ohne dabei an Bildqualität einzubüßen. Der 12-MP-Weitwinkel- sowie der 12-MP-Ultraweitwinkelsensor sind jedoch gleich gut.

Doch auch das iPhone 13 hält Kameravorteile bereit: Beim Weitwinkel-Objektiv des Smartphones setzt Apple auf eine Sensor-Shift-Stabilisierung. Das Feature schützt deine Videoaufnahmen und Fotos besser vor Verwackeln als die herkömmliche optische Bild­stabilisierung des iPhone 12 Pro – die jedoch ebenfalls ausgezeichnete Aufnahmen liefert. Eine weitere Besonderheit des iPhone 13 ist der Kinomodus, der sowohl bei der Hauptkamera als auch der Frontkamera verfügbar ist. Damit gelingen dir besondere Tiefenschärfe-Effekte, die deinen Videos ein professionell wirkendes Kino-Feeling verleiht. Das Feature gibt es übrigens bei allen Modellen des iPhone 13 – inklusive des Apple iPhone 13 mini (hier mit Vertrag).

Akku: iPhone 12 Pro vs. iPhone 13 – Große Fortschritte? 

Apple hat die Ausdauer der iPhones in den letzten Jahren verbessert. Auch beim Sprung von der 12er auf die 13er Generation gelingt Apple ein spürbarer Akku-Fortschritt. So kommt das Pro-Modell auf eine Video-Wiedergabezeit von bis zu 17 Stunden. Beim iPhone 13 sind es bis zu 19 Stunden. Wenn du Videostreaming nutzt, hält das iPhone 12 Pro bis zu 11 Stunden durch – in der Disziplin liegt das iPhone 13 (bis zu 15 Stunden) sogar noch weiter vorne.

Bei der Ladegeschwindigkeit gleichen sich die zwei Smartphones hingegen. Beide iPhone-Modelle laden via Fast Charging in rund 30 Minuten auf bis zu 50 Prozent auf, sofern du das separat erhältliche 20 Watt iPhone Ladegerät verwendest. Kabelloses Laden per MagSafe oder anderer Qi-Ladestation ermöglichen beide Geräte.


 

Fazit: iPhone 12 Pro vs. iPhone 13 – wer gewinnt?

Welches iPhone (hier mit Vertrag) lohnt sich eher? Wie so oft kommt es auf deine Bedürfnisse an. Das iPhone 12 Pro und das iPhone 13 sehen sich äußerlich sehr ähnlich und sind mit dem gleichen Display ausgestattet. Das iPhone 13 hat einen neueren Prozessor, der etwas mehr Leistung und Energieeffizienz bietet. Bei leistungshungrigen Tasks wie 4K-Bildbearbeitung oder 3D-Gaming ist das iPhone 13 also im Vorteil. Im Alltag spürst du den Performance-Unterschied aber kaum. In Sachen Kamera-Ausstattung ist das iPhone 12 Pro mit der Triple-Kamera besser bestückt. Bei der Akkulaufzeit punktet jedoch das iPhone 13.

Wenn du mit deinem Smartphone gerne Fotos knipst, empfehlen wir dir das iPhone 12 Pro. Entscheide dich am besten für das Apple iPhone 12 Pro mit Vertrag – so profitierst du von viel Datenvolumen. Bei Videoaufnahmen kommt es darauf an, wie wichtig dir der Kinomodus des iPhone 13 ist.

Sind dir hingegen mehr Ausdauer und Leistung wichtiger, weil du zum Beispiel lieber auf dem Handy zockst, wählst du am besten das iPhone 13. Wenn du dich ausschließlich für aktuelle Apple-Smartphones interessierst, empfehlen wir dir unseren Artikel iPhone 13 vs. iPhone 13 Pro: Neue iPhones im Vergleich – hier zeigen wir dir die Unterschiede hinsichtlich Display, Kamera und mehr.

Unsere iPhone Ratgeber helfen dir bei vielen Fragen rund um die beliebten Apple Handys. Hier findest du weitere Vergleiche und hilfreiche Tipps.

Passende Ratgeber:
 

Apple iPhone Vergleich
Apple iPhone Vergleich: Aktuelle Modelle im Überblick

Du suchst das passende iPhone für dich? Wir zeigen dir die aktuellen Modelle in unserem umfassenden Apple iPhone Vergleich.

Unterschied iPhone 12 und 12 Pro
Unterschiede zwischen iPhone 12 und 12 Pro: Wir klären auf

Wir verraten dir, was das iPhone 12 und 12 Pro unterscheidet.

Live TV online schauen: Anbieter im Überblick
Live TV online schauen: Anbieter im Überblick

Mit O2 TV oder Zattoo kannst du klassisches Fernsehen auf dem Smartphone, Tablet oder TV-Gerät genießen. Wir zeigen dir, welche Anbieter Live TV online bereitstellen.

Das könnte dich auch interessieren

Trusted Shops zertifiziert

Sicher einkaufen mit Geld-Zurück-Garantie

Zahlungsart

Einfach und sicher per Bankeinzug bezahlen 

Feedback zur Website
Schreibe uns gerne deine Ideen und Kritik