FotoOto: Diese App für Menschen mit Sehbehinderung macht Bilder hörbar

FotoOto

Die sozialen Netzwerke platzen förmlich vor Foto- und Videomaterial. Menschen mit einer Sehbehinderung haben davon aber leider nur bedingt einen Nutzen. Das soll sich mit einer Gratis-App nun ändern: FotoOto macht die Bilder hörbar. Wir verraten euch die Details.

Wir gehen in unserem digitalen Alltag immer vom visuellen Betrachten von Webinhalten, Bildern, Videos und Webseiten aus. Aber wie ist dieser Alltag für blinde Menschen oder auch Menschen mit einer leichteren Sehbehinderung zu bewältigen? An vielen visuellen Informationen unserer gewohnten Kommunikation, etwa über soziale Netzwerke, nehmen sie nur bedingt durch Vorlese-Apps oder durch Unterstützung Dritter teil. Allein in Deutschland wird der Anteil von Menschen mit einer Sehbehinderung auf weit über eine Million geschätzt, verlässlichere Zahlen gibt es laut Interessenverbänden aber bislang nicht.

Der Herausforderung der besseren Vereinbarkeit von Sehbehinderung und sozialer Medien hat sich nun ein Hamburger Kreativpool angenommen und eine spezielle iOS-App entwickelt, die visuelle Medien hörbar macht und ihnen den richtigen Klang verpasst: FotoOto.

FotoOto liest vor und untermalt mit Musik

FotoOto funktioniert wie folgt: Die Software liest euch über einen Bilderkennungsalgorithmus vor, was auf dem Foto zu sehen ist. Zusätzlich könnt ihr per Spracheingabe eine eigene Notiz hinzufügen, damit ihr immer wisst, welches Bild ihr gerade auf dem Smartphone geöffnet habt. Dazu kann FotoOto Bilder auch mit Musik untermalen, die auf die Farbgebung des Bildes abgestimmt ist. Laut den Entwicklern von Publicis Pixelpark werden hier bis zu 256 Farben analysiert und einzelnen Tönen zugeordnet. Landschaftsaufnahmen zum Beispiel sollen mit sehr ruhigen Melodien versehen werden, während ein Bild des Großstadttrubels eher hektische Töne hervorbringt. Das Youtube-Video zu FotoOto gibt visuell und akustisch weiteren Aufschluss:

Die Bilder, die in FotoOto gespeichert sind, könnt ihr des Weiteren in den sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram oder Twitter teilen. FotoOto ist selbstredend komplett kostenlos, aktuell aber nur für iOS-Geräte im App Store erhältlich. Dies sollte sich aber mit Sicherheit bald ändern. Seit dem Release im April 2017 verzeichnet das Unternehmen etwa 600 Downloads. Hier kann man nur laut "Spread the word!" rufen, damit sich der Bekanntheitsgrad von FotoOto weiter steigert. Eine App für den Smartphone-Alltag mit gesellschaftlichen Nutzen – besser geht's nicht!

Aufmacherbild: (© 2017 )

Mehr zu diesen Themen
Apps Fotografie Social Media Social Networks iOS iPhone
Jetzt folgen: