Samsung Galaxy S7: So leert ihr den Browser-Verlauf

Samsung Galaxy S7

Nicht alle Inhalte, die wir über ein Smartphone wie das Samsung Galaxy S7 im Internet aufrufen, sind unbedingt für fremde Augen bestimmt. Aus diesem Grund erklären wir euch, wie ihr den Browser-Verlauf auf dem Mobilgerät löschen könnt.

Grundsätzlich ist euer Samsung Galaxy S7 mit den entsprechenden Einstellungen gut vor dem Zugriff durch Dritte geschützt. Selbst wenn ihr das Smartphone einmal unbeaufsichtigt auf eurem Schreibtisch im Büro oder vielleicht auch in den eigenen vier Wänden liegen lasst, ist es für Unbefugte schwer, auf eure Daten zuzugreifen und eure Privatsphäre zu verletzen – sofern ihr das Gerät gesperrt habt. Dann nämlich ist die Eingabe einer PIN oder eines Passworts, das Wischen eines Codes oder aber das Nachweisen eines Fingerabdrucks notwendig, um Zugang zum Datenschatz zu erhalten.

Zuweilen kann es aber natürlich auch vorkommen, dass euch ein Kollege, ein Familienmitglied, ein Freund oder vielleicht auch euer Partner nach eurem Mobilgerät fragt, um beispielsweise etwas im Internet nachzuschlagen. Ärgerlich ist es dann allerdings, wenn das Surfen auf eurem Smartphone der anderen Person empfindliche Informationen preisgibt – wie zum Beispiel ein potenzielles Geburtstagsgeschenk, über das ihr euch schon so lange Gedanken gemacht habt.

Für solche und ähnliche Situationen ist es durchaus sinnvoll zu wissen, wie sich der Browser-Verlauf auf eurem Smartphone löschen lässt. Besteht in diesem Kontext noch eine Wissenslücke auf eurer Seite, könnt ihr im Folgenden Schritt für Schritt nachlesen, wie sich der verräterische Verlauf eures Browsers löschen lässt.

Den Verlauf in Samsungs Standard-Browser leeren

Habt ihr eine leere Seite in dem Standard-Browser eures Samsung-Geräts geöffnet, tippt ihr in der rechten oberen Ecke auf die Schaltfläche "Mehr". In dem entsprechenden Dropdown-Menü wählt ihr dann den Punkt "Einstellungen".

In dem sich darauf öffnenden Menü findet ihr einen Tab namens "Datenschutz". Über diesen könnt ihr zum Beispiel auch festlegen, ob eure bisherigen Suchen oder die besuchten Webseiten als Vorschläge in der Adresszeile aufgeführt werden sollen, wenn ihr einen Text eingebt. Darum soll es an dieser Stelle allerdings nicht gehen. Stattdessen richtet ihr euer Augenmerk auf die Option "Persönliche Daten löschen".

Habt ihr diesen Punkt gewählt, folgt im nächsten Schritt eine Übersicht mit verschiedenen Check-Boxen. Hier könnt ihr wählen, welche Art von privaten Daten ihr beseitigen wollt. Neben der Browser-History könnt ihr zum Beispiel auch auswählen, dass der Cache und die Cookies eures Browsers gelöscht werden. Außerdem zur Auswahl steht das Entfernen von gespeicherten Passwörtern und euren Daten, die automatisch in Dokumente eingefügt werden. Habt ihr die entsprechenden Punkte an- beziehungsweise abgewählt, tippt ihr anschließend auf "Löschen" und habt euren Browser dementsprechend zurückgesetzt.

Den Browser-Verlauf in Chrome löschen

Ein ähnliches Vorgehen verfolgt ihr, wenn ihr den Chrome-Browser auf eurem Samsung Galaxy S7 nutzt. Dabei tippt ihr zunächst die drei übereinanderstehenden Punkte in der rechten oberen Ecke eures Browsers an und wählt den Punkt "Einstellungen". Anschließend scrollt ihr bis zum Punkt "Datenschutz" und tippt diesen an. Im darauf erscheinenden Menü findet ihr die Option "Browserdaten löschen, über die ihr ebenfalls die Daten eurer Wahl entfernen könnt.

Aufmacherbild: (© 2016 )

Mehr zu diesen Themen
Entertainment – Fitness – Gaming | Trends Digital Lifestyle Artikel | Trends