Warum O2
Warenkorb
Service
Mein O2
Direkt zu den idealen Business-Angeboten
Warum ist das wichtig?
Je nach Anzahl der Verträge bieten wir individuell optimierte Konditionen. So sind z. B. unsere Angebote für Selbständige perfekt auf wenige Nutzer abgestimmt – während die O2 Business Angebote exklusive Vorteile für viele Mitarbeiter bieten.
iPad-Akku tauschen
  1. Ratgeber
  2. Hacks & Tipps

iPad-Akku tauschen: Deine Optionen im Überblick 

26.07.2023

Das Wichtigste auf einen Blick
 


Tipp: iPad induktiv laden – der verlinkte Ratgeber zeigt dir Möglichkeiten.

Wann du einen neuen iPad-Akku brauchst 

Es gibt einige Anzeichen, dass der iPad-Akku nicht mehr richtig funktioniert. Dazu gehören:  

  • Dein iPad funktioniert nur noch mit angeschlossenem Ladekabel zuverlässig.  

  • Der Akku entlädt sich ungewöhnlich schnell.  

  • Das Gerät ist selbst im Ruhezustand heiß.  

  • Dein iPad hat einen Sturz hinter sich und lässt sich seitdem nicht mehr laden.  

  • Du siehst, wie sich das Gerät aufbläht.  

Gerade beim letzten Punkt gilt es, schnell zu handeln und die iPad-Batterie wechseln zu lassen. Alle anderen Punkte sind zwar ärgerlich, lassen sich aber vielleicht ohne eine Reparatur beheben. Bevor du den iPad-Akkutausch vornehmen lässt, berücksichtigst du am besten unsere Tipps zum iPad-Akku. Damit lässt sich ein Akkutausch unter Umständen vermeiden. 

iPad Pro
iPad Pro. Leistunglaublich.
Inkl. Tarif mit 100 GB Datenvolumen
Apple iPad Air 2024
iPad Air. Mehr Air.

Inkl. Tarif mit 100 GB Datenvolumen

nur 1,00 € einmalig 
Apple iPad 10. Gen.
iPad (10. Gen.) WiFi inkl. Grow-Vorteil

Hole dir 25 GB + jedes Jahr automatisch 5 GB mtl. mehr. 

nur 29,99 € monatlich
Apple iPad
iPad (9. Gen.) WiFi inkl. Grow-Vorteil

Hole dir 25 GB + jedes Jahr automatisch 5 GB mtl. mehr. 

nur 31,99 € monatlich
Apple iPad Air
iPad Air (5. Gen.) WiFi inkl. Grow-Vorteil

Hole dir 25 GB + jedes Jahr automatisch 5 GB mtl. mehr. 

nur 39,99 € monatlich

iPad-Akku selbst tauschen: Geht das? 

Prinzipiell kannst du selbst den iPad-Akku tauschen – wir raten aber entschieden davon ab, da es ein großes Problem dabei gibt: Durch den eigenhändigen iPad-Akkuaustausch erlischt die Garantie deines iPads. Für sämtliche Schäden, die bei der Reparatur entstehen, musst du selbst aufkommen.  

Zudem kann es nach dem Akkuwechsel zu noch größeren Problemen beim iPad kommen. Machst du auch nur einen kleinen Fehler, kann das iPad beschädigt oder komplett zerstört werden. Nimmt der Akku beim Tausch schaden, bläht er sich auf, fängt Feuer oder explodiert sogar – ein großes Risiko also.  

Dementsprechend solltest du davon absehen, deinen iPad-Akku selbst auszutauschen. Es gibt einen offiziellen und sicheren Weg, den wir dir in den folgenden Abschnitten beschreiben.  

Deine Optionen beim Akkutausch 

Um professionell den iPad-Akku tauschen zu lassen, stehen dir zwei Optionen zur Auswahl. Welche das sind und welche Kosten auf dich zukommen, erklären wir dir. So schätzt du vorab ein, ob dein iPad einen „Totalschaden“ hat oder sich die Reparatur doch noch lohnt. Hast du Apples Garantieverlängerung AppleCare+ für dein iPad? Dann beantrage bei Apple eine Reparatur. Der Dienst ist für eine solche Situation gedacht. 

Kosten abschätzen 

Um zu sehen, wie teuer der Wechsel der iPad-Batterie für dich wird, hat Apple ein eigenes Tool bereitgestellt. Gehe dafür auf die Website von Apple (hier) und folge diesen Schritten:  

  1. Scrolle nach unten zu „Kostenvoranschlag einholen“.  
  2. Wähle „Batterie“ bei „Art der Dienstleistung“.  
  3. Wähle in der zweiten Zeile deinen iPad-Typ aus.  
  4. Wähle in der dritten Zeile das genaue iPad-Modell aus.  
  5. Tippe auf „Kostenvoranschlag erhalten“.  

Danach zeigt dir Apple an, wie viel der iPad-Akkutausch etwa kosten wird. Beachte dabei, dass es nur ein Kostenvoranschlag ist. Sollten im Laufe der Reparatur Komplikationen oder weitere Probleme auftreten, kann die endgültige Rechnung höher ausfallen. In der Regel liegt der Preis für einen iPad-Akkuwechsel zwischen 100 und 250 Euro – je nach Modell (Stand Juli 2023).  

Ob sich die Reparatur lohnt, musst du selbst entscheiden. Gerade bei älteren iPad-Modellen kommt es vor, dass die Reparaturkosten den eigentlichen Wert des Geräts übersteigen. Oder sie werden von Apple nicht mehr repariert.  

In solchen Fällen kann ein neues Tablet (hier mit Vertrag) die bessere Wahl sein. Damit bekommst du nicht nur ein brandneues Gerät mit starker Technik, sondern auch wichtige Sicherheitsupdates für die nächsten Jahre.   

iPad einschicken 

Bei dieser Option schickst du dein iPad direkt an Apple, um in einer von Apples Reparaturwerkstätten den iPad-Akku tauschen zu lassen. Beachte allerdings, dass die folgende Anleitung bei manchen Modellen nur zum Punkt „Zur Reparatur vorbeibringen“ führt. Bei einigen Modellen bietet Apple den Einsendeservice nicht an.  

  1. Gehe auf diese Seite (hier) und tippe auf „Service erhalten“.  

  2. Wähle „Reparatur und physischer Schaden“.  

  3. Wähle „Batterieservice“.  

  4. Tippe auf „Weiter“.  

  5. Melde dich mit deiner Apple-ID an.  

  6. Folge den Anweisungen.   

In den folgenden Tagen schickt dir Apple eine Versandbox für dein iPad zu. Verpacke das Gerät sicher und schicke es zu den Reparaturprofis. Beachte, dass die Wartezeiten hier deutlich länger sind als bei der Reparatur vor Ort. Die Versandwege machen es schwierig, eine ungefähre Dauer vorauszusagen. Läuft alles reibungslos, hältst du dein iPad nach etwa einer Woche wieder in den Händen.  

iPad vor Ort reparieren lassen 

Du bringst dein iPad zu einem zertifizierten Apple-Reparaturdienstleister. Folge dazu dieser Anleitung:  

  1. Gehe auf diese Seite (hier)  und wähle „Service erhalten“.  

  2. Tippe auf „Reparatur und physischer Schaden“. 

  3. Wähle „Batterieservice“.  

  4. Tippe auf „Weiter“.  

  5. Tippe unter „Lösungen“ auf „Zur Reparatur vorbeibringen“.  

  6. Melde dich mit deiner Apple-ID an.  

  7. Wähle einen Reparaturdienstleister aus und folge den restlichen Anweisungen.  

Diese Variante ist – aufgrund des fehlenden Versandweges – deutlich schneller als das Einschicken des iPads. Je nachdem, wie viele Aufträge der Service-Partner gerade hat, musst du dich ein paar Tage gedulden. 

Support kontaktieren 

Kommt keine der Optionen für dich infrage, kontaktierst du den Apple-Support. Das Personal kümmert sich um dein Problem und bietet dir weitere Hilfe an. In den meisten Fällen sollten dadurch alle Hindernisse aus dem Weg geräumt werden. 

Weitere Tipps zum iPad-Akku 

Es gibt mehrere Tipps und Tricks, mit denen du deinen iPad-Akku überprüfst, bevor du die Reparatur beantragst. 

iPad-Akku testen 

Willst du feststellen, ob der Energiespeicher des Geräts zu sehr gealtert ist, nutzt du dazu den iPad-Akku Test. Mit einer Zusatzsoftware findest du so heraus, wie viel Kapazität des Energiespeichers noch zur Verfügung steht und wie häufig du dein iPad bereits geladen hast. Über diese Werte erkennst du schnell, ob der Akku noch einige Jahre arbeitet oder mit einem baldigen Ende zu rechnen ist. 

iPad lädt nicht mehr 

Hast du dein iPad an ein Ladekabel angeschlossen, aber nichts passiert? Auch das ist ein Anzeichen dafür, dass der iPad-Akku seine besten Jahre hinter sich hat. Allerdings gibt es noch ein paar Optionen, wenn das iPad nicht mehr lädt. Folge den Tipps des verlinkten Ratgebers, bevor du dein iPad zur Reparatur schickst.  

Backup vor Akkutausch erstellen 

Vor einer Reparatur oder dem Zurücksetzen deines iPads auf die Werkseinstellungen solltest du unbedingt deine Daten sichern. Nur so stellst du sie verlustfrei wieder her, wenn du ein neues Gerät brauchst. Wie du ein Backup auf deinem iPad erstellst, zeigt dir unser ausführlicher Ratgeber. Trotz Apples geschlossenem System stehen dir mehrere Dienste zur Wahl, um deine Daten zu speichern.   

Fazit: iPad-Akku tauschen 

Deinen iPad-Akku solltest du nicht selbst tauschen. Dabei kann zu viel schiefgehen und du verlierst die Garantie. Im schlimmsten Fall hast du also ein kaputtes iPad, das Apple nicht mehr ersetzt. Stattdessen solltest du dich direkt an den Hersteller wenden, um die iPad-Batterie wechseln zu lassen. Apple bietet entweder die Reparatur per Versand oder vor Ort an. Wähle einfach die Option, die am besten zu deiner aktuellen Situation passt oder kontaktiere den Kunden-Support, um eine individuelle Lösung zu finden.  

Bevor du deinen iPad-Akku reparieren lässt, gibt es eine Reihe von Tipps und Kniffen, die du ausprobieren solltest. So machst du dein Tablet eventuell doch noch einmal fit. Mittelfristig solltest du den iPad-Energiespeicher aber weiter im Blick behalten. Zeigt er Alterserscheinungen oder sogar offensichtliche Schäden, solltest du einen iPad-Akkutausch schnellstens beantragen.   

Häufig gestellte Fragen 

Wie lange hält ein iPad-Akku in Jahren? 

Bei normaler Nutzung sollte der Akku mindestens 5 Jahre lang problemlos funktionieren. Mit vergleichsweise wenigen Ladezyklen sind sogar einige Jahre mehr möglich, bevor es zu Akku-Auffälligkeiten kommt.  

Was braucht mehr Strom: Tablet oder Laptop? 

In der Regel benötigen Laptops mehr Energie. Das liegt vor allem an der stärkeren Hardware, die den Akku mehr belastet. Dementsprechend liegt die Laufzeit von Laptops häufig unter der von Tablets.  

Bei welchem Batteriestand sollte der Akku gewechselt werden? 

Die Faustregel lautet: Solange der Akku mindestens 80 Prozent der Originalkapazität bietet, ist alles im grünen Bereich. Bei noch weiter sinkender Kapazität ist jedoch auf absehbare Zeit ein Akkuwechsel ratsam. 

Passende Ratgeber:

Alle iPad-Modelle: Jede Generation im Überblick
Alle iPad-Modelle: Jede Generation im Überblick

Viel hat sich getan, seit Apple das erste iPad präsentierte. Erfahre mehr über jede Generation des Apple-Tablets und die spannenden Fortschritte.

Welches iPad kaufen? Apples Tablets im Vergleich
Welches iPad kaufen? Apples Tablets im Vergleich

Apple hat bereits eine Vielzahl an leistungsstarken iPads im Sortiment, jetzt stellt der Hersteller wieder neue Geräte vor. Welche neuen Apple-iPads du nicht verpassen darfst.

iPad für die Schule: Die besten Modelle im Überblick
iPad für die Schule: Die besten Modelle im Überblick

Das iPad ist ein idealer Begleiter für die Schule. Wir stellen dir verschiedene Modelle für Schüler:innen vor. Erfahre, was du beachten solltest.




© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG Telefónica
Wie können wir dir helfen?