"Britannia": Neuer Game-of-Thrones-Klon bald auf Amazon

Britannia

Mittelalterliches Setting, epische Schlachten, vielschichtige Charaktere und eine Prise Erotik: Die neue Serie Britannia scheint das Erfolgskonzept von Game of Thrones verinnerlicht zu haben. Dabei basiert die Serie sogar auf historischen Fakten.

Die von Pay-TV-Sender Sky und Amazon Prime Video produzierte Serie Britannia spielt im Jahr 43 nach Christus. Der General Aulus Plautius wurde mit einiger riesigen Streitmacht nach England gesandt, um die Insel dem römischen Weltreich einzuverleiben. In England kämpfen allerdings mit den beiden keltischen Stämmen der Regni und Cantii bereits zwei Parteien um die Vorherrschaft.

Britannia: Das sind die Unterschiede zu "Game of Thrones"

Weiterhin gibt es aber noch die Druiden, die ebenfalls eine gewichtige Rolle in dem Epos spielen. Einige der Parteien sehen die Römer als Feinde, andere wiederum versuchen, die fremden Streitkräfte auf ihre Seite zu ziehen, um so die Oberhand zu bekommen.

Die Serie ist nicht rein fiktiv; viele Fakten sind der tatsächlichen Geschichte Englands entlehnt. So gab es beispielsweise die Stämme der Regni und Cantii wirklich – genau wie Aulus Platius . Andere Sachen wurden allerdings auch ausgelassen, wie etwa die britischen Anführer, die um ihre Freiheit kämpften. Somit ist die Serie für Fans von korrekt abgebildeter Historie nicht unbedingt empfehlenswert, auch wenn der grobe geschichtliche Rahmen korrekt ist. Dies hat jedoch auch einen Nachteil: Durch den historischen Hintergrund, im Gegensatz zu Game ofThrones, ist auch der Ausgang der Serie bereits vorherbestimmt.

Die erste Staffel läuft seit dem 23. Februar auf Sky, jeden Freitag gibt es eine neue Folge. Und wer weiß: Wenn auch die Zuschauer sich für das spannende Epos begeistern können, dürfte es auch eine zweite Staffel geben.

Aufmacherbild: (© 2018 Sky)

Mehr zu diesen Themen
Entertainment Serien Unterhaltung
Jetzt folgen: