Lego nimmt faltbare Smartphone auf die Schippe

galaxy_fold_4

Mit dem Samsung Galaxy Fold und dem Huawei Mate X kommen gleich zwei Smartphones mit faltbarem Display heraus. Der Trend könnte bestimmen, wie Handys in den kommenden Jahren aussehen. In Anlehnung an Samsung hat auch Lego ein "Fold" herausgebracht.

Der größte Spielzeughersteller der Welt, Lego, nimmt den größten Smartphone-Hersteller der Welt, Samsung, auf die Schippe: Die Koreaner setzen ihr Galaxy Fold in einem Tweet als edles Designobjekt mit großem Bildschirm in Szene. Das können die Dänen allerdings auch: "Lego Fold" nennt der Konzern seine Kreation und preist dann auch gleich deren Vorteile gegenüber der Smartphone-Konkurrenz an:

Das Lego Fold ist ein Bausatz, der als Pop-Up-Buch schon im Handel erhältlich ist und weniger als fünf Prozent dessen kostet, was für ein Huawei Mate X oder ein Samsung Galaxy Fold verlangt wird. Dabei ist der Bausatz auch noch größer, hat er im ausgeklappten Zustand doch eine Bilddiagonale von 11 Zoll, im Gegensatz zu den 7,3 Zoll beim Galaxy Fold.

Akkulaufzeit: Für immer

Außerdem muss das Lego-Set nie aufgeladen werden. Als Prozessor hält dabei die mächtigste Hardware her: Die Fantasie des menschlichen Gehirns. Lego betont, dass dieses Produkt endloses kreatives Spiel ermöglicht – vermutlich auch dann noch, wenn es in seine Einzelteile zerlegt und zum Beispiel als Auto oder Flugzeug wieder zusammengesetzt wurde.

Der Seitenhieb des dänischen Spielzeugherstellers nimmt Samsung auf freundliche Art auf die Schippe. Der Tech-Konzern hatte seine Innovation nämlich in genau dieser Art ebenfalls auf Twitter vorgestellt, wie ihr in diesem Tweet sehen könnt.

Aufmacherbild: (© 2019 galaxy)

Mehr zu diesen Themen
Entertainment – Fitness – Gaming | Trends Digital Lifestyle Artikel | Trends