iOS 11 frisst euren iPhone-Akku? So verbessert ihr die Laufzeit

iOS 11 dark mode

Euer iPhone hält nach dem Update auf iOS 11 nicht mehr so lange durch wie zuvor? Diese Tipps könnten helfen, euer Smartphone wieder in Topform zu bringen.

Seit einigen Tagen steht das Update auf iOS 11 zum Download bereit – und damit auch spannende Augmented-Reality-Apps sowie zahlreiche weitere Features. Sehr unregelmäßig kann es jedoch durch das Update zu einer schmaleren Akku-Performance kommen. Falls auch ihr damit zu kämpfen habt, erfahrt ihr hier, wie ihr wieder das Maximum an Durchhaltevermögen aus eurem Smartphone holt. Ein wichtiger Tipp vorab: Damit ihr immer genau wisst, wie viel Strom überhaupt in eurem iPhone schlummert, solltet ihr euch nicht auf den Akkubalken verlassen. Der zeigt die Restkapazität nur sehr ungenau an. Aktiviert besser die "Batterieladung in %" in den Einstellungen unter "Batterie".

So findet ihr die hungrigen Apps

Wo ihr gerade schon in den Batterie-Einstellungen seid: Direkt unter der Option für die Prozentanzeige seht ihr, welche Apps eure größten Stromfresser sind. Sicherlich werdet ihr feststellen, dass einige Anwendungen wie Spiele generell mehr Strombedarf haben als etwa ein Messenger. Das ist also nicht direkt ein Grund, um eine App als Stromfresser zu identifizieren. Daher solltet ihr nicht nur darauf achten, wie hoch der Stromverbrauch der aktiven App ist, sondern auch auf den zweiten angegebenen Wert: iOS 11 zeigt euch nämlich ebenso an, wie viel die jeweilige App im Hintergrund verbraucht, also wenn sie nicht aktiv auf dem Display angezeigt wird.

Um die Hintergrundaktivität einzuschränken, müsst ihr einfach in die Einstellungen navigieren. Dort findet ihr einen Menüpunkt mit der gleichen Bezeichnung: Wenn ihr diesen antippt, könnt ihr von stromhungrigen Apps die Hintergrundaktualisierung mit einem Tipp deaktivieren und auf diese Weise Strom sparen.

Tipps für mehr Akkulaufzeit

Abgesehen von den Apps gibt es noch andere Möglichkeiten, um bei den neuen iPhones Strom zu sparen. Ihr solltet vor allen Dingen Features deaktivieren, die ihr nicht permanent nutzt. Darunter zählen beispielsweise Module wie GPS, WLAN oder das Bluetooth-Modul. Durch die Deaktivierung spart ihr einiges an Strom, und durch das neu gestaltete Steuerungszentrum reichen wenige Klicks, um diese Features einfach wieder zu aktivieren, wenn ihr sie benötigt.

Falls es jedoch wirklich einmal eng wird mit der verbleibenden Akku-Laufzeit, solltet ihr auf den sogenannten Stromsparmodus umschalten. Dieser deaktiviert einige Funktionen, die ihr teilweise nur schwer per Hand deaktivieren könnt. Die Möglichkeit dazu findet ihr im Kontrollzentrum oder alternativ unter Einstellungen und dann im Unterpunkt Batterie.

App Icons iPhone 7
Apps wie "Facebook" gehören typischerweise zu den energiehungrigen Anwendungen. (© 2017 )

Mobile Daten ausschalten

Um im Notfall den Akku zu schonen, greifen viele auf den Flugzeugmodus zurück. Dieser kappt Mobilfunk, WLAN und Bluetooth und sorgt so für einen deutlich reduzierten Stromverbrauch. Allerdings unterbindet der Flugzeugmodus auch Anrufe und SMS. Besser: Deaktiviert erst Bluetooth und WLAN über das Kontrollzentrum und wechselt anschließend in die Einstellungen, um in der Kategorie "Mobiles Netz" die "Mobilen Daten" zu deaktivieren. So könnt ihr weiter telefonieren, Nachrichten schreiben oder Fotos schießen.

Was bringt der Stromsparmodus?

Der Stromsparmodus deaktiviert zwar nicht die mobilen Daten, schränkt aber die Nutzung ein und verlängert so die Akkulaufzeit. Das Abrufen von E-Mails, App-Updates und die Hintergrundaktualisierung sind temporär inaktiv und auch die Sprachsteuerung über "Hey Siri" steht erst wieder beim Kontakt mit der Steckdose zur Verfügung. Mit einem kleinen Trick könnt ihr den Stromsparmodus sogar dauerhaft einschalten. Wie das funktioniert, erklären wir euch hier.

Siri
Im Stromsparmodus wird Apples künstliche Intelligenz Siri ruhiggestellt. (© 2017 )

iOS 11: Alle Features des neuen Updates

Wie jedes Betriebssystem bringt auch iOS 11 etliche Neuerungen mit sich, die noch etwas mehr aus eurem iPhone oder iPad zaubern. Die neue Steuerzentrale ist deutlich schlanker und vereinbart alle Funktione in nur einem Menü untergebracht. Alles zu den besten neuen Features von iOS 11 erfahrt ihr hier.

Aufmacherbild: (© 2017 )

Mehr zu diesen Themen
Smartphone Smartphones iOS
Jetzt folgen: