Ein Wal rettet ein Smartphone – und wird zum Internet-Star

GoPro 360 Grad

Einer Frau ist auf einer Bootstour ihr Smartphone ins Meer gefallen. Normalerweise wäre das keiner Nachricht würdig – wäre nicht ein heldenhafter Belugawal aufgetaucht, um es ihr zurückzubringen. Der Meeressäuger wurde dabei sogar dank Handykameras zum Internet-Star.

Während es zwischen Mensch und Meeressäuger gerne einmal zu Konflikten kommt, etwa, wenn eine Robbe einen Paddler mit einem Tintenfisch schlägt oder sich ein Schwertwal auf einen Kanuten stürzt, war diese Begegnung sehr positiv: Als der Norwegerin Ina Opdahl ihr Smartphone ins Wasser fiel, glaubte sie es bereits für immer verloren. Dann jedoch kam ein weißer Belugawal aus der Tiefe empor geschwommen – mit dem wertvollen Gerät im Maul.

Der Wal übergab der Besitzerin ihr Smartphone und verschwand dann nach kurzen Streicheleinheiten wieder in den blauen Tiefen. Ob der Dank der Menschen an der Oberfläche der Grund für die Aktion des Belugas waren, ist nicht klar. Einige Nutzer gehen sogar davon aus, dass sich das Video als Fake herausstellen könnte oder der Wal speziell trainiert war.

Unklar ist bei der ganzen Sache, um was für ein Smartphone es sich in dem Video handelt und ob dieses wasserdicht war. Entsprechend wissen wir nicht, ob das Gerät den Tauchgang überlebt hat, oder der Wal nur geholfen hat, die Meeresverschmutzung niedrig zu halten. Es gibt durchaus Fälle, in denen ein Smartphone sogar Wochen im Meer überlebt hat. Selbst wenn es nicht über eine IP5/6-zertifizierte Dichtung verfügt: Hat das Smartphone eine Speichererweiterung per MicroSD-Karte, dann kann die Besitzerin vielleicht immerhin ihre Daten retten, sollte das Gerät vom Wasser zerstört worden sein.

Aufmacherbild: (© 2016 GoPro)

Mehr zu diesen Themen
Entertainment – Fitness – Gaming | Trends Entertainment Artikel | Trends